aqua
luftfederung

Carado T448 T449 Vor- Nachteile Badlösungen


CMGeyer am 21 Okt 2018 20:29:28

Hallo zusammen,

wir sind Womo-Neulinge und haben auf der Caravan-Messe in Düsseldorf mal zwei Modelle von Carado herausgepickt, die uns gut gefallen, suchen aber nähere Infos zu den unterschiedlichen Badlösungen der beiden Modelle.

1) Modell T 448: wie praktikabel ist dieses All-in-one-Prinzip, also Dusche und Toilette zusammen? Wird das Holz-Paneel innen nass beim Duschen?
Kann beim Duschen Feuchtigkeit nach außen treten? Wie stabil ist diese bewegliche Wand zur Trennung von Waschbecken/WC und Dusche? Lässt sich die Kabine gut trocken wischen?

2) Modell T 449: hier ist die Dusche getrennt von Waschbecken/WC, aus unserer Sicht scheint das "userfreundlicher" zu sein. Doch die Duschwand ist eine flexible Glarsichtwand, wie sicher ist der Schlafbereich vor Feuchtigkeit geschützt? Bleibt das Wasser während des Duschens wirklich in der Kabine oder wird das halbe Schlafzimmer geflutet? Lässt sich die Kabine gut trocken wischen?

Wir freuen uns über eure Erfahrungen dazu; allgemeine Tipps zum Thema Wohnmobilausstattung sind ebenfalls hochwillkommen :-))

Danke euch schon mal vorab!

Cathrin und Markus

FrankMeyring am 21 Okt 2018 21:29:25

Hallo!

Es kommt auf Euer Nutzungsverhalten an!

Geht Ihr in die Sanitäreinrichtungen auf CP/SP? Oder wollt Ihr im Wohnmobil duschen? Dann würde ich zur separaten Lösung tendieren.
Nutzt Ihr die eigene Dusche kaum? Dann wäre eine separate Dusche Platzverschwendung.
Braucht Ihr Platz zum Wäschetrocknen? Sport oder Tauchen? Dann kann eine separate Dusche vorteilhaft sein.
Bei der 2-Raum-Lösung ist das Bad mit dem WC manchmal so eng, daß es für meinen stattlichen Körper nicht zum Türschließen reicht. Dann ist das größere Kombibad die bessere Lösung.

MfG Frank

mk40 am 21 Okt 2018 21:31:56

Hallo

Wir fahren einen T334 . Der hat die gleiche Badeaufteilung wie der T449 .
Der große Vorteil für uns liegt in der " trennbarkeit" des vorderen Bereiches zum Schlaf / Hygiene Bereich .
Einfach die Tür vom WC weit öffnen und ihr habt zwei getrennte Bereiche .
Für uns sehr praktisch.

Mfg. Steffen

Inselblick am 21 Okt 2018 21:39:52

Frank hat schon viel zu den beiden Varianten richtig geschrieben. Eigentlich sollte der 448 mit dem 447 verglichen werden, beide haben die Einzelbetten. Wir hatten ein Jahr den T448 und haben gewechselt. Unter anderem wegen dem Bad als Einraumlösung. Für uns zu klein. Dazu schließt die Tür in Richtung der Betten. Andersrum finden wir es bei der Tür viel besser. Wir wollten eigentlich umsteigen auf den T447, dann ohne Hubbett. Aber zumindest hat unser Neuer die Trennung Toilette und Dusche. Grundsätzlich ist Carado eine gute Wahl.

peter1130 am 21 Okt 2018 21:42:12

Diese Klapplösung hat in meinen Augen nur Alibifunktion. Eine eigene Duschkabine ist deutlich empfehlenswerter wenn man oft im Mobil duscht.

In so einem Kombibad kann ich nicht mal auf der Toilette sitzen bei geschlossener Tür ( 1,90m groß)

Bayerwaidler am 21 Okt 2018 22:37:05

Hallo zusammen, wir fahren einen Sunlight T65, die Einzeldusche entspricht dem T447 von Carado, nur mit Querbett. Was wir am meisten schätzen, ist es, mit der Badezimmertür das Fahrzeug in zwei Bereiche zu unterteilen. Hinten kann frau sich bequem waschen und anziehen, während vorne bereits die Fenster geöffnet werden können und man(n) das Frühstück herrichtet. Da kommt ein weiterer Vorteil der Einzeldusche: Wenn sie nicht gebraucht wird kommt das Einlegebrett rein und man hat wesentlich Stell- und Bewegungsfläche hinten und ist nicht zwischen Bad und Schrank "eingequetscht". Da die Duschwand zu dem Bett hin aus einem Stück besteht ist noch kein Tropfen auf das Bett gekommen. Reinigung der Dusche kein Problem.

Größter Nachteil der Grundrisse mit Einzeldusche ist der größere Platzbedarf, der in der Regel auf Kosten der Sitzecke geht.

xenio am 22 Okt 2018 13:57:24

Hallo,
zusätzlich zu den oben erwähnten Aspekten, die ich genauso sehe, gibt es noch den Gewichtsaspekt. Die Modelle mit separater Dusche sind so ca. 70 kg (je nach Modelljahr) schwerer als die ohne separate Dusche, bei den älteren Carados können sogar rund 120 kg dazwischen liegen. Die genauen Angaben sind im Carado-Prospekt oder auf der Internetseite nachzulesen.

Schöne Grüße
Jens

Conny75 am 23 Okt 2018 19:13:11

Wir haben uns für den T448 entschieden da in dem anderen das Hubbett vor der Tür hängt und ich keine Lust habe limbo zu tanzen wenn ich aus dem WoMo raus möchte. Geduscht wird bei uns immer auf dem CP daher stört mich das „kleine Bad“ nicht

Hesu am 23 Okt 2018 20:33:44

Wir haben den T447 und sind absolut happy mit der Aufteilung.
Gerade das große Raumbad finden wir von Vorteil. Man kann während des Duschens den hinteren Teil durch die Toilettentür vom Vorderen abteilen und hat unglaublich viel Platz sich abzutrocknen, einzucremen und anzuziehen. Auch zum Föhnen reicht der Platz bequem.
Die Dusche ist seeeehr geräumig und lässt sich sehr gut reinigen. Da die Duschtüren mittels Magnet sehr gut schließen tritt kein Wasser in den Schlafbereich. Wenn man die Dusche nicht zum duschen nutzt eignet sie sich perfekt als Garderobe oder ähnliches.
Der einzige Nachteil bei dem Bad ist, dass man eigentlich den Toilettenraum nicht schließen kann, wenn man auf der Toilette sitzt da es dann ziemlich eng da drinnen ist. Tagsüber eher kein Problem-nachts aber etwas blöd. Geht aber, man kennt sich ja . ;D
Was bei uns aber auch ausschlaggebend war, dass der T447 den Säulentisch hat. :top:

So, nun wünsche ich ein viel Glück bei eurer Entscheidung. :ja:

pidy am 24 Okt 2018 15:26:37

Wir haben den T337, der auch diese Umbaudusche hat.
Platz ist darin ausreichend, sowohl zum Duschen, als auch bei Benutzung der Toilette und des Waschbeckens. Es schließt alles ordentlich ab und es klappert nichts. Die Trennwand ist stabil genug.
Einzig dass man den Waschraum verlassen muss, um die Wand umzuklappen (sowohl vor als auch nach dem duschen) sört etwas. Insbesondere nach dem Duschen, da dann immer etwas Wasser in den Flur tropft. Wir haben jetzt einen Teppich davor, so dass es nicht nass auf dem Fussboden ist.

ulibo am 25 Okt 2018 07:55:45

Wir haben ebenfalls die getrennte Version, Sunlight T69l. Die genannten Vorteile kann ich nur bestätigen. Dazu kommt noch die Nutzung der Tür als Raumteiler. So kann einer im Bett lesen und der andere sieht vorne TV. Oder in der kalten Jahreszeit hat man es vorne warm. Bei geschlossener Tür und verschlossenen Düsen in Schlafraum und Bad ist es dagegen dann im bettbereich etwas kühler zum schlafen.

Dieselreiter am 25 Okt 2018 11:14:09

Wie schon erwähnt sollte man 447 und 448 vergleichen, der 449 hat ja ein Queensbett ...

Nach 2 Jahren Nutzung vom Carado Alkoven haben wir uns heuer die Modelle 334 (Querbett), 447 und 448 ganz genau angesehen. Nachdem wir meistens CPs besuchen und doch nicht so häufig im Womo duschen, ist uns die Klappdusche als sehr probate Lösung erschienen. Man hat auf jeden Fall den Vorteil, dass der Zugang zum Waschbecken großzügiger ist. Ein lustiger Einwand meiner Begleitung war: aber wo hängt man da das Handtuch hin? ;-)
Noch einmal der Geiwichtsvorteil: der 448 ist um 70kg leichter!

Trotzdem sind für uns die Modelle 334 und 447 die Gewinner, weil man mit der WC Türe (nicht Badtüre ^^) ein richtiges "Schlafzimmer" mit viel Platz zum Umkleiden bekommt. Derjenige, der schlafen geht, kann die Türe hinter sich zumachen, der andere kann Licht (und TV) anlassen, ohne zu stören.

Die Duschen haben oben eine Klappe für die Abluft, Trockenwischen ist kein Problem. Man duscht auch im Womo nicht exzessiv, dazu ist der Wasservorrat zu klein - von daher gibt es auch wenig Feuchtigkeitsprobleme.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wassertank für den Winter vorbereiten
Knaus Van TI 2012 mit Klappbad - Wie Waschbecken ausbauen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt