aqua
anhaengerkupplung

Entscheidungshilfe zu Fraron Lithium Batterie 1, 2


smarti am 22 Okt 2018 09:01:10

Hallo,
ich möchte bei der Fa. Fraron mein Womo u.a. auf Lithium-Batterien umrüsten lassen (Einbau bei Fraron vor Ort). Da ich jetzt aber zwischen 2 Batterien unschlüssig bin, wäre eine Entscheidungshilfe wünschenswert. Geplant sind insgesamt 200 AH Lithium.
> 2x 100 AH LiFePo4 / a 999,- / Ladezyklen hier nur 2.000 bei 80% Entladetiefe und 1.500 bei 90% Entladetiefe
> 1x 200 AH LiFeYPo4 / 2.999,- / Ladezyklen hier 5.000 bei 70% Entladetiefe und 3.000 bei 80% Entladetiefe
Das Laden unter 0 Grad sollte bei meinem Nutzen kein ausschlaggebendes Thema sein. Platzbedarf für den Einbau der beiden o.g. Batterien ist ausreichend vorhanden.

Welche der o.g. Batterien würdet ihr bevorzugen bzw. einbauen lassen? Danke für Eure Anregungen.

Oliver

cbra am 22 Okt 2018 09:26:46

ich habe mir am WE gerade die 100er eingebaut, als ersatz für die schwächer werdende AGM, und ich bin recht zufrieden, auch wenn man natürlich zum praxisbetrieb noch nichts sagen kann.

in deinem fall würde ich zu 2x 100 tendieren. sind halt 1000,-- billiger, und ob / wann und wie die ladezyklen erreicht sind finde ich (zumindest in meinem fall) als eine etwas fragwürdige diskussion. halten die wirklich so lange, ist man wirklich immer in der lage die teile perfekt zu behandeln etc. bei mir sind bordbatterien eher ein wenig verbrauchsmaterial, ob die 3 oder 5 jahre halten kommt auf und ist für mich auch nicht sooo entscheidend. und vermutlich gibts in 3-5 jahren sowieso schon wieder 2-3 entwicklungsschritte, also setzte ich da nicht auf besondere "langlebigkeit"

lisunenergy am 22 Okt 2018 09:57:08

Wenn man alles nur über den Preis entscheidet, kommen dann Sachen wie die billigen Flexsolarmodule raus !
Lass Dir von Fraron den genauen Unterschied erklären. Ich kenne diesen, möchte aber ihrer Beratung nicht vorgreifen.

Ulf_L am 22 Okt 2018 10:40:11

Hallo

Paßt denn die 200Ah Batterie noch unter den Beifahrersitz ?

Gruß Ulf

Solofahrer am 22 Okt 2018 10:46:22

... ich würde u.a. auch aus Sicherheitsgründen zur LiFeYPo4 Technologie raten, aber auch hier ggf. aus Kostengründen auf 2x100 Ah gehen.

Bodimobil am 22 Okt 2018 11:44:04

Solofahrer hat geschrieben:... ich würde u.a. auch aus Sicherheitsgründen zur LiFeYPo4 Technologie raten, ...


genau - frag Fraron dann gleich wie der Unterschied beim Brandschutz ist. Die Y Variante hat da (neben Ladefähigkeit bei niedrigen Temperaturen und Lebensdauer) meines wissens große Vorteile. --> Link
Wenn du den Mehrpreis verschmerzen kannst würde ich die Y Variante nehmen.

Gruß Andreas

Ulf_L am 22 Okt 2018 11:49:51

Hallo

Da war doch das "Fe" der entscheidende Verbesserungssprung bei der Nichtbrennbarkeit.

Gruß Ulf

Energiemacher am 22 Okt 2018 11:51:15

Bodimobil hat geschrieben:--> Link



Toller Test, direkt über der Wasserrinne. :roll:

Die Chemikalien sind ja auch nicht Wassergefährdend oder so...... RESPEKT! :roll:

smarti am 23 Okt 2018 14:35:50

Hallo,
vielen Dank schon mal an Euch für eure Informationen und Einschätzungen.

ein Frage weiter oben war, ob die 200 AH unter den Beifahrersitz passt. Dass denke ich nicht, bei mir kommt diese in den Doppelboden.

Ich hatte schon bei Fraron angerufen und nach der für mich besten Batterie gefragt bzw. nach den Unterschieden der beiden Varianten. Leider wurde ich danach nicht schlauer, außer das wohl bei der 200 AH die besseren Zellen (Winston) verbaut seien. Da dies nicht mein Spezialgebiet ist, kann ich dies nicht beurteilen.
Es wäre super wenn mir z.B. lisunenergy den Unterschied erklären und ggf. eine Empfehlung geben könnte. Vielen Dank schon mal vorab.

Grüße
Oliver

Bodimobil am 23 Okt 2018 14:42:26

Ich fände es ein Armutszeugnis von Fraron wenn sie dir das nicht verständlich erklären können.
Und jetzt soll Lars das informieren für den Wettbewerber übernehmen?
Dann nehm doch gleich die von Lars (Lisunenergy) und lass sie dir von Peter "WomoTechnikService" einbauen.
Hab ich auch gemacht und bin immer noch super zufrieden.

Gruß Andreas

spechtinator am 23 Okt 2018 19:30:33

2 mal die 100Ah Batterie kostet 2.000,- € und hat bei 80% 2.000 Zyklen
die 200Ah Batterie kostet 3.000,- € und hat bei 80% 3.000 Zyklen

Im direkten Vergleich nur nach Zyklen kosten also beide Systeme gleich (1.000,- € für 1.000,- Zyklen). Keiner weiß jedoch wie sich das später tatsächlich verhält. Also würde ich persönlich 2x100Ah bevorzugen. 1.000,-€ finde ich ne Stange Geld. Wenn man auf das Y verzichten kann, kann man sich das Geld sparen. Ist zumindest meine Meinung.

Ich selbst habe auch seit ein paar Monaten die 100Ah Fraron verbaut und kann bislang nur positives berichten. Am meisten hat mich beeindruckt, daß man auch bei 30% Restkapazität noch den 1.300W Fön anschalten kann ohne das die Batterie zusammenbricht.

Bye Christian

vpower am 23 Okt 2018 20:18:09

Ich habe auch zwei der fraron 100 ah Batterien ne Alternative wäre noch büttner gewesen aber niemals die gelben.
Eigentlich kennt man die nur hier im Forum und von den fraron wieder zurück zu normalen ist ein Klacks.
Außerdem wären die nicht auf dem Markt wenn sie so schlecht wären .
Fraron funktioniert einwandfrei und 100% genau so gut wie büttner oder super b Epsilon
JETZT
Was in fünf Jahren weiß keiner
Der Wechsel ist mit fraron und so viel einfacher
Wenn die gelben so toll sind warum bekomm ich sie denn nicht überall
Die Suchmaschine Tante googel zeigt alle möglichen Lithium Ionen Akkus aber keine gelben
Und solange ich die gelben nicht in einem fertigen Gehäuse so wie die Epsilon oder andere im Zubehör kaufen kann bleibt sie wo sie ist

lisunenergy am 23 Okt 2018 20:20:58

Man muss ganz klar die Werte vergleichen! Eine Industriezelle von Winston mit einem BMS aus Deutschland mit Alubox ist natürlich nicht zum Preis 2 er Chinafertigakkus zu bekommen. Wenn man Platz hat, und dies noch verbaut bekommt, würde ich persönlich den 200Ah kaufen. Klar ist der billige Preis verlockend! Das viele Händler hauptsächlich Winston verkaufen, liegt an der überdurchschnittlichen Haltbarkeit und Quallität.
Die größte Gefahr sehe ich in der Halbleiterelektronik. Da macht es ganz schnell Sinn, einen Akku zu haben, Der reparabel ist.

lisunenergy am 23 Okt 2018 20:27:46


Wenn die gelben so toll sind warum bekomm ich sie denn nicht überall
Die Suchmaschine Tante googel zeigt alle möglichen Lithium Ionen Akkus aber keine gelben




Das ist ganz einfach! Die gelben sind von außen Türkis grau, blau , schwarz . Es sind Industriezellen die so teuer sind, das diese im Massenschrott viel zu kostenintensiv sind . Der Fraronakku hat die Winston verbaut. Und siehe da kostet der Akku Geld.

biauwe am 23 Okt 2018 22:32:47

4 LiFeYPO4 gelbe Zellen kosten 1200 € --> Link
Und der Hightec-Kasten in grau 1799 € ;)

vpower am 29 Okt 2018 08:09:01

Na dann hab ich ja alles richtig gemacht
2mal 100ah fraron+votronic Landetechnik auf Lithium ein gestellt
Kabel wurden auch angepasst ,alles selber gemacht mit Material komplett von fraron
Platz ordentlich genutzt beifahrerkonsole Ford Transit
Wie lange die Akkus halten wird sich zeigen und vielleicht giebts in fünf Jahren bessere fertig Akkus zum 1÷1tausch
Bis dahin kann ich jedem der nur tauschen möchte den fraron 100ah Lithium fertigakku empfehlen
Übrigens wir haben jetzt gerade um die 0°Grad in Ulm und es lädt und entlädt ganz normal

vpower am 16 Dez 2018 09:18:45

Schade das solche Freds immer sehr schnell nach hinten durch gereicht werden,obwohl es bestimmt mehr Nutzer von fertig Akkus giebt.
ganz egal ob fraron,epsylon oder greenakku ist es leider oft so das der eindruck vermittelt wird das es sich hierbei um qualitativ minder wertige Akkus handelt.
Braucht man denn wirklich für seine normalen Hobby Anwendungen Industriestandard
ich bin der Meinung nein und meine Einbausituation hätte auch keinen Winston block zugelassen
ich bin trotzdem sehr zufrieden mit meinem Strom und ich denke es gibt noch viel mehr die Positives
zum 1:1 tausch berichten können
Lars(lisunenergy)ist natürlich ein Vorreiter der li Technik aber hat er sich auch schonmal die mühe gemacht sowas zu testen und unvoreingenommen zu berichten
im direkten vergleich mag der Winston wohl immer von Vorteil sein aber es fahren ja auch nicht alle einen
Morello Pallace und den würde hier ja auch niemand mit nem carado vergleichen wollen

spechtinator am 16 Dez 2018 10:46:01

Ja mit der Winston ist es wie mit dem Morelo. Den einen würde ich nicht unter den Carport bekommen, die andere nicht unter den Beifahrersitz.

Ich weiß nicht ob ich mich für Winston entscheiden hätte wenn der Platz gelangt hätte, aber da ich die Wahl nicht hatte, war die Entscheidung zur Fraron für mich ganz einfach. Ich habe zwar derzeit nur eine verbaut, so daß der Platz auch für Winston gereicht hätte, aber bei einer eventuellen Erweiterung hätte ich dann ganz schön alt ausgesehen. Bei den Preisen wirft man die alte Batterie nicht mal eben weg und kauft eine Neue.

Bye Christian

kuestenpaul am 16 Dez 2018 11:03:18

vpower hat geschrieben:Lars(lisunenergy)ist natürlich ein Vorreiter der li Technik aber hat er sich auch schonmal die mühe gemacht sowas zu testen und unvoreingenommen zu berichten
im direkten vergleich mag der Winston wohl immer von Vorteil sein aber es fahren ja auch nicht alle einen
Morello Pallace und den würde hier ja auch niemand mit nem carado vergleichen wollen



Hat denn Lars sich schon mal negativ über andere Lithium Akku geäußert? Ich lese hier sehr oft, dass er auch Usern die andere Lithium Akkus erworben haben, mit Rat zur Seite steht. Das würde ich übrigens von den Händlern erwarten, die diese Akkus verkaufen.

Viele Grüße

Norbert

marmarq am 16 Dez 2018 11:13:42

ät vpower

Mache nen neuen Thread auf, Thema: Wer alles hat einen FixFertig Li Akku eingebaut. Wirst seh'n da kommt einiges!

Wir haben den 100er v GreenAkku mit Bluetooth Überwachung seit kurzem drinn. --> Link
Mit eingebautem Batteriemonitor war für mich ausschlaggebend, sonst wäer's der Fraron geworden! Jetzt die anstehenden kalten Tage werden zeigen, was der Akku ohne 230V Anschluß so bringt!
Unser Akku sitzt so wie der alte auch, in einem ( wenn die Truma läuft) temperiertem Sitzkasten.

Gr mani

towi am 16 Dez 2018 21:36:44

Es wäre sicher super wenn Lars mit seiner reichhaltigen Erfahrung mal einen Li-Fertigakku zur Prüfung heranzieht.
Viell. macht er das sogar wenn ihm jemand einen zu schickt.
Seine Aufgabe ist es allemal nicht nur weil er sein Hobby zum Gewerbe gemacht hat.

Je mehr Nutzer von Fertigakkus aller Art über ihre positiven und negativen Erfahrungen berichten umso eher werden wir wissen ob die was taugen. Ich denke in 3-5 Jahren wissen wir mehr.

Gruß
towi

lisunenergy am 16 Dez 2018 22:32:39

Mir persönlich ist es völlig egal ob sich jemand bei Alibaba oder hier einen Akku kauft ! Hat jemand ein Problem helfe ich, wenn ich eine Lösung weiß. Mir liegt es fern etwas schlecht zu reden oder etwas in den Himmel zu heben. Ich habe schon einige Akkus getestet und auseinander genommen. Wenn jemand einen billigen Akku verkauft, so ist es sein unternehmerisches Risiko. Ich empfehle Dinge von denen ich überzeugt bin. Dabei ist es meiner Meinung nach viel wichtiger, wie die gesamte Energieanlage ausgelegt ist ! Ich würde doppelt so viele Akkus verkaufen, wenn ich den Leuten die 1 zu 1 Geschichte empfehlen würde . Mach ich aber nicht, weil ich nicht dahinter stehe. Warum es so ist ,kann man hier mehr als genug nachlesen.

Alex12 am 19 Dez 2018 08:54:01

Ich würde gerne meine 2 Gel Batterien 80ah gegen lifepo4 tauschen. Da lisunenergy keine Kapazitäten mehr hat würden mich die Erfahrungen mit anderen Anbietern interessieren. Ich kann mir nicht vorstellen dass alle günstigeren Anbieter nur Mist verkaufen. Schließlich liest man schon seit langem dass die Preise für lifepo4 runter gehen werden.

vpower am 19 Dez 2018 09:58:45

1:1 tausch war bei mir nur bezogen auf die Abmessungen ich habe auf jeden fall auch kabel und Ladetechnik angepasst aber da freut sich auch jede gelbatterie drüber wenn der Strom besser fließt

Taunuscamper am 19 Dez 2018 23:24:41

Am interessantesten für mich ist bei dieser ganzen Diskussion, dass die Winston Zellen am Chinesischen Markt nicht mehr kosten als andere LiFeYPo und nur unwesentlich mehr als Zellen ohne Y. Also kann der riesige Preisunterschied in D doch nicht nur durch die bessere Qualität begründet sein?!?

heiinjoy am 20 Dez 2018 15:40:33

Hallo Alex 12,

aus dem selben Grund habe ich mich an Faktor Punkt de gewandt, da ich sehr schnell Ersatz für meine defekte Batterie (ging letztes WE über den Jordan) brauchte. Lieber wäre mir es bei Lars gewesen, der ist aber nicht schnell genug erreichbar (Ferien - wohlverdient und gegönnt).
War mit der Beratung und allen drum und dran sehr zufrieden.

Heiinjoy

Alex12 am 20 Dez 2018 16:56:34

Ich habe es zum Glück nicht so eilig. Bei Lisunenergy habe auch schon angefragt, als Antwort kam: wir haben keine Kapazitäten. Heisst für mich, die Auftragsbücher sind voll. Peter habe ich auch schon paar Mal über WhatsApp angeschrieben, keine Reaktion. Also muss man nach Alternativen suchen und die wird's wohl geben.
Gruß Alex

biauwe am 20 Dez 2018 20:23:46

Taunuscamper hat geschrieben:Am interessantesten für mich ist bei dieser ganzen Diskussion, dass die Winston Zellen am Chinesischen Markt nicht mehr kosten als andere LiFeYPo und nur unwesentlich mehr als Zellen ohne Y. Also kann der riesige Preisunterschied in D doch nicht nur durch die bessere Qualität begründet sein?!?


Da will wohl keine antworten.
CE-Zeichen, Garantie oder die deutsche Qualität, wenn ein Akku hier verkauft wird.

Alex12 am 20 Dez 2018 21:52:00

Ich denke die Stückzahl wird wie überall die entscheidende Rolle spielen.

lisunenergy am 21 Dez 2018 08:32:06

Es lohnt sich nicht mehr darauf zu antworten ! Wurde hier alles schon hundert mal erördert. Im Blei Crystall Fred wurden Leute enorm fertig gemacht, wenn man nur eine kritische Meinung hatte . Große Firmen, die von sich behaupten Fachleute zu sein , mussten leider auch feststellen, das Sie keine Ahnung von dem hatten, was Sie verkaufen . Da kommen nicht einmal Entschuldigungen das Leute mehrere 1000 Euro innerhalb 2 Jahren verbrannt haben . Auch bei LiFePo4 werden wir noch tolle Überraschungen erleben !!!

Alex12 am 21 Dez 2018 09:08:33

Das ist schon richtig. Aber Massenherstellung heißt nicht automatisch schlechte Qualität. Deswegen tauschen wir uns hier aus um zu erfahren was man kaufen kann und wovon man am besten die Finger lässt.

mv4 am 21 Dez 2018 09:20:25

Taunuscamper hat geschrieben:Am interessantesten für mich ist bei dieser ganzen Diskussion, dass die Winston Zellen am Chinesischen Markt nicht mehr kosten als andere LiFeYPo und nur unwesentlich mehr als Zellen ohne Y. Also kann der riesige Preisunterschied in D doch nicht nur durch die bessere Qualität begründet sein?!?


Jürgen...du kenst doch das Prinzip der Marktwirtschaft...natürlich wollen und müssen die deutschen Zwischenhändler auch verdienen. Der Preis regelt sich über die Nachfrage und zu welchen Preis, Verbraucher das Produkt bereit sind zu kaufen.

lisunenergy am 21 Dez 2018 12:02:24

Wenn ein Akku verpackt im Container ankommt brauche ich nur noch das Paketlabel aufdrucken und DPD anrufen. Wo steckt da noch Arbeit drinn? Andere sollen vorkosten, damit man selbst kein Risiko eingeht.
Wenn's schief geht verkauft man dann Ladegeräte zum vermeintlichen EK. :mrgreen:

Alex12 am 21 Dez 2018 13:20:05

Die Nachfrage nach lifepo4 steigt und wird es weiterhin tun. Die kleinen und ohne Zweifel guten Handwerker wie du können den Markt nicht bedienen. Ich als Endverbraucher muss nach Alternativen suchen ohne dabei auf die Fr.... zu fallen. Schließlich zahlt man auch bei den so genannten Billiganbietern noch eine ganze Stange Geld für zum Beispiel 2*100ah lifepo4. Der Wettbewerb bei den großen läuft neben dem Preis auch über Qualität, und da gilt es rauszufinden wer gut und wer schlecht ist.
Gruß Alex

lisunenergy am 21 Dez 2018 14:37:02

Ich sage immer machen und berichten ! Wenn jemand schreibt der Akku ist Spitze und hat ihn gerade erst gekauft, ist das eh für'n A.
Ihr seht doch selbst was geschrieben wird. 1 zu 1 Tausch
Kein Problem! Die Probleme kommen dann hier an .

Taunuscamper am 21 Dez 2018 16:15:44

Hier wird so getan als ob es Dutzende Hersteller von großen LiFePo4 Zellen in China gibt. Wenn man die Angebote wirklich aufmerksam liest und auch auf die Wasserzeichen in den Fotos achtet, erkennt man sehr schnell, dass die Hersteller im Moment noch an einer, max. zwei Händen abzuzählen sind. Und der Markt wird von diesen offensichtlich auch überwacht, denn vorgestern ist wieder ein großer Händler, der auch mir durch seine Preisgestalltung aufgefallen ist, von der Angebotsplattform verschwunden! ( Incl. seiner 4 oder 5 Händlernick's.) Und alles was hier bei uns auf dem Markt ist kommt nun mal von dort...

marmarq am 21 Dez 2018 17:02:11

lisunenergy hat geschrieben:Ich sage immer machen und berichten ! Wenn jemand schreibt der Akku ist Spitze und hat ihn gerade erst gekauft, ist das eh für'n A.
Richtig: In der Regel stehe ich zu meinen Fehlkäufen! --> Link

Ich sag´s Euch rechtzeitig, sollte der ( klick den --> Link ) sich im Lauf der Zeit genauso als Reinfall rausstellen wie der eins so tolle der BleiKristall --LEAD CRYSTAL-- Akku :( :( :( , versprochen! Gr mani

biauwe am 21 Dez 2018 17:28:48

Ich melde mich auch wenn es was Neues von meinem baugleichen Chinaakku gibt.
Er bekleidet uns schon seit über 200 Tagen, auch heute bei -5°C.



PS.: Geladen wird mit Standard Eura-Technik, kein Umbau!

MountainBiker am 21 Dez 2018 17:59:09

Hallo,

Hier wird so getan als ob es Dutzende Hersteller von großen LiFePo4 Zellen in China gibt


Nein, sehr viele Hersteller prismatischer Industriezellen gibt es nicht, aber die hier vielfach zitierten Fertigakkus sind meist nicht auf dieser Basis aufgebaut, sondern aus kleinen Rundzellen "gepackt", damit erhöht sich die Zulieferer ungemein und der Inhalt ist so gut wie gar nicht vorher abzuschätzen!

Natürlich kann mit so einen "Überraschungspaket" auch glücklich werden!

biauwe am 21 Dez 2018 18:03:33

MountainBiker hat geschrieben:.., aber die hier vielfach zitierten Fertigakkus sind meist nicht auf dieser Basis aufgebaut, sondern aus kleinen Rundzellen "gepackt",


Was drin ist steht auch in der Beschreibung, wenn nicht dann....

So sieht der Li-Akku von HXX innen aus.


Taunuscamper am 21 Dez 2018 18:07:51

Gibt's immer noch, heute 40 Cent teurer! Die großen Pakete aus Rundzellen sind meist LiPos und wesentlich teurer...

lisunenergy am 22 Dez 2018 01:45:49

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]


Also wenn das wirklich baugleich sein soll dann zweifle ich wirklich.
Das ist auf dem Bild ein Top Band Akku oder auch in Europa unter Power Extrem bekannt. Da sieht man schon mal gigantische Unterschiede in der Verarbeitung.

biauwe am 22 Dez 2018 08:38:27

So lang keine den Akku öffnet, sind die Zweifel unbegründet.
Die Parameter sind genau die gleichen.

RG Regalbau am 22 Dez 2018 08:42:15

Hallo Lars,
das auf Deinem Bild sind Power Xtreme?
Ich Frage deshalb, weil ich die eingebaut habe.
Ist Dein Urteil über die Qualität positiv, oder ironisch gemeint?

lisunenergy am 22 Dez 2018 08:58:46

Das BMS hatte vor 2 Jahren Schwächen bei verschiedenen Geräten . Die Bohrmaschine ging in der Drehzahl hoch und runter. Die Wärmeableitung ist ein großes Problem, da im Kunstoffgehäuse diese nicht entweichen kann. Spielt aber bei Kaffee kochen keine Rolle. Bei großer Ladung schon.
Von der Verarbeitung finde ich diesen wesentlich besser wie der von Uwe. Ich kann mir nicht vorstellen, das dieser baugleich sein soll .

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrungen mit LPS von Leab?
Umrüstung Optima YellowTop auf Winston LiFeYPo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt