Dometic
motorradtraeger

Clever Runner 636, autark stehen 1, 2, 3


Kasten2020 am 23 Okt 2018 14:39:36

Hallo Kastenwagen-Fans,

wir sind neu im Forum und unter den Fans... wir besitzen noch keinen Kastenwagen, die Bestellung eines Clever Runner 636 ist für Januar 2019 geplant.
Wir haben zwar reichlich Erfahrung mit Wohnmobilen und - wagen, jedoch nur mit gemieteten und inklusive Kinder, d.H. mit Campingplätzen.
Unser Traum ist es aber, so autark wie möglich ( auch im Winter ) zu sein, d.h. so wenig wie möglich auf Campingplätzen / Stellplätzen stehen zu müssen.
Wir haben unseren Wagen schon quasi fertig geplant und suchen immer nach guten Tipps, die uns helfen, zu vermeiden, dass wir wesentliche Dinge bei der Bestellung vergessen, die man nicht mehr oder nur mit großem Aufwand nachrüsten kann. So sonderlich viele Erfahrene auf dem Gebiet autark sehen, habe ich bislang auch hier nicht gefunden...
... vielleicht hat der ein oder anderer eine Art Checkliste, die er teilen kann, die uns hilft, keinen Kardinalfehler bei der Bestellung zu machen...?!?!.. Auch die Händler, bei denen wir bislang waren, berichten nicht einheitlich und zum Großteil ohne wirkliche Autarkerfahrung, insbesondere ohne Wintererfahrung, zu haben.
Wir planen, neben den beiden schon vorhandenen Batterien ein Aggregat anzuschaffen, um das Stromproblem zu lösen... gibt es da Erfahrung, bessere Ideen...???...
Wintertauglichkeit soll durch den beiheizten Abwassertank und die Matten in der Hecktür bestehen...?!?! ... ist das so...???...
Ich hoffe, ich bekomme ein paar Tipps und wir können uns " bald " in den Austausch von Reiseberichten und Bastellösungen einreiehen...8-)8-)8-)...

... vielen Dank im Voraus und viele Grüße...

wolfherm am 23 Okt 2018 15:41:57

Hallo,

so wirklich wintertauglich wird der Clever nicht werden. Wie sind denn die Wände isoliert?

Bodimobil am 23 Okt 2018 16:04:27

Wintertauglich und Autark fängt schon mal bei der Auswahl des passenden Fahrzeugs an. Das wird mit einem kleinen Kastenwagen nur bedingt funktionieren.
Neben Isolierung brauchst du im Winter vor allem Platz und Zuladung für Gasflaschen und Batterien. Im Sommer ein größeres Dach für ausreichend Solar. Weiterhin größere Wassertanks usw.
Ein kleiner Kastenwagen ist da eine denkbar schlechte Wahl.
Ein einigermaßen Autarkes Fahrzeug ist in dieser Größe nicht machbar.

Gruß Andreas

topolino666 am 23 Okt 2018 16:15:54

"Aggregat" ist die bei den Mitcampern und Anwohnern die unbeliebteste Lösung, weil laut und evtl. Geruchsbelästigung.

Zudem stellt sich die Frage wohin mit dem müffelnden Teil zzgl. Kanister während der Fahrt! ?

Tinduck am 23 Okt 2018 17:19:46

Muss meinen Vorpostern zustimmen, Autark im Winter ist der Clever nur, wenns nicht kalt wird, und dann auch nur für vielleicht 5 Tage. Dann ist nämlich die Batterie leer (die Serienmässige schon nach 2 Tagen) und das Klo voll. Mit 2 Personen, wohlgemerkt.
Bei Minusgraden werden euch die an der Aussenwand verlegten Wasserleitungen einfrieren, und er wird ne 11-Kilo-Pulle Gas in 2 Tagen durchziehen, weil er so hervorragend isoliert ist.

Autark im Winter heisst viel Stauraum, Gasvorrat und Akkukapazität, und das heisst wiederum fast immer über 3,5 Tonnen. Bauform Vollintegriert oder besser Alkoven, in beiden Fällen mit Doppelboden.

bis denn,

Uwe

brainless am 23 Okt 2018 19:38:10

Hallo Kasten 2020,

1. Was stellst Du dir denn unter Autarkie vor?
Wie lange willst Du in deinem Mobil, von der Umwelt unabhängig, verbringen? Für wieviele Personen insgesamt soll dann Autarkie gewährleistet sein?

2. Wieso muß es ein Clever Runner 636 sein?


Volker

Sprintertraum am 23 Okt 2018 20:02:34

Hallo Kasten2020
Ich kann deinen Traum verstehen, lebe ihn teilweise selbst aber ganz so einfach ist das nicht.
So wirklich unendliche autarke Wohnmobile gibt es nicht und wenn, sind sie nur schwer zu bezahlen.
Wie die Vorredner schon schrieben, du brauchst unendlich Strom / Solar, Sprit, Gas / Flaschen, Trinkwasser / Tank und Abwasser / Tank usw.
Mein Rat / Idee ;
Besorge dir einen guten Kastenwagen und baue ihn nach deinen Bedürfnissen selber aus. Du brauchst für die o.g. Dinge viel Platz und mache daher bei anderen Dingen Abstriche.
Viel Glück - alles ist möglich - lebe deinen Traum :ja:

Gerhard50 am 01 Nov 2018 11:45:57

Hallo Kasten 2020,
vielleicht solltest du die Heizung/WW-Bereitung als Kombination planen, so dass du nicht nur mit Gas sondern auch mit Diesel heizen kannst, dann hast du ja einen ordentlichen Energievorrat.
Das Toilettenproblem kannst du ev. über eine Ersatzkassette lösen?
Notstromaggregat halte ich auch für problematisch, erstmal versuchen, den Bedarf an el. Energie so gering wie möglich zu halten, LED-Licht, Wasserpumpe mit geringer Leistung usw.
Dann könntest du mal nach Isolationsmöglichkeiten für den Vorderwagen suchen, da gibt es Außenabdeckungen für die Windschutzscheibe u.Ä.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Erfolg!

Gruß Gerhard

jack17de am 01 Nov 2018 12:01:44

Hallo Kasten2020,

gestatte mir eine ketzerische Frage:
Wo willst Du denn in unseren Breitengraden noch autark stehen?
Bei den derzeitigen Verkaufszahlen der Wohnmobilhersteller geht die Tendenz doch eher Richtung Kuschelcamping... ;-)

Gruss
Andi

Sprintertraum am 01 Nov 2018 16:27:09

jack17de hat geschrieben: Wo willst Du denn in unseren Breitengraden noch autark stehen?

Hallo
Jedes zweites Wochenende. :ja: Es gibt eine App dafür ... :wink:

brainless am 01 Nov 2018 20:35:48

jack17de hat geschrieben:..gestatte mir eine ketzerische Frage: Wo willst Du denn in unseren Breitengraden noch autark stehen?


Deine Frage ist nicht ketzerisch - sie geht ganz einfach an der Realität vorbei.
Womöglich mag deine Behauptung für Campingplätze und Stellplätze zutreffen - nicht aber für Freisteher.
Ein gemeinsames Merkmal fast aller Freisteher ist, daß man sie nicht sieht,


Volker ;-)

Ruedi1952 am 01 Nov 2018 20:44:00

Schaue dir mal die Toiletten Kassette an manche haben so kleine drinnen die müssen täglich lehren gehen.
Wenn Dieselheizung lasse sie laufen und höre mal ob sie leise genug ist.
Wir hatten einen Nachbarn der hat sie ausgemacht weil zu laut Nachts wenn alles ruhig ist.
Der Heizlüfter über Strom war zu schwach so das ab 5 Uhr morgens die Dieselheizung vernehmlich zu hören war.
Miete dir doch mal einen Kastenwagen für ein WE im Winter und probiere ihn aus.
Ich befürchte auch es wird eine sehr schwierige Angelegenheit.

yellowmellow am 01 Nov 2018 21:03:17

Also, ich habe auch einen Kastenwagen, einen Hobby Vantana mit zwei Aufbaubatterien und einer 100W Solarzelle auf dem Dach. Bei der Sonnenscheindauer im Winter reicht der Strom für etwas mehr als zwei Tage, im Sommer sechs und mehr.

Der Engpassfaktor ist die Thetford Kassette. Zu zweit macht ihr die in 2 Tagen voll. Wasser ist dagegen kein Problem.

Bislang war ich immer nur bei Temperaturen um den Gefrierpunkt unterwegs, aber nie tiefer. Das Gas reichte dann trotzdem eine Woche.

Das sind aber nur meine Erfahrungen. Deine können ganz anders sein, die Autos sind nicht so wirklich miteinander vergleichbar.

rkopka am 01 Nov 2018 21:33:27

brainless hat geschrieben:Ein gemeinsames Merkmal fast aller Freisteher ist, daß man sie nicht sieht,

Haben die schon Stealth Technologie ? Wenn es nicht gerade ein Lieferwagen ohne Fenster ist, erkennt man ihn. Und wo findest du heute noch einen Platz, wo niemand ist ? Und wo man auch noch legal hinfahren und dort stehen kann ?

RK

Sprintertraum am 01 Nov 2018 21:58:22

rkopka hat geschrieben: Und wo findest du heute noch einen Platz, wo niemand ist ? Und wo man auch noch legal hinfahren und dort stehen kann ?

Hallo
Frei stehen heißt ja nicht das es ein Platz sein muss wo niemand ist. Frei stehen steht für stehen da wo es keine Gebühren kostet.
Immer mit Rücksicht auf Umwelt und Anwohner, StVO usw. !!
Gruss

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welche Alternative gibt es zu La Strada Avanti C?
Insektenschutz für Schiebetür Renault Master2
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt