Dometic
anhaengerkupplung

Welche Akkutechnik für 30kWh Speicher? 1, 2, 3


RalfFFM am 24 Okt 2018 10:29:23

Hallo,

ich möchte vom Diesel Sprinter per Nebenantrieb und Unterflurgenerator 30KW oder gar 40KW auf Akkumulatoren speichern.

Welche Akkus sind die richtigen? Kann mir dazu Jemand ein Tipp geben bzw vielleicht eine Webseite nennen?

Das wäre sehr lieb.

Danke

babenhausen am 24 Okt 2018 10:33:13

Welche Nutzlast steht zur Verfügung ?
Was darf es kosten?

RalfFFM am 24 Okt 2018 10:41:14

Hallo,

danke für die Antwort.

Die Akkus werden mit 14 KW durch den Nebengenerator geladen und die 30/40KW Akkuleistung sollen ein Gerät mit 350Volt - 400Volt, 5-6KW Leistung über 5 Stunden bedienen.

Ich hoffe, ich habe es richtig wiedergegeben. Die Geschichte lass ich von einer Fachwerkstatt einbauen, aber ich würde mich gerne vorab informieren, wass es da alles für Techniken gibt.

Der Preis ist erstmal nebensächlich, es sollte halt nicht das billigste schwerste sein und auch nicht absoluter Hightech den Niemand bezahlen kann. Eher eine Standardlösung wie sie flächendeckend verbaut wird.

babenhausen am 24 Okt 2018 10:52:49

Das Gewicht spielt sicher eine Rolle,
ich schätze mal 500 kg + X nicht zu vergessen der Raumbedarf und 10 000€ sind schnell weg für solche Spielchen in einem Sprinter.
Eher eine Standardlösung wie sie flächendeckend verbaut wird.

eine Standartlösung wie überall verbaut wird das sicher nicht

thomas56 am 24 Okt 2018 11:10:12

bei 30KW wären für AGM mit Kabel schon mal ca.1 Tonne weg. Da 30KWh benötigt werden, muss 2 Tonnen eingebaut werden. Leichter wird es nur durch die teuren Life Batterien. Geladen müssen die für den nächsten Tag auch wieder.
Halte die Generatorlösung da für sinniger.

cbra am 24 Okt 2018 11:16:46

ich würde mich da im bereich elektro hubwagen / stapler umsehen, da gibt es vielleicht in deiner ecke auch einen fachbetrieb der dir über die jahre auch service bieten kann

hier einer von unzähligen batteriehändlern

--> Link

jungheinrich beschreibt ein bisserl was zu den batterietypen

--> Link

und hier was von banner

--> Link

vielleicht hat die fachwerkstatt bei dir ums eck ja auch was gebrauchtes für den einstieg oder um das konzept zu testen

welchen "generator" hängst du denn an den nebenantrieb?

RalfFFM am 24 Okt 2018 11:27:26

Hallo,

ich habe beispielsweise dieses pack gefunden.

--> Link

Das wiegt 256 kg, wie erechnen sich 2 Tonnen Gewicht?
Oder habe ich mich da vertan.

Als Generator sowass:

--> Link

cbra am 24 Okt 2018 11:31:09

..torqueedo - hast du da auch preis dazu? die sind die der bootsszene beliebt, aber sehr heftig im preis

... generator - cooles teil, werd ich mir merken falls ich mal viel strom brauche ;)

rkopka am 24 Okt 2018 11:36:55

RalfFFM hat geschrieben:Die Akkus werden mit 14 KW durch den Nebengenerator geladen und die 30/40KW Akkuleistung sollen ein Gerät mit 350Volt - 400Volt, 5-6KW Leistung über 5 Stunden bedienen.

D.h. die 30/40kW Akkuleistung sind eigentlich eine Kapazität von 30-40kWh !? Übrigens immer kW.

RK

RalfFFM am 24 Okt 2018 11:44:29

Ich entschuldige mich, natürlich 30 kWh.

Ja, der Generator ist eine feine Sache.

Mich irritieren die 2 Tonnen Gewicht der Akkus, ist es eigentlich unerheblich, wenn der Verbraucher 400Volt benötigt, sollte der Akku doch dementsprechend auch Hochvollbereich liegen, oder was meint Ihr?

Der Preis ist erstmal nebensächlich.

xbmcg am 24 Okt 2018 11:54:40

8 x 1000Ah LiFeYPO4 Winston Zellen (1200€/Stck). ca. 10k€ inclusive BMS, dazu 3 x 5kW VictronQuattro für 3-Phasen (ca.2200€ / Stück) Wechselstom und Laden.

Die Zellen wiegen 42kg/ Zelle = 340kg, dazu die 3 Inverter a 30kg = 90 kg , machbar unter 500kg.

Gesamtpreis mit Installationsmaterial, Relais und Überwachung um die 18.000€


Wäre ein 24V / 380V Dreiphasen - Wechselstrom System

mv4 am 24 Okt 2018 12:10:32

ein Generator mit etwa 37 KVA wiegt in etwa 1 Tonne...und kostet neu rund 7-8 Scheine..
Wenn du vom Sprinter per Nebenantrieb rund rund 16kW abzweigen willst wird die Kiste ziemlich langsam

xbmcg am 24 Okt 2018 12:11:36

Alternativ 12 x 1000Ah Zellen, zu 3x 12V Blöcke and 3 5000W Inverter (Quattro) =
Gewicht 600kg, (3*12V 1000Ah - ca 15k€), 3xQuattro in 3-Phasen verschaltet (ca. 7000€)
Kapazität: 42kWh

babenhausen am 24 Okt 2018 12:21:18

Wenn du vom Sprinter per Nebenantrieb rund 45KW abzweigen willst dann fährst du nur noch im 3. Gang...und das Stundenlang bis die Accus voll sind.


Blöd ist nur, der Generator am Nebenantrieb will eine gleichmässige Drehzahl um vernünftig zu arbeiten und gerade beim fahren ist dies nicht immer so :evil:
Dazu kommt, nicht alle Getriebe sind für einen Betrieb des Nebenantriebs im Fahren ausgelegt,das kann zu teuren Überraschungen führen


Und wenn ich mich erinnere soll es ein Foodtruck werden mit 3,5 To ; da sind 500 kg nur für den Energiespeicher schon sehr viel

xbmcg am 24 Okt 2018 12:30:45

Wieso, die meisten sind doch Kalorienbewußt und bevorzugen leichte Kost.
Da muss ja Gewicht übrig sein für die Batterie. Man kann die Batterien ja über nacht
an einem Drehstrom-Anschluss wieder laden, wozu der Generator?

Am Besten an eine Tesla-Ladestation anhängen und morgens hat man wieder die
30-40 kWh zur Verfügung aus der Batterie.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Nun habe ich auch LiFeYPO4 und mehr
Votronic Switch Unit ansteuern mit CM100 - möglich?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt