Dometic
luftfederung

Digitalradio im Womo? 1, 2, 3


DieselMitch am 25 Okt 2018 11:14:18

Moin,

DAB+ ist manchmal ein wenig tricky :x UND es stellt sich die Frage: Ist der DAB+-Antenneneingang des Pioneer eigentlich belegt? :roll:

Manche Autoradios haben auch einen grottenschlechten Empfang was DAB+ angeht, und das wie auf dem Screenshot je gezeigt wird besonders im 1,5GHz-Bereich!

Bei mir hat diese Kombination Abhilfe geschaffen:
- "China Cracker" Pumpkin Android 8.0 als Hardwarebasis
- USB DAB+ Add-On Schächtelchen
- "Blaupunkt" aktiver Antennensplitter an der Ducato Spiegelantenne (war schon vorher verbaut)

UND wichtig ist auch nicht zu vergessen, die Speisespannung für den Antennenverstärker vom Radio (Antenne+, in der Regel ein dünnes blaues Kabel) in den Verstärker-Splitter zu führen, DAB+ braucht einigermaßen gute Signale für den Empfang.

Manchmal ist die Fehlersuche auch sinnlos :evil:
Bei meinem vorherigen Blaupunkt ging schlicht und einfach die DAB+ Stufe garnicht => E-Schrott. Mit derselben Antennen-Hardware und dem "China-Cracker" :mrgreen: klappt das nun 1a.

Perlacher am 25 Okt 2018 11:51:28

thomas56 hat geschrieben:empfängt DAB denn auch im Ausland, oder nur in D, wo es anscheinend auch noch in den Kinderschuhen steckt?


Hallo,

mit der original Pioneer Scheibenantenne habe ich sehr guten Empfang, es gibt nur wenig Aussetzer. In Österreich gibt es noch kein DAB. In Frankreich (Elsass) werden auch deutschsprachige schweizer Sender ausgesstrahlt, in Italien sind vom Brenner bis Trento nahezu störungsfrei einige Sender vom Bayerischen Rundfunk empfangbar.

viele Grüße
Martin

klink_bks am 25 Okt 2018 11:51:38

:) Hallo Thomas ! :)

Mein Pioneer F980 DAB-C ist ja in unserem neuen Carado T348 verbaut,
und damit war ich noch nicht im Ausland, ausser in Luxemburg.
Und da hatte ich nicht getestet.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

peter1130 am 25 Okt 2018 12:41:09

In Kroatien und Slowenienen gibts auch DAB.

ingusch am 15 Nov 2018 21:45:43

Am Pioneer 960 ist für den DAB Empfang eine Pioneer CA-AN-DAB.001 Antenne verbaut.
Splitter kam nicht in Frage - FM Empfang über vorinstallierte Antenne.
Klassik Radio ist in Deutschland immer verfügbar. Wichtig Scan auf 3 Bändern durchführen.

bert am 15 Nov 2018 22:14:30

In Deutschland, speziell auf der Autobahn hat es eigentlich bei meinem Mobil ganz gut funktioniert.
Zurück in Österreich ging leider gar nichts mehr.
Habe seitlich an der Scheibe eine extra Klebe-Antenne verbaut, war im Lieferumfang dabei.

bert

Dieselreiter am 16 Nov 2018 10:19:19

Perlacher hat geschrieben:In Österreich gibt es noch kein DAB.

Selbstverständlich gibt es das ... aber eben nur DAB+. :twisted:

Bei uns wird DAB+ nur von Privaten ausgestrahlt, die "Öffentlich-Rechtlichen" aka ORF haben nach einem Testlauf von DAB vor einigen Jahren das Projekt an den Nagel gehängt - die nehmen nur unsere Gebühren, DAB+ wird nicht angeboten.

Österreich ist ein hügeliges Land, anders als im Flachland macht DAB+ während der Fahrt nicht viel Spaß. Während bei Analog Radio im Bergland der Empfang "nur" schlechter wird, hört der von Digital Radio einfach auf. DAB+ propbiere ich dann aus, wenn Analog Radio nix mehr hergibt.

invaderduck am 16 Nov 2018 10:40:52

Ich habe beide alte Radios Ausgewechselt - im Fahrerhaus und im Wohnraum gegen DAB Autoradios, die alten Antennen habe ich gelassen - eine Klebeantenne vom
Conrad-Elektronik (Wohnraum) und Stabantenne (seitlich am Alkoven über Fahrerhaus) und beide Radios funktionieren ganz normal, haben den gleichen Antennenstecker wie die alten, ich habe jetzt sauberen Empfang ohne diesen Ausfallecken, wenn man durch die Städte fährt und die alten Einbaulautsprecher
passen genauso zur den DAB Radios, das im Fahrerhaus hat Freisprech- Verstärker W-Lan und alles was man in heutiger Zeit brauchen kann, ich habe keine Spezial
Teile zum Einbau und anschließen gebraucht, die Radios haben genau in die Ausschnittlöcher hineingepasst, man bekommt sogar für jedes DAB Radio Marke Verbindungsstecker zum Autotyp (falls nicht Direkt passt), es ist ganz leicht den anzubauen !
invaderduck

Perlacher am 16 Nov 2018 16:51:43

Dieselreiter hat geschrieben:Selbstverständlich gibt es das ... aber eben nur DAB+


...bisher nur im Großraum Wien.

DAB+ endlich für ganz Österreich
Bis zu 15 bundesweite Radioprogramme für Österreich ab 2019 am Start, bis 2020 eine Abdeckung von 83% der österreichischen Bevölkerung
Veröffentlicht am 3. August 2018 von dabplus.at

kamikaze am 16 Nov 2018 17:27:04

Wie alt ist das Radio? Ist es vielleicht nur für DAB ausgerüstet oder hat es schon einen DAB+ Empfänger?
DAB wird schrittweise seit 2011/2012 abgeschaltet. Ich glaube, dass es heute nur noch DAB+ Sender in D gibt.
Wenn es ein DAB+ Radio ist, könnte es ein, dass du in einem nicht versorgten Gebiet stehst.

Allerdings sind auf dem zweiten Foto Frequenzen im L-Band zu sehen, 1452 - 1490 MHz. Die wurden schon 2015 an Betreiber von Mobilfunkfrequenzen abgetreten, da bei ihnen quasi eine Sichtverbindung zum Sender bestehen muss, um etwas zu empfangen. Dieses Frequenzband ist deswegen von DAB kaum genutzt worden.

Gruß
Günter

mauimeyer am 16 Nov 2018 18:41:05

Alsom ich habe ja ein Pioneer Avic F80 DAB-C nach dem mein China-Gerät bullen heiß wurde (mit geschmolzenem Rahmen) und das Display bei der Bedienung in 1000 Teile zerbrochen ist. Anfangs war ich begeistert über den Chinakracher, mittlerweile bin ich damit schon wieder durch. Jedenfalls hatte ich bei dem alten Gerät eine DAB+Scheibenantenne und habe bei mir 5 Sender rein bekommen. Der DAB+-Empfänger wurde mittels USB an das Chinaradio angeschlossen. Empfang war auch nach ein paar Kilomentern weg. Ich habe das auch auf das ländliche geschoben.

Jetzt, mit dem Pioneer, habe ich mir eine Weiche gegönnt, welche dafür sorgt das die vorhandene Antenne (Gott sei Dank auf dem Dach) sowohl für DAB+ als auch für UKW genutzt werden kann. Und was soll ich sagen, knapp 30 Sender und ich habe selten mal ein Haken, aber zu 99% habe ich hier super Empfang.

Dein Radio mit entsprechender Weiche... ...sollte klappen!!!

Sprinterklasi am 16 Nov 2018 19:16:54

Ich habe seit einigen Monaten ein Blaupunkt Dortmund, (nicht zu verwechseln mit den alten Blaupunkt, die Chinesen oder sonstwer haben nur den Namen gekauft), mit einer Kombi-Dachantenne auf GFK-Dach. Das Masseproblem war mir bekannt, also habe ich den Antennenfuß auf ein ca. 10x10cm Edelstahlblech gesetzt. Der Empfang war mäßig, auch auf der eigentlich gut versorgten Autobahn war kein durchgehender Empfang möglich. Dann habe ich hier im Forum gelesen, daß die Massefläche ca. 70x70 cm betragen sollte. Dies habe ich dann mit Alufolie realisiert, die ich von innen an die Dachhutze (Teilintegrierter mit Staufach) geklebt habe und mit dem Antennenfuß verbunden habe. Dadurch hat sich der Empfang deutlich verbessert. Im Oktober bei einer Fahrt von Dortmund nach Cuxhaven hatte ich keinen Aussetzer (z.B. bei Klassik-Radio).
Fazit: Der schlechte Ruf von DAB kommt vielleicht von schlechten Empfangsanlagen.
Schöne Grüße, klasi

mauimeyer am 16 Nov 2018 19:34:20

Fazit: Der schlechte Ruf von DAB kommt vielleicht von schlechten Empfangsanlagen.


Genau so sehe ich das auch.

lonsome am 16 Nov 2018 21:21:56

Hallo,

für die Antenne braucht es, wie ja schon gesagt wurde, einen Splitter, wenn die alte Antenne bleiben soll.

In meinem Duc (Knaus, EZ 2016) war ein normales UKW-Radio von Pioneer eingebaut. Das habe durch ein Pioneer mit DAB+ ersetzt, dazu den Splitter. Der Empfang war sehr beschränkt. Deshalb und wegen des größeren Displays habe ich es durch ein Kenwood DIN 2 mit DAB+ ersetzt. Und siehe da: Jetzt habe ich einen hervorragenden Empfang, um Welten besser als vorher mit dem Pioneer.

Wenn es nicht an der Antenne liegt, kann es also auch am Radio liegen.

Gruß
Klaus

barnet am 17 Nov 2018 07:39:01

Moin,
wenn kein Empfang probier es hier: --> Link

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Zenec 620 D MH Karten Update gemacht
Controller von Selfsat Snipe öffnen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt