aqua
motorradtraeger

FIAT Ducato EZ2016 Wartung Kosten normal?


chrisx9 am 02 Nov 2018 12:28:02

Hallo, ich habe die "große" Wartung nach 2 Jahren bzw 48.000KM machen lassen. Das hat 670€ gekostet. Ist das normal? Was kostet das bei euch so?
Viele Grüße,
Christian

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

toevtoev am 02 Nov 2018 12:39:26

Hi, ich glaube das ist normal. Ich habe bei 43500km über 700.00€ bezahlt. :aerger:
LG Bernd

babenhausen am 02 Nov 2018 12:42:44

Die Stundensätze :

--> Link

ziehst du noch die Märchensteuer von deiner Rg , Filter,Öl und den feuchtwarmen Händedruck ab kann das durchaus passen

Julia10 am 02 Nov 2018 12:44:21

Für meinen kleinen Toyota Aygo kosten die große Inspektion schon fast 400 Euro.

Fürs Wohnmobil (Ford Transit) habe ich auch für eine große Inspektion um die 700 Euro bezahlt.

Doppelstaatler am 02 Nov 2018 12:50:38

Julia10 hat geschrieben:Für meinen kleinen Toyota Aygo kosten die große Inspektion schon fast 400 Euro.

Fürs Wohnmobil (Ford Transit) habe ich auch für eine große Inspektion um die 700 Euro bezahlt.


:?: :?: :?: Und wie hilft das dem TE bei der Frage zu den Wartungskosten für einen Fiat Ducato EZ 2016 :?: :?: :?:

MountainBiker am 02 Nov 2018 13:00:44

Hallo,

wenn Du das Öl nicht beigestellt hast (Selenia...) dann ist das durchaus normal beim Ducato x250/x290. Allein der Anteil des Motoröls ist hier ca. 140 Euro (Fiatverrechnungspreis), dazu alle Luft/Pollen/Ölfilter - da kommt schon was zusammen.

Ich habe das von Fiat zugelassene Motoröl (Selenia) selber beschafft und beigestellt, das spart ca. 80-90 Euro.

marmarq am 02 Nov 2018 13:12:02

ät chrisx9: Vermute das bei Dir der Integrierten Zuschlag dabei war! Z.B. Kraftstoff-Filter-Wechsel, ist beim Vi einiges an Mehraufwand.

Gr mani

Ulf_L am 02 Nov 2018 13:21:54

Hallo

Wie weit kann man denn da beim "Teile mitbringen" gehen? Die Filter von AA statt vom Freundlichen, spart gleich nochmal locker über 100 Euro. Wenn man seinem Fahrzeug traut, dann vielleicht nach der Garantie doch alles selber machen. Kompletter Filtersatz incl. Öl bei AA dann nur noch ca. 200 Euro plus Innenraumfilter ca. 20 Euro. Dann hätte man alle 2 Jahre 500 Euro gespart, kann sich aber irgendwelche Kulanz-Geschichten dann vermutlich abschminken.

Ich persönlich halte das so, daß ich den Kundendienst machen lasse, aber dabei entdeckte Reparaturen selber mache.

Ach und die erste Wartung vom neuen hat beim Fiat-Händler 485 Euro gekostet. Da hat er, wegen der bis dahin eher geringen Laufleitung, aber den Dieselfilter nicht getauscht. Der wäre dort auf ca. 80 Euro gekommen.

Gruß Ulf

wwiemers am 02 Nov 2018 13:41:24

Moin,
für die 2 Jahresinspektion haben wir im März diesem Jahres 661,05 Euro bei Fiat bezahlt.
Das war nur die Inspektion, ohne weitere Tätigkeiten.

Gruss
Wolfgang

chrisx9 am 02 Nov 2018 14:21:48

Hallo zusammen, vielen Dank, alles ist gut :) Ich habe wirklich einfach nur wissen wollen, ob der Preis normal ist. Jetzt ist klar, dass alles gut ist. Privat fahre ich einen Firmenwagen, daher fehlen mir die Vergleiche. Viele Grüße, Christian

xenio am 02 Nov 2018 15:07:40

Mein Fiat x290 muss im Januar im Alter von 2 Jahren zur ersten Inspektion. Fiat nannte mir knapp 700 €.
Eine Nachfrage bei 2 freien Werkstätten, eine davon Bosch mit sehr gutem Ruf, nannten mir rund 250€. Ich fragte daraufhin bei Bosch nochmals nach u. man bestätigte mir, dass man Markenteile verwendet, aber keine Original Fiatteile (nur wenn ich es ausdrücklich wünsche), und nach Herstellervorgabe wartet.Evtl. käme je nach km Stand noch geringfügig etwas dazu....
Da die Garantie nach 2 Jahren eh ausläuft, werde ich wohl das Angebot von Bosch wahrnehmen. Der Preisunterschied ist mir unerklärlich.

SG
Jens

wolfherm am 02 Nov 2018 15:27:47

Ist in dem Preis auch das Öl enthalten? Und wenn ja, zu welchem Preis und welche Marke.

RG Regalbau am 02 Nov 2018 16:40:18

Da die Garantie nach 2 Jahren eh ausläuft, werde ich wohl das Angebot von Bosch wahrnehmen. Der Preisunterschied ist mir unerklärlich.

Genau, und nach 2 Jahren und 3 Monaten verabschiedet sich die Drosselklappe, Kupplung, oder das AGR.Dann brauchst Du gar nicht daran zu denken einen Kulanzantrag zu stellen.
Kein Eintrag eines Vertraghändlers im Servicebuch und Du bist raus aus der Nummer.
Zudem macht man im Monat 23 den Service.
Das hat den Vorteil, wenn was defektes entdeckt wird, greift die Hersteller Garantie von FIAT.
Ob dann Geld gespart ist ?

goldfinger am 02 Nov 2018 17:15:15

Ich habe bei 20000km den ersten Ölwechsel machen lassen. Natürlich bei Fiat damit die Garantie nicht leidet. Das war vor 2 Jahren und hat mich 280 € gekostet (3-Liter Maschine) Da war schon klar, das wir keine Freunde werden.
Dieses Jahr war große Inspektion angesagt. Das hat mich bei meiner freien Werkstatt 472,- gekostet, wo bei ich Marken-Öl und Filter für etwa 65,- bereitgestellt habe.


Andreas

PS. Zum Thema Kulanz habe ich meine eigenen Erfahrungen machen dürfen. :(

mefor am 02 Nov 2018 17:31:40

chrisx9 hat geschrieben:Hallo, ich habe die "große" Wartung nach 2 Jahren bzw 48.000KM machen lassen. Das hat 670€ gekostet. Ist das normal? Was kostet das bei euch so?

Wird wohl normal sein der Preis.
Ich hatte dieses Jahr auch die erste Inspektion bei IVECO machen lassen. x290, EZ2016, 20TKM, normale Inspektion ohne Zusatzarbeiten. Gewechselt wurde auch der Dieselfilter. Hat mich 700€ gekostet.

Mann am 02 Nov 2018 17:59:09

also ich hab um die 300 bezahlt, 1. Inspektion nach 2 Jahren, 3,0l VI.

kamikaze am 02 Nov 2018 18:01:34

Siebeneinhalb Jahre alt mit 45000 km: Kostenvoranschlag von Fiat/Iveco für Inspektion, TÜV, AU, Gas und Hinterachsen abschmieren: € 1000.-

Dasselbe bei einer LKW- und ansonsten Allroundwerkstatt bei mir auf dem Land: alles zusammen knapp unter € 700.- bei Stundensatz unter € 40.- und pro Liter 5-W30 € 8.90.
Für die Hinterachsen wurde extra ein Fett mit ALKO-Spezifikation besorgt.

Günter

xenio am 02 Nov 2018 18:20:21

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Wo steht dass man die Inspektion im Monat 23 macht? Theoretisch reicht doch schon ein Tag bevor die 2 Jahre Garantie rum sind. Und die gesetzliche Garantie / Gewährleistung von 2 Jahren kann ich auch bei einem Nicht-Fiat-HÄndler geltend machen. Notfalls könnte man sogar noch zu Fiat fahren und den Mangel reklamieren, bevor die freie Werkstatt das Buch abgestempelt hat, wenn die 2 Jahre noch nicht rum sind und dann nach Mängelbehebung die Inspektion bei Fiat machen..
Und nach allem braucht man sich von der Kulanz nicht all zu viel versprechen, was ich bislang von Fiat-Fahrern so gehört habe...Selbst mit Kulanz zahlst Du überhöhte Preise und kannst ich dann dazu mit einem Betrag x noch selbst beteiligen. Ne, das brauche ich nicht. Und der Fall, dass direkt nach der Garantie der Megagau auftritt, kann zwar passieren, ist aber eher ein konstruiertes Ereignis und nicht das wahrscheinlichste. Und bei einem normalen Schaden ist dann die Frage, ob man mit den gut 400 € gesparten Inspektionskosten unterm Strich nicht besser fährt. Die hat man auf jeden Fall, den Schaden nicht unbedingt.

Schöne Grüße
Jens

marmarq am 02 Nov 2018 18:27:28

RG Regalbau hat geschrieben:Genau, und nach 2 Jahren und 3 Monaten verabschiedet sich die Drosselklappe, Kupplung, oder das AGR.Dann brauchst Du gar nicht daran zu denken einen Kulanzantrag zu stellen.
Ja schon, nur wie hoch ist die Kostenbeteiligung? Z.B. Kombinstrument, Glimmen der Warnleuchten. Fiat ruft 1200€ auf, davon Kulanz 600€ Rest zahlt der Kunde. Reparatur gibt´s für um die 100€ !
Hab ich gemacht, funzt bisher 1a !
AGR, Drosselklappe etc beim freundlichen Zubehörhändler (Markenware) gekauft, selbst oder freie Werkstatt einbauen lassen. Ist letztlich auch nicht teurer ( selbst natürlich günstiger) als die tollen FIAT Kulanz -Angebote.
OK, bei Getriebe Motor Schäden etc da liegste richtig! Kupplung, Bremse ist Verschleißteil, da dürfte Kulanz schwierig durchzusetzen sein.
Möge jeder selbst entscheiden, nur zum Türschlösser fetten brauch keine Fachwerkstatt. Gr mani --> Link

RG Regalbau am 02 Nov 2018 18:54:14

Ich kann Eure Argumentation verstehen.
Nur wer selber Öl, Filter und andere Teile der Fiat Werkstatt auf de Tisch legt, kann damit rechnen, das im Kulanzfall, die einfach keinen Bock haben das durchzuführen.
In der letzten Konsequenz.
Ich habe mittlerweile das 4. Womo auf Fiat, einen Doblomaxi,
1 Ritmo, 2 Uno, 1 Barchetta gefahren.
Bin seit 35 Jahren Kunde .
Hatte am vorletzten Womo eine defekte Drosselklappe nach 26 Monaten.
850 €, aber nur 20 % Eigenanteil.
Am Doblo ein defektes AGR nach 28 Monaten.
80 % durch Fiat bezahlt.
Danach am Doblo ein defektes Domlager.
60 % von Fiat.
Ich kann mich nicht beschweren.
Aber egal.
Der Preis den der TE bezahlt hat finde ich O.K.
Ich vermute das ist der 2.3 l.
Für den 3 Liter habe ich 850 € bezahlt.
Der hat aber auch fast 10 Liter Öl.

fomo am 02 Nov 2018 19:01:10

Erste Wartung bei 45.162 km
Lohn......185,40 €
Teile......341,58 €
Summe...526,98 €

pienmajer am 02 Nov 2018 19:39:21

In Holland bei einer offizielle Fiat lkw werkstatt, € 550 (wartung bei 45.000 km) inkl "NL TüV Kontrolle" bei Werkstatt Charles Feijts, in Born (15 km von Heinsberg).
Gr. Pat

herbert-kerpen am 03 Nov 2018 17:37:41

Hallo
Ich habe für die Wartung meines Duc,s MJ 130 ,in Fiat-Werkstatt immer so um die 430€ bezahlt. Mit Öl, alle Filter und Bremsflüssigkeit wechsel.


gruß
Herbert-kerpen

uliqu am 04 Nov 2018 09:38:49

Wir haben für die erste 2-Jahresinspektion km-Stand 8.855 € 410,37 bei Fiat-Hoppmann
bezahlt:

Model Ducato MJ 295 2.3 JTD 150 PS

Inspektion 1,8 AW € 196,20
5,9 L Öl Selena € 113,58
Bremsfl. 0,5 L € 11,55
Ölfilter € 17,77
Kleinteile/Fett € 5,75
+ Mwst.

am ärgerlichsten ist der Ölpreis, aber um evt. Garantie-/Kulanz-Ansprüche zu erhalten, bleibt keine Wahl.

Grüße
Uli und Anne

Tinduck am 04 Nov 2018 09:59:19

Die Gewährleistung wird in keinster Weise davon beeinflusst, wenn an das Öl beistellt, solange es die richtige Spezifikation hat. Wo die Werkstätten inzwischen kiebig werden, ist z. B. der Dieselfilter, weil es da hinterher Diskussionen geben kann, wenn die Einspritzpumpe verrecken sollte.

Unsere Fahrzeuge gehen nach Ablauf der Gewährleistung alle zum freien Schrauber, da ist das (Marken!)Öl so günstig, dass sich beistellen nicht lohnt. Ausserdem niedrigere Stundensätze und wesentlich höhere Kompetenz als die meisten Markenwerkstätten, die ich bisher erleben durfte. Und den Leihwagen gibts gleich noch umsonst dazu, wenn verfügbar. Als Ersatzteile verwendet er Originalteile nur, wenns nicht anders geht, ansonsten Bosch, Brembo und Konsorten, keine Chinakracher.

bis denn,

Uwe

Pechvogel am 04 Nov 2018 10:23:19

Ich habe mir in diesem Sommer von Mario Wendt ein Angebot über die 45 tdsder Inspektionen incl. Zahnriemen- und Spannrollenwechsel machen lassen:
680,- Euro!
( 2,3 Liter mit DPF und Klima )
Der kalkuliert allerdings auch nur 90€ fürs Öl trotz Fiat Prof. Werkstatt!

Ich hab die Wartung aus anderen Gründen aber auf nächstes Jahr verschoben.


Grüße
Dirk

Specky am 19 Nov 2018 14:10:59

Habe an unserem 2017er KNAUS BoxStar bei FIAT einen Ölwechsel machen lassen.
Ich hatte mit 150-200€ gerechnet.
Leider war ich zu blauäugig, und habe nicht vorher nachgefragt.
Die Rechnung belief sich auf 376€ !!!, wohlgemerkt, nur für einen Ölwechsel mit Filter.
Nie mehr nach FIAT !!!
Alleine 8,5AW`s für die Arbeitszeit (110,50€ ohne Mwst.)
Spinnen die ?
:evil:

rtiker am 19 Nov 2018 14:30:39

Ölwechsel lasse ich bei allen Fahrzeugen immer bei einer Ölwechselstation zum Beispiel --> Link machen. Wird ins Serviceheft eingetragen und die Garantie bleibt erhalten

siemueller am 19 Nov 2018 21:05:27

Ich hatte dieses Jahr auch die erste Inspektion bei IVECO machen lassen. x290, EZ2016, 20TKM, normale Inspektion ohne Zusatzarbeiten. Gewechselt wurde auch der Dieselfilter. Hat mich 700€ gekostet.[/quote]


Iveco berechnet auch LKW-Stundensätze !

bayernfranzl am 03 Aug 2019 17:52:15

fomo hat geschrieben:Erste Wartung bei 45.162 km
Lohn......185,40 €
Teile......341,58 €
Summe...526,98 €


So stell ich mir das auch vor.
Was man hier Alles liest....ist ja Hammer, da bekommt man ja Angst vor Fiat.
Muß dazu sagen...fahr seit 20Jahren Toyota, über 100000km schwerer Wohnwagen, jetzt 313000km....eine Lichtmaschine, eine Wasserpumpe, das war´s. Immer alles selber gewechselt, basst scho!!
Ich mach einfach mal Risiko, erster Ölwechsel nach Anzeige mit ca 40000 egal wie lange das Öl drin ist ...Bremsen und den Rest nach Abnutzung und Gefühl, wie immer.
Schaun ma mal ob Fiat mein Auto je sieht... Toyota hats auch nicht mehr gesehen, doch jetzt, bekomm Neuen, und für den 20jährigen, weil gepflegt, noch 6000, ohne Kundendienstheft :razz:
Geht doch... :eek:

bayernfranzl am 03 Aug 2019 18:49:38

rtiker hat geschrieben:Ölwechsel lasse ich bei allen Fahrzeugen immer bei einer Ölwechselstation zum Beispiel --> Link machen. Wird ins Serviceheft eingetragen und die Garantie bleibt erhalten


Super Tip...wußte ich noch nicht, und die Rückstellung für die Service-Anzeige ist auch dabei..

bayernfranzl am 04 Aug 2019 11:05:56

siemueller hat geschrieben:Ich hatte dieses Jahr auch die erste Inspektion bei IVECO machen lassen. x290, EZ2016, 20TKM, normale Inspektion ohne Zusatzarbeiten. Gewechselt wurde auch der Dieselfilter. Hat mich 700€ gekostet.



Iveco berechnet auch LKW-Stundensätze ![/quote]

Dieselfilter bei 20000km ist ja der Hammer.Da gibts Vertreter die mit Diesel unterwegs sind, die müßten den Filter 2x im Jahr wechseln lassen.
Mein Fendt, Bj 80, hat, soweit ich weiß noch den Ersten drin.
Bei meinem Lc wurde er bei 150000km gewechselt, und mit dem war ich mit dem Ww vom Pelepones, über Vieste bis Stockholm unterwegs.
Hat Jemand einen Ducato, der das Kundendienstbuch für Italien hat? Mich würde interessieren ob da die selben Intervalle drin stehen, wie in dem Deutschen.
Mein Toyota, in Österreich gekauft, hatte z.B. für den Zahnriemenwechsel 150000km drinstehen. Im Kd-Buch für Deutschland nur 100000km. Hab ich aber schon wo geschrieben.
Ich glaube nicht das ein Italiener in Sizilien oder am Gargano alle 20000km den Ölfilter, oder alle 2 Jahre ein Longlifeöl rausschmeißt.
Ich bin in vielen Foren, Audi, Yamaha, Toyota etc....hab noch nirgends erlebt das so eine Angst geschürt wird, vor Motorschaden oder das es keine Kulanz gibt wie hier.
Nur weil irgendwer mal einen Motorschaden mit einem jungen Motor hatte.
Bei mir kam bei 9000km die Öllampe...wenn ich die dauernd ignoriert hätte, wäre mir evtl der junge Motor um die Ohren geflogen. Ich denke mein Duc ist mit wenig Öl ausgeliefert worden, Selina kostet ja....drum mußte ich, nachdem das Öl auf einen Tropfen i.d. Anzeige zurückging, schon nachfüllen.
Drum Leute, macht bei eureren neuen Duc´s gleich mal Ölstandskontrolle...bin gespannt!!

In diesem Sinn, ich schreib nur meine Meinung und das bisschen Erfahrung das ich mir in 45Jahren als Privatschrauber angeeignet habe.

MfG
Franzl

bayernfranzl am 04 Aug 2019 11:29:50

Beitrag ändern geht ja nach kürzester Zeit schon nicht mehr

Einer meiner ältesten Freunde, war mit ihm schon im Kindergarten..jetzt am Stammtisch, hat sich einen Pössl mit Ducato gekauft. Freut mich total, denn wir haben schon oft zusammen geschraubt...nur dass er begnadeter Motorenspezialist ist.
Was Ölwechsel anbelangt sind wir, wie so oft, schon mal einer Meinung.
Bin gespannt mit wieviel Öl sein Ducato ausgeliefert wurde.
Ich melde mich

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat Ducato Getränkehalter aus Schweden leider kein Versand
LMC 6400 mit Heckklappe auf Ducato 280
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt