Dometic
motorradtraeger

Vulkaneifel - Pulvermaar, Deudesfeld, Gerolstein


Winni540 am 04 Nov 2018 17:59:26

Nachfolgend mein Reisebericht über das vergangene Wochenende. Unten findet Ihr den Link zum Blog mit Bildern und dem Rest des Berichtes - viel Spaß beim Lesen :-)

Ich habe mir einen Brückentag den 02.11. erkämpft – also 4 Tage am Stück frei

4 Tage sind besser als nichts, doch zu wenig um größere Strecken in Angriff zu nehmen, dazu fehlt mir im Moment die Energie. So beschliesse ich- in Rücksprache mit Dobby- in die Vulkaneifel zu fahren. Dort war ich schon lange nicht mehr. Der Plan ist, am 31.10. einen kurzen Tag zu machen, also um 13:30 aus dem Büro zu verschwinden und als 1. Ziel das Pulvermaar anzusteuern. – So weit der Plan …. Leider komme ich erst um 15:30 aus dem Büro. Bis ich dann die Klamotten und Dobby im Wohnmobil habe ist es 16.30 als ich losfahre. Es gibt mindestens einen Kollegen, den ich heute Abend nicht in mein Nachtgebet einschliesse…..

So ist es natürlich schon dunkel als ich in der Eifel ankomme. Nichts mehr mit Landschaft geniessen, statt dessen schlängeln wir uns über enge, dunkle Landstraßen. Einmal mehr bin ich froh über mein kleines wendiges Mobil. Um kurz nach 18Uhr erreiche ich den Stellplatz am Pulvermaar. Ein paar Mobile sind schon da, aber es ist noch ausreichend Platz. Ich richte mich ein und freue mich jetzt schon auf den Ausblick Morgen.

Da ich früh ins Bett gegangen bin, bin ich morgens auch früh wieder wach – zum Glück ! Sonnenaufgang über den Hügeln

Nach der kleinen Fotosafari. mache ich mir Frühstück und beschliesse aufgrund der Wettervorhersage ( Regen ab Mittag) rechtzeitig loszuwandern. Meine Alpenvereinsapp schlägt mit eine Tour „Zwei Maare und ein Märchen“ vor. 9,7 km sind ok und auch die Beschreibung gefällt mit. Der Weg führt vom Pulvermaar, zum Stromer Märchen (ein Hochmoor) zum Trautzberger Maar, ein wiedervernässtes (renaturiertes) ehemaliges Trockenmaar.

Die Eifel im November ist nichts für Weicheier. Der Himmel ist bedeckt, die Landschaft hügelig und einsam. Lichte Höhen mit Sträuchern und Streuobstwiesen wechseln sich mit dichten Mischwäldern ab. Kein Mensch ist unterwegs. Mit gefällt es! Das Stromer Märchen ist tatsächlich versumpft – kann ja mal passieren und sieht hier sogar gut aus:

Schliesslich erreiche ich auch das Trautzberger Maar. Ein kleiner runder See, Zeuge der vulkanischen Vergangenheit der Landschaft.

Auf dem Rückweg stecke ich mir noch ein wenig Fallobst ein, bedanke mich recht freundlich und erreiche gegen 13Uhr mein kleines Schneckenhaus.

Wie versprochen, fängt es kurz darauf an zu regnen und ich mache es mir gemütlich. Tee, Kerzenlicht, einen Eifelkrimi und Schokolade…. was kann es Schöneres geben?

Das Wetter lockt mich nur noch kurz vor die Tür, nämlich als die Sonne sich kurz zeigt und die Landschaft in ein wunderschönes Licht taucht. Aus den Bäumen steigt Nebel auf, die Felder leuchten im Sonnenschein – Eifel ist schön ! Dobby ist etwas anderer Meinung: Eifel ist kalt und nass. Da macht man es sich am Besten auf dem Sitz bequem und lässt sich regelmäßig Futter servieren.


Wer gerne mehr lesen möchte und auch an Bildern interessiert ist :
--> Link

Grillolli am 04 Nov 2018 18:03:59

Katze und Wohnmobil? ;D
Cool, werd mir gleich mal deine Seite anschauen :top:
Gruß Olli

Winni540 am 04 Nov 2018 18:12:55

Macht das. Wir freuen uns über jede/n Besucher und netten Kommentar :-)
LG
Ellen

Eifelwolf am 04 Nov 2018 19:35:07

Jacques Berndorf war in Deinem Wohnmobil? :top: Da hattest Du ja die richtige Kulisse. Wenn dann noch Nebelschwaden ziehen....

Wenn Du großer Krimifan bist, solltest Du Dir beim nächsten Eifelbesuch einmal den Ort Hillesheim vormerken. Da kannst Du einen Krimi quasi mitspielen, nicht nur als Opfer :mrgreen: .

Einen schönen Schreibstil hast Du, war ein Genuss zum Lesen. Und von Hürth bis zu einer Fortsetzung ist es ja nicht wirklich weit :) .

Winni540 am 04 Nov 2018 19:40:53

Danke für das große Lob.
Und ja, Hillesheim steht tatsächlich auf meiner todo Liste fürs nächste Mal.
Jacques war tatsächlich der perfekte Reisebegleiter für die Eifel

Liebe Grüße

nuvamic am 04 Nov 2018 20:37:29

Danke für den schönen Ausflug :)

JoFoe am 04 Nov 2018 20:57:23

Moin ,
besten dank für den schönen Bericht und die Bilder . Die Eifel steht auch noch auf unserem Merkzettel .
Aber wahrscheinlich eher zu einer freundlicheren Jahreszeit. :mrgreen: Aber dafür ein + :ja:

Winni540 am 04 Nov 2018 21:00:36

Die Eifel lohnt sich auf jeden Fall, wenn man die Natur liebt.
Und auch der Herbst , oder der Winter sind schöne Reisezeiten.

Beduin am 04 Nov 2018 21:05:09

Hallo Ellen
hast schön gemacht. Eifel gefällt mir auch, meine Schwester wohnt auch da
Die Wingamms finde ich auch grosse klasse!

frankjasper8 am 04 Nov 2018 21:15:48

Auch von mir ein Dankeschön für diesen Bericht. Da sieht man es doch mal wieder, daß man nicht unbedingt in ferne Regionen reisen muß, auch die nähere Umgebung bietet viel zu sehen. :)
Hauptsache so ein Vulkan erwacht nicht noch einmal aus seinem Schlaf. Man kann sich das gar nicht so vorstellen, daß es in unserer Heimat Vulkane gegeben haben soll.
In die Vulkaneifel muß ich auch noch einmal reisen.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sammeltröd Silvester 2018 im Wohnmobil feiern
Wochendtouren im beginnenden Winter m Ausgangspunkt Köln
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt