Dometic
hubstuetzen

Ganzjahresreifen im Sommer


lachshuhn am 05 Nov 2018 02:14:53

Hallo liebe Gemeinde,
Ich bin bisher zu fast 100 Prozent mit dem Womo im Sommer unterwegs.
Jetzt hat sich die Situation aber für die nächsten Jahre geändert und wir sind Anfang März und im Oktober auch unterwegs.
Oktober geht's nach Mailand durch die Schweiz und März nach Dänemark.
Im Sommer fahre ich nach Griechenland und in Deutschland um her.

Ich hatte bis jetzt immer reine Sommerreifen auf dem Womo.
Nun habe ich da ich die Touren auch bei herbstlichen Wetter wie ich geschrieben habe nach Mailand und im Frühling nach Dänemark mache ( dieses Jahr extremes Schneetreiben gehabt) , Allwetterreifen drauf.
Goodyear caargo all season 2.

Meine Frage an euch, komme ich mit solchen Reifen auch gut über den Sommer .
Fahre immer nach Griechenland da ist es auch Mal 38 Grad warm.
Funktioniert das oder muss ich einen zweiten Satz Reifen kaufen.
Danke für eure Erfahrungen.
Mein Womo ist ein Ford Transit mit Zwillingsbereifung und wiegt Urlaubsklar 4500 Kg.

Danke für eure Infos .
Gruß Frank

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rolfwam am 05 Nov 2018 07:40:28

Ich fahre ganzjährig Winterreifen, kein Problem.
Warum sollte also ein Reifen der sich "all Seasons" nennt Probleme bereiten?

Tinduck am 05 Nov 2018 07:48:12

Na ja, mit ein bisschen mehr Verschleiss muss man mit einer weicheren Gummimischung schon rechnen. Aber bei einem Ganzjahresreifen sollte das noch akzeptabel sein. Mit einem Winterreifen würd ich das nicht machen, der ist bei solchen Temperaturen nach einem Sommer runter - und dazu kauft man sich noch Spässchen wie einen verlängerten Bremsweg ein. Will nicht jeder akzeptieren.

bis denn,

Uwe

Flatus am 05 Nov 2018 08:04:15

rolfwam hat geschrieben:Ich fahre ganzjährig Winterreifen, kein Problem. ...

Ich auch - seit viiielen Jahren nur noch Winterreifen.
Einen höheren Reifen-Verschleiss oder irgend welche andere Nachteile konnte ich bis jetzt nicht feststellen.

Gruss Flatus

Tinduck am 05 Nov 2018 09:32:58

Auch bei nem ganzen Sommer bei 38 Grad in Griechenland?

Bei meinem T5 merke ich den Verschleiss schon, wenn die Winterreifen mal zwei sehr warme Aprilwochen noch drauf sind. Da kann man zuschauen, wie das Profil verschwindet. Zumindest, wenn man auch Km macht und nicht nur rumsteht :D

Und das mit dem Bremsweg ist eben trotzdem doof. Bin mir nicht sicher, was die Versicherung sagt, wenn mal was passiert. Die Tatsache mit dem verlängerten Bremsweg kann man in jedem beliebigen Reifenratgeber nachlesen, von daher kann man sich da wohl kaum als unwissend rausreden.

Kann ja jeder machen, wie er will, aber sowas dann anderen zu empfehlen... recht mutig.

bis denn,

Uwe

nulpe am 05 Nov 2018 09:53:01

Genau diesen Reifen (Cargo Vector 2) habe ich auf meinem aufgelasteten T5 seit 3 Jahren und 68 Tkm drauf.
Wir waren damit 5 Mal in Spanien. Schnee hat der Reifen bisher kaum gesehen. Aber da wir auch Winter an den Pyrenäen "vorbeikratzen" führte an einem Ganzjahresreifen kein Weg vorbei.
Vor dem ersten Schneefall kommen jetzt neue - dann werden es 70 Tkm sein.
Ein guter Wert - wie ich finde.
Ach so: Habe 4-Rad-Antrieb. Deswegen recht gleichmäßiger Abrieb.
Sie sind etwas laut, aber sonst okay.

rolfwam am 05 Nov 2018 09:55:43

Bei 2Wochen im April siehst du wie das Profil verschwindet? Ja nee is klar :lol:
Oder mal den Fahrstuhl überprüfen. Und was soll bitte die Versicherung dazu sagen? Darf ich WR nur von bis in C° fahren? Sagt das die Reifen Lobby?
Übrigends empfohlen habe ich garnix. Lediglich mitgeteilt das ein Ganzjahresreifen durchaus das ganze Jahr gefahren werden könnte.

lachshuhn am 05 Nov 2018 10:01:10

OK mit den hohen Verschleiß hab ich schon gerechnet.
Bei meinem Fahrzeuggewicht von 4.2 Tonnen habe ich nur Bedenken wegen der Hitze des Reifens.
Wenn ich auf griechischen Straßen stundenlang unterwegs bin sind meine Sommerreifen schon sehr heiß wenn man sie anfässt kann man die Hand nicht lange drauf halten und ich weiß nicht wie ganz Jahres reifen dort reagieren..

nulpe am 05 Nov 2018 10:01:58

rolfwam hat geschrieben: Darf ich WR nur von bis in C° fahren? Sagt das die Reifen Lobby?.

Das mit der Grenztemperatur von 7 Grad hat sich als Schwachsinn herausgestellt.

marco2 am 05 Nov 2018 12:00:33

Fahre fast schon immer Ganzjahresreifen das ganze Jahre und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Greetz aus Mittelfranken

Tinduck am 05 Nov 2018 14:23:58

rolfwam hat geschrieben:Übrigends empfohlen habe ich garnix. Lediglich mitgeteilt das ein Ganzjahresreifen durchaus das ganze Jahr gefahren werden könnte.


Ziehst Du dir eigentlich jeden Schuh an, der nicht passt? Ich habe nicht auf Dich geantwortet, auch wenn das sicherlich enttäuschend ist :D

Ich fahre meine GJR auch das ganze Jahr (dafür wurden sie gemacht), würde das aber eben mit Winterreifen nicht tun.

bis denn,

Uwe

JoFoe am 05 Nov 2018 15:28:44

lachshuhn hat geschrieben:
Meine Frage an euch, komme ich mit solchen Reifen auch gut über den Sommer .
Fahre immer nach Griechenland da ist es auch Mal 38 Grad warm.
Funktioniert das oder muss ich einen zweiten Satz Reifen kaufen.


Moin,
ja mit so einem Ganzjahresreifen kommst du nicht nur gut über den Sommer sondern auch über die anderen Jahreszeiten.
Brauchst keinen zweiten Satz kaufen . Gehe davon aus das die Reifen das die Reifen das sogenannte Schneeflocke (Alpine-Symbol) haben.
Allerdings solltest du beachten das im März teilweise das mitführen von Schneeketten vorgeschrieben ist .
Und du solltest falls du es nicht schon hast dir vom Reifenhersteller die für dein Gewicht / Fahrzeug richtigen Luftdrücke geben lassen .
Mach gut :ja:

Flatus am 05 Nov 2018 16:52:08

Tinduck hat geschrieben:Auch bei nem ganzen Sommer bei 38 Grad in Griechenland?

Ja Uwe, ich fahre seit vielen Jahren ausschliesslich Winterreifen. Ganz besonders in Afrika, wo es manchmal noch viel heisser ist – und einige Tage später fährt man über einen verschneiten Bergpass.

Tinduck hat geschrieben:… Und das mit dem Bremsweg ist eben trotzdem doof. ... Die Tatsache mit dem verlängerten Bremsweg kann man in jedem beliebigen Reifenratgeber nachlesen

Das mit dem verlängerten Bremsweg ist so eine Sache. Zum einen werden da immer nur PKW-Reifen und kaum je Lieferwagen oder Geländewagenreifen getestet. Und diese auch nur auf dem tadellosen Asphalt der Teststrecken.
In vielen Ländern ist der Strassenbelag aber deutlich rauer und mit Sand, Splitt oder Erde verunreinigt. Und da habe ich mit Winterreifen dann einen deutlich kürzeren Bremsweg. Und wenn die Strassen - wie jetzt grad hier in Tunesien - verschlammt sind sowieso.

Gruss Flatus
.

Roman am 05 Nov 2018 17:00:00

lachshuhn hat geschrieben:...Jetzt hat sich die Situation aber für die nächsten Jahre geändert und wir sind Anfang März und im Oktober auch unterwegs....


Hallo Frank,

bei dieser Vorgabe ist ein GJR die beste Wahl. Nun liest man dann oft das "Argument" die können viel aber nichts richtig. Das stimmt bei kritischer Betrachtung sogar.
Ein guter "Spezialist" im Sommer und Winter ist i.d.R. immer die beste Wahl. Es kann aber durchaus sein, dass ein guter GJR z.B. auf nasser Fahrbahn besser klar kommt als ein WR. Und je nachdem wo man fährt, hat man im Winter nun mal häufig nasse Fahrbahnen und u.U. weniger bis gar keinen Schnee.

Die schlechteste aller Lösungen ist sicher der WR im Sommer, da das Bremsverhalten unterirdisch ist und somit Sicherheitsrelevant. Mit nem Sommerreifen wird sich wohl kaum ein Wohmobilist auf eine geschlossene Schneedecke wagen.

Der große Vorteil eines GJR ist bei der üblichen Fahrleistung von 10-15.000 km/J, dass er runtergefahren ist, bevor das Gummi richtig hart wird.

Gruß
Roman

Lancelot am 05 Nov 2018 17:23:44

Roman hat geschrieben: Die schlechteste aller Lösungen ist sicher der WR im Sommer,...

Ich wage zu widersprechen … :D
Ich halte SR im Winter für die schlechteste Lösung !
Seit zig-Jahren haben wir (auf dem Womo) nur WR ganzjährig drauf - von Skandinavien bis Türkei - keinerlei Probleme. Weder Bremsverhalten, noch starker Verschleiß sind bemerkbar.

Jetzt haben wir auf dem aktuellen Auto seit 4 Jahren GJR drauf, auch ganzjährig. Bemerke keinerlei Unterschied im Fahrverhalten, möglicherweise sind die jetzt einen winzigen Tick "leiser".

andwein am 05 Nov 2018 18:28:59

Tinduck hat geschrieben:Auch bei nem ganzen Sommer bei 38 Grad in Griechenland?
Bei meinem T5 merke ich den Verschleiss schon, wenn die Winterreifen mal zwei sehr warme Aprilwochen noch drauf sind. Da kann man zuschauen, wie das Profil verschwindet. Zumindest, wenn man auch Km macht und nicht nur rumsteht. bis denn, Uwe

Ich habe jetzt 8 Jahre einen Satz Winterreifen auf meinem Hecktriebler gefahren. Hauptsächlich Sommerbetrieb und halt ein bischen Winter asm Wohnort. Gefahren wurden ca. 45.000 km, die Reifen hatten vorne und hinten noch ca. 4-6mm. Der Tausch erfolgte rein aus Vorsicht wg Alters. Technisch waren die Reifen OK.
Nur meine Erfahrung (bei meiner und meiner Frau individuellen Fahrweise) Gruß Andreas

thomas56 am 05 Nov 2018 18:35:31

Habe seit 20 Jahren nichts anderes als Winterreifen gekauft.......für alle Fahrzeuge!

Uwe1961 am 05 Nov 2018 23:04:30

Hallo Frank.
... ich bin ja auch mit einem Hecktriebler unterwegs...und dem Goodyear Cargo Vector2...und der ist so nahe am Sommerreifen, dass ich mir für den Einsatz im echten Winter schon Sorgen mache mal stecken zu bleiben...hat aber die aktuelle Legitimation für den Einsatz im Winter. Dafür sind bei vorangigem Längsprofil die Lamellen dann zuständig.
Nach 60.000km mit hohem Anteil von Fahrten auf sommerlichen südeuropäschen Strassen einschließlich der Kurverei über unzählige Passstrassen...sind die Reifen vielleicht halb abgefahren und damit erstaunlicher weise eigentlich noch für viele Sommer-Kilometer gut.
Da ich mich damit nicht mehr in eventuellen Tiefschnee traue steht nun Ersatz an...und da tendiere ich jetzt zum Michelin Crossclimate.. . der zwar für das gleiche Einsatzprofil gedacht ist...dessen Profil für mein Verständnis aber im Ernstfall (der auch eine nasse Wiese sein kann) eine griffigere Geometrie aufweist.
Auf einem Reifen schonenden Hecktriebler (erst recht mit Zwillingsreifen) kommt man mit Ganzjahresreifen sicher unauffälliger über's Jahr als mit einem Reifen fressenden Fronttriebler mit 2,5mtr Hecküberhang und Motorradbühne hinten dran, der in jeder Kurve vorne mit den Hufen scharrt.

Gruß, Uwe.

cbra am 05 Nov 2018 23:18:26

ich überlege auch das neue auto (iveco daily 3,5t) gleich mit alljahresreifen auszurüsten.

ich werde weiterhin nicht im winter fahren, aber zu anfang / ende der saison kanns am brenner doch mal spannend werden. weiters ist mir der grip auf schlechtem untergrund wichtig, da ich von zwillingsreifen auf einzelbereifung umsteige (gewichtsvorteil)

mein reifenhändler rät mir da zum vredestein comtrac 2 all season, da soll auch der bremsweg und die wasserverdrängung im sommer noch recht gut sein. laufleistung, preis und geräusch sind mir relativ egal

vielleicht ist der auch für dich interessant, und vielleicht hat hier wer erfahrung mit dem reifen

vils am 05 Nov 2018 23:30:32

lachshuhn hat geschrieben:..... sind meine Sommerreifen schon sehr heiß wenn man sie anfässt kann man die Hand nicht lange drauf halten ......


vielleicht stimmt ja dein Luftdruck nicht

lachshuhn am 06 Nov 2018 09:47:02

Hallo,
Danke für die tollen Antworten und erfahrungen.
Doch der Luftdruck stimmt.
Jetzt bin ich ein wenig beruhigter .
Der Vredestein Comtruck war auch meine erste Wahl hat ein obtisch griffiges Profil aber ich habe die Goodyear s extrem günstig bekommen.
Wie gesagt ich bin ja auch nicht der mega Winterurlaubsfahrer.Aber anfang März kann's auch Mal im Norden noch Schneien und im Oktober durch die Schweiz da kann's auch Mal richtig Schnee liegen.
Das der GJR keinen WR oder SR ersetzt ist klar.
Aber da ich ja mehr der Sommerfahrer bin denke ich das ich mit dem Cargo Vector 2 vom Profil schon Recht nah an einem Sommerreifen drann bin.
Mir geht es auch ein wenig um das rechtliche damit ich bei eventuellen Schneefall auch die geforderten Reifen drauf habe.
Wenn ich nicht mehr weiter komm dann ist das so rechts Ran und gut dafür hab ich ja ein Wohnmobil.
Gruß und danke an euch , Frank

lachshuhn am 06 Nov 2018 09:50:27

Ach so neun Nachbar hat den Vredestein drauf und ist damit sehr zu frieden.
Ich habe auch nur gutes gehört und gelesen.
Beim Goodyear Cargo 2 teilen sich ja die Meinungen.
Einige meinen das er Recht laut ist und gerade bei Nässe schlecht.
Andere sagen genau das Gegenteil.

rkopka am 06 Nov 2018 10:50:57

lachshuhn hat geschrieben:Ach so neun Nachbar ...

???

RK

haroba am 06 Nov 2018 11:52:02

Moin RK!

= Auch unser Nachbar

Tablet-Deutsch, wenn man nicht gleich nachschaut.

Munterholln!
Hartmut

andwein am 06 Nov 2018 12:41:01

Bei einem Winterreifen/Ganzjahresreifen für ein Wohnmobil würde ich beim Label in erster Linie auf die Nassbewertung schauen. Ein C würde ich ausschließen, eine B-Bewertung ist OK. Für echte Winter-Passfahrten benötigt man sowieso Schneeketten!! Der Verschleiß heutiger Reifen ist OK für 6-8 Jahre Lebensdauer, dann sollten sie sowieso ausgewechselt werden. Wichtig bei Ganzjahresreifen, die man jetzt kauft ist das Alpin-Symbol Bergspitzen!
Das sind meine Auswahlkriterien als Ski- und Gebirgsfahrer, Gruß Andreas

wolfherm am 06 Nov 2018 12:44:01

Hier mal ein Test vom ADAC: --> Link

CCHT am 06 Nov 2018 15:43:19

Hallo zusammen,

ich fahre jetzt seit einer Saison den Viking FourTech VAN: --> Link
Verbrauch "C", Nässeeigenschaften "A", 73 dB Geräusch. Stammt aus dem Hause Continetal.

Ich hatte ihn ob der sehr guten Nässeeigenschaften und relativ geringen Geräuschentwicklung gekauft und bin bisher nicht enttäuscht worden.
Ein Grund für den GJR war auch das etwas "gröbere" Profil. Mit reinen Sommerreifen hatte ich auch schon mal Probleme von einer nassen Wiese wieder runterzukommen, mit den stärker profilierten GJR war es bisher kein Problem.

Gruß
Christoph

thomas56 am 06 Nov 2018 15:49:46

CCHT hat geschrieben:73 dB Geräusch. Stammt aus dem Hause Continetal.

Ich hatte ihn ob der sehr guten Nässeeigenschaften und relativ geringen Geräuschentwicklung gekauft


viel lauter geht doch fast gar nicht!

Habe meine VA auch nach Lautstärke gewählt und die haben 67 dB.

CCHT am 06 Nov 2018 16:53:25

Nun ja, lauter als die vorher montierten "Werksreifen" von Conti sind die Neuen jedenfalls kein bisschen und ich bin da schon empfindlich :wink:

bert am 06 Nov 2018 18:34:43

Habe das zweite Jahr Hankook Ganzjahresreifen am zwillingsbereiften Transit.
Bis jetzt ist mir nichts negatives aufgefallen.
Hab die Sommerreifen aus Altergründen getauscht.

Wir sind zwar auch keine richtigen Wintercamper aber in der Übergangszeit kann
es bei uns schon mal ordentlich Schnee haben.
Meine Garage fürs Wohnmobil ist auch relativ Weit am Berg.
Darum habe ich diese Entscheidung getroffen.
Schneeketten sind immer im Mobil wenns kälter wird.

bert

Inselblick am 06 Nov 2018 20:49:34

Ich habe unseren neuen KNAUS SUN TI 700 auf Ducato Maxi auch gleich mit neuen Ganzjahresreifen ausgestattet. VanContact 4Season. Diese sind erst seit etwa 2 Jahren erhältlich. Nasshaftung A! Spritverbrauch C und Geräuch 73db.
Thomas56 Welche Reifen hast du mit 67 dB als Geräuch? Hast du dazu Informationen?
25603

thomas56 am 06 Nov 2018 21:36:00

Hankook: --> Link

phoenix am 06 Nov 2018 21:53:32

Hallo,
ich fahre jetzt seit einem Jahr ganzjährig den Michelin Agilis Alpin M+S Winterreifen. Ich habe es bis jetzt noch nicht bereut. So komme ich auch im Sommer gut über einen schneebedeckten Pass oder von einer feuchten Wiese. Die etwas schlechteren Bremseigenschaften würde ich bei den von mir gefahrenen Geschwindigkeiten nicht überbewerten. Für mich überwiegen die Vorteile des Winterreifens.

Gruß Franz-Bernd

christiancastro am 06 Nov 2018 22:45:41

Auch ich fahre die Agilis Winterreifen nun seid 15000km und bin damit bis dato auch sehr zufrieden, ja auch hier in Spanien kommt man damit gut zurecht.

andwein am 07 Nov 2018 12:44:22

wolfherm hat geschrieben:Hier mal ein Test vom ADAC: --> Link

Ja, genau das ist oft das Problem:
Ein Reifentest für Pkw, mit Größen für Pkw, meist mit Frontantrieb, aber aufgezogen auf einem Wohnmobil bei dem die größte Belastung auf der Hinterachse liegt.
Und wer die Profilbilder vom Pkw-Test mit den entsprechenden Bildern eines passenden LLkw-Reifens vergleicht, dem fällt dann oft auf, dass die Profile bei größeren Reifen zu Pkw-Reifen unterschiedlich sind.
Und wer das EU-Label eines Pkw-Reifens vom gleichem Typ/Hersteller mit dem EU-Label eines Dukato/Ford Reifengröße vergleicht findet auch Unterschiede.
Der Test ist für die Womo-Reifengröße echt für die Katz!!!!! und in meinen Augen auch eine Fehleinschätzung
Gruß Andreas

turbokurtla am 07 Nov 2018 14:16:51

Also ich fahre jetzt seit knapp 2 Jahren einen Conti Ganzjahresreifen als 255/55 R 18. Ohne Flocke.
Knapp 20.000 km.
Ich bin super zufrieden damit, ob Sommer oder Winter.
Erhöhter Abrieb oder längerer Bremsweg ist nicht erkennbar, sehr gute Straßenlage und Federungskomfort.
Bin auch nicht dauernd im Winter unterwegs, im Februar hats mich aber mal in den Bergen voll erwischt mit Schnee.
Felbertauern und Pass Thurn so etwa 10 cm frischer Schnee.
Nach anfänglicher großer Vorsicht bergabwärts kann ich diesem Reifen aber sehr guten Grip bescheinigen.
Vergleichbar mit WR.
Gruß Kurt

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tempomat Ford Transit 2005 2,4 L nachrüsten
Kulanz Ford 2,2 140Ps positive Erfahrung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt