Dometic
cw

Felgen bzw Schneeketten für Ducato X250 light 150 PS


Garmin1234 am 05 Nov 2018 23:17:51

Hallo,
da es ja scheinbar für den Ducato 2,3l 150 PS Bj 2017 mit dem light Fahrwerk und Reifen 225/75 16C auf Alufelge 6Jx16 H2 ET68 LK 5x118 noch immer keine leistbaren Stahlfelgen gibt (original Fiat Stahlfege kostet laut Händler <150 €), und wir diesmal auch im Winter in Österreich bleiben wollen (sonst war immer Italien oder Istrien ohne Schnee am Plan), muss ich mit Schneefahrbahn rechnen und denke auch über Ketten nach. Wir haben echte Winterreifen mit noch 7 mm Profil auf den originalen Alufelgen drauf. Funktioniert die Kombi überhaupt ohne die Felgen zu ruinieren? Es gibt Ketten für Alufelgen, aber taugen die was? Oder gibt es jemand der schon leistbare Felgen für den Light mit 16" und dem Lochkreis 118 gefunden hat?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Fledermaus am 06 Nov 2018 00:47:53

Servus Robert

Habe das gleiche Problem mit 4,5t/bzw.4,8t da gibt es nur mehr Alufelgen, werde Pewag Ketten nehmen.

Sollte ein Einsatz der Schneeketten wirklich erforderlich sein werde ich die Alus neu lackieren lassen müssen oder selber ausbessern,

Wie oft rechnest du mit dem Einsatz der Ketten pro Saison?

Servus
Fledermaus

Garmin1234 am 06 Nov 2018 06:54:52

Fledermaus hat geschrieben:Wie oft rechnest du mit dem Einsatz der Ketten pro Saison?

Ich hoffe das ich sie nie brauche, ist rein für dieSicherheit gleich wie die Teleskopleiter zum Schneeabschaufeln am Dach die ich gerade kaufe :-)
Bei meinem Skoda Yeti hab ich die Ketten bisher genau einmal gebraucht, und da nicht einmal auf meinem eigenen Auto.

nkag16 am 06 Nov 2018 11:12:32

Hallo Garmin,

ja, habe ich nach langem Suchen vor zwei Jahren gefunden: MWD 16208 6x16" ET68 LK5 118 ML 71.1 Stahlfelgen 16 Zoll.
Seinerzeit knapp 55 Euro teuer.
Aktuell scheint es die hier --> Link zu geben.

andwein am 06 Nov 2018 14:18:38

Nach meinen Erfahrungen ist es eigentlich egal ob Stahl- oder Alufelgen zusammen mit Schneeketten verwendet werden.
Wichtig ist, dass der Felgenrand nicht breiter ist als der Reifenüberstand. Ist der Reifen breiter ist die Kette (Kette sauber aufgelegt und gespannt) mindestens 1cm von der Felge entfernt. Das ist aber kein Kettenproblem sondern ein Reifen/Felgenproblem!
Ich möchte nicht, dass die Kette, egal ob Alu oder Stahlfelge, beim Fahren über die Felgenoberfläche wandert. Und jeder Kette wandert beim Fahren/Anfahren, garantiert!
Gruß Andreas

Garmin1234 am 06 Nov 2018 22:23:42

Mein Hauptproblem ist das ich derzeit immer ummontieren muss, da ich nur eine Garniture Felgen habe.
Ich hab im Sommer die originalen Ganzjahresreifen drauf, die sind im Sommer nicht schlecht aber im Winter nix gescheites. Bei Schnee möchte ich vernünftige echte Winterreifen drauf haben. Aber die Stahlfelgen um 70€ klingen gut, da werd ich zuschlagen wenn sie passen. Die Ketten werden passende von Pewag werden und wenn sie die Stahlfelgen trotz Schutz zerkratzen ist es halt so. Bei den Alus hätte ich mehr Problem.
Jetzt brauch ich nur mehr eine passende Teleskopleiter

raribay am 06 Nov 2018 22:50:20

So eine? --> Link

chris11e am 06 Nov 2018 23:03:05

Hi, ich habe diese hier KÖNIG XG-12 PRO 245 und keine Probleme, keine Kette liegt an der Felge an.
25604
Gute Kette übrigens, sehr einfache und schnelle Montage, sicherer Sitz, kein Nachspannen. Viele Grüße, Christian

Garmin1234 am 07 Nov 2018 06:53:06

raribay hat geschrieben:So eine?

Genau sowas wird es werden, aber vermutlich die mit 3,2 m weil unser Wohnmobil nur 2810 mm hoch ist

Garmin1234 am 12 Nov 2018 23:33:08

nkag16 hat geschrieben:Hallo Garmin,

ja, habe ich nach langem Suchen vor zwei Jahren gefunden: MWD 16208 6x16" ET68 LK5 118 ML 71.1 Stahlfelgen 16 Zoll.
Seinerzeit knapp 55 Euro teuer.
Aktuell scheint es die hier --> Link zu geben.

Ich hab dort jetzt mit kopie vom typenschein angefragt und laut dem anbieter gehen die und noch ein paar andere (z.b. alcar 6011) für unser Wohnmobil. Laut dem händler passen die maße und auch die max. Belastung von 1100kg pro felge (achslast hinten 2000 kg). Heute war ich in österreich beim reifenprofi und die haben bei alcar wegen der felge angefragt. Auskunft, wird in österreich nicht für wohnmobil verkauft weil sie mit den gewichten nicht hinkommen? Da wären doch sogar 100 kg Spielraum, oder sehe ich das falsch?
Jetzt bin ich wieder verunsichert, sind sie ok oder nicht? Und Auflasten wird nie ein Thema sein, dh. die Gewichte ändern sich nicht mehr.

nkag16 am 13 Nov 2018 11:51:07

Hallo Robert,

für die von mir genannten Felgen hatte ich damals ein Gutachten des TÜV Austria erhalten. Hier abrufbar --> Link
Darin ist keine Einschränkung ersichtlich.
Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich seinerzeit auch die Fahrzeugdaten in einen Konfigurator eingegeben, um eine Felge zu finden. Leider kann ich dieses jedoch nicht mehr nachvollziehen.

Meines Wissens lässt sich dieses Fahrgestell auf der HA auflasten, so dass die Radlast 1100kg überschritten würde. Dann würde diese Felge nichts taugen.
Aber das wäre zu klären.

Garmin1234 am 13 Nov 2018 13:06:24

Das hab ich mir schon angesehen. Die Maße usw. passen alle, das Gewicht eigentlich auch weil ich sicher nicht auflaste weil wir so auch mit den 3,5 Tonnen gut hinkommen (plus minus 20 kg). Aber auch in deinem Gutachten steht beim Fiat unter Betriebserlaubnis die Genehmigungsnummer e3*2007/46*0044*.. Bei mir im Typenschein steht aber die Genehmigungsnummer e3*2007/46*0049*.. Ich kenn mich da nicht wirklich so aus, aber das ist eine andere Nummer also eigentlich sind sie dann ja nicht freigegeben für mein Wohnmobil. Oder sehe ich das falsch?

nkag16 am 13 Nov 2018 13:34:21

In meinem (in italienisch gefassten) COC-Papier von 2016 steht ebenfalls ..49, in der deutschen EG-Übereinstimmungsbescheinigung vom Hersteller steht interessanterweise e3*2007/46*1226*12 drin.

Meine Räder stammen noch vom inzwischen verkauften Vorgängerfahrzeug, vielleicht hatte ich dort im COC ..44 stehen. Leider lässt es sich nicht mehr nachvollziehen.

Beide Fahrzeuge sind/waren vom gleichen Hersteller, gleicher Masse und gleichen Angaben zu Reifen- und Felgengröße.
Ich bin da nun auch etwas ratlos.

Es wäre interessant zu wissen, wer denn der Hersteller der Original-Stahlfelge von Fiat ist. Mein Fiat-Stützpunkt hatte mir damals bei der Suche übrigens überhaupt nicht weiterhelfen können (wollen?). Sicher hätte er mir einen Satz Alufelgen verkauft. Die wurden ja seinerzeit offiziell für 1000.- Euro angeboten.

Garmin1234 am 13 Nov 2018 13:42:15

nkag16 hat geschrieben:Mein Fiat-Stützpunkt hatte mir damals bei der Suche übrigens überhaupt nicht weiterhelfen können (wollen?). Sicher hätte er mir einen Satz Alufelgen verkauft. Die wurden ja seinerzeit offiziell für 1000.- Euro angeboten.


Laut Fiathändler wären die Felgen ok, mein Vertrauen ist aber inzwischen ein wenig erschüttert nach allen Aussagen die ich zu dem Thema schon bekommen habe. Reifenprofi in Graz sagt passen nicht, Alcar sagt keine Freigabe, Reifen Anton (der Link von oben ) sagt passen??? Ich hab dort jetzt noch einmal nachgefragt.
Dass sie von den Maßen passen glaub ich auch, aber ob ich sie auch fahren darf hab ich haufenweise verschiedene Meinungen. Fiat hätte mir auch originale 4 Stahlfelgen angeboten, für 800 € ohne die Zierkappen, mit denen wäre ich auf über 1000 € für lumpige Stahlfelgen :-( Ich geh heute noch einmal zum Fiathändler und frag dort noch einmal nach.

gustavohellowien am 13 Nov 2018 14:10:20

Ich hab mir einen zweiten Satz Original Alufelgen besorgt. Die habe ich im Internet um 800e gekauft.

Habe letzten Winter auch schon die Pewag A79SV darauf montiert gehabt und den Felgen ist nichts passiert. Als Winterreifen hab ich den Semperit VanGrip2.

Grüße
Robert

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethleffs Esprit T 7150-2-EB Sitzposition Fahrersitz
Außenspiegel Kappe Ducato 250 wechseln
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt