Caravan
anhaengerkupplung

2,4 TDCI Bj 05 zu wenig Leistung ?


lachshuhn am 07 Nov 2018 02:25:05

Hallo,
Ich habe ja seid einiger Zeit den 2005 TDCI 2.4 mit 137 PS.
Generell bin ich mit dem Motor zu frieden aber ich bin der Meinung das der zu wenig Leistung hat.
Ich will damit keine Rennen Fahren und bewege mich auf der AB so zwischen 100 110 km/h.
Finde aber das der Motor schneller laufen müsste.
Ab 3000 U/min wird der Motor zäh.
Er hat bis 3000 U/min ,das ist im letzten Gang 110km/h ,gut Schub aber dann dauerts und über 120 dauerts dann noch länger und die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 148 Schaft der nicht.Bei 125 ist Schluss.
Nicht das ich so schnell fahre aber können das einige 2.4 TDCI Fahrer mit dem 137 PS Motor bis Baujahr 2006 Bestätigen.
Der Diesel Verbrauch liegt bei 100 bis 110 km/h bei ca 13.5 bis 14.2 Liter.
Find ich etwas hoch aber ich glaub das verbrauchen die Fords so .
Wäre schön wenn ich ein paar Antworten bekomme.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

lachshuhn am 07 Nov 2018 02:27:42

Ach so ist ein 7 Meter Alkhofen Mobil mit 3,3 Tonnen Leergewicht und knapp 4 Gesamtgewicht.

lachshuhn am 07 Nov 2018 02:28:40

Zwillingsbereifung und Heckantrieb.
Sorry ist schon spät

teuchmc am 07 Nov 2018 04:13:05

Moin! Hat der Kollege in allen Gängen zu wenig Dampf ab 3000 U/min?
Wie dreht der Kollege im 4.Gang z.B.? Evtl.mal an die Diagnose ran stöpseln, um irgendwelche Fehlfunktionen etc.aus zuschließen.
Sonnigen weiterhin. Uwe

papagei am 07 Nov 2018 08:41:43

Hallo,
ich hatte einige Jahre den Ford mit 2.4 L und Heckantrieb, ebenfalls Alkoven, jedoch das Nachfolgemodell.
Der Verbrauch lag bei mir ähnlich.
Schneller als 100 darfst du ohnehin nicht fahren.

lachshuhn am 07 Nov 2018 10:22:51

Diagnosegerät keine Fehler.
Ich Weiß das ich nicht schneller als 100 km/h fahren darf.
Aber mir geht es ja nicht um das schnell fahren sondern einfach nur das ich wissen möchte ob alles I.O. ist.
Er zieht bis 3000 ganz ordentlich im jeden Gang.
Für 138 PS und 2.4 Liter könnte es besser sein aber es reicht dicke hin.
Ich fahre am Wochenende nach Italien über die Kassler Berge und den Brenner.
Da schau ich Mal wie der dort hoch zieht.
Mit meinem 3.5 Tonnen alten Fiat Alkhofen und 2.5 TD 95 PS musste ich dort nicht runter Schalten!
Der Motor war aber auch leicht getunt und wer Mal so'n alt
en 2.5 TD von Fiat gehabt hat weiß das die Motoren extrem gut gehen.
Also wer hat einen 2.4 TDCI mit 137 PS.
Gruß Frank

DieselMitch am 07 Nov 2018 13:51:27

Ööhhm.... 4 Tonnen und ein Alkoven mit dem Cw-Wert einer Eichenschrankwand-Rustikal ... WIE schnell wolltest Du nochmal fahren? :roll:

Sowohl von der Masse her als auch vom Luftwiderstandswert hört sich das Ergebnis doch OK an, auch wenn ich als FIAT-Dompteur zu Ford nicht viel weiteres beisteuern kann.
Aber Rennwagen waren die Ford noch nie, dafür kühlt das viele Diesel die Brennräume aber ganz prima 8)

Roman am 07 Nov 2018 14:43:43

lachshuhn hat geschrieben:Ach so ist ein 7 Meter Alkhofen Mobil mit 3,3 Tonnen Leergewicht und knapp 4 Gesamtgewicht.


Da muss ich wie Michael fragen, was erwartest du ?...Ich weiß, mehr "Freude am Fahren", aber um ein Fahrzeug mit diesen Eckdaten so bewegen zu können, dass es auch jenseits der 100-110 km/h noch Spaß macht und die nächsten 10 km/h keine 5 Minuten dauern, dazu braucht es dann schon so Motoren wie den 3,0 L 6 Zyl mit 190 PS aus dem MB Sprinter.

So ein Motor gehört eigentlich in ein Mobil wie du es fährst....daher würde ich, weil die Frage ja auch immer wieder gestellt wird, grundsätzlich die stärkste angebotene Motorisierung wählen, nicht um schnell fahren zu können, aber damit es noch etwas Spass macht...
Möglicherweise probierst du ja mal moderates Chiptuning aus. Das haucht dem Motor u.U. das Quentchen Leben ein, das du vermisst und kann dessen Lebensdauer sogar verlängern.

Gruß
Roman

mv4 am 07 Nov 2018 16:25:21

also wenn du die Brenner Autobahn heimzu ab Sterzing alles im 5. Gang schaffst...dann ist alles gut.

lachshuhn am 07 Nov 2018 16:26:30

Hallo leute,
naja ich hatte ja extra geschrieben das mir das nicht wichtig ist 140 zu fahren.Da habt Ihr mich falsch verstanden.
Ich wollte nur mal einen vergleich.
Hatte zuvor einen alten Fiat Ducato 1992 Knaus Traveler mit dem 2,5 Liter und 95 PS Starkem Diesl Motor.
An dem Motor wurden leicht modifikationen wie Ladedruck und Einspritzmänge erhöhen durchgeführt.Der ging davor aber auch richtig gut.
Der Fiat wog urlaubsklar 4250 Kg.
Wenn ich damit 110 Km/H gefahren bin und vollgas gegeben habe kam da deutlich was und der spurtete ruck zug wenn ich wollte auf 135 Km/h (mit Navi gemessen) .
Mein jetziges Wognmobil ist von den abmessungen etwas größer , aber der unterschied von der leistung zum alten ist doch schon weniger.
Mir fehlt auch ein bischen der Durchsug im vergleich zu meinem alten Fiat und er wird ich sag mal zäh über 3000 U/min da kommt dann nicht mehr viel. Der Fiat hat bis 3800-4000 U/min richtig durchgezogen.
wie gesagt es reicht und ich bin damit auch zu frieden fahre ja eigentlich nicht schneller als 110 km/h.
Der war laut rappilig zuferlässig und hatte echt richtig Kraft, aber Tauschen möchte ich alleine von komfort wegen schon nicht mehr.
Gruß

voka58 am 07 Nov 2018 17:02:27

lachshuhn hat geschrieben:... über 120 dauerts dann noch länger und die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 148 Schaft der nicht.Bei 125 ist Schluss.
...


Schaue dir einmal die Aerodynamik deines Womos an. Ein Schuhkarton hat einen geringeren CW-Wert. Die angegebene Höchstgeschwindigkeit stammt sicherlich nicht von einem Ford mit diesem Aufbau.

/Ironie an
Du sprachst von den Kasseler Bergen. Abwärtz könntest du die angegeben Höchstgeschwindigkeit bestimmt erreichen.
/Ironie aus
Gruß Volker

Roman am 07 Nov 2018 17:20:35

lachshuhn hat geschrieben:...naja ich hatte ja extra geschrieben das mir das nicht wichtig ist 140 zu fahren.Da habt Ihr mich falsch verstanden....


Nö, ich habe dich genau richtig verstanden und auch genau auf Deine Problemantik geantwortet...

Gruß
Roman

lachshuhn am 07 Nov 2018 18:24:15

Jo hast du.
Der Fiat hatte auch eine Aerodynamik wie eine Schrankwand.
Wenn ich den Fiat nicht vorher gehabt hätte wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen.
Fiat TD 2.5 Liter Baujahr 1992 mit 95 PS Alkhofen 7 Meter lang 2,3 Meter Breit Leergewicht 2850 Kg voll beladen 4250kg.
Ford TDCI 2.4 Baujahr 2005 mit 138PS Alkhofen,
Leergewicht 3100Kg voll beladen 4450kg.

Laut den Theoretischen Daten müsste der Ford klar vorne liegen.
Mir geht's nicht um 140 Km/h sondern darum daß ich der Meinung bin das der Ford eigentlich besser gehen müsste.

Roman am 07 Nov 2018 20:56:12

lachshuhn hat geschrieben:...Laut den Theoretischen Daten müsste der Ford klar vorne liegen.
Mir geht's nicht um 140 Km/h sondern darum daß ich der Meinung bin das der Ford eigentlich besser gehen müsste.


Deine Gefühl trügt dich sicher nicht. Das liest man bei Fahrzeugvergleichen ja immer wieder, dass Motoren, bei eingentlich gleichen technischen Daten, die Leistung dennoch sehr unterschiedlich auf die Straße bringen können. Daher ja mein Tipp mit dem Chiptuning. Es kann durchaus sein, dass der Ford Motor eine höhere Grundleistung bringen kann/könnte, er aber aus Markting Gründen gedrosselt wird.

Etwas ähnliches gibt es bei MB im Sprinter. Der 2,2 Liter Motor wird mit 130 und 163 PS angeboten. Nun handelt es sich bei der 163 PS Variante nicht wie man glauben könnte um eine bereits ab Werk getunte Version des 130 PS Motor´s, sondern dieser wird auf 130 PS per Motorsteuerung gedrosselt und gilt im Sprinter Programm auch als lahme Ente....

Gruß
Roman

garagenspanner am 07 Nov 2018 21:14:48

es gibt die Transits mit unterschiedlich lang übersetzten Differentialen.
Schau einmal bei Ford ETIS nach deinen Fahrzeugdaten, welche Getriebe - bzw.
Differentialübersetzungen dein ALKOVEN hat.

Gruss
Jan

peter1130 am 07 Nov 2018 21:25:52

Roman hat geschrieben:Nun handelt es sich bei der 163 PS Variante nicht wie man glauben könnte um eine bereits ab Werk getunte Version des 130 PS Motor´s, sondern dieser wird auf 130 PS per Motorsteuerung gedrosselt und gilt im Sprinter Programm auch als lahme Ente....

Gruß
Roman


Das ist ein Irrglaube. Es handelt sich nicht um den selben Motor. Der ist auch nicht nur elektronisch gedrosselt. Da sind andere Lader, Kolben, Einspitzventile usw. verbaut. Das ist nicht nur bei Mercedes so sondern überall.

Genau deshalb ist Chiptuning immer mit Vorsicht zu geniessen. Das kann gut gehen muss aber nicht.

Roman am 07 Nov 2018 23:16:06

peter1130 hat geschrieben:... Da sind andere Lader, Kolben, Einspitzventile usw. verbaut. Das ist nicht nur bei Mercedes so sondern überall....


Da sagte mir der Chef meiner Sprinter Werkstatt aber etwas anderes und die schrauben täglich an den Dingern rum. Gerade Kolben und Injektoren sind bei dem Motor garantiert indentisch, da mir eine mehrseitige Abhandlung von MB genau über diesen damals neu entwickelten Motor vorliegt in unterschiedlichen Leistungsstufen vorliegt....

Gruß
Roman

kiteliner am 08 Nov 2018 15:58:32

Als ehemaliger Ford-Schrauber: Einige Ford Motoren waren nicht wirklich als Rennmaschinen bekannt. Das war früher schon so und ist auch heute wohl teilweise so, dass man im Vergleich mit anderen Motoren einfach etwas "ruhiger" unterwegs ist.
Ob das jetzt auf genau deinen Motortyp zutrifft vermag ich allerdings nicht zu sagen.

lachshuhn am 08 Nov 2018 18:05:13

Hallo,
Hab über Mobile Mal einige Leute angefragt die das gleiche Wohnmobil wie ich haben wie ihr Fahrzeug so fährt.
Unterschiedliche Meinungen. Spritverbrauch identisch, Leistung der eine fährt so 120 bis 130 wenn man will der andere locker 140.

Wie gesagt ich bin ja zu frieden , denke nur der könnte mehr gerade weil ihm ab 3000 U/min so ein wenig die Luft aus geht, fast wie so ein Lkw Motor mit 6 bis 12 Liter Hubraum.
Fahre in 3 Stunden los nach Italien Kassler Berge und Brenner.
Da werde ich dann ja Mal sehen was der Dicke da so macht.
Gruß Frank

forterodriver am 08 Nov 2018 21:40:50

Hallo,
unser geht locken mit 140-150 km/h über die Bahn, 11-13l.

mfg karl

lachshuhn am 09 Nov 2018 23:32:14

Hallo,
So bin in Italien angekommen.
Das Wohnmobil ist gut die Berge hoch.
140 150 läuft es zwar nicht. mit top Bedingungen so 135 irgend wann vielleicht mit viel Anlauf auch 140 obwohl ich fast leer Fahrer.
Fahre aber immer so zwischen 100 und 110 nach Tacho könnte mich damit auch zufrieden geben aber das bei mir irgend etwas nicht stimmt bestätigt sich auch durch den extrem hohen Spritverbrauch.
15,5 Liter !!! Im Schnitt und das bei 100 bis 110 kmh nach Tacho.
Bin dann ab der Schweiz sehr sachte gefahren und so max 95km/h. Unter 14.3 Liter bekomme ich den nicht.

andwein am 10 Nov 2018 18:07:20

Sind deine Geschwindigkeitsangaben eigentlich vom Tacho oder vom Navi????
Fragend, Andreas

Roman am 10 Nov 2018 18:27:57

lachshuhn hat geschrieben:,...aber das bei mir irgend etwas nicht stimmt bestätigt sich auch durch den extrem hohen Spritverbrauch.
15,5 Liter !!! Im Schnitt und das bei 100 bis 110 kmh nach Tacho.
Bin dann ab der Schweiz sehr sachte gefahren und so max 95km/h. Unter 14.3 Liter bekomme ich den nicht.


Schweiz und niedriger Spritverbrauch schließen sich aber auch fast aus....ich weiß nicht was du erwartest, wenn eine Steigung auf die andere folgt.
Wir sind kürzlich von Koblenz über die A1 durch die Eifel nach Saarbrücken gefahren. Mein Verbrauch lag auf dieser sehr hügeligen Strecke immer irgendwo zwischen 13,00 und 14,00 Liter. Entscheidend ist der Langzeit Durchschnittsverbrauch. Der liegt bei mir bei 11,4 Litern.

Ich weiß nicht ob du den angezeigt bekommst....?

Gruß
Roman

lachshuhn am 12 Nov 2018 11:46:28

Hallo,
Geschwindigkeit ist bei mir Recht genau.
Wenn ich 100 fahre fahr ich echte 98 bei 110 sind es 108 km/h.
Das ist mir schon klar dass ich bei Berge und Steigungen mehr Verbraucher.
Habe in Chur getankt danach wird es erst hügelig und bergig.
Rückweg das gleiche 90 km/h Tempomat 14.2 Liter, 110 Km/h 15.9 Liter , 100 Km/h 14,9.
Ich fahre seit fast 30 Jahre Wohnmobil und habe in der Zeit schon 9 verschiedenen besessen.
Ich weiß schon wie man den Kraftstoffverbrauch errechnet.

OK wir kommen hier nicht so weiter.
ich fasse als ehemaliger Fiat Fahrer zusammen.
Die Fords verbrauchen mehr Kraftstoff und haben gefühlt etwas weniger Leistung.
Damit kann ich leben, bin mit dem Ford auch sehr zufrieden.
Er hat unter 3000 U/min auch ordentlich Kraft und er ist auch super die Berge hoch gezogen.
Ich brauche auch kein Wohnmobil was 150 km/h fährt.
Mich hat das halt nur beunruhigt ,da hier Menschen schreiben die die gleiche Schrankwand wie ich fahren und einen Verbrauch von 11 bis max 13 Liter haben und das Womo locker 150 km/h geht.
Schlussfolgerung;
Entweder hat Ford so eine große Serienstreuung.
Oder die Menschen die das Schreiben( ich sag's mal milde ) täuschen sich da einfach.
Kassler Berge runter geht meiner wahrscheinlich auch 160 Km/h.

OK nichts für ungut bin super zufrieden mit dem Ford und der Kurztrip hat echt Spaß mit Ihm gemacht.
Man kann nicht alles im Leben haben.

wolfherm am 12 Nov 2018 15:28:02

Wo wird am meisten geflunkert?....beim Spritverbrauch und der Größe der geangelten Fische.

lachshuhn am 12 Nov 2018 17:38:41

Ja da hast Du Recht.

bert am 12 Nov 2018 21:05:34

Ich habe zwar den 140 PS TDCI mit Zwillingsreifen aber die drei PS machen wahrscheinlich nicht
so viel aus.
Dein Ford hat aber schon das 6 Gangetriebe, oder?
Mein voriger 2,4l Duratorq ( Bj. 2004) hatte noch ein 5 Ganggetriebe.
Der ging zwar auch ordentlich, brauchte aber mehr als der jetzige und war lauter.

Verbrauch ist bei mir auch so gut wie nie unter 13l aber selten über 15l.
WIrd aber nie unter 110km/h auf der Autobahn bewegt und auch sonst wird die Leistung abgerufen.
Leistungsmäßig bin ich aber vom Ford komplett überzeugt.
Die Zwillingsachse kostet halt auch Sprit, dafür bekommt man gute Traktion.

Ich bin fast 10 Jahre den 250er Ducato als L1H1 gefahren mit 120PS.
Verbrauch war auch immer um die 10l.
Gewogen hatte der Bus (kein Camper) um die 3300kg.
3-5l Mehrverbrauch für Alkoven, Mehrgewicht und Zwillingsachse finde ich in Ordnung.

Leistungsmäßig streut deiner entweder extrem nach unten oder es paßt was nicht.

bert

lachshuhn am 13 Nov 2018 03:13:35

Hallo Bert,
Ich habe ein 6 Gang Getriebe.
Mein Womo ist 7,25 Meter lang und wiegt leer 3380 kg
Breit ist es 2,35 Meter.
Ich bin ja vor kurzem mit ihm auf großer Tour gewesen.
Muss sagen das der 2.4 mit 137 PS schon Kraft hat.
Der ging echt gut die Berg hoch.Nur schnell fahren will er nicht bei 120Km/h dreht er 3000 U/min mehr geht dann auch nicht wirklich da wird er zäh und er klettert nur sehr müselig weiter.Bis 3000 U/min zieht er aber wie ein Bulle.
.
Mir reicht die Leistung fahre eh nie schneller als 110 Km/h.
Ich finde nur den Diesel Verbrauch etwas hoch .
Mein alter Fiat aus den Ende 80 hat im Schnitt 3,5 Liter weniger verbraucht.
Bin aber soweit zu frieden mit dem Ford.

Gruß Frank

teuchmc am 13 Nov 2018 13:14:42

Moin Frank! Dann solltest Du dich mal über die Übersetzung des Wagens schlau machen.
Der 6.Gang ist wohl sehr lang übersetzt worden, wenn man so "quer"liest durch div.Fachmagazine etc..
Teilweise reicht selbst der 5. nicht ,um zackig mal nen Lkw zu überholen.
Da kann man uff det Pedal rechts der Bremse latschen wie man will, da kommt einfach nüscht mehr.
Ist bei FORD zeitweise nicht nur beim Transit ein Thema gewesen.Hintergrund ist/war immer Effiziens im Verbrauch bei Geschwindigkeit xy.
Und nochmals die Frage. Wie ist das Drehverhalten in den Gängen 1.-5.? Dreht der Motor dann "aus"?
Evtl.irgendeine Km/H-Begrenzung einprogrammiert vom Hersteller?
Sonnigen weiterhin. Uwe

lachshuhn am 13 Nov 2018 16:01:44

Hallo Uwe,
In den anderen Gängen dreht er auch ab 3000 U/min zäh weiter..
Darunter ist er aber Recht kräftig und reißt ordentlich an.
Übersetzung weiß ich nicht ob ich die lange oder kurze habe.
Im 6 Gang dreht er bei 120 km/h 3000 U/min.
Ich glaube auch , nach dem ich ihn nun mal auf lange Tour gefahren bin das er kräftiger als meine alter Fiat ist. Das war ja immer mein reverenz Fahrzeug.Der Fiat war halt nur schneller und wesentlich Spritziger als der Ford.
Bin aber auch so mit dem Fahrzeug sehr zufrieden.

Leider bekommt man nicht so richtige Aussagen .wenn man ein wenig Erfahrung von Motoren hat dann weiß man was spritzig oder zäh ist.
War heute zufällig bei einem Wohnmobil Händler da Standen zwei 2.4 TDCI Rum.
Ein 140 PS von 2008 und ein 137 PS von 2005.
Ich bin beide Probegefahren.
Der 2008 war etwas drehfreudiger man merkt aber das es auch be ihm ab 3000 U/min langsamer mit der Drehzahl nach oben geht als unter 3000/min.
Der 2005 war genau wie meiner.Mit viel Anlauf auf gerader Strecke und ohne Gegenwind ging's dann irgend wann auch mal auf die 140 -
145km/h zuu..
Das dauert aber und wehe man muss Bremsen .
Beim erneuten Beschleunigen merkt man dann wieder wie langsam und träge es ab 120km/h weiter geht.
Also ich gehe Mal davon aus das bei meinem alles in Ordnung ist
Waren halt nur einige Aussagen die mich verwirrten

Gruß Frank

peter1130 am 14 Nov 2018 12:20:53

Einzig den Verbrauch finde ich schon ziemlich hoch. Kann aber der Alkoven sein.

Meiner ist auch gut 3m hoch vorne wegen dem Hubbett aber deutlich windschlüpfriger. Deshalb komme ich wohl mit 10,4l hin. Ich fahre auch um 100-110 km/h

teuchmc am 14 Nov 2018 16:22:04

Moin Frank! Habe da einen alten Bericht gefunden(Kfz-Anzeiger 16/2004) gefunden.
Da sind 137Ps bei 3500U/min und 375Nm bei 2000U/min angegeben.
Das zähe Drehverhalten ab 3000 U/min ist auch dort aufgefallen.Ist wohl im Gesamtkonzept so gewollt.
Es wurde ein normaler Transporter 3,5t ZGG dort gefahren. Mit langer Achse sind 164km/h bei 3600 erreicht worden.
Es gibt eine elektronische Abregelung bei Überschreitung einer gewissen Geschwindigkeit.
In dem Bericht auch erwähnt der lang übersetzte 6.Gang.Auch das wohl im Gesamtkonzept so gewollt.
Wenn man das alles , was da so geschrieben steht, auf dein Alko "übersetzt", ist bei Deinem eigentlich alles im "grünen" Bereich.
Sonnigen weiterhin. Uwe
Ps.Verlinken kann ick nicht, weil ick das einfach nicht kann. Asche uffs Haupt.

Roman am 14 Nov 2018 16:57:36

teuchmc hat geschrieben:....Ps.Verlinken kann ick nicht, weil ick das einfach nicht kann. Asche uffs Haupt.


Du meinst das hier:

--> Link

Runter Scrollen bis "Ford Transit FT 350 TDCI - 16/2004"

Gruß
Roman

teuchmc am 15 Nov 2018 09:37:07

Danke Roman.
Weiterhin sonnigen Tag weiterhin. Uwe

lachshuhn am 16 Nov 2018 02:28:18

Jo danke sehr informativer Bericht.
Zum hohen Verbrauch.
Mein Chausseon hat ein extrem wuchtigen Alkhofen.
Der hat wirklich einen cw wert wie eine Schrankwand.
Man merkt auch sofort so ab 90 km/h beim Gaswegnehem und gleichzeitigem Kupplungs- treten, das dass Wohnmobil sofort an Vortrieb verliert und deutlich abgebremst wird .So als hätte man die Handbremse nicht richtig gelöst.
Da merkt man wie deutlich bedingt durch den bulligen Aufbau das Fahrzeug durch den Fahrtwind abgebremst wird.

Gruß Frank

andwein am 23 Nov 2018 18:04:15

Ich kann "Bert" nur zustimmen, ich habe seine Angaben nur leicht modifiziert:

Ich habe den 140 PS TDCI mit Zwillingsreifen, 6-Gang-Getriebe und Alkovenaufbau
Verbrauch ist bei mir auch so gut wie nie unter 12,5l aber selten über 15l. Allerdings sind diese Werte der gemittelte Verbrauch des Bordcomputers. Die Geschwindigkeit liegt zwischen 98 km/h und 140 km/h, 150 km/h sind auf der Ebene möglich
Die Zwillingsachse kostet halt auch Sprit, dafür bekommt man gute Traktion.
Gruß Andreas

lachshuhn am 05 Apr 2019 15:13:32

Moin,
wollte noch mal Bericht erstatten.
Bin letztens wieder über 3000 km mit meinem Ford gefahren.
Das Auto läuft immer besser.
Ich habe den Wagen ja August 2018 erworben.
Der Wagen ist von 2005 und hatte bei Kauf erst 32Tkm runter.
Ich denke der ist nur Kurzstrecke gefahren und ist jetzt richtig frei geblasen.
Der Verbrauch ist auch um ca 2 Liter gefallen.
Das Fahrzeug ist jetzt extrem Kräftig ,der zieht in allen lagen ,egal welchen Gang man drinnen hat.
Bin echt begeisterte , nur über 3000U/min da ist er echt zäh.
Wenn ich bei 3100 U/min bin und dann Vollgas gebe dauert es bis da was kommt egal in welchen Gang.
Bin ich bei z.b. 2800 und gebe Vollgas reißt der richtig los.
Ich denke er regelt da langsam ab.
Aber das reicht mir Dicke.
Der fährt einfach prima, Berge merkt man gar nicht .Der fährt locker und ohne Stress überall hoch.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug.
Schönes Wochenende und Gruß Frank

forterodriver am 05 Apr 2019 22:00:50

hallo,
siehste geht doch :D
mfg karl

teuchmc am 06 Apr 2019 09:04:31

Moin Frank! Looft mit dem ollen FORD.
Und das der über 3000 u/min nicht mehr so dolle zieht, ist ja wohl auch so gewollt.
Dafür geht der eben bis 3000 u/min wie die Hölle. Halt ein typischer Diesel (fast) alter Schule.
Laß entspannt Rocken und Rollen.
Sonnigen weiterhin. Uwe

lachshuhn am 07 Apr 2019 11:04:54

Jo Uwe da hast Du Recht.
Ich habe ja mir auch den Test der weiter oben im Text mit dran gehängt durch gelesen.
Da steht es ja auch noch mal das der Motor extrem viel Drehmoment hat und halt eine Arbeitsmaschine ist.
Gruß Frank

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Luftfahrwerk oder Zusatzfedern ?
Ahorn riviera 221 - Wagen ruckelt bei der Kupplung gewaltig
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt