Dometic
luftfederung

Eura t590 fb Neuwagen aus 2017 - eventuelle Standschäden? 1, 2


weser13 am 14 Nov 2018 18:43:37

Moin,

da gibt man 50.000,00 EUR (100.000,00 DM rund) für ein Wohnmobil aus, und ist trotz dieses enormen Betrages gefordert, sich Gedanken darüber zu machen, ob das Objekt „dicht“ ist. Kann das wirklich sein?

Grüße aus NI

thomas56 am 14 Nov 2018 18:59:42

weser13 hat geschrieben:Moin,

da gibt man 50.000,00 EUR (100.000,00 DM rund) für ein Wohnmobil aus, und ist trotz dieses enormen Betrages gefordert, sich Gedanken darüber zu machen, ob das Objekt „dicht“ ist. Kann das wirklich sein?


die Gedanken muss man sich auch bei 800.000,- DM machen. Geld macht das Womo ja nicht dicht. :D

tweiner am 14 Nov 2018 19:31:48

Moinsen,
was mir auf jeden Fall einfälllt:
Gasregler und Hochdruckschlauch sind dann bereits in 8,5 Jahren zu erneuern.
Einige Kollegen fahren ja auch die Reifen nur bis ins 6. Jahr nach deren Fertigung, dann wären diese auch in 4,5 Jahren fällig ;-)
Das die Bremsflüssigkeit mehr Wasser gezogen hätte als im Betrieb - das kann ich mir nicht vorstellen. Die Bremsen selbst könnten angerostet sein - also mal schauen und die ersten 100km vorsichtig bremsen.
Zahnriemen Intervall läuft erst ab Zulassung - es sei denn es gibt ein Update vom Hersteller - also klären. Nicht das das Wechselintervall von 60 auf 48 Monate reduziert wurde.
Das sind Informationen die aber von Fiat zu erhalten sind.
Ich wüsste keinen Grund den nicht zu nehmen - viel Spass damit!
gruss Thomas

Erli am 14 Nov 2018 23:45:53

Hallo an Euch alle, die ihr mir mit wirklich gutem Rat und eigener Erfahrung zu meiner Entscheidungsfindung helft.
Garibaldi, vielen Dank für deine Erfahrungswerte mit dem Händler. Wir hatten im letzten Jahr schon beim Junior ein Verkaufsgespräch, das uns nicht wirklich überzeugt hat. Damals fanden wir die Preisvorstellungen vergleichbar überzogen. Schien alles irgendwie noch in den Kinderschuhen.
Mittlerweile könnte es doch vielleicht sein, dass dort die Übersicht etwas verloren geht, weil man zu groß hinaus will.
Jedenfalls haben mich eure Erfahrungen und Meinungen wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt - ich werde mal sehen, welche Infos es vor Ort gibt. Werde berichten, wenn ich was interessantes erfahre.

Danke Erli

volley97 am 14 Nov 2018 23:55:28

ich hatte nur versucht den Händler zu kontaktieren, da er auch ein Fahrzeug hatte, was in unserer Auswahl lag - das ging bereits schon beim Erst- und Zweitkontakt schief,
daher kam das Fahrzeug nicht in die engere Auswahl

rkopka am 15 Nov 2018 11:11:44

weser13 hat geschrieben:da gibt man 50.000,00 EUR (100.000,00 DM rund) für ein Wohnmobil aus, und ist trotz dieses enormen Betrages gefordert, sich Gedanken darüber zu machen, ob das Objekt „dicht“ ist. Kann das wirklich sein?

Die Probleme hast du auch bei einem Haus. Allerdings wird es bei Womos anscheinend noch etwas leichter genommen (siehe andere Diskussionen).

tweiner hat geschrieben:Das die Bremsflüssigkeit mehr Wasser gezogen hätte als im Betrieb - das kann ich mir nicht vorstellen. Die Bremsen selbst könnten angerostet sein - also mal schauen und die ersten 100km vorsichtig bremsen.

Das variiert wohl ziemlich. Bei meinem 250er ist da gar nichts, auch wenn der den Winter über unbewegt im Freien gestanden ist, ist alles sauber und geht. Beim PKW dagegen reicht schon ein verlängertes WE, daß ich die Bremsen erstmal wieder freibremsen muß.

Zahnriemen Intervall läuft erst ab Zulassung - es sei denn es gibt ein Update vom Hersteller - also klären. Nicht das das Wechselintervall von 60 auf 48 Monate reduziert wurde.

Das mag offiziell so sein, aber eigentlich gehts ja um die Alterung (die km erreichen wir ja kaum), und die beginnt doch mit der Herstellung und dem Einbau !?

RK

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberatung Lmc oder Hobby
Kaufberatung Eura Alkoven
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt