Caravan
cw

Austausch Gel 80 AH gegen LiFeYPO4 1, 2, 3, 4


Tinduck am 14 Nov 2018 16:12:42

Dem widerspricht der erste Satz meines Zitates, es geht um einen realen Kapazitätsverlust nach 600 Zyklen bei der entsprechenden Temperatur. Da steht nirgendwo, dass das reversibel ist...

bis denn,

Uwe

Ulf_L am 14 Nov 2018 18:10:20

Hallo Uwe

Da steht aber auch nichts davon dass das speziell beim Laden bei niedriger Temperatur bei billigen Zellen so geht.

Gruß Ulf

Tinduck am 14 Nov 2018 19:15:11

Dann kauf Dir halt nen Chinakracher und probiers aus. ICH weiss, wie ich für mich die Literatur verstehe, musst Du ja nicht glauben.

Und falls bei mir mal was in der Art ins Mobil kommen sollte, dann mit Y.

bis denn,

Uwe

biauwe am 14 Nov 2018 19:51:54

Hier mal ein Link vom China-Schrotthänder --> Link

Da ist für jeden was dabei, außer für Uwe. Der nimmt ja nicht aus China :D

lisunenergy am 14 Nov 2018 20:05:19

Liebe Leute,

Jeder kauft sich den Akku wo er möchte und muss damit klar kommen . Wichtig finde ich den Erfahrungsaustausch . Die Qualität eines Akkus ist sehr schwierig zu beurteilen, da gerade bei fertigen Produkten niemand ins Innere schauen kann.
Qualität hängt nicht davon ab ,ob ein Akku aus China ist oder nicht. Entscheidend ist, was ein Verkäufer für eine Qualität bestellt. Heute ist alles machbar, und die Industrie hat sich darauf eingestellt. Da alles nur noch über den Preis geht, ist es überhaupt kein Problem mehr,innerhalb einer Produktionslinie sofort die Qualität hoch oder runter zu setzen.
Der Streit bringt überhaupt nichts, da es meistens so ist, das bei einem Schaden sich keiner meldet . Ich sehe es bei BK .

biauwe am 14 Nov 2018 22:36:50

lisunenergy hat geschrieben:.... ist es überhaupt kein Problem mehr,innerhalb einer Produktionslinie sofort die Qualität hoch oder runter zu setzen.

Das heißt doch, dass die LiFeYPO4 Zellen mal so oder so sein können?

lisunenergy am 15 Nov 2018 07:46:27

Eine Firma kann ihre Produkte in der Qualität hoch und runter setzen. Wir sehen es jeden Tag.
Um beim Akku zu bleiben gibt es hier mal eine Erklärung.

--> Link

Als ich mal in einer großen Molkerei war, hatten die Besucher gefragt, ob es stimmt das beim Discounter nur gelabelt Überproduktionen verkauft werden , und der Preis deshalb so günstig wäre ?
Darauf sind wir zu einer Schalttafel gelaufen, und der Mitarbeiter hat uns gezeigt , wie die Milch in seine Bestanteile zerlegt wurde. Jetzt würde gezeigt wie sich der Preis verändert, wenn mehr Fett oder Eiweiß dazugemischt würde. Nur 2 Kartons waren nicht genau. Danach lief die Anlage mit der gewünschten Zusammensetzung.
Für den Laien ist alles Milch .

biauwe am 15 Nov 2018 09:52:29

Mal etwas Text aus dem Link:

Das thermische Weglaufen, was zur Selbstentzündung von Lipo-Akkus führen kann, ist der LiFePo4-Chemie völlig fremd. Zusammen mit ihren anderen herausragenden Eigenschaften wie der Temperaturbereich von -30 bis +60 Grad Celsius, der 4C- Schnelladefähigkeit und geringer Zellendrift bei hoher Überladetoleranz ist sie einzigaratig. Kopien werden diese Eigenschaften nicht haben und sind potentiell gefährlich.

PS.: A123 scheint da ganz vorn zu sein und alles ohne Y.

mercurius46 am 15 Nov 2018 14:02:07

Ja - die Diskussion läuft wieder mal aus dem Ruder!

Ich fahre mit 150 Wp Solar auf dem Dach und 110 Ah Lithium im Aufbau. (--> Link)

PS: Ich bin gespannt, ob mich die Batterie mit meinen 72 rüstigen Lenzen überleben wird...

klausls am 19 Nov 2018 09:26:13

Hallo zusammen,
so viele Antworten habe ich nicht erwartet.
Ich benötige eigentlich nur für nur ein oder zwei Tage freistehen einen ca. 100 AH Akku (bisheriger mit 80 AH hatte ausgereicht), Winterbetrieb ist nicht geplant.
Ein Solarmodul habe ich auf dem Dach, da ich am Haus keine Lademöglichkeit habe.
Danke.

Gruß Klaus

rolf51 am 19 Nov 2018 18:29:23

klausls hat geschrieben:Hallo zusammen,

Ich benötige eigentlich nur für nur ein oder zwei Tage freistehen einen ca. 100 AH Akku (bisheriger mit 80 AH hatte ausgereicht),
Ein Solarmodul habe ich auf dem Dach,
Danke.

Gruß Klaus



Hallo Klaus,
dann würde ich mir die Aufrüstung nochmals überlegen. Oder hast Du vor einen großen Wechselrichter zu betreiben?

klausls am 20 Nov 2018 10:12:31

Hi, evtl. ein kleiner Sinus Wechselrichter.
Aber noch ist nix geplant.
Danke für die Anregung.

rolf51 am 20 Nov 2018 11:56:30

Hallo Klaus,
einen kleinen Wechselrichter habe ich auch, mit einer 100 Ah Nass Batterie. Hat unsere Russlandreise (mit Solar)ohne Probleme überstanden. Früher habe ich 200Ah an Bord gehabt, keine großartige Vorteile bemerkt

Tinduck am 20 Nov 2018 13:11:01

rolf51 hat geschrieben:Hallo Klaus,Früher habe ich 200Ah an Bord gehabt, keine großartige Vorteile bemerkt


Ach, die hielt nicht länger durch bei Schlechtwetter?

Wenn man natürlich bei Bewölkung direkt an die Steckdose ‚flieht‘ oder eben viel rumfährt, ist es fast egal, wie gross der Akku ist.

bis denn,

Uwe

rolf51 am 20 Nov 2018 18:41:24

Hallo Uwe,
mit meinem Tägl. verbrauch von 25Ah komme ich 2 Tage zurecht, selbst beim schlechtem Wetter (April-Oktober) ernte noch ein zusätzlichen Tag vom Dach. Falls es einmal nicht reichen sollte lasse ich meinen Motor laufen und der Booster liefert in 1 Std. 25Ah.
Länger wie 3 Tage bin ich noch nie gestanden. Und wenn es doch mal sein sollte, dann gehe ich auf einen Stellplatz mit Stromangebot.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Suche Hilfe beim Einbau einer LiFeYPo4
Selbstbau LiFeYPO4 24V 200AH
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt