aqua
cw

Zuverlässiges Navi für großes Womo - gibt s das? 1, 2, 3


guja am 18 Nov 2018 18:54:17

Unser Womo ist 7,40m lang, 3,30 m hoch und hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 4800 kg. Trotz der Anwendung des sog. LKW - bzw. Womo - Moduls (Beachtung der Fahrzeugdaten) führt mich mein Navi (Alpine) zum Teil auf winzige Straßen oder auf unglaublichen Routenführungen durch Ortschaften, obwohl es angenehmere Alternativen zum Ziel gibt, was sich dann leider erst hinterher nach abgeklungenem Ärger herausstellt. Ebenso werde ich z.B. vor Unterführungen mit Durchfahrtshöhe 2,20m geführt, was dann gelegentlich zu abenteuerlichen Wendemanövern führt.
O.K. ein Navi ist eine Navigationshilfe, schauen muss man noch selbst. Aber kann man nicht erwarten, dass ein Gerät, dass ausdrücklich ein LKW / Womo Modul anbietet - und das extra bezahlt werden muss - wirklich grobe Fehler vermeiden kann? Ja, ich habe aktuelles Kartenmaterial und sowohl die winzigen Sträßchen als auch die kleinen Brücken oder Unterführungen gibt es schon länger, ebenso wie die angenehmer zu fahrenden Straßen.
Muss ich jeden Routenvorschlag vor dem Start im Detail nachprüfen um nicht in einen Schlamassel zu kommen?
Falls jemand von euch - mit Womo über 3.5t - mit einem Navi Erahrungen hat, das zuverlässig und gut führt, wäre ich für einen Hinweis dankbar!
LG
Jakob

Tinduck am 18 Nov 2018 19:28:31

Hallo,

unser Becker (LKW-Navi) hat uns bisher zwar nicht vor zu niedrige Unterführungen gestellt, kennt aber manchmal eine 3,5-Tonnen-Begrenzung nicht. Und es führt uns natürlich auch über Strassen, über die wir drüber passen und nicht nur solche, die im Schlaf zu befahren sind.

Wie sollte das aber z. B. in England aussehen? Da kommst Du nirgendwo hin, wenn Du Angst vor schmalen Strassen hat.

Manchmal hilft es, in den Navi-Optionen nicht die kürzeste, sonder die schnellste Strecke zu wählen. Manchmal gibts sogar Optionen für schöne Strecken... oder die Option 'Autobahnen bevorzugen' oder ähnliches.

Wir haben übrigens auch 7,05 m (mit Heckbühne 8 m) x 3,30 m x 2,35 m zu bewegen, verteilt auf 5,2 Tonnen. Ist halt Gewohnheitssache, sowas zu bewegen. Wenn man sich dabei nicht wohl fühlt, vielleicht das nächste mal eine Klasse kleiner? Soll jetzt keine blöde Anmache sein! Für mich wär das keine Erholung, wenn ich dauernd Schweissausbrüche beim Fahren bekomme...

bis denn,

Uwe

cbra am 18 Nov 2018 19:38:53

unser auto ist zwar unter 3,5t, aber 3,45 hoch und 2,10 breit.


weder das garmin dezl 560 noch aktuell das tomotom go professional 6250 habe uns jemals zu einer zu niedrigen unterführung oder zu schmaler durchfahrt gelotst.

wie fahren ca 15-18.000 km /jahr hauptsächlich in ITA und S-FRA, ein bisserl CRO und natürlich daheim, auch viel kleine orte, strand und berge.

wenns mal falsch wollte dann komplett durchs fahrverbot ;)

Artus1 am 18 Nov 2018 20:44:02

Wir sind ja vom Navi, vor 4 jahren wieder weggekommen.

Wir vermeiden AB und fahren nur über Land unsere Ziele an,

und da hat wahrscheinlich jedes Navi so seine Probleme.

Als wir einmal lt. Navid urch eine Bauernsiedling mussten auf der uns Erntefahrzeuge entgegen kamen,

habe ich es augeschaltet und sind seither nur noch nach Karte gefahren.

Egal wohin, ob Toscana, Südtirol, Österreich, oder BRD.

Denn als wir 1965 das erstemal mit 50ccm Kleidler nach Jesollo gefahren sind, gab es auch nocht kein Navi ,

und kamen trotzdem dort an, und auch wieder nach Hause. :-o

Ist aber nur meine Meinung, mit der ich, wie ich finde am Besten fahre.

rkopka am 18 Nov 2018 20:54:41

Ich hab (u.a.) das Copilot Womo und obwohl ich sonst zufrieden bin, kennt es in meiner Stadt (A, nicht so klein) die Unterführungen nicht. Daher erwarte ich auch gar nicht mehr, daß da was gewarnt wird.
Die kürzeste Route ist nie gut. Da wird jeder Feldweg mit einbezogen. Selbst bei schnellster Route funktioniert das nur gut, wenn die Karte gute Geschwindigkeitsinfos hat (nicht nur erlaubt, sondern auch sinnvoll), was bei meinen Navis nicht der Fall zu sein scheint.

RK

ThKunde am 18 Nov 2018 21:07:38

Ich nutze beruflich(Berufskraftfahrer LKW/Bus) wie privat, das Becker Revo 2. Man kann Gewicht, Höhe, Breite Länge eingeben, und es hat extra ein Profil für Womo. Wo man sich Poi´s wie Campingplätze, oder Womo-Werkstätten, oder Gaslieferanten anzeigen lassen kann. Bis auf eine Brücke, die durch Baustelle, die Durchfahrt gesenkt wurde läuft es absolut zuverlässig.

mauimeyer am 18 Nov 2018 21:31:54

Hi,
also ich mit meinen 8,25m Länge, 3,45m Höhe und 5,6t bin mit dem Garmin 760 Camper sehr zufrieden (gewesen). ich hatte auch jetzt auf Sardinien überhaupt keine Probleme mit zu engen Straßen, Höhenbegrenzungen usw. LifeTimeKartenupdates sind auch dabei.
Und, es wäre jetzt zu haben, da ich jetzt mit dem Radio navigiere.

Fledermaus am 18 Nov 2018 22:00:23

Servus
Ich hab auch das Alpine und wunder mich auch oft - welche Straßen wir da fahren - wenn es zum Landschaft anschauen genügend Zeit gibt hab ich mit kleinen Straßen kein Problem - das Problem mit Unterführungen hab ich noch nicht erlebt - denke da mehr an den Winter mit Schnee und Eis - macht Irgendwie und nicht unbedingt Spaß, wenn mich das NAVI über lauter kleine Straßen führt und ich dann Schneeketten rauf und runter machen darf, wobei neben an vielleicht eine schön ausgebaute Straße ist. Werde mich einfach überraschen lassen - und vielleicht noch einige Einstellungen vornehmen.
Die über und unter 3,5t Womos werden in der EU unterschiedlich in der Straßenverkehrsordnung behandelt, das weis kein Navi, das gibt dann ganz Unterschiedliche Strecken mit Eingabe über oder unter 3,5t

Eine Straßenkarte und mit Eingabe von Zwischenzielen denke werde ich das in den griff bekommen
Werde den Tipp noch mit der Einstellung schnell versuchen.

Der Bildschirm ist echt Super

Servus

rena am 19 Nov 2018 10:19:29

Wir fahren einen Alpa, 7.40 m Länge, 3.30 m Höhe, 4.8 t

Unser Becker Transit hat uns bisher immer sicher und korrekt geleitet - bisher!
Leider jedoch gibt es keine vernünftigen updates mehr (Firma Becker ist insolvent) und bei unserer letzten Tour an die Ostsee hat das Navi uns einige Male kreuz und quer geschickt und auch über Straßen, die eigentlich nicht für große Fahrzeuge vorgesehen waren.

Wir sind jetzt auch auf der Suche nach einem zuverlässigen neuen Navi.

wh1967 am 19 Nov 2018 14:49:34

Fledermaus hat geschrieben:...
Die über und unter 3,5t Womos werden in der EU unterschiedlich in der Straßenverkehrsordnung behandelt, das weis kein Navi, über oder unter 3,5t...


Das verstehe ich aber auch nicht. Warum ist es nicht möglich in einem WoMo Profil die entsprechenden Daten einzugeben?

Flatus am 19 Nov 2018 14:57:50

wh1967 hat geschrieben:Das verstehe ich aber auch nicht. Warum ist es nicht möglich in einem WoMo Profil die entsprechenden Daten einzugeben?

... die entsprechenden Angaben müssen aber auch in den Karten enthalten sein, sonst nützen alle Navi-Einstellungen nichts!
Zum Beispiel stundenweise Fahrverbote, Wintersperren oder Sonntagsfahrverbote.

Gruss Flatus
.

surfoldie11 am 19 Nov 2018 17:42:05

Temporäre Einschränkungen können natürlich nie aktuell und im System sein, wie denn auch.
Da muss Mann/Frau täglich uppen. Geht nicht.

Einscheident für`s angenehme Navicriusen ist die Software IM Gerät und das Verständnis des Bedieners. Und natürlich die aktuellen Daten sowie die passenden Einstellung. Daran haperts oft. Soll heißen das Problem sitzt oft vor dem Navi.
Wer schon nicht in die Tiefen des Menu`s kommt muss eben dazulernen und ÜBEN...

Jedes normale 7"/10" Android - Tablet zb. kann mit fast allen Naviprogrammen versehen werden. Die gibts im Netz zu Hauf. KOSTENLOS!
Die also downloaden, einspielen und testen und entscheiden welches denne passt.

in Igo Primo zB. kann Mann / Frau die Fahrzuegdaten leicht einstellen, Updates sind leicht möglich, an Daten kommt Mann / Frau im Netz leicht ran.
Dsa aktuelle SYGIC ist mittlerweile TOP und sehr günstig zu kaufen. Updates übers Netz automatisch für den DAU.
Selbst Google Maps sind inzwischen sehr gut.

Also ran an den PC, downloaden und dazulernen.....

kamikaze am 19 Nov 2018 17:48:47

Habe seit letztem Jahr das Garmin 660 Camper. Bisher gab es weder von Höhe noch Breite oder Gewicht irgendwelche Probleme bei 7.75x2.40x3.10 m und 5 to.

In Polen hatte ich allerdings das Gefühl, dass es das Navi mit einer Umleitung zu gut meinte. Es hat sehr weiträumig um eine innerstädtische Baustelle geführt, die im Ort umfahrbar gewesen wäre mit einer Brückenhöhe von 3.20 m. In Schottland konnte ich jede gewünschte single track road befahren. Es kann ja nicht wissen, dass da auch mal vier Langholz-LKWs entgegenkommen können :D
Dänemark, Holland, Belgien ohne Probleme.

Gruß
Günter

andwein am 23 Nov 2018 17:16:33

guja hat geschrieben:Unser Womo ist 7,40m lang, 3,30 m hoch und hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 4800 kg. Muss ich jeden Routenvorschlag vor dem Start im Detail nachprüfen um nicht in einen Schlamassel zu kommen? LG Jakob

Ja, musst du, allerdings abhängig davon wo deine Routen dich hinführen.
Die meisten Navibenutzer wollen immer noch nicht akkzeptieren, dass für eine Routenführung unter Berücksichtigung von L, H, B und Gewicht zwei unterschiedliche Hersteller und die jeweiligen Länder gefordert sind:
1. Der Navihersteller für die Eingabemaske und Verarbeitung der Abmessungen,
2. der Kartenhersteller für die Einarbeitung der Brückendaten/Gewichts/Tempobeschränkungen in sein Kartenmaterial und
3. die jeweiligen Katasterämter der Länder für die Herausgabe der Daten zu ihrem erstellten Kartenmaterial, das die Kartenhersteller dann überarbeiten, ergänzen und digitalisieren.
Der Navihersteller macht dann daraus ein mehr oder weniger gebrauchsfähiges Bundle. Für die DACH-Karten funktioniert das relativ gut, Frankreich, Spanien sind durchwachsen (Land/Bergstraßen ungenau), Italien zeigt Schwächen und den Inselkarten Mittelmeer würde ich nie im Leben trauen.
Meine Erfahrungen, Gruß Andreas
Tja, alles nicht so einfach, Gruß Andreas

pwglobe am 23 Nov 2018 18:15:48

Hallo
Ich bin vom Becker mit Truck Navigation auf die Sygic App Camper Version in Verbindung mit Ipad Mini mit Sim umgestiegen.
Wie ich bereits in einem anderen Thread (--> Link ) geschrieben habe, bin ich sehr zufrieden mit der Navigation und den ausgewählten Routen.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Änderungen bei OpenStreetMap
BORDATLAS 2019 für Navigationsgeräte verfügbar
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt