aqua
luftfederung

KFZ Versicherungen 2019 1, 2, 3


Julia10 am 20 Nov 2018 10:47:45

Alle Jahre wieder flattern Beitragsrechnungen von Versicherungen ins Haus.

In den letzten Jahren sollte ich für meine KFZ Versicherungen regelmäßig einen kleinen bis satten Zuschlag zahlen.
Nach einem Anruf beim freundlichen Versicherungsbüro gab es stets die Möglichkeit, den Tarif anzupassen und die Erhöhung damit aufzufangen.


In diesem Jahr :D :D :D sind erstmals seit gefühlten 10 Jahren, die Beiträge gesenkt worden. Zwei Fahrzeuge bei unterschiedlichen Versicherungen mit jeweils 20 Euro weniger Jahresbeitrag :) Ist nicht die Welt, aber erfreulich :!:

Wie schauts bei Euren Versicherungen aus?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rodiet am 20 Nov 2018 10:57:34

Julia10 hat geschrieben:In den letzten Jahren sollte ich für meine KFZ Versicherungen regelmäßig einen kleinen bis satten Zuschlag zahlen.
Nach einem Anruf beim freundlichen Versicherungsbüro gab es stets die Möglichkeit, den Tarif anzupassen und die Erhöhung damit aufzufangen.
In dieser Art kenne ich das auch schon seit Jahren.
Mein Versicherungsagent bespricht das mit mir bei einer Tasse Kaffee und anschließend bin ich wieder zufrieden, weil er die Erhöhung meistens ausgleichen konnte.

MoMo1971 am 20 Nov 2018 11:01:59

Guten Tag,

ha! Das habe ich gestern noch zu meiner Frau gesagt, dass es schon lange her ist das die Beiträge gesunken sind trotz niedrigerer SFK.

Bei mir sind es KFZ 48€ und WOMO auch 48€

Aber ...warten wir mal das nächste Jahr ab...dann kommt bestimmt wieder eine sog. "Neueinstufung" nach...Land...Region...Typ...Alter..ect... die lassen sich schon noch was einfallen um aun unser Geld zu kommen. Und wenn nix mehr geht...dann wird halt die Versicherungssteuer erhöht.

marginata2012 am 20 Nov 2018 11:26:43

Hallo,
Also ich rufe schon seit Jahren meine Versicherung immer im Oktober/November an und frage nach ob meine Versicherungen angepasst werden können. Es war fast immer so das es günstiger wurde, nur die letzten zwei Jahre nicht. Wurden aber auch nicht erhöht, nur dieses Jahr sollte erhöht werden. Angerufen und nun ist es 25,- € weniger, der andere Vertrag für`s Womo bleibt wie er ist.

Julia10 am 20 Nov 2018 13:07:53

Haben weitere Versicherungen Ihre Beiträge reduziert?

Tinduck am 20 Nov 2018 13:15:25

Bei der HUK ist unser T5 etwas billiger geworden, weil die SFK runterging, aber das ist ja eigentlich keine Beitragssenkung.

Womo sollte 8% teurer werden, nach Konkurrenzangebot und Telefonat jetzt 20% billiger (sogar noch unter dem Preis bei Versicherungsbeginn), und auch noch weniger Selbstbeteiligung bei der TK. HDI über ESV Schwenger.

bis denn,

Uwe

Julia10 am 20 Nov 2018 14:15:47

Tinduck hat geschrieben:Bei der HUK ist unser T5 etwas billiger geworden, weil die SFK runterging, aber das ist ja eigentlich keine Beitragssenkung.

Uwe


Auch wenn der SFK herunterging, habe ich in den letzten Jahren immer eine Beitragserhöhung erhalten.

Ganz früher, also viiiiiel früher, konnte jährlich eine Beitragssenkung vebuchen. Ist seit Ewigkeiten nicht mehr der Fall.

MoMo1971 am 20 Nov 2018 14:26:23

Gutena Tag,

genau Julia!

Das ist mir schone seid Jahren auch so ergangen. SFK runter und trotzdem entweder wenige Euro mehr oder nur Cent-Beträge weniger.

VS1400 am 21 Nov 2018 11:00:10

Hallo Julia,

ja, die Versicherungsbranche :D

Ich bin bei der HUK (24). Immer wenn meine Beitragsrechnung für das Folgejahr eintrifft mache ich folgendes:

Mit den auf der aktuellen Rechnung angegebenen Daten "online" ein Angebot bei meiner Versicherung berechnen als ob ich neu zu der HUK24 komme.
Das ist fast immer günstiger als die erhaltene Rechnung. Bei der HUK und HUK24 habe ich dann aber die Möglichkeit meinen Vertrag auf "die aktuellen Bedingungen" :wink:
umzustellen. Eine korrigierte Rechnung, zu dem dann günstigeren Preis, bekomme ich dann am nächsten Tag per E-Mail.

Das ist halt bei den Versicherern anscheinend so die Praxis. Es lohnt sich, immer, alle Versicherungen jährlich mal neu zu rechnen. Ich mache das aber immer nur bei der HUK24, ich habe keine Lust jährlich zu wechseln :P

Viele Grüße
Volker

wolfherm am 21 Nov 2018 11:16:54

Hallo Volker,

sind dann bei der "neuen" Versicherungen auch die Bedingungen gleich? Versicherungen nutzen das dann auch mal gerne zur Anpassung der Bedingungen. Und nicht immer im Sinne des Versicherten.

Julia10 am 21 Nov 2018 11:29:15

wolfherm hat geschrieben:Hallo Volker,

sind dann bei der "neuen" Versicherungen auch die Bedingungen gleich? Versicherungen nutzen das dann auch mal gerne zur Anpassung der Bedingungen. Und nicht immer im Sinne des Versicherten.


Grundsätzliche Bedingungen sind bei allen Versicherungen gleich. Zusätzliche Leistungen muss man miteinander vergleichen.

Bislang gabe es bei meiner Versicherung bei Verbesserungen. Die Verträge wurden auch nicht erneuert, sondern angepaßt.

Wie es bei neuen Verträgen (Versicherungswechsel) ausschaut, kann ich nicht sagen. Bislang hat mir meine Versicherung immer gute Angebote gemacht, so das ein Wechsel nicht in Frage kam.

VS1400 am 21 Nov 2018 12:02:54

wolfherm hat geschrieben:Hallo Volker,

sind dann bei der "neuen" Versicherungen auch die Bedingungen gleich? Versicherungen nutzen das dann auch mal gerne zur Anpassung der Bedingungen. Und nicht immer im Sinne des Versicherten.


Hallo Wolfgang,

bisher habe ich ausschließlich für meine Fahrzeuge umgestellt. Das ist eher unkritisch.
Bei Sachversicherungen usw. sollte genau hingeschaut werden.
Meine obige Aussage bezog sich auch auf das Thema KFZ Versicherungen 2019 :mrgreen:

Viele Grüße
Volker

wolfherm am 21 Nov 2018 12:11:24

Hallo Volker,

das war mir klar. Ich fragte deswegen, weil es einem Freund vor einigen Jahren so erging: günstigerer Tarif bei der Versicherung, angeboten, nachdem er sich beschwerte und plötzlich hatte er eine Obergrenze bei Glasschaden und Hagelschaden. Natürlich schlecht bei einem VI mit einer Scheibe im Wert von 4.000 Euro.

VS1400 am 21 Nov 2018 13:03:40

Hallo Wolfgang,

ja, die Wohnmobilversicherung ist echt eine Sache für sich.
Ich bin dann auch mit meinem WoMo bei der HUK gelandet weil dort die erweiterte Neuwertversicherung (bis 18 Monate) galt.
Die ich, als Berufstätiger, noch zu wenig Zeit zum Reisen habe, habe ich aktuell auch ein Saisonkennzeichen.
Was da teilweise für Sachen verlangt werden während der Ruhezeit :roll:
Ich habe von der HUK eine schriftliche Bestätigung dass ein Unterstellen im Carport "ganz hinten" (davor noch PKW) reicht.
Es gibt Versicherungen die ein Abstellen auf einem "umfriedeten Grundstück" verlangen (also Zaun oder ähnlich).

Das war jetzt aber ein bissel OffTopic, sorry 8)

Viele Grüße
Volker

fomo am 21 Nov 2018 13:35:02

VS1400 hat geschrieben:Es gibt Versicherungen die ein Abstellen auf einem "umfriedeten Grundstück" verlangen (also Zaun oder ähnlich).

Seht das doch positiv. Wenn ich mein Fahrzeug so gesichert abstellen kann, warum soll ich den Vorteil nicht auch nutzen? Ich muss doch nicht das Risiko eines "einladend" abgestellten Fahrzeugs mittragen.

backspin am 21 Nov 2018 15:50:14

Wo wir hier gerade bei KFZ/Womo-Versicherungen sind:

Zum Thema Rabattretter habe ich im Familienkreis Negatives erleben dürfen.

Mein Vater hatte über etliche Jahre seine Autos (1 zur Zeit) immer mit einer Rabatt-Retter-Option, für die jährlich ein dreistelliger Aufpreis fällig wurde, versichert. Über viele Jahre hatte er lange keine Schäden zu regulieren und war 2016 bei SF20 angekommen

Leider hatte er dann 3 Kasko-Schäden für die er nicht verantwortlich war. Einen kleinen Wildschaden (Teilkasko) und 2 „Parkrempler“ mit Unfallflucht, bei denen sein abgestelltes Auto einmal hinten (AHK durch die Heckschürze gerammt und dabei Schürzenträger/Kotflügel verzogen) und einmal vorn (Kotflügel, LED-Scheinwerfer, Frontschürze) beschädigt wurde.
Beide Schäden ließ er nach erfolgloser Täterermittlung über seine Vollkasko-Versicherung regulieren. Soweit so gut. Nach der Regulierung des Frontschadens wurde ihm dann von der Versicherung gekündigt.

Die Suche nach einer neuen Versicherung erwies sich jetzt als nicht ganz unproblematisch, da der Vertrag nicht von Ihm sondern seitens der Versicherung gekündigt wurde. Viele Versicherungen lehnten seine Anfrage deshalb von vornherein ab. Schließlich fand er eine neue Versicherung (bei gleicher SF deutlich teurer als die alte), nur leider wurden die beiden regulierten Schäden an die neue Versicherung gemeldet sodass er statt mit SF20 nun wieder mit SF5 eingestuft wurde, was den Jahresbeitrag noch einmal in die Höhe treibt.

Die Ausgaben für den Rabattschutz hätte er sich komplett sparen können.

Asterixwelt am 21 Nov 2018 16:24:52

Hallo,

ich bin über Accura bei HDI versichert und ab 2019 Erhöhung um 41,00 € ?

gruß

Michael

Tinduck am 22 Nov 2018 09:03:34

Bei Accura anrufen, vorher Vergleichsangebot von Jahn&Partner oder ESV Schwenger einholen. Ich wette, die Accura geht runter... oder Du wechselst halt zu den anderen Maklern.

Die Leistungen sind sehr vergleichbar, weil eh fast immer die HDI oder die Nürnberger dahinterstecken, wenn es über die grossen Makler geht.

bis denn,

Uwe

WilliWattwurm am 22 Nov 2018 09:23:31

Guten Morgen,

den Wechsel hatten wir auch gerade aufgrund permanenter Erhöhungen bei der Accura versucht,
allerdings sind wir bei ESV Schwenger nicht weitergekommen.

Accura und ESV versichern beide über die HDI, deshalb hat ESV ein Angebot abgelehnt.

Bei Jahn und Partner waren wir früher mal, uns hat dann aber die schlechte Ereichbarkeit gestört.

Mittlerweile glaube ich aber das unser Tarif gar nicht so schlecht ist, auf alle Fälle finde ich im Netz
keine Versicherung die günstiger ist,

Erstzulassung 6/ 2017 Neupreis ca. € 115.000,--/ SF 10 in beiden Bereichen/ 500 bzw. 150 SB Kosten pro Jahr € 613,92

Hefte die Rechnung jetzt ab und rege ich nicht mehr auf, die Accura hat nich diesmal auch gar nicht für voll genommen,
ich habe nur eine Standartabsage zur Nachverhandlung bekommen.

rolf51 am 22 Nov 2018 09:25:38

Hallo,
oder die Versicherung vorsorglich kündigen, für wechseln oder doch weiterhin bleiben hat man mehr Zeit.

Julia10 am 22 Nov 2018 09:39:49

Wäre schön, wenn wir zum ursprünglichen Thema zurückkamen.

LongJohn am 22 Nov 2018 09:43:49

Hallo

Bei uns sind folgende Preise/Daten, Neuwert 70000 ,ich zahle monatlich an ESV.

Bisher

Haft+ Kasko 500/150 SF7 SF10 = 41.15€ im Monat

Neu ist jetzt

Haft + Kasko 500/150 SF8 SF10 = 44.55€ im Monat

Das sind 534.6€ im Jahr, wobei es billiger wäre wenn ich nicht monatlich bezahlen würde.

Das sind mal eben 8% Erhöhung

LongJohn

Mann am 22 Nov 2018 10:41:35

bis wann muss ich eigentlich kündigen wenn ich Saisonkennzeichen ab März habe?

T7051 am 22 Nov 2018 18:46:29

Mann hat geschrieben:bis wann muss ich eigentlich kündigen wenn ich Saisonkennzeichen ab März habe?

Hallo,
Du musst in deine Police schauen, da steht es drin. Im Normalfall müsste aber auch bei dir der 31.12. richtig sein. Vorsorglich kündige mit dem Wortlaut: "...zum nächstmöglichen Termin und bitte um schriftliche Bestätigung unter Angabe des Ablaufdatum"
Grüße
Markus

mcdudel am 22 Nov 2018 23:12:54

bin bei Accura und somit bei der HDI versichert, Erhöhung 49,15 €, Nachfrage zwecks Korrektur, nicht möglich.
ESV billiger kann aber nicht abgeschlossen werden da auch HDI.
Jahn & Partner / Nürnberger man glaubt es nicht 306,25 € billiger, ratet mal was ich mache ?

Asterixwelt am 23 Nov 2018 11:26:33

Hallo,

bin auch bei Accura und somit bei der HDI versichert, 2019 Erhöhung 41,00 €.

Angebot von Jahn u. Partner 100,00 € billiger.

gruß

Michael

andwein am 23 Nov 2018 18:32:52

Asterixwelt hat geschrieben:Hallo, ich bin über Accura bei HDI versichert und ab 2019 Erhöhung um 41,00 € ? Michael

Ich bin über EVS Schweiger bei der HDI versichert und ab 2019 Erhöhung um ca. 41,00 €
Die Endversicherung zählt, nicht der Makler
Gruß Andreas

Canadier am 24 Nov 2018 11:58:09

Heute sind auch bei mir die neuen Beitragszahlungen eingegangen.
Bei meinem PKW waren es satte 7,2 % beim Womo waren es lediglich 3.42 €.
Mal ne blöde Frage !
Was bedeutet Vergleichsbetrag und Beitragsanpassung???

MotoCrosser am 24 Nov 2018 12:30:57

Hallo in die Runde,

bin bei HDI über Schwenger versichert und habe die neuen Beiträge für 2019 mit großem Unbehagen zur
Kenntnis genommen. Von 450,00 € auf 520,00 € im nächsten Jahr finde ich schon Abzocke pur, werde
deshalb mich sofort umsehen und einen neuen Anbieter anfragen.

Gruß
Jochen

Julia10 am 24 Nov 2018 12:51:45

Canadier hat geschrieben:Heute sind auch bei mir die neuen Beitragszahlungen eingegangen.
Bei meinem PKW waren es satte 7,2 % beim Womo waren es lediglich 3.42 €.
Mal ne blöde Frage !
Was bedeutet Vergleichsbetrag und Beitragsanpassung???


Die meisten Versicherungen haben innerhalb ihrer festgelgten Tarife ( die z.B. eine jährliche Erhöhung beinhalten) Möglichkeiten, diese anzupassen und damit günstigere Beiträge anzubieten.

Einfach mal beim Versicherungsmakler anfragen, ob es dort Möglichkeiten gibt. Der Hinweis, das andere Versicherungen günstiger sin, hilft vielleicht bei der Verhandlung.

Gilt übrigens für alle Versicherungen.

volley97 am 24 Nov 2018 13:01:31

Julia10 hat geschrieben:Die meisten Versicherungen haben innerhalb ihrer festgelgten Tarife ( die z.B. eine jährliche Erhöhung beinhalten) Möglichkeiten, diese anzupassen und damit günstigere Beiträge anzubieten.Der Hinweis, das andere Versicherungen günstiger sin, hilft vielleicht bei der Verhandlung.
Gilt übrigens für alle Versicherungen.
[/quote]

Kleiner Tipp in der Rechnung, günstiger bedeutet nicht gleich oder besser sondern i.d.R. schlechter, dass kaufst Du mit dieser Reduzierung ein, muss Du allerdings im Schadenfall und bei Hilfe teuer nachbezahlen - den es wird nichts günstiger, daher werden auch Versicherungen nicht günstiger!

Julia10 am 24 Nov 2018 13:15:17

volley97 hat geschrieben:
Kleiner Tipp in der Rechnung, günstiger bedeutet nicht gleich oder besser sondern i.d.R. schlechter, dass kaufst Du mit dieser Reduzierung ein, muss Du allerdings im Schadenfall und bei Hilfe teuer nachbezahlen - den es wird nichts günstiger, daher werden auch Versicherungen nicht günstiger!



Ein Versicherungsanpassung darf für den Versicherten nicht zu einer Verschlechterung der Versicherungsleistungen führen, wie Du in dem gesetzten Link nachlesen kannst.

Daher ist es auch nur eine Anpassung und kein Neuvertrag.


Ich gebe Dir recht, wenn man neue Versicherungen abschließt und dann nur nach der Höhe des Beitrags geht, kann es erhebliche Nachteile haben.

volley97 am 24 Nov 2018 15:35:10

Julia10 hat geschrieben: Ein Versicherungsanpassung darf für den Versicherten nicht zu einer Verschlechterung der Versicherungsleistungen führen, wie Du in dem gesetzten Link nachlesen kannst. Daher ist es auch nur eine Anpassung und kein Neuvertrag.


nicht böse sein, aber den Link habe ich nur grob überflogen, da zwischen gesetzlicher Regelung - EU Bestimmungen - politischen Vorgaben und Richtlinien zur Praxis, doch Welten liegen :?
Eine Anpassung - wie Du es schreibst / denkst / wünschts / vorstellst, dass hier einfach der Beitrag reduziert wird und fertig, findet zu mind. 95% nie statt!
Fast immer ist es eine Tarifänderung auf den neusten Stand, mit neuen Tricks - verschlechterten Rückstufungen - böseren Obliegenheiten - härteren Konsequenzen und wenn hier immer die Makler angesprochen werden, und Du schaust Dir mal an, welche Gesellschaften die Makler häufig verwenden und im Endergebnis die "Schadenkostenquote" die 100% Marke mal wieder übersteigt und neben Beitragserhöhungen / Sanierungen / Kündigungen eine Bereinigung statt findet, so ist dies in der Historie an vielen Beispielen ersichtlich :) ebenso in der Beschwerdestatistik beim Ombudsmann - nachzulesen im Jahresbericht :ja:

Julia10 am 24 Nov 2018 15:43:30

Man kann natürlich alles schlecht reden und die nicht zufriedenstellenden Leistugen von Versicherungen damit konsequent hervorheben. Da findet sich immer etwas und jemand, der unzufrieden ist.

Zufriedene Kunden lassen sich selten über die erhaltenen Leistungen aus.

Das es immer etwas mehr sein könnte, kann ich verstehen, führt aber nicht dazu, alle Versicherungsfälle über einen Kamm zu ziehen.

Solche pauschalen Rundumschläge helfen im Alltag wenig weiter, zumal niemand um eine Versicherung herumkommt.

volley97 am 24 Nov 2018 16:28:16

das war kein pauschaler Rundumschlag von mir, sondern nur ein fachlicher Hinweis auf Deinen Beitrag, weil dieser Tipp / Hinweis von Dir im Alltag sehr gefährlich ist, mit den Auswirkungen welche ich geschrieben habe - das sind keine Einzelfälle sondern Standard, ich weiß wovon ich spreche mit über 27 Jahren Erfahrung!

Julia10 am 24 Nov 2018 16:51:29

volley97 hat geschrieben:das war kein pauschaler Rundumschlag von mir, sondern nur ein fachlicher Hinweis auf Deinen Beitrag, weil dieser Tipp / Hinweis von Dir im Alltag sehr gefährlich ist, mit den Auswirkungen welche ich geschrieben habe - das sind keine Einzelfälle sondern Standard, ich weiß wovon ich spreche mit über 27 Jahren Erfahrung!


Ich weis nicht, was an meinem Hinweis gefährlich seine soll und 27 Jahre Erfahrung??? in Bezug worauf?

Julia10 am 24 Nov 2018 16:58:24

volley97 hat geschrieben: sondern nur ein fachlicher Hinweis auf Deinen Beitrag, weil dieser Tipp / Hinweis von Dir im Alltag sehr gefährlich ist, mit den Auswirkungen welche ich geschrieben habe - das sind keine Einzelfälle sondern Standard, ich weiß wovon ich spreche mit über 27 Jahren Erfahrung!


Ich weis nicht, was an meinem Hinweis gefährlich seien soll und 27 Jahre Erfahrung??? in Bezug worauf? Deine obrigen Aufzählungen sind weder belegt, noch treffen sie allgemein zu.

Mag ja sein, das Makler bestimmte Versicherungen favorisieren, die auf den ersten Blick kostengünstig sind.

Davon war aber hier nicht die Rede, sondern die Frage des Eingangströt war, ob in diesem Jahr allgemein die KFZ Beiträge gesenkt wurden.

volley97 am 24 Nov 2018 17:15:30

Du hast den Tipp gegeben, nachzufragen - zu sagen / mitzuteilen dass es anderswo günstiger ist (egal ob das stimmt oder nicht) und dann würde der Beitrag meistens reduziert werden - ohne dass sich die Bedingungen ändern.
Diese Aussage ist überwiegend falsch, daher habe ich den Hinweis gegeben, das genau zu überprüfen, weil zu über 95% die Bedingungen sich ändern, und das i.d.R. zum Nachteil vom Kunden, weil eben nichts billiger wird, das ist ein Irrglaube - mit allen gemachten Ausführungen.
Meine Erfahrung bezieht sich auf den Beruf des Versicherungs- und Finanzanlagenfachmann :wink: Damit werde ich es auch an dieser Stelle für mich beenden, da ich mit meinem Hinweis nur allgemein warnen wollte, und ich weißgenau, wovon ich spreche - muss hier und an dieser Stelle keine Nachweise erbringen :wink:

andwein am 24 Nov 2018 18:03:27

volley97 hat geschrieben:...Eine Anpassung - wie Du es schreibst / denkst / wünschts / vorstellst, dass hier einfach der Beitrag reduziert wird und fertig, findet zu mind. 95% nie statt!

Na ja, das stimmt so nicht!! Ich habe jetzt zu meinem Bestand drei Anpassungen erhalten. In allen drei Fällen hat sich an den äußeren Bedingungen nichts geändert.
1x Erhöhung ca. 20,-€ (Pkw)
1x Erhöhung ca. 40,-€ (Wohnmobil)
1x Beitragssenkung 30,-€ (Pkw)
Gruß Andreas

T7051 am 24 Nov 2018 18:09:37

Ich leg hier auch noch mal nach. Bei aller Sparwut bei den Beiträgen ( meine ist auch um 12,-- p.a. hoch gegangen) darf auch der Blick in die Bedingungen nicht vergessen werden. Aktuell werden bei über 2/3 der Gesellschaft die neuen Rückstufungstabellen nach der GDV Empfehlung eingeführt bzw angewandt. Das heißt das zum Beispiel bei einem "Bumms" egal ob Haft oder Kasko betroffen ist pauschal auf [b] SF1/2 zurück gestuft wird - egal in welcher SF Klasse ich vorher war.Die Gründe dafür sind lt Verband der erhöhte Schadenbedarf... Mag jeder selbst bewerten wie er mag.
Was aber leider viel schwerer wiegt ist die Tatsache, das kaum ein Makler weiß welche Gesellschaft nach dieser GDV Empfehlung tarifiert - die interessiert in erster Linie das Angebot und damit ihr Abschluss... Ob sich dann ein Wechsel gelohnt hat, bei dem dann selbst 100;-- gespart wurde, wage ich zu bezweifeln.
Grüße
Markus

Julia10 am 24 Nov 2018 18:24:05

Markus, Du hast recht.

Bevor man eine Versicherung wechselt, sollte man genau prüfen, welche Leistungen sie erbringen.

Versicherungsmakler, die mehrere Versicherunge bedienen und auf Privisionsbasis arbeiten, müssen Abschlüsse tätigen.

Wer dort eine Versicherung abschließt, sollte besonders gut lesen, was er unterschreibt.

T7051 am 24 Nov 2018 18:34:56

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Hallo Julia,
auch wenn ich dir recht gebe, bei deinem letzten Satz muss ich widersprechen. Die Kunden verlassen sich beim Abschluß darauf, das der sog Fachmann alles richtig macht. So sollte es ja auch sein, wenn Du beim Arzt bist läßt du dir ja auch nicht vorher alles negative erklären weil du Vertrauen hast. Leider haben insbesondere einige Makler schlicht nicht den Kunden im Fokus bzw wollen ihren Aufwand im Hinblick auf die recht überschaubaren Provisionen im KFZ Bereich recht gering halten. Das aber auf dem Rücken des Laien auszutragen ist m. M. nach nicht zu rechtfertigen und den Nachteil hat ausschließlich der Kunde. Der Makler wird sich rausreden, Versuch ihm mal nach zu weisen das er schlicht vergessen hat sich zu informieren (was eigentlich seine Pflicht ist)

volley97 am 24 Nov 2018 22:40:33

an anderwein die Anpassungen hast Du automatisch erhalten, kommt immer zur Hauptfälligkeit, meist der 1.1. eines Jahres in der KFZ Versicherung.
Korrekt ist dass hier die Prämien sich durch verschiedene Umstände ändern können, sei es Regionalklassen, Typklassen und dies bezogen sowohl auf HP wie Kasko welche noch in TK und VK unterschieden wird; weitere Merkmale können sein, dass Du mit den SF Jahren runtergehst und Deine Prozenteinstufung sich dadurch reduziert; Mögliche Kriterien können Altersgrenzen sein, z.B. Wegfall von Fahrern unter 23 Jahren, oder Du erreichst einen Altersgrenze im Seniorenbereich; Du siehst, auch wenn das nur ein Auszug ist, dass es eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt, wie sich eine Prämie entwickeln kann, dass kann rauf und runter sein, und hier sprechen wir noch nicht über Tariferhöhungen!
Meine Warnung bezog sich jedoch darauf, dort anzurufen - "drohen, etc." und zu hoffen, dass sich die Prämie einfach so reduziert, und das funktioniert in den wenigsten Fällen, meist ist es mit einer Tarifänderung verbunden :wink:

Die "vermutlich" Kollegen Markus und T7051 haben nämlich Recht mit Ihren Aussagen :lol:

rolf51 am 25 Nov 2018 08:32:35

mcdudel hat geschrieben:Jahn & Partner / Nürnberger man glaubt es nicht 306,25 € billiger,



Hallo,
z. B., dafür bei einem Elementarschaden 1500€ Selbstbeteiligung

Julia10 am 25 Nov 2018 10:09:16

Volley97 Du scheinst mich beweußt falsch verstehen zu wollen. Ich habe niemandem geraten seiner Versicherung zu mit Kündigung"drohen". Einfach mal richtig lesen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Verkehrzeichen - Stellplatz nur bis 3,5 t ?
Auflastung Sprinter 312 Bj 98 von 3,5 auf 3,85 Tonnen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt