Caravan
anhaengerkupplung

Privatkauf WoMo Garantie Gewährleistung übertragbar ?


Stockfisch am 24 Nov 2018 10:46:46

Hallo,

habe eine Frage Betreffs Gebrauchtkauf eines WoMo, das ca. 1-2 Jahre alt ist.
Ist eigendlich die Garantie/Gewährleistung auf den Käufer übertragbar ?
Lese so oft, dass die angebotenen WoMo s von Privat immer noch mit einer Rest-(Garantie bis .....) angeboten werden.


Danke für Eure Antworten......

Gruss Jörn

Lemmi56 am 24 Nov 2018 11:07:56

Moin
zu dem Thema hab ich folgendes gefunden

--> Link

Gruss
Lemmi

Knaus650MEG am 24 Nov 2018 18:19:56

Die Garantie bezieht sich auf das WoMo, nicht auf den Besitzer

Julia10 am 24 Nov 2018 18:25:06

Knaus650MEG hat geschrieben:Die Garantie bezieht sich auf das WoMo, nicht auf den Besitzer


Und die Gewährleistung ebenfalls :)

sujokain am 26 Nov 2018 15:39:49

Die Gewährleistung ist der Anspruch aus dem Kaufvertrag und dieser Anspruch muss abgetreten, also übertragen werden. Nicht jede Garantie (ist was anderes) ist übertragbar.Die meisten Garantien beziehen sich auch nur auf den Neuwagenkäufer. Hier hilft ein Blick in die Garantiebedingungen.Auch diese Ansprüche muss man im Normalfall übertragen.Automatisch geht normalerweise nichts.

Stockfisch am 26 Nov 2018 18:02:04

Hallo Susanne,

danke.....das klingt einleuchtend.

Gruss Jörn

Bergbewohner1 am 30 Nov 2018 19:09:32

Gwährleistung ist nicht übertragbar, wenn ich ein WoMo mit Gewährleistung vom Händler kaufe und dann im Jahr der Gewährleistung wieder verkaufe, dann ist sie weg.

Palmyra am 30 Nov 2018 19:18:02

Sind keine Juristen hier im Forum ?

Ich weiss nur bei Kfz funktioniert es sowohl bei Neufahrzeugen als auch bei Jungen Sternen von Mercedes oder Junge Gebrauchte bei BMW - hier ist die Garantie/Gewährleistung auf das Fahrzeug bezogen und nicht auf den Käufer !!

wolfherm am 30 Nov 2018 19:52:58

Da ist es strenggenommen auch die Garantie, die übertragen wird. Die Gewährleistung ergibt sich aus dem Verhältnis Verkäufer und Käufer. Wenn der Käufer weiterverkauft, ist er der Verkäufer und es entsteht ein neues Gewährleistungsverhältnis. Mit allen Besonderheiten bei Privatverkauf.

PittiC am 30 Nov 2018 21:57:35

9. Gewährleistung auch beim Weiterverkauf durch Verbraucher?
Verkauft ein Verbraucher die Sache weiter an einen Dritten, kann dieser gegenüber dem Händler grundsätzlich keine Gewährleistungsrechte geltend machen.

Denn der Dritte und der ursprüngliche Verkäufer haben keinen Kaufvertrag geschlossen. Ist die Kaufsache nach dem zweiten Verkauf an den Dritten zum Zeitpunkt der Übergabe dann mangelhaft, so ist das somit grundsätzlich allein ein Problem zwischen diesen beiden Vertragsparteien.

Jedoch kann dafür gesorgt werden, dass der Zweitkäufer letztlich doch in den Genuss der Gewährleistung kommt.

Entweder kann der Erstkäufer die Rechte im Namen des Dritten gegenüber dem Erstverkäufer geltend machen. Oder der Zweitverkäufer und der Dritte vereinbaren in ihrem Kaufvertrag, dass die Gewährleistungsrechte, die dem Zweitverkäufer gegenüber dem Erstverkäufer (ggf.) zustehen, abgetreten werden.

Durch eine solche Abtretung wird der Dritte zur Geltendmachung gegenüber dem Erstverkäufer bemächtigt.

Eine solche spätere Abtretung der Gewährleistungsrechte an Dritte kann der Erstverkäufer auch nicht dadurch verhindern, dass er dies in seinen AGB dem Erstkäufer verbietet. Eine solche AGB-Klausel wird von der Rechtsprechung als unwirksam angesehen.
Quelle: --> Link

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Breites Quer- oder Längsbett
Kastenwagen Neukauf welche Rabatte sind üblich?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt