Caravan
luftfederung

Wieviel Zuladung sollte unser Womo haben 1 ... 5, 6, 7, 8, 9


MountainBiker am 04 Dez 2018 13:17:02

Hallo,

Sind 40kg ein erhebliches Mehrgewicht?


Ja natürlich, bei knapper Zuladung! Wenn man nur zu zweit unterwegs ist und keine Ambition auf >4,25t hat, kann man mit den eingesparten 40kg viele schöne nützliche Sachen einpacken. Wenn ich an der Grenze mit Überschreitung zGGW 50kg angehalten werde, dann nützt mir das Maxi-Fahrgestell wenig. Leider ist es halt so daß man sich irgendwann entscheiden muß, aber auch an die Regeln dafür halten.

Wir fahren öfters auf die Waage, hat bisher immer gut geklappt, zGGW 3,5t mit gemessen 3,5t +-10kg immer eingehalten (Kraftstoff 100%, 2volle Gasflaschen, 30l Wasser)!

bigben24 am 04 Dez 2018 13:25:19

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

Sind 40kg ein erhebliches Mehrgewicht?


Ja natürlich, bei knapper Zuladung! [...................]

Wir fahren öfters auf die Waage, hat bisher immer gut geklappt, zGGW 3,5t mit gemessen 3,5t +-10kg immer eingehalten (Kraftstoff 100%, 2volle Gasflaschen, 30l Wasser)!

Kommt ja auch immer auf Dein Fahrzeug an, wir fahren auch öfter auf die Waage, Maxi,2. Batterie, 2 x Solar und..und..und - Reisefertig, vollgetankt 80l Wasser plus Roller <3.500kg.

Außerdem, haben die Vorteile eines Maxi Fahrwerks auch "Gewicht" :lol:

Tinduck am 04 Dez 2018 13:45:00

Mh.

Ich bin der Meinung, wenn 40 Kg ein Problem sind, ist es das falsche Fahrzeug. Da brauchts ja vor der Wiegung nur regnen, und schon ist man drüber... und vom Winzer mal ne Kiste Wein mitnehmen ist dann wohl auch nicht drin. Von Enkeln o. Ä. mal gar nicht zu reden. Und was ist, wenn man mal sein Abwasser nicht los wird vor der Abfahrt? Oder der Bongo voll ist?

Und im nächsten Jahr ist man dann wegen der ‚Sedimente‘ in den Staufächern eh drüber.

Das wäre nicht mein Weg und auch nicht mein Verständnis von stressarmem Urlaub.

bis denn,

Uwe

fomo am 04 Dez 2018 13:51:36

Tinduck hat geschrieben:Und was ist, wenn man mal sein Abwasser nicht los wird vor der Abfahrt? Oder der Bongo voll ist?

Das Abwasser war vorher im Frischwassertank.
Und der Bongo erhöht das Gewicht nur, wenn man extern Essen/Trinken ohne sofortiges Darm entleeren vor Ort war.
Also ist das keine Gewichtszunahme.

rkopka am 04 Dez 2018 14:39:12

Tinduck hat geschrieben:Ich bin der Meinung, wenn 40 Kg ein Problem sind, ist es das falsche Fahrzeug. Da brauchts ja vor der Wiegung nur regnen, und schon ist man drüber... und vom Winzer mal ne Kiste Wein mitnehmen ist dann wohl auch nicht drin.
...
Das wäre nicht mein Weg und auch nicht mein Verständnis von stressarmem Urlaub.

Deswegen der Weg mit dem 5t Fahrzeug. Wenn aber jemand eben unter 3,5t bleiben will/muß (hier keine Diskussionen), dann muß man bei den heutigen Gewichten genau rechnen. Und bei üblicherweise etwa 500kg Spielraum, der durch Einbauten noch verringert wird, spielen am Ende 40kg eine beträchtliche Rolle. Und wenn nur die 40kg ein Problem sind, geht es ja immerhin. Wenn 140kg das Problem sind, ist es definitiv das falsche Fahrzeug. Wenn ich weiß, daß ich unter 3,5t bleiben muß, brauche ich kein Fahrgestell, das 40kg mehr wiegt. Oder ich schiele sowieso auf eine Auflastung. Dann kann ich vorsorgen. Nur daß ich sie dann auch 40kg früher brauche. Und ohne wäre es vielleicht noch lange gegangen. Natürlich ist das kein Weg für jemanden, der gerüstet sein will, auch mal die ganze Familie mitzunehmen. Und andere wieder scheint das Langsamfahren viel mehr zu stressen :-).

Eine Kiste Wein wiegt aber keine 40kg ? Und das Wasser auf der Außenhaut sollte auch nicht so schwer sein. Aber es muß einem klar sein, daß man vollbeladen nicht so einfach jemanden mitfahren lassen kann, wenn man legal bleiben will. Und daß die zusätzliche Motorradbühne am Heck nicht mehr geht, vom Bike ganz zu schweigen.

RK

Sealord01 am 07 Dez 2018 11:00:15

lachshuhn hat geschrieben:...
Urlaubsklar mit vollen Tanks Kind Hund und Frau wog das Ding 4120Kg...
...
Was sollte ich machen wir wollten los.
...
Hatte nur Angst das meine Reifenventile weg fliegen, da ich natürlich eine extreme Last auf den Reifen hatte und die Ventile aus Gummi und nicht aus Stahl waren.
...
Ich werde auch mit dem Ford überladen sein ich nehme es in Kauf .


Wow.
Mich wundert es, dass noch niemand diesen Post, zu dessen Inhalt ich eine sehr deutliche Meinung habe, zerrissen hat.
Respekt für deinen Mut, deine Verantwortungslosigkeit so offen ins Forum zu tragen.
Mehr schreibe ich an dieser Stelle nicht, denn mir geht bei sowas sonst die Diplomatie flöten...

Chris

Elgeba am 07 Dez 2018 11:26:50

Solche Typen gehören runter von der Strasse,die sind eine Gefahr für uns alle.


Gruß Bernd

HobiTobi79 am 07 Dez 2018 11:35:54

Jo Nä..... da fragt man sich warum ich Depp meins jetzt auf 4,8 To Auflasten lasse.... :gruebel:

Grüße
(Sir) Tobi

Tinduck am 07 Dez 2018 11:53:12

Sealord01 hat geschrieben:
Wow.
Mich wundert es, dass noch niemand diesen Post, zu dessen Inhalt ich eine sehr deutliche Meinung habe, zerrissen hat.
Respekt für deinen Mut, deine Verantwortungslosigkeit so offen ins Forum zu tragen.
Mehr schreibe ich an dieser Stelle nicht, denn mir geht bei sowas sonst die Diplomatie flöten...

Chris


Meine Meinung dazu ist auch deutlich, aber ich wollte nicht ausfallend werden, deshalb hab ich meinen Post nicht abgeschickt... der hätte mir sicher wieder negative Bewertungen eingebracht.

bis denn,

Uwe

sonnenscheinfahrer am 07 Dez 2018 12:42:11

lachshuhn hat geschrieben:Urlaubsklar mit vollen Tanks Kind Hund und Frau wog das Ding 4120Kg.
Gruß Frank


620 kg Überladung - das ist schon mal eine Hausnummer, evtl. gibt es eine Rangliste hier und einer will den Spitzenplatz für sich :roll:

Frank sollte mal über einen Anhänger nachdenken :idea:

Heißt ja auch WOHNmobil nicht GERÖDELmobil :|

Sorry, 620 kg überladen - diesen Vorsatz kann ich nicht nachvollziehen :(

kamann am 07 Dez 2018 20:29:17

Hallo Ulrich:
Wie groß ist deine Hausnummer (Überladung) bei einem Leergewicht lt. Wiegeschein von 3460 kg und einem zul. Gesamtgewicht von 3500 kg?? :!: :!:
Hast du aufgelastet ?? oder fährst du mit deinem Womo nicht?? :?: :?: :?:
Gruß vom Pälzer :lol:

manuel03 am 07 Dez 2018 20:41:41

Hallo, wir haben uns vor einigen Wochen einen Dethleffs magic white Edition angeschaut und Probe gefahren.
Ich habe den Händler genötigt damit auf die Waage zu fahren, das Ergebnis war erschreckend.
7 m Fahrzeug ohne Wasser mit leerem Dieseltank und ohne Personen = 3300 kg bei zgg. 3500 Kg

Inselblick am 07 Dez 2018 21:23:27

Hallo und guten Abend,
wir fahren, wie Ulrich, einen Knaus Sun TI Platinum 700. Dieses Wohnmobil fahren wir mit 4,4 to, 150 PS und Dachklima Dometic Freshjet 2200. Mit diesem Wohnmobil muss man sich aber von der Klasse der 3,5 t verabschieden. Wir waren kurz nach der Abholung beim Händler auf der Waage, zuvor wurde das Fahrzeug voll getankt (Diesel 90l und Wasser 120l). Das Gewicht war ohne weiteres Zubehör und ohne Personen genau 3340 kg. Vor dem letzten (10 tätigen Urlaub) waren wir auch auf der Waage, mit dem mitgeführten Zubehör, vollem Kühlschrank und weitere Lebensmittel, ausreichend Getränke, 2 volle Gasflaschen, 2 Personen , 2 Fahrräder, Zusammen 4.015 kg.
Gruß Manfred

lachshuhn am 10 Dez 2018 11:29:30

Wenn jeder Mal auf die Wage vor dem großen Urlaub fährt werdet ihr sehen das fast alle Fahrzeuge weit überladen sind.
Mein neues Wohnmobile in der 3,85 Tonnen Klasse soll leer 2890 Kg wiegen .
Leer mit zweiter aufbaubatterie und zwei Gasflaschen etwas Besteck Teller und Tassen.
Ohne Wasser und fast Leeren Kraftstofftank wog das Womo 3480 Kg !!! Was heißt den vom Hersteller leer?
Selbst wenn ich das bischen Zeug ausräume und die Markise noch ab baue hol ich da nicht fast 500 kg raus.
Die Angaben der Hersteller passen doch schon nicht.
Und Mal ehrlich wer fährt vor Fahrtantritt auf die Wage ?
Das Fahrverhalten des überladenen Fiats war nicht schlechter als wenn ich in den Kurzurlaub mit weniger Gepäck gefahren bin.
Ich hab es nur an der Wage generkt.wo ich durch Zufall da ich neben einer Zuckerfabrik bei Abreise in den Urlaub stand und auf meine Frau warten musste da sie noch in der gegenüberliegenden Post was ab gab.
In der Zeit dachte ich fahr ich Mal auf die Wage.
Bin so mit dem Wohnmobil die letzten 5 Jahre in den Urlaub gefahren.
Und das über Straßen ( Albanien und co) richtung Griechenland.
Wenn das Fahrgestell oder die Bremsen das nicht ausgehalten hatten dann wären die bei der Belastung schon längst kaputt gegangen .
Immer Mal ruhig mit euren Behauptungen.
Wie ich eingangs schon sagte ca 90 % der Wohnmobile und Wohnwagen sind überladen.
Weiss nur keiner da von den 90% ca. 10% auf die Wage vor jeden Urlaub fahren.
So ist es.

rkopka am 10 Dez 2018 11:42:32

lachshuhn hat geschrieben:Mein neues Wohnmobile in der 3,85 Tonnen Klasse soll leer 2890 Kg wiegen .
Leer mit zweiter aufbaubatterie und zwei Gasflaschen etwas Besteck Teller und Tassen.

Ist die Leerangabe für dein exaktes Modell (Motor...) oder nur die allgemeine Prospektangabe ? Auch der Wert in den Papieren (bei mir) ist kaum realistisch.

Ohne Wasser und fast Leeren Kraftstofftank wog das Womo 3480 Kg !!! Was heißt den vom Hersteller leer?
Selbst wenn ich das bischen Zeug ausräume und die Markise noch ab baue hol ich da nicht fast 500 kg raus.

Unterschätz das bisschen Zeug nicht. Da kommen ganz schöne Gewichte zusammen.

Wie ich eingangs schon sagte ca 90 % der Wohnmobile und Wohnwagen sind überladen.
Weiss nur keiner da von den 90% ca. 10% auf die Wage vor jeden Urlaub fahren.
So ist es.

Die erste Zahl könnte sein, allerdings wird man da wohl nie belastbare Zahlen haben. Die zweite ist reine Spekulation und IMHO noch zu hoch (wobei die Schreibweise mehrere Interpretationen offen läßt).

RK

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Planung Reisemobil - Frage der Zuladung
Hymer Tramp CL 652 aus 2009
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt