Caravan
hubstuetzen

Wildcampen - Tips, um ohne Campinplatz auszukommen 1, 2


AnjaChris am 26 Nov 2018 09:03:23

Hallo,

Wir wollen über Weihnachten und Neujahr mit dem Wohnmobil nach Schottland u.a. zur Isle of Skye.. da wir möglichst spontan und unabhängig reisen. Hat jemand Tips wie man möglichst lange mit Wasser auskommen kann bzw wie lange man mit wie viel Wasser auskommt wenn man Sparsam ist? Und alle wie viel Tage muss man etwa damit rechnen die Toilette leer machen zu müssen?
Wär super wenn ihr eure Erfahrungen teilen könntet!

Vielen Dank im Voraus

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Energiemacher am 26 Nov 2018 09:07:00

AnjaChris hat geschrieben:Hat jemand Tips wie man möglichst lange mit Wasser auskommen kann


Einfach auf das waschen usw. verzichten.
Aber was hat die Frage mit GB zutun?

Ist dort der Wasserverbrauch spezifisch anders?

wolfherm am 26 Nov 2018 09:14:05

Ich habe das mal in den richtigen Bereich verschoben und den Titel angepasst.

babenhausen am 26 Nov 2018 09:15:37

Auch in Schottland gibt es Trinkwasser in guter Qualität

Hat jemand Tips wie man möglichst lange mit Wasser auskommen kann bzw wie lange man mit wie viel Wasser auskommt wenn man Sparsam ist?


Schon mal im Kamelforum gefragt?
Was ist sparsam?

Und alle wie viel Tage muss man etwa damit rechnen die Toilette leer machen zu müssen?



Es gibt weiterhin noch Trenntoiletten oder auch in größeren Fahrzeugen auch Schwarzwassertanks mit bedeutender Größe also ohne weitere Info schwer zuz beantworten

Es ist aber wie in der Viehhaltung was viel Frisst macht viel Kompost :lol:

vaestervik am 26 Nov 2018 09:15:52

Hallo,
der Verbrauch hängt von der Anzahl der Person ab und ob man Duschen will.
Etwas mehr Infos sind nötig.

LG Jörg aus Berlin

cbra am 26 Nov 2018 09:26:15

waschen statt duschen

für bei restaurant und cafebesuchen sowie im supermarkt die toiletten dort nutzen

mafrige am 26 Nov 2018 09:54:50

Hallo Anja,

wir haben unser Trinkwasser in 2*5 l Kanister oder kaufen dieses in 5 l Flaschen.
Zusätzlich haben wir noch einen 2 l Kanister, der unter jeden Wasserhahn passt, zum Auffüllen der 5 l Kanister an jeder Trinkwasserstelle, Geschäfte, Tankstellen, Restaurant ...
Der Wohnmobiltank kann dann mit jeden Wasser befüllt werden, auch wenn es kein Trinkwasser ist (Bach, See ...), mit einer Gießkanne.
Toilette, mit 2 Personen 2-3 Tage, abhängig ob andere Toiletten verfügbar sind ... haben eine 2. Kassette als Reserve .... :)

launcher20 am 26 Nov 2018 11:02:39

Nur Waschen vorausgesetzt, genügend Trinkwasser vorausgesetzt, unser Tank hat 110 l, und wir haben immer mindestens 1 6er Pack Selters dabei, Heißwasserbereitung, Abwasch, kommen wir bei normaler Nutzung 2-3 Tage aus. Bei Toilettennutzung ohne Fremdtoiletten wirds schwierig, 2 Tage, dann ist Kassette mäßig voll.

Flatus am 26 Nov 2018 11:33:56

Zu zweit kommen wir mit unseren 70 Liter Trinkwasser etwa 5 Tage hin; täglich warm duschen und Abwasch. Das Klo müssen wir etwa alle vier Tage leeren.
Wir stehen fast ausschliesslich frei. Einen Stellplatz oder Camping benutzen wir höchstens mal, wenn wir Wäsche waschen wollen. Aber meistens machen wir das auch anderswo.

Gruss Flatus
.

wolfherm am 26 Nov 2018 11:48:57

70 Liter, fünf Tage, zwei Personen, täglich duschen und Abwasch? Benutzt ihr spezielles Wasser? :D

14 Liter je Tag ist schon sehr sparsam. Ihr duscht dann sicherlich zu zweit?

Tinduck am 26 Nov 2018 12:29:56

Wie man sieht, ist es sehr individuell, wie lang man mit dem Wasser auskommt.

Bei uns reicht ein 240-Liter-Tank für 5 Personen ca. 4 Tage. Mit Duschen (Navy Shower) und Abwasch komplett im Mobil.

Klokassette knapp 2 Tage (ist die alte, grosse C2), eine Wechselkassette ist an Bord.

Sparen kann man:

- Abwasch im Sand (Grauzone bzgl. Umweltverschmutzung)

- Toilettengang im Restaurant o. Ä.

- Waschen mit Waschlappen statt Dusche

Aber... warum nicht einfach mal nachtanken und den Bongo leeren?

bis denn,

Uwe

Flatus am 26 Nov 2018 12:58:52

wolfherm hat geschrieben:... 14 Liter je Tag ist schon sehr sparsam. Ihr duscht dann sicherlich zu zweit?

Nö - dazu ist die Dusche in unserem Sprinter dann doch zu klein!
Aber mit den 14 Liter Wasser pro Tag kommen wir gut zurecht.

Gruss Flatus

rkopka am 26 Nov 2018 13:39:28

Flatus hat geschrieben:Zu zweit kommen wir mit unseren 70 Liter Trinkwasser etwa 5 Tage hin; täglich warm duschen und Abwasch.

Mit 100l reicht das für mich allein wenig länger, und ich bin kein Dauerduscher. Das ist nur: Dusche kurz aufdrehen, bis alles naß ist, einseifen, kurz abspülen. Oder ist es ohne Haarewaschen ? Abwasch und Klo brauchen schon etwas Wasser. Da bleibt ja kaum 5l für die Dusche über.

RK

Inselmann am 26 Nov 2018 13:45:05

Flatus hat geschrieben:Nö - dazu ist die Dusche in unserem Sprinter dann doch zu klein!
Aber mit den 14 Liter Wasser pro Tag kommen wir gut zurecht.

Gruss Flatus


wenn wir wissen das wir sparen muessen um den Wasservorrat zu strecken kommen wir so mit gerade 18-20Litern pro Tag aus. Aber das ist mit 2 Personen duschen. Nutzt aber meistens nichts weil der Bongo max nur 3 Tage hergibt.
Wasser sparen machen wir nur wenn wir nicht mit vollem Tank losfahren koennen.

5 Liter Trinkwasser Buddles gibt es in UK fuer sehr wenig Geld (£1 - £1.80), das ist nur Trinkwasser und kein "Mineralwasser".
2 Liter Flaschen schon fuer £0.14

Flatus am 26 Nov 2018 14:39:08

Inselmann hat geschrieben:wenn wir wissen das wir sparen muessen um den Wasservorrat zu strecken kommen wir so mit gerade 18-20Litern pro Tag aus. Aber das ist mit 2 Personen duschen. Nutzt aber meistens nichts weil der Bongo max nur 3 Tage hergibt.
Wasser sparen machen wir nur wenn wir nicht mit vollem Tank losfahren koennen. ...

Ja genau - wir brauchen zu zweit fürs Duschen (warm und mit Haare waschen) und den Haushalt etwa 14 Liter Wasser pro Tag.
Aber Wasser sparen tun wir überhaupt nicht - wir tun bloss wenig davon verschwenden. :idea:

Mit deinen 18 bis 20 Litern pro Tag bist du ja ganz gut dabei. Und Trinkwasser gibt es ja eh überall, problemlos und reichlich.

Gruss Flatus

JoFoe am 26 Nov 2018 14:49:10

launcher20 hat geschrieben: Bei Toilettennutzung ohne Fremdtoiletten wirds schwierig, 2 Tage, dann ist Kassette mäßig voll.


Da die Toilette bzw. Kassette sowieso nach 2-3 Tagen entleert werden muss braucht man dann auch nicht sparsam Duschen .
Einfach alle 3 Tage mal eine Sani Station oder CP anfahren und gut iss .

Inselmann am 26 Nov 2018 15:07:57

bisschen am Thema vorbei sorry, aber seit wir mit dem Motorhome Wasser verantwortungvoll einsetzen (muessen...) finde ich es auch immer schwerer zuhause das Wasser einfach so zu verschwenden nur weils einfach so aus dem Hahn kommt. :(
Ja ist schon schoen so ne heisse Dusche unter dem Wasserfallkopf, aber im WoMo drehe ich ja auch das Wasser ab beim einseifen...... :roll:

rkopka am 26 Nov 2018 15:14:12

Inselmann hat geschrieben:bisschen am Thema vorbei sorry, aber seit wir mit dem Motorhome Wasser verantwortungvoll einsetzen (muessen...) finde ich es auch immer schwerer zuhause das Wasser einfach so zu verschwenden nur weils einfach so aus dem Hahn kommt. :(
Ja ist schon schoen so ne heisse Dusche unter dem Wasserfallkopf,

Da habe ich gar kein Problem :-). Das ist das schöne an einem CP. Einfach nur laufen lassen ohne laufen zu müssen...

RK

schippi am 26 Nov 2018 15:47:03

rkopka hat geschrieben:. .. Einfach nur laufen lassen ohne laufen zu müssen...
RK


Oh, toller Service! Wo ist denn dieser CP auf dem man zur Dusche gefahren wird :lol:

150l für 1 Person max. 10 Tage mit täglichem Duschen.

Uwe

rkopka am 26 Nov 2018 16:49:13

rkopka hat geschrieben:. .. Einfach nur laufen lassen ohne laufen zu müssen...
schippi hat geschrieben:Oh, toller Service! Wo ist denn dieser CP auf dem man zur Dusche gefahren wird :lol:

Das nennt sich Regen :-). Der Vollständigkeit halber: das bezog sich auf die Karavane der Wasserent- und -versorger am CP/SP, die ständig Frischwasser bunkern müssen.

RK

bigmacblau am 26 Nov 2018 16:51:08

Inselmann hat geschrieben:bisschen am Thema vorbei sorry, aber seit wir mit dem Motorhome Wasser verantwortungvoll einsetzen (muessen...) finde ich es auch immer schwerer zuhause das Wasser einfach so zu verschwenden nur weils einfach so aus dem Hahn kommt. :(


Nur mal so gefragt,
vom leben im WoMo abgesehen, wem oder was nutzt das Wasser sparen?
(Frage ist ernst gemeint)

gruß
Wolfgang

cbra am 26 Nov 2018 17:01:24

Inselmann hat geschrieben:bisschen am Thema vorbei sorry, aber seit wir mit dem Motorhome Wasser verantwortungvoll einsetzen (muessen...) finde ich es auch immer schwerer zuhause das Wasser einfach so zu verschwenden nur weils einfach so aus dem Hahn kommt. :(


bigmacblau hat geschrieben:Nur mal so gefragt,
vom leben im WoMo abgesehen, wem oder was nutzt das Wasser sparen?
(Frage ist ernst gemeint)

gruß
Wolfgang


in zeiten oder gegenden von trockenheit sollte das selbsterklärend sein - wenn wenig wasser da ist muss man nicht unbedingt rumpritscheln damit.

Tinduck am 26 Nov 2018 17:06:45

Schottland ist nicht gerade als trockene Gegend bekannt... und in Schottland Wasser sparen nutzt auch niemandem in der Sahel-Zone was.

Als Mindset, OK. Ansonsten ist das eher Entspannung durch Verkrampfung. Sollte doch ein Urlaub werden?

Wenn Bongo voll, Wasser nachtanken und fertig. Das sollte hinkommen.

bis denn,

Uwe

Inselmann am 26 Nov 2018 18:11:40

Tinduck hat geschrieben:Schottland ist nicht gerade als trockene Gegend bekannt... und in Schottland Wasser sparen nutzt auch niemandem in der Sahel-Zone was.

Uwe


Nur weils in UK/Schottland viel regnet heisst das nicht das die Wasserversorgung gut ist. Wir haben oft Warnungen wegen Wasserknappheit und das geht bis zum "Hose Pipe Ban" (Kein waessern des Gartens mittels Schlauch erlaubt). Und die ganze Hardware im Boden ist auch von vorgestern und teilweise wie ein besseres Sieb.

Wasser sparen ist meinen Meinung nach ueberall wichtig. Wasser verbrauchen heisst ja auch wieder ABWASSER was dann wieder aufbereitet werden muss. Und mich mehr Geld kostet als das Frischwasser.

Ist aber wie so oft, wozu Atomstrom? Bei uns kommt der Strom einfach aus der Steckdose :roll:

Aber zurueck zum Thema, es gibt meiner Meinung nach nicht den einen "Tip" um Wasser zu sparen. Man muss sich schon selber klar sein wann und wie lange man den Hahn aufdreht. Die trockene Dusche ist leider noch nicht erfunden worden :lol:

rolf51 am 26 Nov 2018 18:48:24

bigmacblau hat geschrieben:Nur mal so gefragt,
vom leben im WoMo abgesehen, wem oder was nutzt das Wasser sparen?
(Frage ist ernst gemeint)

gruß
Wolfgang


Hallo Wolfgang,
meinem Geldbeutel. :D

Canadier am 26 Nov 2018 18:53:13

Ich glaub die Wassermenge für´s Duschen kommt auch immer auf die zu bewässernde Fläche an. Bild

FastFood44 am 26 Nov 2018 19:43:52

Ich bewundere meine ganzen Forumskollegen die dir so freundlich und ausgiebig antworten.
Erster Beitrag, keine Erfahrung?
Mietmobil?
Sparen?

Tue uns allen den Gefallen und entsorge nicht wild.
Fällt auf alle Camper/Wohnmobilisten zurück.

Ansonsten: Erfahrung macht klug.
Testet selber wie lange ihr auskommt.

Inselmann am 26 Nov 2018 20:36:42

FastFood44 hat geschrieben:
Ansonsten: Erfahrung macht klug.
Testet selber wie lange ihr auskommt.


Na ja, irgendwo haben wir alle mal bei null angefangen. Ist doch positiv das jemand fragt um sich ein Grundwissen aufzubauen bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Hinterher sind wir alle schlauer :bia:

gespeert am 26 Nov 2018 20:45:44

1. Keinen Muell in die Gegend werfen

2. Nimm umweltfreundliches Pappgeschirr und Holzbesteck wenn Du nicht abwaschen willst.

3. Ein TrockenWC spart auch.

FastFood44 am 27 Nov 2018 11:17:49

Inselmann hat geschrieben:Ist doch positiv das jemand fragt um sich ein Grundwissen aufzubauen bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Hinterher sind wir alle schlauer :bia:


Man fährt und hat mal grob auf dem Schirm wo ein CP oder eine VE Station ist.
Und wenn dann das Wasser alle und die Toilette voll ist steuert man es an.
Ganz einfach.
Kein großer Akt. Wo soll da ein Kind in den Brunnen fallen?

Der eine duscht jeden Tag, ein anderer jeden 3. Tag.
Der eine 2 min, der andere 4 min...
usw
Wie soll man das ernsthaft beantworten wollen?

Julia10 am 27 Nov 2018 12:12:39

Der Treaderöffner scheint abgetaucht zu sein und ist anscheindend an weiteren Informationen nicht interessiert. Oder :?: :?: :?:

Gogolo am 27 Nov 2018 12:22:00

Ich dachte mir schon von vorne herein: DONT FEED THE TROLL

Darum habe ich auch in diesem Thread nichts geschrieben...


Habe die Ehre

Gogolo

fomo am 27 Nov 2018 15:40:04

Gogolo hat geschrieben:Darum habe ich auch in diesem Thread nichts geschrieben...

Doch - jetzt

FastFood44 am 27 Nov 2018 17:34:57

Gogolo hat geschrieben:Ich dachte mir schon von vorne herein: DONT FEED THE TROLL


Wie gesagt ich bewundere jene die sich die Mühe machen freundlich und ausgiebig auf solch eine Frage zu antworten.
Vor allem wenn da schon andere ausgiebig darauf geantwortet haben.

malefiz am 27 Nov 2018 17:46:42

Gogolo hat geschrieben:... DONT FEED THE TROLL


... eventuell können andere Trolle aus den Tips was lernen.
Mein Tip: keine tollen, geheime, super, einsame ... Stellplätze in Foren posten.
Der nächste Troll ist bald dort.
Was dann folgt sehen wir an vielen Stellen.

Gruss aus dem Norden
Manfred

Lena83 am 27 Nov 2019 09:09:05

bigmacblau hat geschrieben:Nur mal so gefragt,
vom leben im WoMo abgesehen, wem oder was nutzt das Wasser sparen?
(Frage ist ernst gemeint)

gruß
Wolfgang


"Wassersparen" ist hier ja eigentlich ein vollkommen falscher Ausdruck. Denn wir "verbrauchen" ja gar kein Wasser, wenn wir uns Waschen oder wenn wir es trinken. Wir verschmutzen es nur, denn es ist danach ja nicht weg. Und, wenn wir keine chemische Seife verwenden ist auch das Benutzen kein Problem. Verschwenden im ökologischen Sinn können wir es also nur, wenn wir zu Hause sind und keine Kontrolle darüber haben, was damit passiert, wenn es im Abfluss verschwindet. Umwelttechnisch reicht es im Wohnmobil bereits, wenn man darauf achtet nichts in sein Wasser zu mengen, was die Natur nicht einfach wieder entfernen kann. Also keine Seife, kein Shampoo, keine Zahnpasta, Medikamente etc. Natürliche Olivenöl Seife kann einfach wieder abgebaut werden. Somit verbraucht man kein Wasser, sondern nutzt es nur bei seinem natürlichen Kreislauf.


lg
Lena

topolino666 am 27 Nov 2019 09:20:20

Hallo Lena, willkommen im Forum!

... extra für Dein Statement eine alte Leiche - noch dazu weit weg vom ursprünglichen Thema - aus dem Forenkeller gezerrt? :?:

:twisted:

cbra am 27 Nov 2019 09:24:59

ein jahtr ist doch nicht sooo alt

und als themenverfehlung sehe ich es auch nicht - wildcamper sollten über seifen etc durchaus nachdenken.

gilt ja auch für alle mit outdoordusche , nutzer von strandduschen etc.

Tinduck am 27 Nov 2019 13:00:47

Na, dann putzen wir uns jetzt alle die Zähne mit Olivenölseife und lassen dann unser Abwasser einfach in der Natur ab? Nudelwasser ist ja auch natürlich abbaubar....

Wohl eher nicht. Der Inhalt des Abwassertanks gehört ordentlich entsorgt, fertig. Und der der Klokassette erst recht.

Der Mensch hat nicht die Kanalisation erfunden, um sie dann kunstvoll zu umgehen!

Wenn man zu Fuß mit Zelt in der Wildnis unterwegs ist, muss man sich was ausdenken, wenn man umweltfreundlich bleiben will. Mit dem Womo ist das eigentlich kein Problem. Entsorgungs-‚Abkürzungen‘ fallen immer wieder auf die ganze Womo-Gemeinde zurück. Man bekommt ja schon scheele Blicke, wenn der Frischwassertank ein bisschen zu voll ist und was aus dem Überlauf läuft.

bis denn,

Uwe

Sparks am 27 Nov 2019 16:38:38

Wenn wir jetz von wertigen Umgang von Wasser statt von Wassersparen sprechen, dann kann mir doch bestimmt jemand erklären was an einer Olivenölseife für die Natur anders ist als an einem normalen Stück Seife.

Flatus am 27 Nov 2019 17:23:42

Sparks hat geschrieben:... dann kann mir doch bestimmt jemand erklären was an einer Olivenölseife für die Natur anders ist als an einem normalen Stück Seife.

Nix - ausser dass die Mikroorganismen beim Sterben Oliven riechen!

Gruss Flatus

CamperJogi am 28 Nov 2019 07:44:24

Moin Lena und Herzlich Willkommen!

Mit welchem Fahrzeug bist Du denn unterwegs und wie ver- und entsorgst Du?


Gruss
Jürgen

Trashy am 28 Nov 2019 08:11:11

In Sco konnte ich bei jedem Tanken meinen Wassertank bis oben hin vollmachen.
Von daher stellt sich die Frage im Grunde überhaupt nicht. Die Servicewüste Deutschland ist ja nicht überall.
Gießkannen mitnehmen - Schlauchbetankung geht eher selten an der Tanke.

cbra am 28 Nov 2019 09:08:48

Tinduck hat geschrieben:Na, dann putzen wir uns jetzt alle die Zähne mit Olivenölseife und lassen dann unser Abwasser einfach in der Natur ab? Nudelwasser ist ja auch natürlich abbaubar....

....


wenn ich mior überlege wie viele leute ich unterwegs sehe sehe die sich am parkplatz die zähne putzen, wenn ich überlege wie viele outdoor und solarduschen verkauft werden, wie viele hunde gewaschen werden....

und manchmal muss ich das auch machen, beruhige das gewissen mit "biologisch abbaubaren " produkten

ist ein bisserl nachdenken über die ökologischen auswirkungen jedenfalls kein fehler.

wer wqasser ohne ende hat und riesen tanks in der weissware mus ja nicht mitlesen, aber sehr viele leute sind anders ausgestattet unterwegs.

ich hab auch erst über "seife" nachdenken begonnen als an den strandduschen die ersten schilder auftauchten "bitte keine shampoo / duschbad verwenden"

und ja - ich zweifle auch dass die thread - wiederbeleberin vermutlich nur selten hier auftauchn wird, mMn ist das aber fürs thema an sich egal.

Tinduck am 28 Nov 2019 14:39:40

Wenn wir draussen duschen, wird keine Seife o. Ä. benutzt. Biologisch abbaubare Produkte sind sicher ein Fortschritt, ich seh das aber nicht als Freifahrtschein, seine Körperhygiene samt Hinterlassenschaften direkt in die freie Natur zu verlagern.
Die Art des Reisens sollte vielleicht eher nicht als Begründung dafür herhalten, seinen Mist in der Natur zu verteilen. Wenn der Zelter in den Wald kackt oder sich im See mit Seife wäscht und das ist akzeptiert, kann man das dem coolen Van-Life-Typen oder dem Wohnmobilisten eigentlich auch nicht verbieten, und schon machts wieder jeder so, wie er will. Resultat: alle regen sich übereinander auf und die Natur ist versaut, was das Schlimmere ist.

bis denn,

Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus Traveller, Bj 2000, Duschtasse knarrt laut
Wasser lassen - im 27 Jahre alten Riviera CI auf Transit
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt