Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Fahrradträger mit mehr als 60kg Last 1, 2


SuzieWong am 28 Nov 2018 18:43:42

So, nun noch mal einige Erläuterungen: ich bin 179cm groß und 78 kg schwer, mein Mann 202 cm und 127kg Körpergewicht. Unsere E-Bikes sind von Kalkhoff und ca. 3-4 Jahre alt. Die Akkus haben wir bereits mal erweitert, sodass wir ca. 70km mit einer Ladung fahren können. Die beiden E-bikes sind solide; das braucht man auch bei 130kg Belastung (Kleidung + Gepäcktaschen). Das es leichtere E-Bikes gibt ist uns bekannt, doch die dürfen häufig nur bis 90/100/110 kg belastet werden. Ihr seht, das Thema "Gewicht" spielt nicht nur beim Heckträger eine wichtige Rolle. Wenn das Kind (und ggf. eine mitfahrende Freundin) älter werden, wird auch automatisch ihr(e) Fahrrad (Räder) schwerer. Also: Einen Träger, der 80 kg Nutzlast hat, ist schon angebracht.

Heute habe ich mir einen Kostenvoranschlag bei SMV (Bohnte) machen lassen: 1. Rahmenverlängerung: 309,-€ 2. Träger: 760-900,-€; (3. E-Satz: 109,-€ wird ggf. nicht benötigt) 4. Montage: 320,- -350,-€ = Insgesamt-Kosten: ab ~ 1400,-€ eher 1600,-€

Ich hatte noch auch mal im Selbstausbauer-Forum angefragt und da will noch jemand mal eine Verstärkung meines vorhanden Trägers berechnen. Mal sehen was da noch so geht.

Viele Grüße

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frage zu Omnistor-Markise
Wohnmobilstützen für Hobby
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt