Zusatzluftfeder
cw

Umrüstung eines alten Wohnmobils 1, 2, 3


Stocki333 am 02 Dez 2018 10:38:44

Habe mir das schon gedacht. Du hast ja E- Bike in der Mehrzahl geschrieben, Als ich meine Anlage geplant habe waren 2 E-Bike in Planung. Bin dann über den selben Rechenfehler gestolpert. Irgendwie bin dann früh genug draufgekommen. Also willkommen im Club.Sind ja schon jetzt 2.
Zum Fehlerfall ein Paar Gedanken von mir.
Wenn der Accu abschaltet, will ich auch wissen WARUM. Ein gutes System schaltet nicht nur bei <OVP und LVP ab, sonder auch bei debalancing der Einzelzellen. Den Schalter zu betätigen am Sicherheits-Trenn-Relais ist keine Arbeit. Über den BMV 702 weis ich ob LVP oder OVP ausgelöst hat.
Bei mir ist seit Jänner 2016 noch kein Abschalten erfolgt. Wenn du viele Fred hier liest, findest du fast nicht über Abschaltungen bei den Winston Zellen Bei mir läuft auch der Starterstrom darüber. Das sind 350-450 Ampere.
Hast du auch eine Solaranlage auf deinem Womo. Wenn du gerne frei stehst ist in kombination mit E_Bike fast ein muß. Ausser du hast eine potente LM. bei deinem Bj ?
LG Franz

michaelm am 02 Dez 2018 12:51:24

Hallo Franz,
zur Zeit habe ich noch keine Solaranlage drauf, die wird aber auch noch kommen.

Da wie gesagt eine Batterie jetzt platt ist, ist die Batterie dder erste Schritt geworden.
Und für die Längeren Touren (mehrere Wochen) in den nächsten zwei Jahren sind dei Fahrräder vermutlich noch nicht dabei. Für WE-Touren dann schon, da ist das laden aber nicht die höchste Priorität. Kaffee und Föhn ist da schon wichtiger.

Die Sonnentautravel passt, wie leider viele fertige, nicht in mein Batteriefach.
Die Super B Epsilon würde natürlich passen, aber nur eine. und preislich, naja...

Ich hatte viele alte Threads gelesen, und fand das mit dem OVP und LVP getrennt sinnvoll. Aber im Moment bin ich auch dabei, das nochmal zu überdenken.

Ich denke ich müsste 8x 90AH Winston in mein Batteriefach bekommen. Das wäre von der Länge dann nahezu komplett ausgenutzt, und in der Breite noch etwas Platz.
Aber welches BMS und Relais das sinnvollste für mich wäre, das ist im Moment noch mein größtest Fragezeichen.

Die LiPro 1.6 active, die mir vom Datenblatt eigentlich gut gefallen, passen weder auf die 100AH tall, noch auf die 90AH Winstonzellen, daher ist das raus. Mir hat gefallen, dass da kein Löten und weniger verkabelung ist, abgesehen natürlich von dem aktiven Balancing.
Die LiPro 1.3 sind auch zu groß, daher wenn ECS wären es die LiPro 1.1, wie Lars es ja auch vorgeschlagen hat.

Über das 123BMS habe ich hier zu viel negatives gelesen. Auch wenn vermutlich viele damit keine Probleme haben.

Das LiTrade Balancer/Equalizer Protect finde ich eigentlich auch gut, zumal keine Elektronik auf jeder Zelle verbaut werden muss. Aber so wie ich es verstehe, hat es keine Temperaturüberwachung der Batterie?!?!

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Vielen dank, und beste Grüße,
Michael

Stocki333 am 02 Dez 2018 14:40:47

Hallo Michael

--> Link

und hier die Seite von :ja: Papst Lars. :ja: durchlesen.Später mehr, kann gerade nicht
Lg franz

Stocki333 am 02 Dez 2018 14:41:58


lisunenergy am 02 Dez 2018 15:07:01

Ich bin nun wirklich nicht der Papst und sehe es auch nicht ansatzweise. Das Thema LiFePo4 beschäftigt mich schon viele Jahre und ich habe da nur mein Hobby zum Nebenberuf gemacht. Andere sitzen vorm Wohnmobil oder Fernseher ich schraube und telefoniere viel . Egal für welche Lösung man sich entscheidet, die Grundlagen sind alle gleich .
Wenn Platz das Problem ist, so sage ich immer wieder, schaut Euch euer Womo genau an, und überlegt, ob der Akku wirklich an der alten Stelle stehen muss !? Das Argument ist immer, die ganze Elektronik ist dort untergebracht. Ja das stimmt, muss aber ja nicht heisen, das dies nicht dort bleiben kann. Hier empfehle ich immer 2 Sammelschienen zu bauen, und die alten Kabel anzuklemmen. In diesesFach passt dann manchmal die ganze Ladetechnik . Von dort aus geht man mit 2 dicken Kabeln zum neuen Platz des Akkus . Diese Variante habe ich schon sehr oft mit geplant und es funktioniert besstens. Vielleicht wäre es auch eine denkbare Alternative.

kuestenpaul am 02 Dez 2018 17:08:00

Ich kann die Aussage von Lars nur unterstützen. Vor 18 Monaten hat er mich genau zu diesem Umbau beraten. Durch den neuen Bauraum konnte ich einen 200Ah Fertig Akku verbauen. Am alten Einbauort sind das Ladegerät, die Solarregler und die Sammelschienen untergekommen. Von dort mit ordentlich Querschnitt zum Akku. Bis heute keine Probleme und die Anlage läuft super.
Ich hatte meinen Umbau hier im Forum mal dokumentiert.

Viele Grüße

Norbert

Stocki333 am 02 Dez 2018 17:09:06

Hallo Lars
Das war absolut nicht abwertend gemeint. ohne dich, und ohne deine unermüdliche Aufklärungsarbeit, hätte ich bis heute keinen Kaffeeautomaten der Kaffee mit gelben Farbton produziert, im WOMO.
War mohl ein bischen zuviel ironie von mir dabei. Tut mir leid . :cry:
Liebe Grüße Franz

lisunenergy am 02 Dez 2018 18:03:15

Ich wollte damit nur sagen, das ich nicht der Mittelpunkt des Lifepo4 Universum bin. Also nichts persönliches.

michaelm am 02 Dez 2018 18:36:33

Hallo zusammen,

Franz,
danke für die Links, die kenne ich allerdings schon.

Norbert und Lars,
einen alternativen Platz zu finden ist in so einem alten Hymer integrierten echt schwer. Er hat keinen Doppelboden, und keine Garage. Größerer Stauraum ist bei meinem B544 nur an zwei Stellen.
1. unter der einen Sitzbank, der allerdings schon vom Grill belegt ist. unter der anderen Sitzbank ist der Wassertank.
2. unter einer längs eingebauten Sitzbank. Den Platz brauche ich allerdings für die Stühle, Kabel, Schlauch und die anderen Utensilien.

Also bleibt eigentlich nur noch unter den Sitzen. Damuss ich aber erst einen ausbauen, um genau zu sehen, wie ich es am besten reinbekommen würde. Das Loch von vorne ist nicht wirklich groß, um den Akkupack da reinzubekommen. und die anderen drei Seiten sind stabiles Metallblech. Es ist halt doch ein älteres Modell. ;)

Lars, wie kann man dich denn kontaktieren, um mal etwas genauer zu sehen, was das sinnvollste wäre?
Kurznachrichten kann ich ja noch nicht senden.

Danke,
Beste Grüße,
Michael

Stocki333 am 02 Dez 2018 18:52:03

Hallo Michael
Daselbe wollte ich dir auch vorschlagen. Kann mich meinen Vorredner nur anschliessen. Such dir einen anderen Platz für die Accus. den Solarregler must du auch noch unterbringen.
So hast du Ordnung in der Elektrik. Hast auch Platz für den Ladebooster und WR. Vieleicht noch einen Hauptschalter. Der Shunt des Batteriemonitor braucht auch Platz.
Zu deinen Jetzt geplanten ca. 200 Ah, wenn möglich, ein kleiner Erfahrungsbericht.
Verbaut sind bei mir zwar 300 AH,mehr als 230 AH sind noch nie entnommen worden. Bei mir sind ein WR 2,5 Kw , Krups PIXI Kapselautomat, Mini Backrohr FÖhn und eine Unterbauklima verbaut. die Klima lässt sich auch über den WR betreiben. 2 E-Bike bosch 500 WH Accu. 300 Watt Solar mit Victron Solarregler.
Waren von Mitte Oktober 4 Wochen in GR. Nur frei gestanden. und wir waren viel mit den Bike unterwegs. Leistung der Solar lag zwischen 750 - 980 Wh. Die Manchmal fehlende Ah lieferte die LM. Unsere Einzigen Ladequellen sind LM und Solar. Wir waren erst 5 x auf Landstrom in 3 Saisonen. Das EBL bei uns liefert nur Max 5,5 A (Lt Datenblatt 18 A) 14,4 V nach 20 min auf 13,8Volt. hat wohl ne Macke.
Die Solar habe ich erst seit Sommer dieses Jahres Der Victron Solarregler hat eine perfekte Software für das System von lars Sie übernimmt auch das Automatische Balancing der Zellen. Ich habe das 2 Jahre mit einem Labornetzteil gemacht. Alterantiv kann das auch ein kleines Li fähiges Ladegerät übernehmen. Hoffe deine Frage was es mit dem Ladegerät auf sich hat ist damit beantwortet.
Und etwas zum lesen

--> Link schonein bischen älter aber ziemlich informativ.

Langzeittest --> Link

Kapazität der 200 Ah Zellen --> Link

Vieleicht hast du davon schon einiges gelesen. wenn nicht freut es mich wenn es dir weiterhilft.
Wenn etwas unklr ist, Hier werden ihnen geholfen. :lol:
Lg Franz

michaelm am 04 Dez 2018 21:17:27

Servus nochmal,

Ich habe jetzt hier einige Themen nochmal nachgelesen, diesmal aber besser verstanden, als beim ersten mal lesen.

Die Winstonzellen können entweder mit den Lipro oder den EV Power Balancern ausgestattet werden. Das EV Power System ist einfacher zu realisieren, und bisher zuverlässiger im Einsatz gewesen.
Natürlich git es noch andere BMS aber diese beiden sind die anscheinen meist verbauten, unter den Zuverlässigen.

OVP und UVP zu trennen ist nicht wirklich sinnvoll, zumal sich die Batterien bei ausgelöstem UVP über Rückladewege der Solarregler oder Booster evtl. noch weiter entladen können.

Wenn die Batterie mit 14,2/13,8V geladen wird, sollte manchmal (alle 2-4 Wochen) für eine Stunde auf eine höhere Spannung (z.b.14,4 oder 14,7V geladen werden, um die Zellen zum balancing zu "zwingen"

Die Victron Solarregler haben den Vorteil gegenüber den anderen, dass diese Balancing Funktion in der Software integriert ist. Alternativ kann dies mit einem Ladegerät gemacht werden.

Ein Booster ist Sinnvoll, um den Ladestrom zu begrenzen, und die LiMa sowie die Zellen zu schonen.

Ich werde erst am WE dazu kommen, mir alles im Wohnmobil nochmal genau anzuschauen, bzgl. Platz und Möglichkeiten. Aber so wie es im MOment aussieht, werde ich auf 4x2 90AH gehen, mit dem Votronic 1212-30 Booster, und später dann eine Solaranlage mit Victron Regler.

Der BMV wäre aber nur zur Überwachung der Ladung, SOC, usw. Oder hat der auch eine Funktion zur Verbesserung der Batterieleistung?

Vielen Dank, beste Grüße,
Michael

michaelm am 04 Dez 2018 21:28:37

Hallo Franz,

welchen Solarregler verwendest du für deine 300W?
Ich kann bei mir 2x130 Watt Module unterbringen, und 2x100Watt.

für die 2x100Watt würde der 75/15 reichen. Für die 2x130 müsste es ja schon der 100/20 sein.

Aber jetzt habe ich gerade irgendwo gelesen, dass erst die "größeren" Regler mit Lithium gut zusammenarbeiten sollen. Aber ich kann keinen großen unterschied sehen?!?!

Danke,
Grüße,
Michael

WomoTechnikService am 04 Dez 2018 21:30:29

michaelm hat geschrieben:mit dem Votronic 1212-30 Booster


Nimm den Schaudt Booster 121525, der kleine Votronic ist nicht der Zuverlässigste, siehe andere Beiträge hier im Forum...

Der 75/15 arbeitet gut mit Lithium zusammen...

LG Peter

michaelm am 04 Dez 2018 23:02:13

Hallo Peter,
und denn Schaudt stelle ich dann auf Blei-Säure/Blei-Gel, damit er bei vollladung auf erhaltung (13,8V) geht, korrekt?

Danke,
Gruß,
Michael

WomoTechnikService am 05 Dez 2018 08:06:51

michaelm hat geschrieben:Hallo Peter,
und denn Schaudt stelle ich dann auf Blei-Säure/Blei-Gel, damit er bei vollladung auf erhaltung (13,8V) geht, korrekt?


Nein, natürlich auf Lithium...

LG Peter

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

100Ah LiFePO4 und 30A Standard-Lader, geht das?
Frage an die lifepo4 Experten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt