Dometic
motorradtraeger

100Ah LiFePO4 und 30A Standard-Lader, geht das? 1, 2, 3


egocogito am 03 Dez 2018 23:39:14

Deswegen habe ich Lipro 1-3 mit Kühlkörpern und einen B2B mit LI-Kennlinie, der weiß nämlich, was zu tun ist :-).

So, jetzt ist für mich wirklich Schluss, wünsche eine gute Nacht.

joekel am 03 Dez 2018 23:41:35

:bindafür:

thomker am 04 Dez 2018 00:03:56

egocogito hat geschrieben:Umgekehrt wird ein Schuh daraus, es fließen bei vollem Akku und 14,4V maximal 2 - 3A, die dann in Richtung 0,2A absacken. Das können die Balancer bei jedem Wetter, die volle Zelle bleibt bei 3,6V stehen, während die Nachzügler die kleinen Unterschiede nachtanken.


Genau so ist das, hab ich grad am WE gesehen. Hatte das ganze Jahr nicht über 14,4V geladen, jetzt mal die einzelnen Zellen gemessen: die niedrigste war bei 3,58V, die höchste bei 3,62V die anderen beiden dazwischen. Habe dann mit 14,6V und 5 Ampere ( bei einem 400 Ah System a la Lisunernergy) nachgeladen, bis die niedrigste Zelle bei 3,62V war. Die höchste war da schon bei 3,65V. Das ganze hat ca. 45 Min gedauert. Also die einzelnen Zellen bleiben nicht ganz bei 3,6V stehen auch bei arbeitenden Balancern nicht. Gemessene "Verlustströme" über die Balancer waren zw. 0,3 und 0,8 Ampere, also noch lange nicht im kritischen Bereich.

Für den TE: Ich benutzte das 50 A Fraron LG mit Einstellung 14,4V Bulk und 13,5V Float, also kein Problem...

Gruß
Thomas
p.S.: benutzte das Wohnmobil 365 d/y

Stocki333 am 04 Dez 2018 07:56:29

Hallo Mani
Fährst du ganzjährig mit dem Mobil oder hast du ein Saisonkennzeichen. Wenn das Mobil auch in der kalten Jahreszeit genutzt wird sind Accus die unter 0 Grad nicht Ladefähig sind, nur 2 Wahl.
Bluetooth ist wenn man das so liest eine verlockende Sache. Aber wenn der Spieltrieb befriedigt ist nutzt man es dann auch noch? Vorallem wenn man nur Anzeige hat und keine Einstellmöglichkeiten. Besser ist es in einen Batteriemonitor zu investieren. Dort hat es viel mehr Sinn Mein BMV 702 ist über der Tür verbaut.Er steht immer auf % Anzeige. So bin ich immer über meine Energiereserven im Bilde.
Solltest du dich für Li Technik entscheiden,Ist auch der Max entnehmbare Strom ein Kriterium. 100 AMpere liest sich schön Aber ist es Praxisgerecht? Mit Lithium hat man auf einmal die Möglichkeit 230 Volt gut nützen zu können. WR sind auch in guter Qualität billig zu haben. Und dann beginnt das Gedankenkarussel zu laufen. Kaffeemaschiene wäre auch nicht schlecht.Frau möchte Föhn benutzen. Vieleicht noch ein Toaster oder Minibackrohr. Wasserkocher wäre auch nicht schlecht. Ich will damit nur aufzeigen was möglich ist. Denn mit dieser Technik ändert sich oft das "eigene Benutzerverhalten" in Richtung Komfort.
Mit 100 Ampere sind die kaffeemaschine fast nicht zu betreiben. Was macht man.
Man stellt ums selbe Geld noch eine Batterie dazu. Besser im Vorfeld diese Dinge sich zu überlegen.
Was du willst, was du benötigst kannst nur du entscheiden.
Wie die Technik des Li-Accus aufgebaut ist gibt viel Stoff für Diskussionen. Allerdings würde ich nie nie so einen Accu verbauen, der kein Vollwertiges BMS zur verfügung stellt. Das schützt nicht nur deine Investition, sondern auch die Personen die im Fzg.schlafen.
Zu deiner Eröffnung ein Paar Gedanken.
Dein Fzg. ist doch von der Technik schon gut ausgerüstet. Super Ladegerät ,Solar vorhanden . Auch das EBL ladet.( Kommt noch dazu bei den 50 A Ladestrom die der Accu verträgt) Bau einen Ladebooster ein. Der Vorteil ist du kannst die Leitung die vom EBL zur Batterie führt nutzen Die Leistung des Booster sollte ca 30 A betragen. so ist sichergestellt das das EBL nicht überlastet wird.
Meine Anlage Läüft seit 01 2016 ohne Probleme aufgebaut von sonnentau. Besser kanns nicht laufen.
LG Franz

towi am 04 Dez 2018 08:44:10

Hey Leute,

Ich denke ein bisschen vertrauen und Mut gehört schon dazu wenn man sich für ein fertiges Produkt entscheidet, man weiß halt nicht genau was drin steckt und wo die sollbruchstelle lauert.

Aber seien wir mal ehrlich, wie ist das bei Handy, tv , Waschmaschine Auto und Co.!?

Selber bauen ist eine feine Sache und die geleistete Unterstützung und Vorarbeit von Lars für Li im WoMo rießig.
Aber nicht jeder hat genug Ahnung und das Werkzeug oder Platz das zu machen- manchem fehlt viell. Die Lust dazu oder Er/Sie traut sich nicht zu das notfalls irgendwo im Urlaub selber zu reparieren.

Für solche Leute sind fertige Systeme mit integriertem BMS ( wie z.B. Northstar, Fraron, Grennakku und ... ) genau richtig die 1 zu 1 getauscht werden können.
Klar muß man wissen ob 100 oder 240 Ah gebraucht werden und ob man kurzzeitig bis 250A Entladen oder Max. 50 A beim Laden zu mir und der verbauten Technik passen, aber darüber muß ich mir beim Eigenbau auch Gedanken machen.

Für mich wären 1200W an 230V schon Luxus im Kasten, andere verbrauchen 200Ah / Tag im gleichen Gefährt, auch wir Camper sind eben nicht alle gleich.

Ich denke wir lernen hier alle noch dazu, jeden Tag ein wenig
Danke
towi

morpheus22 am 04 Dez 2018 10:11:28

Vielen Dank towi für deinen Beitrag! So sehe ich das auch :top: :top: :)

marmarq am 04 Dez 2018 14:34:57

Also ich bin überwältigt, DANKE Euch allen für das geballte Fachwissen hier!

Unser Hauptsromverbrauch dürfte im Winter Heizung u Autoradio bzw TV sein. LED Licht, Tablet/Handy und sonst Kleinkram wie in jedem Womo halt.
Den Fraronlader werde ich DANK Eurer Empfehlung nun doch behalten. Ursprünglich war der hier vorgesehen

Wie pflegte unser damaliger Prof zu predigen: Batteriestrom ist der teuerste Strom, heizen und kochen mit Batt.-strom ist eine der Todsünden. Kann sein das ich von gestern bin, ich bleib dabei!

Um es kurz zu machen, hab fälschlicher Weise den Beitag schon abgeschickt, Ändern geht nur kurzzeitig . I

ch werde mir den o.g. GreenAccu ins Womo einbauen.

Lb Gr und dickes DANKE

mani

Gaudimax am 04 Dez 2018 16:36:48

Hallo,
es gibt einen sehr netten jungen Mann,
welcher sich mit diesem Thema auseinandergesetzt hat.
Vielleicht können die Fragen schon auf seiner Website geklärt werden.
Oder man schreibt ihn einfach an.

--> Link

Ich könnte mir vorstellen,
dass es hilfsbereit sein wird.

MfG
Volker Wickert

marmarq am 05 Dez 2018 12:20:33

Wie o.g. hab ich mich für diesen (--> Link) Akku entschieden.

Nur zur Info und ohne Wertung: Hier gibt´s was zum basteln --> Link

Gr mani

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Anschluss Votronic Ladebooster an LiFePo4
Umrüstung eines alten Wohnmobils
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt