aqua
hubstuetzen

CBE CB520, das falsche Ladegerät?


sternleinzähler am 04 Dez 2018 13:17:37

Nachdem ich über einige Tage eine zu hohe Spannung an meiner Bordbatterie feststellen musste (über 15V) , wurde von meinem Freundlichen das Ladegerät (CBE520) gegen das neue CBE 520 (kann jetzt auch AGM) ausgewechselt.




Mein Problem:
Ich bekomme, immer wenn ich mich während meines Norwegenurlaubs an den Landstrom angesteckt habe, eine Ladespannung von 15,1V!!
Diese wird dann über mindestens 2h gehalten!

"... wird die Batterie mit einer Spannung von 15,1V aufgeladen, bis der Strom 2A überschreitet oder für maximal 2 Stunden.!"

Da meine Batterien (AGM 2x100A) aber über Solar (mt230pp), aber auch über einen Büttner bcb 30/30 während des Tages geladen wurden,
sind sie abends voll!

Schließe ich sie nun nach dem Ankommen an den Landstrom an, geht das Ladegerät auf 2h Desulphation, da "bis der Strom 2A überschreitet"
nicht erreicht wird!!

Ich bin der Meinung, für die Batterien kann das nicht gut sein!? oder?

Also:
- Ladegerät tauschen?
- andere Elektronik einbauen?
- nie mehr an Landstrom? (Kühli jede Nacht über kostenlosen Strom war verlockend)

Außerdem meine ich, dass das Ladegerät nie für LiFeYPO4-Batterie verwendet werden sollte (wg Phase1)


Bin auf Meinungen gespannt, da ich zu meinem Freundlichen gehen möchte um seine Meinung zu hören!
Ich meine diese Kombination ist nicht tragbar!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

tommes am 04 Dez 2018 13:31:25

Hallo,

wenn du noch ein Büttner-BCB drin hast, dann schalte das eingebaute Ladegerät einfach aus (da ist ein Schalter im Deckel). Ich habe die Büttner LiFePo + BCB drin, und habe das andere LG einfach abgeschaltet (Kreos 4009).

Gruß Thomas

spechtinator am 04 Dez 2018 18:56:55

Hallo,

ich habe bei mir zusätzlich den Votronic Triple (Landstrom/Booster/Solar) mit 20A Ladestrom (bei230V) verbaut. Wenn ich am Landstrom stehe habe ich Zeit zum laden, daher habe ich das bei mir serienmäßige CBE 516 ausgeschaltet. Ich lasse es aber drin, so habe ich ein "Notladegerät" falls das Votronic Triple unterwegs mal kaputt geht.

Bye Christian

geralds am 06 Dez 2018 10:05:05

Hallo,

ich halte das CBE nicht für das ideale Ladegerät.
Wenn schon gewechselt werden soll, weil z.B. ein Ladegerät verwendet werden soll, das auch die 14,7V für AGM-Batterien kann, würde ich nicht auf ein Ladegerät wechseln, das für LI-Batterien nicht geeignet ist.
Es ist nicht nur die Phase 1 die da stört, es ist auch die Phase 5! Das Ladegerät schaltet bei voller Batterie ab und erst wieder zu wenn die Spannung unter 13V gefallen ist. Dann ist die LI-Batterie eigentlich schon leer.
Es lässt sich sicher ein Ladegerät finden, dass sowohl AGM wie auch Li vernünftig laden kann.

Da ich noch Gel-Batterien habe, habe ich mich aber auf dem Markt noch nicht umgesehen.

Schau dir mal z.B. Votronic an, ich glaube die haben entsprechende Ladegeräte.
--> Link
Das z.B. könnte passen.

Gruß Gerald

andwein am 06 Dez 2018 12:49:21

geralds hat geschrieben:....ich halte das CBE nicht für das ideale Ladegerät.
Es ist nicht nur die Phase 1 die da stört, es ist auch die Phase 5! Das Ladegerät schaltet bei voller Batterie ab und erst wieder zu wenn die Spannung unter 13V gefallen ist. Gruß Gerald


Das sehe ich auch so. Die gesamte CBE-Technik setzt auf Zuschaltung durch Spannungsüberwachung der Start- bzw. Aufbaubatterie.
Solange an der Anlage nichts geändert wird (LifePO oder Solaranlage) ist alles OK. Bei Änderungen am Sytem sollte man aber wissen was man tut. Da ist halt eine D+ Steuerung einfacher.
Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Nach Einbau eine AGM-fähigen Ladegerätes spinnt das
Büttner LB 45 Fernanzeige ohne Funktion
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt