Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Eura Wohnmobil Profila T 695 EB Zuladung 1, 2


Thomas5564 am 04 Dez 2018 20:27:36

Hallo
Meine Frau und ich würden uns gerne Eura Profila T 695 EB,wie ist die Zuladung des Wohnmobil
Wer fährt ein ein solches Wohnmobil
Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:
Groß Thomas
--> Link

Eura Mobil Profila T 695 EB/Model 18
Erstzulassung: 06/2018
Baujahr: 2018
Kilometer: 4.500 km
Kraftstoffart: Diesel

Preis: 53.980 €

RolWi am 04 Dez 2018 20:57:00

Hallo Thomas5564,

leider kann ich dir zu deinen Fragen nicht viel sagen, da ich mich mit dem Fahrzeug nicht so auskenne. Auch nicht, ob das ein akzeptabler Preis ist.

Ich weiß auch nicht, ob es für dich überhaupt wichtig ist, würde dir nur gerne von meinen Erfahrungen bei der Fahrzeugsuche berichten. Ich selbst gehöre mit meinen 192 cm Körperlänge nicht zu den Längsten, aber ich habe tatsächlich im Eura das Gefühl gehabt, dass der Abstand von der Bettkante bis zum Fahrzeugdach (sitzend) im Eura deutlich weniger hoch war als in anderen Fahrzeugen mit Längsbetten.

Wenn es für dich nicht wichtig ist, einfach drüber weg lesen....:-)

Roland

Silverio am 04 Dez 2018 21:07:39

Du könntest ja mal im Konfigurator von Eura, das Modell mit der angegebenen Zusatzausstattung zusammenstellen. Da wird auch ziemlich genau das Gewicht berechnet.
Allerdings können ja auch einzelne Komponenten vom Händler eingebaut worden sein, dann kann es wieder anders aussehen.

Wer es genau wissen will, kommt nicht drumrum, den Händler nach dem genauen Gewicht zu fragen, oder gar auf ein Wiegeprotokoll zu bestehen.

kapewo am 04 Dez 2018 21:12:28

Wir haben den 720 EB.
Der 695 EB hat lt. Konfigurator bei der im Inserat angegeben Ausstattung eine Zuladung von 498 kg und kostet als 2019er Modell neu 67.500€. Das 2018er Modell wird etwas günstiger gewesen sein.
Das inserierte Fahrzeug wird aus der Vermietung kommen. Daher frag mal nach ob der angegebene KM-Stand so stimmt oder schon höher ist.
Link zum Konfigurator > --> Link

Thomas5564 am 05 Dez 2018 16:43:04

Ich schwanke noch zwischen Hobby und Eura von der,Zuladung kann der Eura mehr laden
Welcher von den beiden ist den besser verarbeitet

Thomas

kapewo am 05 Dez 2018 18:47:47

Ich würde zum Eura greifen. Allein schon wegen der Verarbeitung der derzeitigen Modelle. Hobby hat -meine Meinung- viel Blendwerk verarbeiten. Zwar hübsch anzusehen aber oftmals billig verbaut.
Aber wie schon gesagt nur meine Meinung. Unser Eura ist jetzt 1 Jahr alt und hat jetzt gute 10tkm gelaufen. Die bisherigen 100 Nächte haben keinen Grund zur Klage ergeben. Grundsolde Bauweise, kein Klappern, keine Ausfälle bisher.

Thomas5564 am 05 Dez 2018 20:53:48

Wer sagt das das im Hobby nur Blendwerk verarbeitet ist
Hat hier im Forum jemand Erfahrung mit einen Hobby

Thomas

sonnenscheinfahrer am 05 Dez 2018 22:30:33

Thomas , wie sieht es mit deiner Zuladung aus:

Masse in fahrbereitem Zustand (Serie)* 2.850 kg
Max. zul. GM 3.500 kg

= Zuladung 650 kg***

*** inkl. verbauter Zusatzusrüstung (Markise, Pakete) - beim Händler mal erfragen, wenns dich interessiert!

Reichen euch 650 kg???

Tinduck am 06 Dez 2018 08:05:08

Thomas5564 hat geschrieben:Wer sagt das das im Hobby nur Blendwerk verarbeitet ist
Hat hier im Forum jemand Erfahrung mit einen Hobby

Thomas


Hobby hat (insbesondere im Wohnwagenbereich) lange an diesem Ruf gearbeitet. Bei den Wohnwagen wimmelt es von beleuchteten Vitrinen und Ambientebeleuchtung, auch immer schickes Möbeldesign et cetera. Aber überall, wo man nicht sofort hinschaut, billigste Verarbeitung, dünnere Wände als die Konkurrenz und viel schlechtere Grundausstattung.

Bei den Womos ist es anscheinend besser, aber dem Hersteller traue ich nicht weiter, als ich das Womo werfen kann, sorry. Eura hat hingegen einen ziemlich guten Ruf, da ist das Geld meiner Meinung nach besser angelegt.

bis denn,

Uwe

cruiser 600 am 06 Dez 2018 11:16:20

Hallo Thomas,
fahre seit 01-2014 einen Eura Profila T650EB, das ist der direkte Vorgänger des T695EB.
Bei den Eura Profila sind Wände, Boden, Heck und Dach mit Hilfe von Alu Profilen verklebt, das mindert die Gefahr von Undichtigkeiten extrem und erhöht die Langzeitqualität. Wände, Dach, Rückwand und Boden sind nach meinem Wissen in GFK-XPS-GFK ausgeführt, bei uns sind nur die Wände noch in GFK-EPS-GFK ausgeführt, der Rest auch in GFK-XPS-GFK. Das hat erhebliche Vorteile bei Hagel und GFK ist im Vergleich zu Alublechauch besser zu reparieren.
Der Möbelbau bei unserem Fahzeug ist tadellos, auch nach fast 5 Jahren keinerlei Probleme, das gilt auch für die gesamte Bordtechnik.
Unser Auto wiegt leer angeblich 2950 Kilo, habe es immer nur mit unserer Grundausstattung (incl. Anhängekupplung) für zwei Personen und vollem Kraftstofftantank gewogen : Gesamt 3340 Kilo, Vorderachse 1585 Kilo, Hinterachse 1755 Kilo.
Komplett reisefertig mit Fahrer und Beifahrerin, Dieseltank voll, 100 Liter Wasser und Fahrrädern : Gesamt 3650 Kilo, VA 1650 Kilo, HA 2000 Kilo.
Habe daraufhin auf 3850 Kilo aufgelastet.
Der 695 dürfte sich auch in diesem Rahmen bewegen.
Ich denke, dass man unter 3500 Kilo bleiben kann, wenn man will, man muss dann aber immer das Gewicht im Auge haben (Wiegen) und ggf auf Ausrüstung verzichten.
Die Bettenlänge im 695 würde ich testen, die ist etwas kürzer als in unserem 650er. Der Abstand Matratzenoberseite Decke ist bei unserem Eura für mich (184 cm) ausreichend, dürfte aber auch nicht weniger sein.
Laut Anzeige hat das Fahrzeug 150 PS, haben wir auch, ist absolut OK.
Ein Vergleich mit einem Hobby Wohnmobil mit verschraubtem Aufbau aus einer Holzlatten-XPS-Alublech-Sperrholz-Konstruktion mit Abdichtungen aus Butyldichstoff geht für mich klar zugunsten des Eura aus, die verkleben ihre Autos seit 2008!!
Ich kenne die Anzeige schon seit mindestens 3 Wochen und wundere mich immer wieder, warum das Auto noch da ist, ich finde der Preis ist absolut OK.
WICHTIG: Wenn das Fahrzeug aus gewerblicher Nutzung (Vermietung) stammt, schränkt Eura die Garantie erheblich ein (Steht zumindest in der Garantiebeschreibung unseres Eura).
Gruß
Hermann

VolkerT am 07 Dez 2018 13:31:56

cruiser 600 hat geschrieben:WICHTIG: Wenn das Fahrzeug aus gewerblicher Nutzung (Vermietung) stammt, schränkt Eura die Garantie erheblich ein (Steht zumindest in der Garantiebeschreibung unseres Eura).
Gruß
Hermann


Hallo Hermann,

wir sind auch am überlegen ein Eura Mobil zu kaufen. Ob neu oder gebraucht aus der gewerblichen Mietflotte steht für uns noch nicht fest. Sollte jedoch die Garantie eines gebrauchten Mietfahrzeuges drastisch reduziert sein, wäre das für mich u.U. ein Grund mehr ein Neues zu kaufen.

Kannst du deine Aussage etwas genauer spezifizieren was das bedeutet bzw. was in deiner Garantiebeschreibung steht.

Danke
Gruß Volker

stegi am 07 Dez 2018 17:37:52

Hallole,
unser Eura Terrestra 700 EB teilintegriert ist nun über 10 Jahre alt, km-Stand knapp 100 000 km. Wichtig war uns der Doppelboden und damit die perfekte Wintertauglichkeit (Wassertanks und Ablaufhahn für Grauwasser sind darin) in Zusammenhang mit der Innenwintermatte von Kantop.
Reparaturen am Aufbau seither keine, Kühlschrank (Absorber) von Dometic musste vor kurzem repariert werden (Aggregat wurde undicht).
Letztes Jahr und dieses Jahr wurden die MKP-Dachhauben durch entsprechende Hekis ersetzt, die Polster in Wolfegg erneuert.
Die Knebelverschlüsse (Plastikteile) an den beiden Heckgaragentüren leierten aus, ich habe diese selbst ersetzt.
Die Druckwasserpumpe tut problemlos ihren Dienst, das mechanische Frostschutzventil (Truma) musste nach ca. 5 Jahren ausgetauscht werden. Gleich in den ersten Wochen nach Neukauf ersetzte ich die Plastik-Kantenleiste (die bricht an der Kante ganz leicht) am Fußbodenübergang zum Fahrerhausboden durch eine Riffelblech-Eckleiste, die mir der hiesige Flaschner abkantete.
Die Wartung des 130er-Duc führt zu meiner vollsten Zufriedenheit MW in Schöffengielen seit acht Jahren durch.
Wird sind mit dem GFK-Aufbau und dem gesamten Womo sehr zurfrieden.
Wir denken nicht über einen Neukauf oder Womowechsel nach!
Nachtrag: unser Womo ist ein 4,5 Tonner hat genügend Zuladung.
Gute Kaufentscheidung wünscht
Stegi

cruiser 600 am 07 Dez 2018 18:10:55

at.Volker,
unser WoMo macht derzeit bis März Ferien auf dem Bauernhof, komme an das Garantieheft leider nicht heran.
Habe aber dort definitiv gelesen, dass die Garantie (=freiwillige Leistung von Eura) bei gewerblichem Einsatz zeitlich reduziert wurde, evtl auf ein Jahr...weiss das leider nicht mehr so genau. Fahrzeug ist Modelljahr 2014.
Unser Auto war 3 Monate in der Vermietung von Eura (DRM) gelaufen, wir haben bei einem Eura-Händler gekauft und auch alle Reparaturen im Garantiezeitraum kostenlos bekommen.
ABER das muss nicht so sein.
Vielleicht liest hier ein Eura-Eigner mit, der das Auto/Garantieheft vor dem Haus stehen hat.
Gruß
Hermann

Handfest am 10 Dez 2018 14:53:14

Hallo zusammen,
wir fahren seit diesem Jahr einen 2018er Eura Profila T695 EB.

siehe auch --> Link

Bei Fragen fragen ;-)

Gruß Handfest.

wolfherm am 10 Dez 2018 17:05:36

cruiser 600 hat geschrieben:at.Volker,
......
Unser Auto war 3 Monate in der Vermietung von Eura (DRM) gelaufen, wir haben bei einem Eura-Händler gekauft und auch alle Reparaturen im Garantiezeitraum kostenlos bekommen.
ABER das muss nicht so sein.
Vielleicht liest hier ein Eura-Eigner mit, der das Auto/Garantieheft vor dem Haus stehen hat.
Gruß
Hermann


Hallo,

der Händler muss dir immer Gewährleistung geben, wenn er aus seinem Bestand ein Fahrzeug verkauft. Egal, wie es vorher genutzt wurde und wie lange. Die Gewährleistung beträgt zwei Jahre per Gesetz, er kann sie bei Gebrauchtfahrzeugen auf ein Jahr begrenzen.

Ihr meint sicherlich die freiwillige Garantie des Herstellers. Da muss wirklich in den Unterlagen des einzelnen Herstellers geprüft werden, was er ggf. ausschließt.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Chausson Welche sinnv Optionen mitbestellen ? Selber Nachrü
Kaufentscheidung Breite, Zuladung und Einschränkung 3,5t
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt