Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Smart auf Anhänger hinter Wohnmobil


Palmyra am 05 Dez 2018 21:24:29

Hat einer von euch Erfahrung bzw kann mir helfen einen passenden Anhänger zu finden - worauf muss ich achten usw.

Danke für eure Tips


soul am 05 Dez 2018 21:58:52

ist jetzt nicht soo schwierig. der smart muss draufpassen und wenn du dir leichter tun möchtest, nimm dir eine längere deichsel.
auffahrrampen, die du einschieben kannst sind ein nettes gadget. sonst musst die wo extra befestigen.
auf dem bilder dürfte es sich überhaupt um einen kipper handeln, wo der wagen auf einer plattform steht und dann mit der plattform hochgezogen wird.
kann sein, muss aber nicht.
wird dir alles jeder anhängerbauer erfüllen.

ALPAFAN am 05 Dez 2018 22:02:43

Palmyra hat geschrieben:Hat einer von euch Erfahrung bzw kann mir helfen einen passenden Anhänger zu finden - worauf muss ich achten usw.

Danke für eure Tips

Deine Suche fängt schon damit an das Du sagen müsstest, welchen Smart du mitnehmen möchtest, Model I, II oder III und das Du dir im klaren sein solltest ob Auffahr-, Kipp- oder Absenkanhänger für Dich das richtige ist.

Palmyra am 05 Dez 2018 22:30:34

Danke für die bisherigen Antworten ..

Ich habe mir bzw. für meine Frau einen Smart Fortwo Model 2016 gekauft - der kann sicherlich auch hochkraxeln.
Der Hänger sollte nicht teurer sein als das was oben drauf steht .


ALPAFAN am 05 Dez 2018 22:40:45

Palmyra hat geschrieben:Danke für die bisherigen Antworten ..

Ich habe mir bzw. für meine Frau einen Smart Fortwo Model 2016 gekauft - der kann sicherlich auch hochkraxeln.
Der Hänger sollte nicht teurer sein als das was oben drauf steht .

Wenn Du ihn Dir nicht vergolden lässt, wird Dir das nicht gelingen, aber ein paar € wirst Du doch in die Hand nehmen müssen.
Wir haben uns ein '17er Cabrio genau für den Zweck zugelegt. Leider scheiden dann schon einige Modelle/Anbieter aus, da der 453er breiter ist als die Vorgänger. Selbst wenn man denkt das müsste noch passen: Obacht, da gehts manchmal im +- 1 cm oder der Smart steht auf einmal auf den Befestigungsösen.
Ich such mal die Excel Tabelle der Anhänger raus die ich mir für uns eingetragen hatte. Eines vorab: Kipp- oder Auffahranhänger schieden für uns aus, aber die Entscheidung musst Du dann für dich selbst treffen. Absenkanhänger sind leider teurer als erstere Beide, aber alle haben Vor- oder Nachteile: Breite, Gewicht, Preis, Komfort ..

ALPAFAN am 05 Dez 2018 22:47:42

Palmyra hat geschrieben:Hat einer von euch Erfahrung bzw kann mir helfen einen passenden Anhänger zu finden - worauf muss ich achten usw.

Hersteller Modell
Schultes UA 280
Böckmann UT-AL 3018/15
Kröger Alutrail 14 F 31.18
Pongratz L-PAT 300/16 G-K
Neptun Multi N13-305 tip GN155 Neu
Barthau QM 1501
Unsinn ASD 1526-13-1800
Unsinn AS 1531-13-1800
Humbaur HKT 152817 S

Hier mal meine Liste. Am Ende haben wir uns für den Untersten und gegen den Unsinn entschieden: war aber eine Preisfrage, den Humbaur gab's günstig(er) als 1-Jähriger bei Kleinanzeigen.

paul54 am 05 Dez 2018 23:30:24

Hallo,
auch sehr interessant sind die Anhänger ECO von Anssems.
Wir haben uns einen Anssems 2000ECO für unseren Suzuki Ignis All Grip geleistet.
Der 2000 ist es nur geworden weil man den besser wieder verkaufen kann. 1500 kg hätten es sonst auch getan.
Der Ignis ist mit 870kg der leichteste Allrad PKW überhaupt und dazu noch ein sehr vollwertiger 4-Sitzer!
Der Anssems 2000 Eco wiegt leer gerade mal 335 kg!!!!

Gruß
Peter

gespeert am 06 Dez 2018 01:26:36

Und achte auf die Moeglichkeit, Anfahrkeile stecken zu koennen!
Standard Lochprofil!
Dann kannst Du regulaere Teile und gaengige Profi-Sicherungsmittel verwenden.

Zwei Keile setzen und mittels Radgurt diagonal zurren, fertig.
Nicht so ein Gewebe mit x Spanngurten und schlimmstenfalls an alle Raeder was die Fahrzeuge extrem belasten kann.

topolino666 am 06 Dez 2018 05:59:27

Hallo!
Ich helfe Dir mit 3 kompetenten Adressen in unserem Umkreis, fahr hin, lass Dich beraten:

Stedele in Wörth: --> Link

Anhängerpark in Hausen: --> Link

Ehebauer in Ursensollen: --> Link

Pictor am 06 Dez 2018 09:10:44

Ich hätte da einen zu verkaufen:

--> Link

terraharry am 06 Dez 2018 10:39:35

Wir haben uns für den Kröger Alutrail 14 F 31.18 entschieden. Er hat lange und breite Auffahrschienen, ein sehr stabiles Deichselrad und nicht so kleine Räder wie auf deinem Beispielfoto. Zur Sicherheit hat er hinten noch stabile Stützen damit man ihn auch beladen abstellen kann. Der Preis ist auch gut.

Tirena27 am 06 Dez 2018 12:04:39

Also wir haben für unseren Smart einen Neptun-Anhänger (Hersteller Sorelpol), welcher kippbar ist und ich bin froh, keinen anderen genommen zu haben. Das Fahrverhalten ist durch den niedrigen Schwerpunkt sicher auch besser, als mit einem Anhänger, welcher die Plattform über den kleinen 10 Zoll-Rädern hat. Die Ladebreite ist mit 1,66m für meinen Smart auch mit den breiteren Sommerrädern ausreichend.

Durch das Kippen kann ich problemlos allein drauf fahren und bin mit dem Verladen (incl. 4x Gurten) in 10 Minuten abfahrtbereit. Auf manchen Plätzen fahre ich auch tagsüber zum Parken des Smart einfach wieder auf den Anhänger, wenn dieser am Womo hängt. Es müssen auch keine Rampen mitgeführt und angelegt werden.

Zusätzlich habe ich mir noch Bordwände gebaut (gibts auch fertig zu kaufen) und kann den Anhänger auch so nutzen. Wichtig war mir die Anhängerkupplung am Smart, auch wenn ich damit den Anhänger nur leer ziehen darf, da auf manchen Stellplätzen kein Platz für den Anhänger ist und ich den so einfach paar Straßen weiter mit Kralle und Kastenschloss abparke.

Bild

Bild

Bild

Bild

Stefan.1 am 06 Dez 2018 13:07:40

Moins,
ich habe einen Pongratz und habe bewußt kleine Räder genommen, damit der Trailer nicht zu breit ist, mit den Begrenzungsleuchten passt er auch dadurch, wo das Wohnmobil auch durch passt . . .
der Trailer ist ständig am Wohnmobil und ist in den letzten 20 Monaten sehr zufriedenstellend ca. 20.000 km gelaufen, ich bin damit sehr zufrieden !
Meine Frau fährt den PKW allein rauf und runter, macht sie wunderbar :)

Den Panda habe ich genommen, weil er leichter als ein Smart ist und der Panda hat 4 Sitze UND 4 Türen die ich nicht missen möchte und einen " Kofferraum " hat er auch.



Hennes

rumtreiber59 am 06 Dez 2018 16:25:29

Hallo,
ich habe mir vor einigen Wochen auch einen neuen Anhänger gekauft. Nach einigen Recherchen im Internet bin ich mit den Maßen und Gewichten unseres PKW`s zu einem Händler gefahren. Erstaunlich für mich war es auf was man alles achten muss. Bei Anhängern mit Kotflügeln z.B. ob die Türen noch zu öffnen sind. Lange Rede kurzer Sinn, ich würde keinen Anhänger für ein spezielles Auto kaufen sondern für eine Fahrzeugart nach den Parametern Gewicht, Länge, Breite und Radstand. Ich habe einen Anhänger mit 1500 Kg. zulässigem Gesamtgewicht mit kippbarer Ladefläche gekauft. Habe somit eine Zuladung von ca. 1100 Kg.

Viel Grüße
Helmut

AntonCoeln am 06 Dez 2018 16:52:22

Der auf dem Bild ist von einer Firma Schultes, unter Schultes Alu-Anhänger zu finden. Ich glaube das ist im Preis Leistung Verhältnis das beste was man derzeit bekommen kann

--> Link

Stefan.1 am 06 Dez 2018 17:35:21

Moins,
hier sind die Daten von meinem Trailer und ich glaube der Preis ist sehr angenehm . . .
--> Link

Hennes

lwk am 06 Dez 2018 17:48:35

Wir haben uns für einen Plattformanhänger zum kippen entschieden. Das wichtigste waren für uns die 14" Reifen. Der Hänger ist etwas schmaler als das WoMo und läuft mit dem tiefen Schwerpunkt super hinterher. Man muss nicht mit den Auffahrrampen hantieren und das Auf- und Abladen geht sehr schnell. Der Hänger kostet neu mit 100km/h Zulassung und Aluplatte in der Mitte ca. 2.000€ bei dein-anhänger.de. Wir sind sehr zufrieden.

woslomo am 07 Dez 2018 11:34:07

Wir haben seit 2003 einen Smart auf dem Anhänger.
Unsere Erfahrungen:
Ein Mover ist sehr hilfreich, weil es auf SPs und CPs oft recht uneben zugeht. Da ist das händische Rangieren oft recht schweißtreibend.
Da der Smart recht hecklastig ist und ich rückwärts hochfahren nicht so toll finde ist die Achse des Hängers so eingestellt, dass man den Hänger kurz halten kann und die Deichsellast trotzdem noch ausreichend ist..
Eine größere Box auf der Deichsel ist auch recht hilfreich.
Winterreifen als Basisausrüstung.
Ein Reserverad ist in etwas abgelegenen Gebieten recht hilfreich.
Das zGG nicht zu knapp wählen. Bei längeren Touren läßt sich da einiges in den Smart und auf die Deichsel packen.
Eine gute Obeflächenbehandlung ist wichtig. In diesem Jahr habe ich trotz vieler Sprühsalzfahrten erstmalig kleinere Rostschäden beseitigen müssen.
Unser Trailer wurde von einem Bootstrailerbauer nach unseren Wünschen gebaut und angepasst ohne dass sich die Kosten wesentlich von einem Standard Plattformhänger unterschieden haben.

Solofahrer am 07 Dez 2018 12:06:08

woslomo hat geschrieben:...
Unser Trailer wurde von einem Bootstrailerbauer nach unseren Wünschen gebaut und angepasst ohne dass sich die Kosten wesentlich von einem Standard Plattformhänger unterschieden haben.

Können wir bitte ein Bild sehen und erfahren, was Du dafür bezahlt hast?

Tirena27 am 07 Dez 2018 15:23:03

So, komme jetzt gerade vom Smart-Center. Durch das Thema hier neugierig wollte ich doch gleich mal schauen, ob der neue Smart 453 auf unseren Hänger passt - leider ist der zu breit!

Desweiteren erklärte uns der Händler, dass ab 2019 keine Smart mehr mit Verbrennungsmotoren gebaut werden und es nur noch Elektrofahrzeuge gibt. Diese passen aber dann vom Gewicht nicht mehr zu uns.

Da meine Frau mit war, haben wir doch gleich mal eine Probefahrt gemacht und sie war von dem neuen Smart so begeistert, dass ich jetzt mir einen neuen Anhänger suchen muss.

'Falls jemand durch den Tröt hier mit dem Gedanken spielt, sich einen Smart und Anhänger fürs Wohnmobil zu gönnen, der kann mich gerne kontaktieren. Unser Smart steht ab sofort samt Anhänger zum Verkauf (Bilder im Beitrag auf Seite 1 oder bei Interesse gern per Mail mit allen Daten).

woslomo am 07 Dez 2018 22:31:34

Solofahrer hat geschrieben:Können wir bitte ein Bild sehen und erfahren, was Du dafür bezahlt hast?

Der Hänger ist derzeit eingewintert. Deshalb ein etwas älteres Bild noch mit Fahrradträger auf der Deichsel und ohne Mover.
Das Reserverad liegt in der Deichsel unter dem Fahrradträger.
Zwischen den Vorderreifen des Smart ist eine Staubox im Trailer eingebaut. Dahinter sind die Auffahrtrampen.

Gebaut hat in die Firma Harbeck. An den Preis kann ich mich nicht mehr erinnern.

pwglobe am 07 Dez 2018 23:29:39

Hallo
Schau mal hier --> Link
Bei diesem Händler habe ich unseren Anhänger gekauft.
Tipp
Lieber neu kaufen die Gebrauchten sind überteuert.
Auf dem Bild mit Gespann, aber der Smart passt auch drauf.
Heute würde ich mich eher für einen absenkbaren Hänger entscheiden.


lwk am 08 Dez 2018 12:56:08

Ja, wir hatten auch zunächst an einen gebrauchten speziellen Smart-Anhänger gedacht. Ein 10 Jahre alter Anhänger wäre da teurer gewesen als der Neukauf des Kippanhängers. Ein Absenkanhänger war uns zu schwer und auch zu teuer. Und was macht man im Ausland, wenn die Hydraulik Probleme bereitet?

server321 am 10 Dez 2018 00:22:32

Palmyra hat geschrieben:Hat einer von euch Erfahrung bzw kann mir helfen einen passenden Anhänger zu finden - worauf muss ich achten usw.


Hallo

Ich hatte einen hydraulisch absenkbaren Anhänger und den Smart 450 und danach den 451 mit dabei. War eine tolle Sache, da man durch die Absenkung keinerlei Rampen benötigt. Zusätzlich hat man den Vorteil, dass der Anhänger auf dem Stellplatz auch gleich als "Garagenplatz" für den Smart dient. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man meistens den Anhänger auch mit auf die Parzelle nehmen muss. Dann wird sowas zum Thema. Hier ein Bild von diese Anhänger mit Smart:



Trotzdem begreife ich diejenigen, die Angst bezüglich Hydraulik haben, denn als ich meinen Anhänger jemandem mitgegeben habe, kam er auch defekt zurück. Da ich nun einen grösseren Wagen mitnehme, verwende ich jetzt einen Kippanhänger, der sich gut nutzen lässt. Es handelt sich um ein Modell von Humbaur --> Link. Für den Smart müsste eine Nummer kürzer auch gehen. Die Erfahrung zeigt, dass man mit dem etwas längeren Anhänger nicht schlechter rangieren kann, jedoch auf dem Stellplatz logischerweise mehr Platz benötigt.

Viel Erfolg mit den mobilen Ferien.

duca250 am 24 Dez 2018 22:55:39

Hi,
hier ein Foto von unserem Beast auf dem WM Meyer (Ladefläche 3m x 1,85m). Ich kann a.G. der Maße nur zu den letzten 451 raten! Gibt immer noch gute Gebrauchte mit wenig Laufleistung. Verbaut wurden vier Schwerlaststützen und ein Schwerlaststützrad, so kann der Anhänger solo stehend beladen werden. Ein Mover ist dringend zu empfehlen, beladen ist das Teil nur unter optimalen Bedingungen mit Muskelkraft zu rangieren, zu zweit!! Wenn auch noch zwei Räder auf der Deichsel mitfahrem, sollte der Anhänger mindestens 1,5 to. Gesamtgewicht vertragen. Bei 1,3 to. wird es mit Mover und seine Batterie gewichtsmässig knapp.



Grüße
der Duc

Aretzhydraulik am 24 Dez 2018 23:18:54

Vielleicht ist das hier etwas:

--> Link

Grüße
Walter

Parkhotel am 25 Dez 2018 00:47:10

Frohe Weihnachten und Danke für die ganzen Tipps....

Laika57 am 25 Dez 2018 12:12:14

Ich kann mich server321 nur anschließen. Wir hatten auch in den letzten Jahren diverse Anhängerkombinationen.
Unser erster war ein einfacher Plattformanhänger mit Auffahrschienen. Der ist zwar günstig in der Anschaffung aber
umständlich zu Be-und Endladen. Dann kam ein Absenkanhänger von Daltec, einfaches Handling und komfortables Auffahren aber gerade im Winter mit zunehmenden Alter anfällige Mechanik und zudem teurer in der Anschaffung.Als Beste Lösung hat sich ein einfacher Kippanhänger erwiesen. Der ist zwar etwas teurer als ein Plattformanhänger, hat eine einfache robuste Mechanik und es sind keine Auffahrrampen erforderlich. Das Be - und Endladen geht viel schneller als bei jedem anderen Hänger. Man verläd ja leider nicht nur bei strahlendem Sonnenschein :D . Ein Einachser mit großen Rädern und tiefem Schwerpunkt läuft sehr ruhig hinterher und ist am einfachsten zu rangieren - gibt es aber nur bis zu 1800 kg Gesamtgewicht. Wichtig ist das die Schienen oder die Plattform gelocht ist damit man die Räder mit Gurten einfach und schnell fixieren kann und das man zu jeder Zeit die Türen öffnen kann ohne einen Radlauf oder Bordwand zu demontieren. Ich habe schon so oft gesehen wie sich der eine oder andere Wohnmobilist müht sein Fahrzeug vernünftig zu Verladen und zu Verzurren. Wir haben inzwischen einen Tandemachser Kipper damit unser Golf 7 Hybrid (1550 kg) mitgenommen werden kann. Der ist dann nicht mehr so handlich :roll: - aber wir haben ja inzwischen Erfahrung. Der zu letzt im Einsatz gewesene Blyss Daytona 1800 wird z.Zt.abgegeben und ist hier auch im Anzeigenmarkt. Ein Top Anhänger für Fahrzeuge bis 1300 kg.
V.G.Laika57

Tirena27 am 24 Jan 2019 10:17:26

Falls noch jemand auf der Suche ist, hier mal zwei Anhänger, welche für den neuen Smart 453 geeignet sind:

Pkw-Anhänger ankippbar TEMARED MULTI 1500kg 330x185cm --> Link

Diesen Anhänger gibts mit verschiedenen Gesamtgewichten, ich hätte mir auch fast so einen Anhänger bestellt, jedoch war mir das Leergewicht etwas zu hoch.

Dann gibts seit diesem Jahr neu:

Neptun Multi 380 Multitransporter kippbar großer Kasten (UNI N 13-380), den gibts von 1300 - 1800 kg Gesamtgewicht. Ich habe mir den mit 1300kg bestellt, da er mit 290 kg Leergewicht ausreichend für einen Smart ist und ich nur max. 1200 kg anhängen darf. Der Anhänger ist so neu im Programm, dass mein Händler diesen erst erfragen musste und jetzt bestellt hat.
incl. Bordwände und 00 km/h Zulassung ist der für 1700,- € recht günstig.

knallowamso am 24 Jan 2019 20:47:46

Tirena27 hat geschrieben:incl. Bordwände und 00 km/h Zulassung ist der für 1700,- € recht günstig.


... also muß man sich das so vorstellen, dass du den Smart auf dem Parkplatz auf den Anhänger fährst und das ganze dort stehen bleibt....??? :eek:

LG Ronald

Tirena27 am 26 Jan 2019 11:52:23

knallowamso hat geschrieben:incl. Bordwände und 00 km/h Zulassung ist der für 1700,- € recht günstig.

... also muß man sich das so vorstellen, dass du den Smart auf dem Parkplatz auf den Anhänger fährst und das ganze dort stehen bleibt....??? :eek:

LG Ronald


:roll: Hm, wenn ich das so lese hast du wohl recht. Aber ich kann dich beruhigen, da ist nur irgendwo die 1 vor den zwei Nullen abhanden gekommen - 100 km/h Zulassung sollte das heißen.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

E-Bike transportieren
Carado - Erfahrungsaustausch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt