Dometic
anhaengerkupplung

Truma Gasfiltereinsatz reinigen? 1, 2


Helmchen am 07 Dez 2018 17:30:37

Hallo,
was meint Ihr, kann man die Filtereinsätze des Trumagasfilters wohl reinigen? Die scheinen ja nicht aus Papier zu sein.
Unabhängig von der Benutzung von Tausch- oder Tankflaschen, sieht man bei mir in der Filtertasse das abgeschiedene Öl aus dem Gas und das auch schon nach ein bis zwei Füllungen. Die Filter funktionieren also anscheinend.
Aber... laut Trumatechniker soll das Öl dann in der Filtertasse stehen, wenn der Filter gesättigt ist. Dieser müsse dann ausgetauscht werden. Es kann doch wohl nicht sein, dass der Filter nach jeder oder nach jeder zweiten Füllung getauscht werden muss?

Deshalb die Idee der Reinigung. Aber wie, bzw. womit?

Scout am 07 Dez 2018 17:39:16

Waschbenzin.
Anschließend mit Luft trocken blasen.

AntonCoeln am 07 Dez 2018 17:43:56

Das kann schon sein wenn der Filter gesättigt ist, selbst nach 2 Flaschen, dann kommt der eben neu

wolfherm am 07 Dez 2018 17:45:48

Neu kann jeder. Hier geht es aber um die Reinigung und Weiterverwendung.

AntonCoeln am 07 Dez 2018 17:48:45

Manches lohnt in meinen Augen nicht, wenn ich so überlege wie der Preis eines Kühlschranks oder einer Heizung ist dann hänge ich nicht an 20.-€

Mann am 07 Dez 2018 17:49:12

AntonCoeln hat geschrieben:Das kann schon sein wenn der Filter gesättigt ist, selbst nach 2 Flaschen, dann kommt der eben neu


alles klar, du scheinst nicht zu wissen was so ein Filter kostet, nix Kaffeefilter.

Mann am 07 Dez 2018 17:52:36

Helmchen hat geschrieben:Aber... laut Trumatechniker soll das Öl dann in der Filtertasse stehen, wenn der Filter gesättigt ist. Dieser müsse dann ausgetauscht werden. Es kann doch wohl nicht sein, dass der Filter nach jeder oder nach jeder zweiten Füllung getauscht werden muss?


glaub ich so nicht, bei mir war nur in einem Filter etwas Öl, in dem an der Reserveflasche welche nur zum Einsatz kommt wenn die andere leer ist, also ganz selten.
Ich hab ihn ausgewischt und gut war.

wolfherm am 07 Dez 2018 18:03:48

AntonCoeln hat geschrieben:Manches lohnt in meinen Augen nicht, wenn ich so überlege wie der Preis eines Kühlschranks oder einer Heizung ist dann hänge ich nicht an 20.-€



Bleib doch bitte bei der Frage. Mach doch ein eigenes Thema auf und diskutiere Sinn oder Unsinn eines Filterwechsels.

Der nächste antwortet: Halte Filter für überflüssig. Diese Antworten gehören nicht zum Thema.

Helmchen am 07 Dez 2018 18:56:09

Danke Wolfgang :)

Ich habe bisher auch den Filtereinsatz lediglich mit Küchenkrepp abgetupft und das Öl aus den Tassen gewischt.
An Waschbenzin habe ich auch schon gedacht, mich aber nicht getraut, wegen der eventuellen Verpuffungen :eek:

Was haltet Ihr von Wasser mit Spülmittel? Das werde ich wohl mal ausprobieren.

Rockerbox am 07 Dez 2018 19:03:12

Man braucht auf alle etwas Öl- bzw fettlösendes, Wasser und Spülmittel würde ich nicht nehmen, eher noch Bremsenreiniger. Auf alle Fälle nachher gut Ablüften lassen!

Signo am 07 Dez 2018 19:04:54

Hallo,
mal ehrlich gesagt, 20 € pro Filter nach einer Gasflasche ist mir zu teuer. Das kostet ja soviel eine Füllung Gas.

Ich habe das mal mit Bremsenreiniger probiert. Der Filter ist wieder ganz weiß und stinkt auch nicht mehr. Eingesetzt habe ich den Filter aber noch nicht.

Viele Grüße
Signo

Inselmann am 07 Dez 2018 19:39:32

Helmchen hat geschrieben:An Waschbenzin habe ich auch schon gedacht, mich aber nicht getraut, wegen der eventuellen Verpuffungen :eek:



Dann lass den Filter einfach trocknen bevor er wieder eingebaut wird wenn dich das beruhigt. Bremsenreiniger verdunstet in null komma nichts. Muss nicht unbedingt Waschbenzin sein zum reinigen.

sternezaehler am 07 Dez 2018 20:04:57

Ein Filter kann 5 Flaschen aushalten, oder bereits nach einer schon hin sein. So die Aussage des Monteurs direkt in Putzbrunn.
Hier die offizielle Darstellung: --> Link

Jürgen

Jutta51 am 07 Dez 2018 20:39:22

Moin, Da die Austauschfilter wahrscheinlich aus Sinterkunststoff bestehen, könnte das Reinigen mit Bremsenreiniger unter Umständen den Filter bzw. das Kunststoff zersetzen. Der Filter könnte dann nach einiger Zeit bröselig werden und die Gasanlage mit den Teilchen verunreinigen.
Ich will mir die Filter auch noch einbauen und würde das dann erst mal so handhaben, das ich nur die Tassen bei Bedarf vom Öl befreie und nichts an den Filtern mache. Die festen Partikel, habe ich gelesen, haben eine Größe im Nano Bereich, also 0,000001 mm. So lange diese Partikel nicht den Filter verstopfen und der Filter das Öl abscheidet und genug Gas bzw. Druck an den Geräten anliegt, wäre das für mich OK.

Jutta51 am 07 Dez 2018 21:27:41

Es gibt eine Firma die baut Selbstreinigende Gasfilter die durch Druckluftimpulse während des Betriebes gereinigt werden. Wäre also auch eine Möglichkeit die Filter mit sauberer Druckluft entgegen der Strömungsrichtung nur aus zu Blasen.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wie Hitze vom Gaskocher für Espressokanne konzentrieren
Nahezu volle Gasflasche während der Fahrt in Betrieb
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt