Dometic
hubstuetzen

Mit Schlauchboot nach Kroatien bitte Tipps zu CP


uralschwarz am 11 Dez 2018 11:33:01

Hallo,
wir wollen Mitte Juni bis Mitte Juli 2019 erstmals mit dem WoMo und Schlauchboot nach Kroatien. Wir waren zwar schon sehr oft in Kroatien aber immer mit WoMo und Kinder, WoMo und Hund oder WoMo und Motorrad. Jetzt suchen wir einen Platz auf dem man sein Schlauchboot zu Wasser lassen kann und möglichst auch an einer Boje oder Kai über Nacht liegen lassen kann. Da der Focus bei uns bisher anders lag, kenne ich leider keinen solchen Platz. Ach so wir bevorzugen die Gegend ab Zadar südlich. Über die Suche habe ich leider nichts gefunden. Bitte nur sachdienliche Hinweise, keine Diskussion über Führerschein, Versicherung Zubehör etc.
Wir sind zwei Personen und wollen nur so in Küstennähe mal von Bucht zu Bucht schippern, das Schlauchboot ist 4m lang mit 8 PS Außenborder.
Danke für Tipps.
Gruß Joachim

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RichyG am 11 Dez 2018 11:36:05

Guten Morgen Joachim,
schau mal hier: --> Link
Als wir vor drei Jahren dort waren, lagen einige Boote an Bojen. Der Platz und die Umgebung ist auch sehr schön. Man kann auch zu Fuß oder mit den Fahrrädern gut in den Ort gelangen.

Parkhotel am 11 Dez 2018 13:09:11

Ich würde da auch mal die Seiten der Kroatienforen besuchen. Da gibt es auch viele Tipps in der Richtung.

Darf man hier Links zu Seiten einstellen ???

silverdawn am 11 Dez 2018 13:19:57

Ca. 200m nach Drage geht es rechts ab.

Dort findest du zwei Plätze, einer ist Camp Rocco, mit Bojen und Kaiplätzen für Boote.

Gruß
Harald

peter1130 am 11 Dez 2018 13:21:42

Hier geht das auch. Waren wir dieses Jahr.


--> Link

schneggenhaus am 11 Dez 2018 13:34:07

Solarisresort in Sibenik mit eigenem Bootshafen und genug Platz fürs Schlauchboot ....... leider haben die am Hafen Bungalos hin gebaut, aber es hat noch genug Platz für Boote, kann man auch googeln. lg.

cbra am 11 Dez 2018 13:45:34

so ein kleines boot kannst du doch fast überall ins wasser werfen,

uns hat murter sehr gut gefallen, kosirina bucht ist ein relativ gut geschützter naturhafen und eine schöne gegend.

da hatte es auch eine einfache schotter - slipanlage, sonst kann man im ort murter so ziemlich alles zu wasser lassen was schwimmt und fährt "ums eck" in die kosirina

empfehlenswert ist mMn dieses buch

--> Link

lachshuhn am 11 Dez 2018 15:00:16

Also ich besitze auch solch ein Schlauchboot in 4,20 Länge.
War die letzten 20 Jahre mindesten ein Mal im Jahr in Kroatien auf einem CP.
Von Istrien bis Dubrovnik gab es auf jeden CP die Möglichkeit solch ein Boot zu wässern.
Und Bojen waren dort auch überall.
Ich denke da ist die Bandbreite fast unbegrenzt.

Gruß Frank

wolfherm am 11 Dez 2018 15:25:22

Parkhotel hat geschrieben:Ich würde da auch mal die Seiten der Kroatienforen besuchen. Da gibt es auch viele Tipps in der Richtung.

Darf man hier Links zu Seiten einstellen ???


Nein, nach unseren AGB nicht erlaubt.

proff56 am 11 Dez 2018 16:45:25

Hallo Joachim,

aus eigenen, jahrelangen Erfahrungen kann ich Dir PlitkaVala auf der Insel Murter empfehlen - der CP ist allerdings primitiv, dafür relativ preiswert.

Aber für (Schlauch-)Boote ist es dort ideal. Es gibt Festliegeplätze, aber für Dich besser geeignst ist der Ankerplatz hinter dem Badestrand. Dieser ist flach, auch zu Fuß ist das Boot gut erreichbar. Und das Wichtigste, insbesonders bei solch kleiner Motorstärke: Der Hafen ist sehr gut wettergeschützt, man kann recht sicher wieder in Hafen einfahren, bzw. für Ausflug vorsichtig die Wasserverhältnisse erkunden, oder relativ geschützt in andere Buchten etc fahren.

darec am 11 Dez 2018 19:20:59

Schau doch mal hier: --> Link.
Dort waren wir bereits 2 x. Tolles Restaurant am Platz. Zwar kein Luxusplatz aber alles ok. Schönes Örtchen direkt nebenan.

Gruß
darec

guzzi3 am 13 Dez 2018 22:03:23

Autocamp Nordsee in Pakostane, kostenloser Slipservice ca. 10 Min. Fußmarsch ins Dorf. Pakostane liegt ca. 35 km südlich von Zadar.

Hendy07 am 31 Jan 2019 12:25:28

in Drage z.B. OazaMira --> Link ist aber nur ausserhalb der Saison bezahlbar, z.B. mit ASCI
oder hinter Drage Küstenstrasse Richtung Süden Minicamping Romantica, schöne Bucht mit Boot in Sichtweite.
Nordseecamp in Pakostane, ist etwas umständlicher das Boot rein und/oder rauszuholen, ansonsten ok - fast alles Deutsche.
Etwas weiter nördlich von Zadar in Seline hättest Du dein Boot am Platz, aber nur wenige Meter ums ins Wasser zu bringen.
Viel Spaß
Hendy07

tiefschneewikes am 31 Jan 2019 12:39:52

Hallo,

ich kann´s mir nicht verkneifen, aber der Titel ist zu verlockend:

Das würde ich gerne sehen, wie du mit dem Schlauchboot nach Kroatien fährst. Ein Stück auf der Donau und dann?

abnachlapalma am 31 Jan 2019 17:30:59

Ist doch kürzer über die Donau. Dann Schwarzes Meer, Bosporus, Dardanellen, Ägäis, die Adria hoch, schon da.

Andersrum dauert es länger: Neckar, Rhein, Nordsee usw.

roofy am 03 Feb 2019 18:04:53

Es geht auf fast jeden camp ,natürlich must du das vorher anmelden und versichern,ich habe schlauchboot mit 40 ps und jetski dabei,über die führerscheinpflicht bin ich nicht informiert ....ich habe alle scheine
wir bleiben 6 wochen auf den selben camp.
Du musst unbedingt zuvor die Hafenmeisterei aufsuchen.
Natürlich auch was bezahlen


womo gruß

roofy

silverdawn am 03 Feb 2019 20:15:16

abnachlapalma hat geschrieben:
Ist doch kürzer über die Donau. Dann Schwarzes Meer, Bosporus, Dardanellen, Ägäis, die Adria hoch, schon da.



Hab ich in den achziger Jahren mit unserer Motoryacht gemacht, du hast nach der Ägäis die Straße von Korint vergessen

um in die Adria zu kommen ! :)

Gruß
Harald

Ralles am 29 Jul 2019 08:24:28

Schade, erst jetzt gelesen, aber vielleicht hilfts ja jemand, der selbiges vorhat.

Wir waren auch lange mit Schlauchboot und 15 PS unterwegs (360cm lang) mit klappbaren Sliprädern.
Das konnte man überall einfach über den Strand ins Wasser schieben und nach der Fahrt oder am Abend wieder zum Stellplatz.
Demnach würde wirklich fast jeder Campingplatz mit freiem Zugang zum Strand funktionieren.

Seit nun 3 Jahren sind wir mit Trailer und RIB unterwegs und brauchen auch Boje oder Kai. (wobei ich immer auf der Suche nach nem KAI oder Steg bin, Boje hab ich nicht so das Vertrauen).

Wir waren z.B. am Campingplatz Zaton: Slipanlage und schöne Hafenanlage, der Campingplatz ist für meinen Geschmack aber etwas zu groß. Er geht sehr weit nach hinten und hat einen verhältnismäßig schmalen
Strand (für viele viele Stellplätze) --> überfüllter Strand, als Bootsfahrer kannst da natürlich fliehen. Der Hafen ist teilweise sehr seicht.

Besser hat es uns auf Murter am Campingplatz Jezera Village gefallen, schöner Kai mit Slipanlage, tolles Bootsrevier mit viele Ausflugszielen auch für ein kleineres Boot. Da waren wir Pfingsten dieses und letztes Jahr.
Diesen Sommer gehts auf den Campingplatz Dalmacija in TISNO (gegenüber vom PlitkaVala), hier gibts auch einen Kai, der Campingplatz ist um einiges günstiger als der Jezera Village. Kurze Wege nach Tisno und Jezera.

Der schon genannte PlitkaVala macht sich langsam, die Sanitärgebäude sind schön und der kleien Hafen ist natürlich für Bootsfahrer ein Highlight. Hier wäre unsere Kritik nur die wenigen Schattenplätze und daß eine öffentliche Straße mitten durch den Platz geht (da geben manche Autofahrer und Radler schon mächtig Gas, grad mit kleinen Kindern sollte man da schauen). Man ist sehr schnell in Betina und Murter.

Reicht eine Boje, kann ich den Kosirina auf Murter empfehlen, sehr schöne Bucht, jedoch ein wenig abseits gelegen. Scheinbar ist das ein Platz mit FKK-Möglichkeit, es war bei unserer Besichtigung gemischtes Publikum unterwegs.

Bis auf den Jezera Village haben wir uns die Plätze aber nur angeschaut (mit dem Boot hin).

Bootstechnisch würde ich den Raum Murter vorziehen, ich bin begeistert von dem Revier und den tollen Ausflugszielen dort.

Ciao, Ralf

volki am 29 Jul 2019 11:01:27

silverdawn hat geschrieben: Hab ich in den achziger Jahren mit unserer Motoryacht gemacht, du hast nach der Ägäis die Straße von Korint vergessen um in die Adria zu kommen ! Gruß Harald

Also ich würde der Einfachheit halber, dort nicht die Strasse, sondern den Kanal nehmen .....:ertrink:
.

uralschwarz am 19 Aug 2019 13:17:22

...kurzes update.
Leider leider kam es anders als gedacht.
Durch Krankheit war ich von März bis Anfang August ausgeknockt. Jetzt bekomme ich keinen Urlaub mehr, da verständlicherweise meine Kollegen dran sind. Aber ich habe mir all die tollen Tipps für nächstes Jahr vorgemerkt. Danke nochmals an alle die sich beteidigt haben.
Gruß Joachim

pkWomo am 08 Dez 2019 10:04:06

Hallo Ralf,

Danke für deinen ausführlichen Bericht.
Ich würde gerne nächstes Jahr auch mit meinem Boot auf die Insel Murter fahren und auch auf den CP Jezera Village.
Leider habe ich hier im Forum auch viele negative Berichte gesehen, wie das Abwasser wird direkt eingeleitet, trübes Wasser und keine schöne Buchten.
War die letzten Jahre auf Zaton oder Strasko, Insel pag.
Wäre super nett, wenn du es entkräftigen könntest. Vielleicht kann man sich auch mal telefonisch austauschen.

Dann hast du geschrieben, dass du auf dem CP Dalmacija warst . Wie war dieser CP? Ich hab mal auf die Web Seite geschaut aber da sind keine Preise.

Also wäre toll , wenn du mir noch ein paar Informationen geben könntest.

Grüße
Patrick

Zingaro am 27 Jan 2020 22:23:39

Das ist Unsinn. Dort wurde und wird nichts eingeleitet.

Der CP liegt gut geschützt am Ufer einer großen Bucht. Die Plätze sind zum Teil terrassiert. Während der Hauptsaison geht ohne Buchung nix.
Mit den Fahrrad kann man in wenigen Minuten am Ufer entlang nach Tisno oder Betina fahren.

Lass Dich mit dem Boot nicht an die Betonplattform legen. Nur an den Steg links vom Slipp. Das machen sie gerne mit kleinen Booten. Die Bucht hat nämlich einen kleinen Nachteil. Die Bura, ein kalter Fallwind aus Osten, der im Sommer immer nach einem Gewitter auftritt, bläst genau in die Bucht und der Schwell trifft dann ungehindert auf die Betonplattform. Dabei werden dort mmer wieder die Boote beschädigt bzw. laufen voll.

Das Revier um Murter herum ist durch die vielen kleinen Inseln das sicherste in ganz HR. Mit dem Boot kann man immer raus, auch mit nur 4 Metern. Nur bei einem Gewitter sollte man in Deckung gehen. Die können sehr heftig werden.
Buchten gibt es dort unzählige, eine schöner als die andere. Auch mit nur 8 PS ist das ein einzigartig abwechslungsreiches Revier. Ich fahre mit dem Boot seit 30 Jahren die kroatische Küste rauf und runter und kann Dir es nur empfehlen.

Zingaro am 27 Jan 2020 23:49:41

Die Campingplätze auf der Festlandseite von Tisno kann ich nicht empfehlen. Die Liegeplätze sind dort starkem Schwell ständig vorbeifahrender Boote ausgesetzt.

Schau Dir mal den CP Oaza Mira in Drage an. Das ist etwas oberhalb von Murter. Der Platz ist erstklassig. Terrassen mit großzügige Parzellen, Strom und Wasseranschluss an jeder Parzelle, Pool, eigenem Strand und einer großen Zahl Bootsliegeplätze an Stegen sowie einem Kran.

Aber auch hier Vorsicht. Lass Dich dort nicht an den Aüßensteg auf die Außenseite legen und wenn nichts anderes frei ist auf jeden Fall mit dem Heck zum Steg. Bei Maestral kann starker Schwell auf die Stege drücken. Kleine Boote laufen dann schnell voll. Der Maestral bläst bei gutem Wetter immer ab Mittag und schläft erst bei einsetzender Dämmerung ein.

Einziger Nachteil: Bei starkem Jugo (Südwind) können kleine Boote nicht raus. Der tritt aber eher selten auf.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kroatiens Nationalparks und Campen
Reisebericht Kroatien Insel Korcula Hvar sowie Bosnien
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt