Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Zusatzluftfedern für den Peugeot Boxer


cruisemobile am 13 Dez 2018 14:25:36

Hallo zusammen,

ich habe einen Peuget Boxer 3 Light Bj 2010 zum Womo ausgebaut. Ich habe alles sowohl verschraubt UND auch verklebt, deswegen ist mein Aufbau auch extrem klapperfrei. ABER natürlich sind die Originalfedern schon ganz schön am rotieren, wenn ich Schlaglöcher etwas zu schnell überfahre. Dann wirds echt laut. Es klingt zwar nicht als würde er druchschlagen aber trotzden rumpelt es schon heftig.

Jetzt meine Frage, hat jemand von euch Zusatzluftfedern bei sich einbauen lassen? Ich meine nicht Voll-Luftfahrwerk!!! Ich meine die Luftbälge die in die Blattfedern eingesetzt werden. Hat da jemand Erfahrung damit? Bringt das wirklich was?

Grüße
Mark

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

proff56 am 13 Dez 2018 19:39:04

Hallo Mark,
aus meiner jahrelangen Erfahrung kann ich dies (an Hinterachse!) sehr empfehlen. Es sollten aber "Zweikreis" sein, d.h. auch mit Möglichkeit, jede Seite getrennt Luft ablassen zu können.

Nachdem ich an meinem ersten WoMo (Knaus Traveller Sport, BJ2006, Ducato) die Zusatzluftfederung selber eingebaut hatte, habe ich bei Bestellung unseres Neuen diese gleich mitbestellt (Weinsberg CaraCompact [PEPPER] BJ2017, Peugeot Boxer mit DucatoFahrwerk).

Vorteile: Weniger Schwanken, weniger Seitenwindempfindlichkeit (auch bei Überholen), Höhenausgleich (Federn vom Duc altern sehr schnell) und die Möglichkeit zusätzlicher "Heck-Erhöhung" (aber max.Geschwindigkeit beachten) bei Fähre, Fahrbahnversetzungen bzw. an Einfahrten oder Serpentinen etc.. Laut kann es bei Schlaglöchern dennoch werden, aber das Heck schlägt wesentlich weniger "durch", z.B. bei Bahnübergängen.
Nachteil: Keine mir bekannt (aber man sollte trotzdem Mindestdruck einhalten)

idefix2 am 14 Dez 2018 00:26:56

cruisemobile hat geschrieben:natürlich sind die Originalfedern schon ganz schön am rotieren, wenn ich Schlaglöcher etwas zu schnell überfahre. Dann wirds echt laut. Es klingt zwar nicht als würde er druchschlagen aber trotzden rumpelt es schon heftig.

Ich würde als erstes die Stoßdämpfer an der Hinterachse erneuern. :!:
Die Federn federn, die Dämfer dämpfen :ja:

idefix2 am 14 Dez 2018 01:03:42

cruisemobile hat geschrieben:Jetzt meine Frage, hat jemand von euch Zusatzluftfedern bei sich einbauen lassen? ...Ich meine die Luftbälge die in die Blattfedern eingesetzt werden. Hat da jemand Erfahrung damit? Bringt das wirklich was?

Hatte Zusatzluftfedern an meinem Peugeot J5 Bj. 91 und nun bei meinem jetzigen Ducato (Caracompact).

Zu der Frage :
Bringt das wirklich was?
Jein,
In meinem Fall ja,

Vollgeladen und noch mit einen Roller in der Garage wird es mit dem positiven Federweg ziemlich knapp.
Die Federung, wird von der Blattfeder und ab einem gewissen Punkt von einem weichen Anschlagpuffer übernommen.
Dieser Anschlagpuffer der auch den Restfederweg auf nimmt wird durch den Luftfederbalg ersetzt.
Durch die Luftfederung kannst du das Fahrzeugheck auf Normalmaß ausrichten (optimaler Federweg) :)
Ich kann keine positive Unterschiede bezüglich Fahrverhalten bzw. Komfort feststellen.
Mehr Luft ist gleich :arrow: auch härter beim Federn.
Aussage von meinem Bruder :idea: der ebenfalls eine in seinem Ducato Knaus Van ti verbaut hat,
i`merk da nix :(

cruisemobile am 15 Dez 2018 20:47:05

Hallo Proff,

du hast die selbst eingebaut? Kann man das? Muss da während des umbaus die original Feder raus oder wie genau geht das von statten?

Grüße
mark

proff56 am 16 Dez 2018 19:34:15

cruisemobile hat geschrieben:du hast die selbst eingebaut? Kann man das? Muss da während des umbaus die original Feder raus oder wie genau geht das von statten?

ja, mit etwas handwerklichem Geschick ist das kein Problem - mal abgesehen von ausreichend hohem Aufbocken. Die Blattfedern werden quasi nicht angerüht, nur der Gummipuffer kommt raus, an seiner Steller wird der Luftbalg eingebaut. Dann müssen die Druckluftleitungen angeschlossen und verlegt werden, nach meiner Erfahrung gibt man sich privat mehr Mühe bei der Art der Verlegung, als der "Freundliche" beim Nachrüsten - das gilt auch bei der Montage des Kompressor einschließlich Schalter und Stromkreiszuleitung. Den Stromkreis sollte man separat absichern; ich habe nicht den Zündungsplus verwendet, zumal es keinen Grund gibt, warum der Kompressor nur mit Zündung arbeiten sollte.

Parkhotel am 16 Dez 2018 20:28:00

[Pössl / Citroen 2win plus]

Ich habe ein Light Fahrwerk und der Einbau einer Zusatzluftfederung interessiert mich auch. Leider traue ich mir selbst den Einbau nicht zu, hätte aber unter Umständen eine Firma die das für mich übernehmen könnte.

Vorab habe ich aber schon ein paar Fragen:
> Wie sieht es bei einem solchen Eingriff mit der Garantie aus? Erstzulassung von meinem Pössl ist Anfang Nov. 2018 ?
> Mit welchen Kosten muss man rechnen ?

nkag16 am 16 Dez 2018 20:46:05

Hallo zusammen,

werden hier vielleicht Äpfel mit Birnen verglichen?
Knaus Traveller Sport und CaraCompact sind keine Kastenwagen, sondern Alkoven bzw. TI mit entsprechendem Hecküberhang.
Da sind doch sicher die Anforderungen (Roller in der Garage) an die Federung der Hinterachse ganz anders als bei den Kawas.

Parkhotel am 16 Dez 2018 20:52:24

Hallo Henner ...

Das mag ja sein, das es verschiedene Anforderungen sind. Aber darum geht es hier doch gar nicht, oder??? Es geht um den Einbau einer Zusatzluftfederung. Ist es da nicht egal wo die eingebaut werden, ob Kawa, Teilintegriert oder Alkoven? Ich bin da Laie.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Euramobil alkoven 630VB ANTENNE DEMONTIEREN
Fiat Ducato Bj 2005 macht komische Geräusche
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt