Dometic
luftfederung

Heizung verliert komplette Flüssigkeit im NiBi Flair


lilakatze am 16 Dez 2018 20:40:19

Hallo,
in unserem Katastrophenmobil ist natürlich, wie bisher bei JEDEM einzelnen Urlaub, mal wieder was kaputt gegangen. Wir sind gestern nach Radevormwald gefahren, um meine Freundin zu besuchen und haben das Wohnmobil auf dem Stellplatz abgestellt. Zuhause bei uns auf dem Hof war das Wohnmobil seit einiger Zeit am Strom angeschlossen und die Heizung war immer auf 10-12°C eingestellt. Nach den Herbstferien hatte mein Mann das Wasser abgelassen und die Leitungen komplett freigepustet, so dass auch nichts einfrieren konnte. Da wir nur eine Nacht in Radevormwald bleiben wollten, hat mein Mann kein Wasser ins Wohnmobil eingefüllt und auch keine Klochemie, da der Stellplatz ganz nah bei meiner Freundin liegt und wir dort Zähne putzen und die Toilette nutzen wollten.
Gestern morgen sind wir losgefahren und haben die Heizung auf Motorwärme laufen lassen, wir haben da so einen Wärmetauscher. Als Temperatur hatte ich 16°C eingestellt. Gegen mittag sind wir angekommen und wir haben beim Verlassen des Wohnmobils die Temperatur weiterhin auf 16°C eingestellt gelassen und die Heizung mit Gas angemacht.
Ungefähr um 23 Uhr sind mein Mann und die beiden Großen zum Wohnmobil gelaufen, um dort zu schlafen. Ich wollte noch mit meiner Freundin quatschen und meine Kurze hat auch schon bei ihrer Tochter im Zimmer geschlafen, daher sind die drei alleine losgegangen. Im Wohnmobil waren es dann leider nur 4°C und mein Mann hat die Heizung auch nicht wieder ans Laufen bekommen. Zum Glück habe ich sie daraufhin sofort zurückbeordert und wir haben alle im Wohnzimmer meiner Freundin geschlafen.
Heute Vormittag ist mein Mann dann wieder zum Wohnmobil gegangen und hat versucht, die Heizung zu starten. Er hörte ein Gluckern und dann spritzte aus der Alde-Heizung im Schrank die ganze rosafarbene Kühlflüssigkeit. Oben an der Heizung ist so ein dünner, durchsichtiger Schlauch, ich glaube normalerweise zum Druckausgleich? der ist oben offen und da lief alles raus. Schön in den beigefarbenen Teppich und in den Schrank auf meine ganze Wäsche :evil:
Meine Freundin und ich sind mit Lappen und allem gekommen und haben bemerkt, dass es neben der Trittstufe auch aus dem Wohnmobil tropfte. Ich habe erstmal in den Bodenfächern (doppelter Boden) nachgesehen, da war nichts zu sehen. Dann habe ich mich unter das Wohnmobil gelegt (toll in den Schneematsch :roll: ), da der Schlauch aus dem Schrank auch eine Öffnung nach unten hat und ich mal gucken wollte, ob es an der Chassi entlang zum tiefsten Punkt gelaufen ist (wir standen leicht schräg), aber da war alles trocken. Direkt an der Austrittsstelle vorne an der Trittstufe lief das Wasser / die Kühlflüssigkeit aus einer Dichtung heraus und tropfte runter. Ich habe noch mal in den angrenzenden Boden geguckt und da stand inzwischen etwas Flüssigkeit (vorher noch nicht).
So. Was kann denn da passiert sein? Platzen eines Heizungsrohres schließe ich eigentlich aus, es waren in der Nacht so um die -3°C und wir hatten wie gesagt ansonsten kein Wasser geladen. Diese rosafarbene Flüssigkeit müsste ja mehr Minustemperaturen aushalten. Das große Problem ist natürlich, dass wir nach Weihnachten über Silvester direkt in den (schon bezahlten) Urlaub starten wollten und bis dahin muss die Heizung natürlich wieder laufen und das wird unsere Werkstatt nie und nimmer hinkriegen :cry: Ich bin gerade echt frustriert! Habt ihr irgendwelche Ideen oder Tipps, was wir jetzt machen können? Wie kriegen wir das alles wieder sauber und trocken? Können wir das selber wieder beheben oder kennt ihr eine Werkstatt im Münsterland/Umkreis, die uns schnell helfen wird?

Da ist es vorne rausgetropft

Unten auf dem Bild sieht man die Klamotten, da tropft es raus. Wo die Handschuhe liegen, ist das Bodenfach, das ich gleich öffnen werde. Dort ist es auch feucht gewesen.

Im Bodenfach, da wo die lila Leggins liegt, steht die Flüssigkeit neben dem schwarzen Kasten in der Rille.

Das ist die Heizungsanlage im Schrank

Aus dem Schlauch oben rechts ist alles rausgespritzt

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

kanalpirat am 16 Dez 2018 20:55:58

Hallo,

ich bin der Mann von lilakatze und möchte noch kurz ergänzen, dass die Heizung auf Gas gestern Abend nicht lief und auch nach mehrmaligem Aus- und wieder Einschalten nicht lief. Ich hörte kein Gas und kein Gebläse, die Lampe blinkte nicht auf.

Heute Vormittag sprang die Heizung auf Gas sofort an, und ich habe die Heizungspumpe angemacht. Die lief auch 2-3 Minuten unauffällig. Ich wollte grad das Wohnmobil verlassen, da hörte ich es aus dem Schrank plätschern. :evil:

Viele Grüße,

Patrick

AntonCoeln am 16 Dez 2018 21:52:10

Wenn die kalte Heizung neu befüllt wird sollte der Wasserstand nicht höher als min. sein, wenn höher drückt sich das Wasser welches sich beim erwärmen ausdehnt über den Schlauch raus.
Das System war gefüllt aber scheinbar nicht entlüftet, dies muß als erstes gemacht werden. Und bitte im kalten Zustand nicht mehr als bis Min.

bert am 16 Dez 2018 22:04:24

Habe ich eine Denkfehler?
Ich nehme mal an es war das Brauchwasser gemeint das abgelassen wurde.
Niemand lässt ohne Grund den Frostschutz der Alde aus.
Vielleicht eine Absperrung zu?
Irgendwo muß sich Druck aufgebaut haben sonst hätte es den Frostschutz nicht beim Überlauf
rausgedrückt.
Ich habe nur einmal einem Bekannten bei einer Alde geholfen.
Kenne die Heizung aber technisch nicht.

bert

gespeert am 16 Dez 2018 22:09:55

Welche Arbeiten habt ihr selbst an der Heizung vorgenommen?

Wie sieht eure Gasanlage im Detail aus?

lilakatze am 16 Dez 2018 22:16:14

bert hat geschrieben:Ich nehme mal an es war das Brauchwasser gemeint das abgelassen wurde.
Niemand lässt ohne Grund den Frostschutz der Alde aus.

Ja natürlich, ich meinte das Brauchwasser. Das hat mit der Heizung nichts zu tun, ich wollte nur sagen, dass nichts anderes kaputtgefroren sein kann. Die Heizung hatte zuhause am Strom und während der Fahrt über Motorwärme funktioniert.

lilakatze am 16 Dez 2018 22:17:29

gespeert hat geschrieben:Welche Arbeiten habt ihr selbst an der Heizung vorgenommen?

Wie sieht eure Gasanlage im Detail aus?


Keine Arbeiten bisher. Gasanlage mit Duo Control und zwei ganz normale, volle graue Gasflaschen.

gespeert am 16 Dez 2018 22:25:00

Wann erfolgte der letzte Fluessigkeitsaustausch?
System dabei gespuelt?

Laeuft die Umwaelzpumpe an? Wenn nein, koennte die Fluessigkeit u.U. ueberhitzen. Evtl. habt ihr da Elektroprobleme in der Steuerung.

lilakatze am 16 Dez 2018 22:35:26

gespeert hat geschrieben:Wann erfolgte der letzte Fluessigkeitsaustausch?
System dabei gespuelt?

Laeuft die Umwaelzpumpe an? Wenn nein, koennte die Fluessigkeit u.U. ueberhitzen. Evtl. habt ihr da Elektroprobleme in der Steuerung.


Wir haben das Wohnmobil seit gut einem Jahr (Oktober 17) und unser Vorbesitzer hat die Flüssigkeit alle zwei Jahre tauschen lassen. Die Flüssigkeit war auch ganz sauber, nicht siffig oder so. Die Pumpe läuft an, mein Mann hat sie ausgemacht, als er bemerkt hat, dass die Flüssigkeit rausspritzt und da hat es auch sofort aufgehört, rauszulaufen.

Bodimobil am 16 Dez 2018 22:37:33

Wenn die ALDE über den Wärmetauscher und über Elektropatrone funktioniert hat, dann kann das für mich nichts damit zu tun haben, dass jetzt mit Gas geheizt würde. Ich vermute das ist Zufall, das etwas kaputt gegangen ist als auf Gas umgeschaltet wurde. Mit neu füllen, entlüften oder gar zu altem Kühlmittel kann das alles nichts zu tun haben weil dann das gleiche auch mit den anderen Heizmethoden passiert wäre.
Gruß Andreas

gespeert am 16 Dez 2018 22:48:29

Ok, habt ihr beim Beladen irgendwo nen Schlauch gequetscht? Dann koennte evtl. nicht mehr Hitze abgefuehrt werden.

gespeert am 16 Dez 2018 23:07:56

Wenn der Motor laeuft, heisst das nicht dass die Pumpe auch funktioniert!
Kannst Du irgendwo verfolgen ob der Kreislauf in Gang kommt. Was ist mit der Pumpe im Ausgleichsbehaelter? Rufe morgen einen erfahrenen Betrieb an. Evtl. bekommst Du noch nen Termin.

gespeert am 16 Dez 2018 23:13:38

Was ist mit dem Absperrventil wie an der Luke beschrieben?
Ist dort der Hahn in falscher Stellung?

schnecke0815 am 17 Dez 2018 06:58:57

lilakatze hat geschrieben:Oben an der Heizung ist so ein dünner, durchsichtiger Schlauch, ich glaube normalerweise zum Druckausgleich? der ist oben offen und da lief alles raus.


Den Weg zur Fehlersuche hast du schon beschrieben. Da die Flüssigkeit an dem offenen Schlauch, ja das ist ein Überlauf und muß offen sein, heraustrat, kann es nur ein
von euch beim Wasser ablassen versehentlich geschlossenes Ventil oder eine Verstopfung sein, wie auch immer diese herbeigeführt wurde. Wenn der Quirl, d.h. die Pumpe
funktioniert, versucht diese die Flüssigkeit in den Kreislauf zu pumpen. Ist dieser irgendwo blockiert kann und muß an dem Überlauf die Flüssigkeit austreten.

Der Behälter selbst ist aber dicht? Das Ventil (roter Drehregler) am Behälter wurde auch nicht geschlossen?

Ihr solltet keinesfalls die Heizung wieder starten und nach 2 Min. das Wohnmobil verlassen. Füllt Flüssigkeit nach, entlüftet und verlängert den offenen Schlauch entweder
nach draußen oder in einen Auffangbehälter. Das die übergelaufene Flüssigkeit an mehreren Stellen austritt ist normal, die sucht sich ihren Weg.

bert am 17 Dez 2018 07:39:40

Ja natürlich, ich meinte das Brauchwasser. Das hat mit der Heizung nichts zu tun, ich wollte nur sagen, dass nichts anderes kaputtgefroren sein kann. Die Heizung hatte zuhause am Strom und während der Fahrt über Motorwärme funktioniert.


Es war auf den Beitrag vor meinem bezogen.
Denke auch das irgenwie der Kreislauf blockiert war oder ist.

bert

schnecke0815 am 17 Dez 2018 07:55:28

Übrigens gehört der Überlaufschlauch mit dem Ende eh nach draußen eben damit innen nicht alles versifft im Falle eines Falles.

thomas56 am 17 Dez 2018 08:31:48

schnecke0815 hat geschrieben:Übrigens gehört der Überlaufschlauch mit dem Ende eh nach draußen eben damit innen nicht alles versifft im Falle eines Falles.

Geht auch ohne Versiffung....wenn es gleich in der Dusche abläuft.


RaiWo am 17 Dez 2018 11:51:20

Servus!
Da kann ich nur wieder den Rat geben, ruf bei Alde in Röthlein an, die sind sehr freundlich und hilfsbereit.
CU
Wolf

gespeert am 17 Dez 2018 20:32:47

Was war es?
Ein geschlossener Hahn?
Egal, kann passieren!

schueppe am 17 Dez 2018 21:55:25

In Münster/Handorf ist ein Womo Fritze,weiß aber nicht ob der euch helfen kann,ansonsten ist in Laer der MCS einfach die große tante befragen

lilakatze am 18 Dez 2018 14:10:07

So, erstmal Danke für eure vielen Ideen und die Hilfe! Das hat mich sehr weitergebracht.
Ich habe gestern morgen erstmal unsere übliche Wohnmobilwerkstatt angerufen. Die haben nur gemeint, sie hätten alle Termine vergeben und es wäre noch extrem viel vor Weihnachten zu tun, so dass sie mir leider nicht weiterhelfen könnten. Da hatte ich ja schon mit gerechnet. Dann habe ich bei einer etwas exklusiveren Werkstatt angerufen, die wir immer dann bemühen, wenn es sich um markenspezifische Probleme unseres Flairs handelt :wink: Ich habe das Problem geschildert und dort wurde mir gesagt, dass es bei diesem Problem nicht viele Möglichkeiten gäbe, ihrer Meinung nach sei die gesamte Heizung kaputt und müsse ersetzt werden. Das würden sie natürlich vor Weihnachten nicht mehr hinkriegen. Ich war etwas entsetzt und habe darum gebeten, sich das Ganze doch erstmal anzusehen, falls es doch etwas kleineres sein sollte (abgesperrtes Ventil oder Ähnliches, was ihr so geschrieben hattet). Ja, ich könne am Mittwoch zwischendurch reinkommen, sie würden kurz mal draufgucken und ich könnte in der Zwischenzeit warten, aber viel Hoffnung hätten sie nicht, dass es etwas bringt.
Mein Mann hat dann auf euer Anraten hin bei ALDE direkt angerufen und die waren tatsächlich sehr freundlich und haben gemeint, es könne auch eine Luftblase in der Leitung gewesen sein. Sie haben auch angeraten, die Pumpe auf Dauer auszutauschen, da diese recht schwach für das Heizungssystem sei.
Wir haben auf der Homepage von ALDE den nächsten Servicepartner ausfindig gemacht, das war der MCS in Laer, den schueppe vorgeschlagen hat. Den habe ich gestern im Laufe des Tages erreicht und ich durfte heute morgen schon vorbeikommen! Das war dann richtig toller Service, den ich heute erleben durfte! Im Endeffekt war es wohl tatsächlich eine Luftblase in der Leitung. Der freundliche Servicepartner hat mir alles richtig gut erklärt, also wie man die Heizung warten muss, und nach und nach die Heizung entlüftet und immer wieder Flüssigkeit nachgefüllt. Alles mögliche wurde noch kontrolliert, auch ob genügend Frostschutz im Kühlmittel ist, ob alle Heizkörper warm werden, etc. Auf Dauer werden wir wohl die Pumpe austauschen und ein automatisches Entlüftungsventil nachrüsten, aber jetzt läuft erst mal alles so, wie es ist. Ich war echt rundum zufrieden und bin jetzt erleichtert, dass unser Urlaub wohl doch noch stattfinden kann. Danke noch mal an euch!

schueppe am 18 Dez 2018 21:56:39

Freue mich das man euch helfen konnte,fahre dort selber auch hin wenn ich nicht weiter weiß.

schnecke0815 am 19 Dez 2018 07:02:36

Ihr solltet euren Quirl gegen diese Pumpe tauschen [url]https://www.sanitär-heizung-fachhandel.de/zirkulationspumpen/1255370386-brauchwasserpumpe-zirkulationspumpe-bwo-155-r-12-volt-blueone-o-regelmodul-art-434-121-000-4250025116798.html[/url]

Habe ich bei meiner Alde auf Empfehlung des Forums ebenfalls installiert. Weniger Stromverbrauch und absolut geräuscharmer Lauf.
Vergesst nicht den Überlauf zu verlängern.

schnecke0815 am 19 Dez 2018 07:15:05


jochen-muc am 19 Dez 2018 08:47:59

schnecke0815 hat geschrieben:Ihr solltet euren Quirl gegen diese Pumpe tauschen [url]https://www.sanitär-heizung-fachhandel.de/zirkulationspumpen/1255370386-brauchwasserpumpe-zirkulationspumpe-bwo-155-r-12-volt-blueone-o-regelmodul-art-434-121-000-4250025116798.html[/url]

Habe ich bei meiner Alde auf Empfehlung des Forums ebenfalls installiert. Weniger Stromverbrauch und absolut geräuscharmer Lauf.
Vergesst nicht den Überlauf zu verlängern.


Ach wenn ihr das macht, dann schreibt mir doch eine Nachricht, gibt Rabatt für Forenkolläschen

RG Regalbau am 19 Dez 2018 08:57:17

Hallo,
Gibt es den Quirl nur bei älteren Heizungen ?
Ich habe ein Alde 3020 HE und keinen so einen Mixer im Ausgleichsbehälter.
Für was ist dieser eigentlich gut ?

mv4 am 19 Dez 2018 09:02:26

nee den haben auch neuere Heizungen von alde...(aber natürlich nicht alle...das entscheidet der Hersteller vom Mobil was er für besser hält)

wie du schon geschrieben hast...er mixt.. ;D ...und so nebenbei erzeugt er ein Druckgefälle zwischen Vorlauf und Rücklauf, so das die Heizflüssigkeit zwanghaft zum Rücklauf strebt.

Lancelot am 19 Dez 2018 12:19:44

RG Regalbau hat geschrieben: Für was ist dieser eigentlich gut ?

Hi Ralf,

das ist die ursprüngliche Version einer Umwälzpumpe, gesteuert über den Thermostatregler.
Wenn eingestellte Soll-T unterschritten wird quirlt der los und "fördert".

Neuere Heizungsmodelle 3010 und 3020 haben da gleich ne vernünftige Umwälzpumpe im Kreislauf, deutlich effizienter.

lilakatze am 19 Dez 2018 13:01:07

jochen-muc hat geschrieben:
Ach wenn ihr das macht, dann schreibt mir doch eine Nachricht, gibt Rabatt für Forenkolläschen


Danke für den Tipp, das machen wir dann gerne. Das ist doch die Pumpe, die dann unten in die Heizung eingebaut wird, oder? Und oben, wo vorher der Quirl drin war, wird einfach nur ein Deckel draufgesetzt. Das hat mir der Fachmann zumindest so erklärt.

Lancelot am 19 Dez 2018 14:49:43

Du könntest den Quirl auch drin lassen (abgesteckt) - so als Notreserve, falls die neue Pumpe mal Ärger machen sollte.
Ich hab´s damals so gelöst : --> Link

lilakatze am 19 Dez 2018 15:55:29

Lancelot hat geschrieben:Du könntest den Quirl auch drin lassen (abgesteckt) - so als Notreserve, falls die neue Pumpe mal Ärger machen sollte.
Ich hab´s damals so gelöst : --> Link

DAS finde ich eine sehr gute Idee. Bei unserem Glück ist es immer besser, eine Reserve dabei zu haben :wink:

schnecke0815 am 19 Dez 2018 16:45:08

Meine ist unter dem Ausgleichbehälter im Schrank eingebaut.



PS. Meine habe ich von Jochen zum Vorzugsforumspreis - danke nochmals.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Warmluftstränge isolieren im Carado T 348
kein Gas nach kurzem Abbau Druckminderer
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt