Dometic
motorradtraeger

Warum gibt es keine großen Absorber Kühlschränke?


RalfFFM am 17 Dez 2018 18:06:48

Hallo,

ich habe mal die Frage, warum es nur "kleinere" Absorber Kühlschränke oder Boxen gibt.

Momentan schau ich nach Kühltechniken, davon gefällt mir am besten Eutektik, aber dass Problem daran ist der hohe Stromverbrauch. Im Gegensatz zu Absorbergeräten, kann man hier aber bei verschiedenen Herstellern sogar Sondermaße bauen lassen.
Die Lösung per LPG und Generator die Geschichte zu betreiben, ist wegen dem niedrigen Wirkungsgrad recht schwierig.

Gibt es ein bestimmten Grund, warum Absorber bzw. Gas Kühlgeräte nur in kleineren Bauweisen zur Verfügung stehen?

Anzeige vom Forum


Solofahrer am 17 Dez 2018 18:12:40

... weil sie ab einem größeren Kühlraum nicht mehr wirkungsvoll betrieben werden können. Das geht dann nur mit der Kompressortechnik und ohne Gas. Aber ich habe da schon eine Lösung mit zwei Absorber-Kühlschränken gesehen, vielleicht wäre das eine Alternative für Dich?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

stegi am 17 Dez 2018 19:18:57

Hallole, sind die da
--> Link
(177 l ) nicht groß genug für ein Womo? Ergänzung mir Kühlbox ist immer noch möglich.
Schöne Reiseerlebnisse wünscht
Stegi

Anzeige vom Forum


AntonCoeln am 17 Dez 2018 19:45:20

Liegt wohl eher daran das der Bedarf nicht da ist, mit der Absorber-technik sind auch größere Projekte machbar. ca. um 1972 wurde bei Linde in Sürth ein Gefriertunnel gebaut wo die Vorkühlung mittels eines Absorbers betrieben wurde, das ganze war für einen Russischen Fischfänger gedacht, wo die abwärme der motoren genutzt werden sollte.

gespeert am 17 Dez 2018 20:24:21

Ist zu unwirtschaftlich.
Wobei eine Kombi Stirling-Absorber interessant waere, aber die Baugroesse ......

Decimus am 17 Dez 2018 23:20:00

Ich habe in meinem altem Womo einen Elektrolux AES mit 190l, wäre der nicht groß genug ?

grüß D

rkopka am 18 Dez 2018 00:01:33

In den Dokus über Ami Womos sieht man auch immer wieder mal gasbetriebene KS, die ziemlich groß aussehen. Wenn ich von meinem mal hochrechne, mind. 250l.

RK

DigiMik am 18 Dez 2018 04:46:09

Moin,
gespeert hat geschrieben:Ist zu unwirtschaftlich.

mein Dometic Absorber mit ca. 150 L + 30 L Froster verbraucht gemittelt, auch im Kalten, ca. 350gr. Gas/Tag., das sind bei Flasche um ca. 0,65 Euro/Tag bei mir mit Gastank deutlich weniger. Eine Stromsäule kostet in der Regel mehr. Mit Solar kostet der Kompressor-Kühli im Sommer zwar nichts, aber die elektr. Infrastruktur kostet und die nutzt im Winter oder Grauwetter wiederum gar nichts. Unterm Strich tut sich das gar nichts, bzw. wer auch im Herbst/Winter unterwegs ist, dürfte Strom sogar teurer sein.

Eigentlich sind das aber Peanuts-Beträge in der Differenz die kaum einen Womo-Fahrer interessieren. Der Hauptgrund für einen Kompressor liegt in der Effektivität bei hohen Temperaturen.
Der Markt für Absorber ist aber vorhanden, bei den Leuten, die nicht tausende in die elektrische Infrastruktur investieren wollen und im Grauwetter oder Winter trotzdem autark über Tage stehen mögen.

LG vom Mikesch

Helmchen am 18 Dez 2018 09:29:50

Verstehe ich hier etwas nicht?
Was meint denn der TE mit "kleiner Absorber"? Gehört da z.B. der Dometic RMT 8555 auch dazu?
Dass es solche Größen gibt, haben hier doch schon mehrere erwähnt und niemand reagiert darauf.

Oder geht es um etwas ganz anderes?

mafrige am 18 Dez 2018 09:41:34

Helmchen hat geschrieben:Verstehe ich hier etwas nicht?
Was meint denn der TE mit "kleiner Absorber"? Gehört da z.B. der Dometic RMT 8555 auch dazu?
Dass es solche Größen gibt, haben hier doch schon mehrere erwähnt und niemand reagiert darauf.

Oder geht es um etwas ganz anderes?

Auch unserer ist mit 160 l und ein separates Gefrierfach groß und sehr sparsam!
Aber der TE meinte wahrscheinlich die vielen Unterbau KS mit ca. 80 -90 l.

RalfFFM am 18 Dez 2018 11:30:37

Moin,

vielen Dank für die Antworten!

Doch, im Prinzip interessieren mich schon die großen Geräte, aber ich habe mir Grundsätzlich die Frage gestellt, warum ab einer bestimmten Größe nur noch elektrische Kühlungen bzw. Kompressor eingesetzt werden.

Scout am 18 Dez 2018 12:03:59

gespeert hat geschrieben:Ist zu unwirtschaftlich.
Wobei eine Kombi Stirling-Absorber interessant waere, aber die Baugroesse ......

Eine Absorptionsanlage braucht zum Betreiben Wärme. Steht diese Wärme als Abwärme praktisch kostenlos zur Verfügung ist eine Absorberanlage immer wirtschaftlicher zu betreiben.

Was macht denn ein Stirling Absorber in einer Absorptionskälteanlage?

Gruß
Scout

Helmchen am 18 Dez 2018 13:55:37

RalfFFM hat geschrieben:aber ich habe mir Grundsätzlich die Frage gestellt, warum ab einer bestimmten Größe nur noch elektrische Kühlungen bzw. Kompressor eingesetzt werden.


Ah, jatzt ja ...

Viele Aufbauhersteller bauen nach wie vor Absorber ein, insbesondere die von Dometic oder Thetford. Die lassen sich eben auch mit Gas betreiben.
Wegen der Leistungsgrenzen, an die ein Absorber bei hohen Temperaturen stößt, wie z.B. in Südeuropa oder Nordafrika, wünschen sich die Käufer immer häufiger Kompressorkühlschränke.
Manche Hersteller, wie Wochner, bauen serienmäßig Absorber- und nur auf Wunsch des Käufers Kompressor-KS ein. Phoenix z.B. wiederum hat vor Jahren umgestellt und baut serienmäßig Kompressor-KS ein. Kawa-Hersteller bauen fast nur noch Kompressor-KS ein und die sind relativ klein. Wenn Du die meinst, hast Du recht mit Deiner Beobachtung.


Dometic plant übrigens seit ein paar Jahren schon an einem großen Hybrit-KS herum, also Absorber und Kompressor in einem Gerät.

AntonCoeln am 18 Dez 2018 14:03:40

Auch in wärmere Länder hat der Absorber Freunde, zb. in Namibia dorthin wurden wegen der fehlenden Netze viele Absorber geliefert, und die Hitze ist eine gute Ausgangslage für geräte mit dem System

AntonCoeln am 18 Dez 2018 14:06:17

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Das ist aber schon ein alter Hut von vorgestern, sowas beute in den 60er Jahren schon mal Frigidaire, der Nachteil sind die zwei getrennten Systeme. In einem System ist es leider nicht möglich.

RalfFFM am 18 Dez 2018 14:16:42

Es geht aber im Prinzip nicht nur um die Größe, sondern es auch schön, die Energie direkt aus dem Gastank entnehmen zu können und es läuft einfach. Lässt man sich ein Kühlschrank oder gar Gefriergerät als Maßanfertigung in elektrischer Ausführung bauen, brauch man wieder Generator usw..

Gas ist da einfach schön.

Noch schlimmer ist Eutektik, was aber wohl die Zukunft ist. Der Grundgedanke ist ja super, die Salzwasser oder Wodka Platten aufladen und dann ziemliche viele Stunden Ruhe. Aber die Gerätschaft um die Platten aufzuladen ist echt nicht normal :eek:

turbokurtla am 18 Dez 2018 15:59:53

RalfFFM hat geschrieben:Doch, im Prinzip interessieren mich schon die großen Geräte, aber ich habe mir Grundsätzlich die Frage gestellt, warum ab einer bestimmten Größe nur noch elektrische Kühlungen bzw. Kompressor eingesetzt werden.

Das stimmt doch nicht.
Mein Dometic RMT 8555 Absorber hat 190 l.
Ist der etwa klein ?
Gruß Kurt

tommes am 18 Dez 2018 16:07:54

Kurt,

Ralf ist in der Entwicklung eines Foodtrucks eingebunden, siehe auch hier: --> Link - leider schreibt er oft ohne den Kontext. Aber du hast recht - die Dometic-Absorber sollten auch für eine solche Anwendung funktionieren, dann halt mehrere.

Gruß Thomas

Helmchen am 18 Dez 2018 23:05:41

tommes hat geschrieben:leider schreibt er oft ohne den Kontext


Stimmt


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RMD 8505 geht im Gasbetrieb aus
Thetford N 3000 Kühlschranktür Dekorblende
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt