aqua
motorradtraeger

Uk brexit Zoll Versicherungen Grenzabfertigung


babenhausen am 19 Dez 2018 15:26:24

--> Link
Sowohl die EU als auch die Inselbewohner bereiten sich mehr und mehr auf einen harten Brexit vor.
Nur was hat die für den gewöhnlichen Autotouristen der ggF auch noch sein Haustier mitschleppt zu bedeuten?

Impfungen ? ja welche etc
Versicherungen fürs Fahrzeug, Anerkennung aber auch z.B die Krankenversicherung sogar die Gültigkeit von Führerscheinen steht im Gespräch

Die Liste ist Lang und wird immer länger für die nächste Reise.
Bis jetzt der einzige Vorteil der orakelt wird :das Pfund fällt in den Keller

babenhausen am 19 Dez 2018 15:28:06

Dazu noch dies:

--> Link

cbra am 19 Dez 2018 16:12:27

babenhausen hat geschrieben:....
Bis jetzt der einzige Vorteil der orakelt wird :das Pfund fällt in den Keller


inwiefern siehst du das als vorteil? whiskysammler? ;)

Jagstcamp-Widdern am 19 Dez 2018 16:29:49

zu weiteren veränderungen kann dir niemand was verläszliches sagen, die brits haben doch selbst noch null plan... :roll:

allesbleibtgut
hartmut

andwein am 19 Dez 2018 17:14:26

babenhausen hat geschrieben:...Impfungen ? ja welche etc Versicherungen fürs Fahrzeug, Anerkennung aber auch z.B die Kankenversicherung sogar die Gültigkeit von Führerscheinen steht im Gespräch. Die Liste ist Lang und wird immer länger für die nächste Reise. Bis jetzt der einzige Vorteil der orakelt wird :das Pfund fällt in den Keller

Und deshalb: seid geduldig, das Pfund fällt, dann kaufen wir die Insel und alles ist beim Alten. Das mit dem Kaufen haben wir schon mal gemacht, da haben wir Erfahrung.
Achtung, da ist Satire drin, also nicht gleich losschimpfen, Grinsend, Andreas

Solofahrer am 19 Dez 2018 20:10:36

Macht Euch doch nicht verrückt. Abwarten und Tee trinken. :wink:
Die Briten wollen doch uns Touristen gerne haben, denn wir bringen Devisen!
Warum sollte es denn anders werden, als es vor der EU-Zeit war?

Ich befürchte nur die Staus, die durch die Aufhebung der Zollunion zwangsläufig entstehen und die die Privatreisenden leider auch betreffen werden. Deshalb werde ich, der ich jedes Jahr mindestens einmal nach GB gefahren bin, 2019 ein Jahr Abstinenz von der Insel halten und abwarten und meinen Tee anderswo trinken. :mrgreen:

Inselmann am 19 Dez 2018 20:36:55

Momentan hat der englische Ottonormalverbraucher selbst keine Ahnung was genau passieren wird am 29.März. Eigentlich hat keiner eine Ahnung was passieren wird. Es wird nur debattiert debattiert und nochmals debattiert.
Wir werden wohl in 2019 auch nicht von der Insel runterkommen. Habe keine Lust Stunden am Tunnel zu stehen.

Alles grosser Mist. Aber so arg ist das Pfund bisher noch nicht gefallen.

Parkhotel am 19 Dez 2018 20:49:34

Ich lasse mich einfach überraschen und fertige für einen eventuellen Inselbesuch schon mal eine Inventarliste an > wie früher im Ex-Jugoslawien.

Nach wie vor habe ich noch einen Wohnwagen > einen Elddis Odyssey 524 <. Mal schauen, ob es im nächsten Jahr noch Ersatzteile gibt ;-) Dazu kommt noch nach anfänglicher Freude darüber, dass Elddis nun zu Hymer gehört, die Ernüchterung das es jetzt ein Ami werden wird.

andwein am 20 Dez 2018 17:11:54

Solofahrer hat geschrieben:....Warum sollte es denn anders werden, als es vor der EU-Zeit war?

Ja, da habe ich auf meinen Fahrten zum Training kofferraumweise Zucker mitgenommen, den dort verkauft und auf der Rückfahrt gutes Castrol GTX mitgebracht und hier verkauft. Also kein Grund alles gleich zu beklagen.
Gruß Andreas

babenhausen am 20 Dez 2018 17:48:46

UK ist 1973 der EU beigetreten und seit dieser Zeit hat sich wohl einiges verändert
Es ist etwas mehr Fracht geworden und ein zwei Touris sind auch dazu gekommen.

Gut, Zucker und Aspirin werden nicht geschmuggelt dafür Schnaps und Zigaretten auf die Insel.Das Schottische Feuerwasser braucht man dort nicht kaufen ,das gibts aufgrund der Branntweinsteuer hier billiger als dort :mrgreen:
Nur wird man sich bei den Grenzkontrollen laange anstellen dürfen,die Franzosen lassen ab Brexit auf ihrem Land keine Britischen Kontrollen mehr zu. Das hat Im Hafen Dover gewaltige Probleme zu Folge wenn es auch nur um Personenkontrollen geht. Zoll/Warenkontrollen ganz zu schweigen.
Dazu kommt es gibt für die Zollkontollen auch kein ausgebildetes Personal!Das wurde seit 30 Jahren nicht mehr gebraucht.

andwein am 21 Dez 2018 17:42:05

babenhausen hat geschrieben:UK ist 1973 der EU beigetreten und seit dieser Zeit hat sich wohl einiges verändert.

Geändert?????
Hier ein Link zur Zeit Online zum Thema Großbritannien und sein EU-Beitritt. Immer wieder nett, das hin und her
--> Link

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Östereicher Firma kassiert Maut in D
Duty Free auf der Fähre zum Beispiel nach Island?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt