aqua
cw

Victron Buck Boost Alternative für LiFePo4


lisunenergy am 23 Dez 2018 18:28:29

Ich hatte diesen Booster nie so richtig im Blickpunkt .
Durch ein Fahrzeug welches kein D+ hatte bin ich auf diese Alternative gestoßen. Es gibt ja immer wieder Fahrzeuge wo das nicht so einfach ist . Andere Fahrzeuge haben extrem wenig Platz . Hier kommt jetzt dieser Booster ins Spiel. Mit einer Höhe von 3 cm ist das Gerät extrem flach und passt damit in schwierige Umgebungen. Durch die freie Programmierung ist 12 Volt und 24 Volt in allen Variationen überhaupt kein Problem.
Das genialste ist der Rüttelsensor ,welcher in 5 Empfindlichkeiten justierbar ist. Damit es durch die Bewegungen im Womo nicht zur Aktivierung kommt, kann man die Grenzen genau einstellen. Preisliche ist der Victron hoch angesetzt . Die Vorteile liegen aber auf der Hand.



biauwe am 23 Dez 2018 21:07:17

542,16 € und der Motor muß auch noch laufen.
Für 100 Ah mindestens 4 Stunden.

Und die Einbaukosten?

IchBinsWieder am 23 Dez 2018 22:25:00

Für 130€ mehr gibt´s 50A .... und Alternativen sind immer gut für den Endverbraucher.

Was versprichst du dir denn vom Rüttelsensor, wenn man ihn so einstellt, das er nicht reagiert?

lisunenergy am 23 Dez 2018 22:36:05

Es geht ja darum Sonderlösungen zu finden. Der Rüttelsensor ist extrem empfindlich. Durch die eingestellten Schwellwerte der Akkuspannungen wird verhindert das die Bewegungen im Aufbau den Booster aktivieren. Die Spannungspitzen von über 15 Volt bei Mercedes werden somit auch eliminiert. Findet man kein D+ und schleift den Booster einfach mit ein, kann der Mehrpreis am Ende viel günstiger sein, da der Einbau in vielen Werkstätten bis zu 800 Euro kosten kann. Auch die 3 cm Bauhöhe sind genial.
Das dies natürlich Uwe nicht gut findet ,daran haben wir uns ja schon gewöhnt.

Bodimobil am 23 Dez 2018 23:45:27

lisunenergy hat geschrieben:Der Rüttelsensor ist extrem empfindlich. Durch die eingestellten Schwellwerte der Akkuspannungen wird verhindert das die Bewegungen im Aufbau den Booster aktivieren. .


Kannst du das bitte genauer erklären? Mein Booster wurde noch nie durch Rütteln aktiviert. Und ich habe auch eine Lösung ohne D+ die erheblich günstiger ist.

Gruß Andreas

egocogito am 23 Dez 2018 23:46:30

D+ kann man ganz einfach simulieren und/oder bei den meisten EBL abholen, den Booster übers Rütteln anzusteuern klingt zwar interessant, aber ein bissl ungenau.

Knapp € 700,-- für einen 50er-Booster ist aber auch nicht grad schlecht.

Die 3 cm Einbauhöhe sind gut, weil sich mehr Einbaumöglichkeiten bieten - gibt's das auch ohne das Rütteln?

:-)

lisunenergy am 24 Dez 2018 07:42:24

:cry: Hallo Andreas,

Es gibt ja Möglichkeiten über D+ Simulatoren. Es gibt aber auch Fahrzeuge wo das nicht so einfach zu bewerkstelligen ist. Der Booster kann aber auch über Zündungsplus oder D+ gesteuert werden. Natürlich gibt es wesentlich günstigere Booster . Ich persönlich finde die Möglichkeiten vom Anschluss bis zur Größe eine Alternative bei schwierigen Situationen. Wenn alles nur unter den Beifahrersitz passt, sind 3 cm wirklich sehr gut.
Wo ich gestaunt hatte war die Empfindlichkeit des Sensors. Auf dem Tisch liegend hat es gereicht nur den Tisch abzutippen und der Countdown ging los.

andwein am 24 Dez 2018 11:01:51

Bodimobil hat geschrieben:.....Kannst du das bitte genauer erklären? Mein Booster wurde noch nie durch Rütteln aktiviert. Und ich habe auch eine Lösung ohne D+ die erheblich günstiger ist. Gruß Andreas

Also ich finde das interessant. Ich kenne das Ding nicht, aber wenn es kein Übersetzungsfehler wäre fplgendes denkbar:
Der Booster schaltet ein wenn durch Fahrbewegungen ein "Rütteln" detektiert. Er ist damit nicht mehr abhängig von einem "originalen D+" das es seit 2013 eh nicht mehr gibt und von einem "künstlichen D+ (Spannungsanstieg StartBatt" das von intelligenten Limasteuerung manchmal (eingestellte Schaltschwelle) nicht erreicht wird oder von einer produzierenden Solaranlage sogar im Standbetrieb dauernd anliegt.
Nur meine Interpretation, frohe Weihnacht, Andreas

cbra am 24 Dez 2018 12:49:29

zu einem rüttelsensor hätte ich kein vertrauen - wenn sich mal bei etwas wind oder anderem spass im auto der booster einschaltet ohne dass der motor läuft ist der spass gleich mal weg weil starterbatterie (fast) leer

wäre es da nicht wesentlich einfacher einfach eine fernbedienung anschliessen und irgendwo an geeigneter stelle einen schalter - ich hab das jahrelang so gehalten mit trennrelais, auch WR oder Booster haben manuellen schalter dran.

lisunenergy am 24 Dez 2018 16:32:35

Nein da passiert nichts. Ich habe ja oben beschrieben wie es geht.

Bodimobil am 24 Dez 2018 16:40:04

Ich bin auch gerne Herr über die Technik und schalte meinen Booster manuell (12V auf D+ Eingang am Booster). Gerade wenn der Motor noch kalt ist und nur im Standgas läuft, ziehen die 45A die Spannung auf unter 12V. Da lass ich den Booster aus bis ich auf der Landstraße/Autobahn bin.
Ich stell mir gerade folgendes vor: Wir stehen am Strand und es kommt heftiger Wind auf - der Booster startet. Aaargh

Gruß Andreas

WomoTechnikService am 24 Dez 2018 18:08:57

lisunenergy hat geschrieben:Nein da passiert nichts. Ich habe ja oben beschrieben wie es geht.


eben... zusätzlich zum Rüttelsensor wird der Zündungsplus ausgewertet, also nur bei Zündung an und Rütteln geht es los...

LG Peter

vpower am 25 Dez 2018 08:24:01

wozu dann noch rütteln :gruebel:

cbra am 25 Dez 2018 08:58:59

vpower hat geschrieben:wozu dann noch rütteln :gruebel:



richtig - versteh ich auch nicht

wenn guter surfwind ist rüttelt unsere karre stärker als auf der autobahn bei windstille

lisunenergy am 25 Dez 2018 09:03:53

Ich stell mir gerade folgendes vor: Wir stehen am Strand und es kommt heftiger Wind auf - der Booster startet. Aaargh



Das ist ja wie oben auf dem Bild schön zu sehen. Ich sage gehe erst an, wenn am Starterakku 13 Volt anliegen.
Damit kann es an der Kiste rütteln bis diese umkippt :mrgreen: somit brauche ich weder D+ noch Klemme 15 .
Auch wird der Starterakku nur belastet ,wenn ich das so möchte. Jeder Wert ist einstellbar und anpassbar .

cbra am 25 Dez 2018 09:09:05

Ich stell mir gerade folgendes vor: Wir stehen am Strand und es kommt heftiger Wind auf - der Booster startet. Aaargh



lisunenergy hat geschrieben:Das ist ja wie oben auf dem Bild schön zu sehen. Ich sage gehe erst an, wenn am Starterakku 13 Volt anliegen.


gut - aber wofür dann der rüttelsensor - mehr als 13V und laden - gut isses

lisunenergy hat geschrieben:Damit kann es an der Kiste rütteln bis diese umkippt :mrgreen: somit brauche ich weder D+ noch Klemme 15 .
Auch wird der Starterakku nur belastet ,wenn ich das so möchte. Jeder Wert ist einstellbar und anpassbar .

lisunenergy am 25 Dez 2018 09:22:39

Weil bei Abschaltung Lima z.B. Euro 6 der Booster nicht mehr zuschalten würde. Dort muss ich dann sagen gehe tiefer und warte wie lange es rüttelt bis Du losgehen kannst . Mit dieser Schwelle wird verhindert, das sich der Starterakku völlig entleert.

biauwe am 25 Dez 2018 10:02:32

>13,00 V hat man aber auch, wenn man am Landstrom hängt.

cbra am 25 Dez 2018 10:26:27

biauwe hat geschrieben:>13,00 V hat man aber auch, wenn man am Landstrom hängt.

oder wenn solar spannung liefert

aber egal - ich kapiers nicht, brauchs aber auch nicht

andwein am 25 Dez 2018 12:22:01

vpower hat geschrieben:wozu dann noch rütteln :gruebel:

Nur eine Frage: Lest ihr die Beiträge?
Man ersetzt das D+ der Lima, bzw. der Motorsteuerung und ersetzt es durch die Kombination Zünd.+ und Fahrbewegung.
Natürlich ist dieser Weg nicht bei jedem Fahrzeug notwendig, aber es gibt eineige Kombinationen von Ladern (CBE, Nordelletronica) und Lima (MB) wo es mit einem Spannungsgesteuerten D+ einfach nicht mehr sauber funktioniert.
Gruß Andreas

cbra am 25 Dez 2018 13:30:33

ja - les ich , verstehs aber nicht ganz, v.a. glaube ich nicht dass ein rüttelsensor im kombi mit 13V messung eindeutig einen motorlauf bzw D+ "simuliert"
aber wie geschrieben - mir pers. egal wenn im neuen auto D+ zweifelsfrei funktioniert reicht das, wenn nicht wird - wie bisher - manuell geschaltet - ich weis ob der motor läuft ;)

Bodimobil am 25 Dez 2018 13:49:50

Und auf der Aalglatten Autobahn geht der Booster aus?
Ich bezweifle ebenfalls, dass der Rüttelsensor der richtige Weg ist.
Aber ich würde mich freuen wenn es bald Erfahrungsberichte gibt und lasse mich bei positiven Berichten gerne überzeugen.
Gruß Andreas

WomoTechnikService am 25 Dez 2018 16:25:41

Bodimobil hat geschrieben:Und auf der Aalglatten Autobahn geht der Booster aus?


:lol: in welchem Land fährst Du rum? Der Straßenzustand in ganz Deutschland ist doch mittlerweile schlimmer als früher in der DDR...

LG Peter

Bodimobil am 25 Dez 2018 16:29:42

WomoTechnikService hat geschrieben: :lol: in welchem Land fährst Du rum?


Nicht nur in Deutschland wie du schon richtig erkannt hast :lol:


Gruß aus Andalusien
Andreas

lisunenergy am 26 Dez 2018 08:58:42

Victron hat sich da was dabei gedacht . Wenn ich also den Buck Boost Converter auf den Tisch lege und nur mit dem kleinen Finger sanft auf den Tisch klopfe registriert es dieses Gerät. Wer dem nicht traut, kann ja wie bei jedem Booster das D+ oder Klemme 15 Zündungsplus auswerten. Die 3cm Bauhöhe inklusive der Kabelanschlüsse ist natürlich genial bei engen Platzverhältnissen. Bei einem Kleinen Bus, oder Landrover unvermeidbar . Noch ein wichtiger Aspekt sind Halter von Hunden. Ich hatte einen Fall, wo die Hundehaare im Lüfter von Wechselrichter und Booster einen Defekt ausgelöst hatten. Egal wie sauber man die Sache angeht ,so etwas lässt sich schwer vermeiden. Geräte mit passiver Kühlung punkten auch hier. Wie dem auch sei, ich wollte einfach mal darüber berichten, weil ich denke das es Anwendungen gibt, die für den einen oder anderen sehr wichtig sind.

andwein am 26 Dez 2018 12:15:23

cbra hat geschrieben:ja - les ich , verstehs aber nicht ganz, v.a. glaube ich nicht dass ein rüttelsensor im kombi mit 13V messung eindeutig einen motorlauf bzw D+ "simuliert"

Was genau verstehst du nicht? Es ist halt ein anderer Weg, der mit den verschiedenen Varianten von D+ (insgesamt drei) Schluss macht und eine Kombivariante (Zünd+ und Bewegung) einführt.
Ich weiß auch nicht ob das der Weisheit letzter Schluss ist, ich versuche es nur zu erklären. Tatsache aber ist, das Lima D+ wird nicht mehr zur Verfüghung gestellt und das spannungsgeführte D+ ist in meinen Augen für Wohnmobile noch unsicherer.
Gruß Andreas

cbra am 26 Dez 2018 12:21:48

cbra hat geschrieben:ja - les ich , verstehs aber nicht ganz, v.a. glaube ich nicht dass ein rüttelsensor im kombi mit 13V messung eindeutig einen motorlauf bzw D+ "simuliert"

andwein hat geschrieben:Was genau verstehst du nicht? Es ist halt ein anderer Weg, der mit den verschiedenen Varianten von D+ (insgesamt drei) Schluss macht und eine Kombivariante (Zünd+ und Bewegung) einführt.


mein verständnisprobleme kann durchaus daher kommen dass ich sehr wenig ahnung von (kfz) elektronik habe

cbra hat geschrieben:Ich weiß auch nicht ob das der Weisheit letzter Schluss ist, ich versuche es nur zu erklären. Tatsache aber ist, das Lima D+ wird nicht mehr zur Verfüghung gestellt und das spannungsgeführte D+ ist in meinen Augen für Wohnmobile noch unsicherer.
Gruß Andreas


ich kann den ansatz mit rüttelsensor nicht nachvollziehen - ein Womo rüttelt doch im standbetrieb auch. wenn man sich schon einen neuen sensor einfallen lässt - warum nicht (eincher) die bewegung des keilriemens o.ä. - die abfrage "motor läuft" kann man doch viel einfacher abfragen als "auto wackelt"

aber mal schaun welche fragen sich ergeben wenn ich meine bestehende elktronik ( in dem fall votronic booster) an den neuen iveco anschliesse ;)

kroppie am 26 Dez 2018 12:59:41

wenn motor lauft ist (hoffentlich) oeldruck da, extra druckschalter fertig.

jos

andwein am 27 Dez 2018 15:04:19

kroppie hat geschrieben:wenn motor lauft ist (hoffentlich) oeldruck da, extra druckschalter fertig. jos

Oder zurück zum originären Lima D+!!
Aber die Automobilindustrie stellt halt ihre Chassis nicht nur für Wohnmobilaufbauten her, irgendwie sind wir da in einer Minderheit.
Gruß Andreas

WomoTechnikService am 27 Dez 2018 20:27:16

kroppie hat geschrieben:wenn motor lauft ist (hoffentlich) oeldruck da, extra druckschalter fertig.


...und fertig, Garantie auf das Basisfahrzeug weg... oder bei Mercedes einbauen lassen, Kosten knapp unter 4stellig?

Warum wohl holen sich die ganzen Wohnmobilhersteller kein Signal aus dem Bus des Basisfahrzeugs? Jeder Eingriff in die Technik des Basisfahrzeugs führt zum Verlust der Herstellergarantie. Daher wird nur + und - von der Batterie geholt und der D+ im EBL oder der CBE künstlich erzeugt.

Zum Rüttelsensor: Die neuen automatischen Parkscheiben mit BKA-Zulassung --> Link haben auch einen Rüttelsensor und funktionieren trotzdem zuverlässig am Wohnmobil. Die Technik kann schon unterscheiden, ob man fährt oder nur im Bett rummacht...

LG Peter

mantishrimp am 27 Dez 2018 20:31:03

Hallo,

WomoTechnikService hat geschrieben:Zum Rüttelsensor: Die neuen automatischen Parkscheiben mit BKA-Zulassung --> Link haben auch einen Rüttelsensor und funktionieren trotzdem zuverlässig am Wohnmobil. Die Technik kann schon unterscheiden, ob man fährt oder nur im Bett rummacht...

LG Peter


die funktionieren sogar in unserem E Auto und das rüttelt wesentlich weniger als ein Womo.

mv4 am 27 Dez 2018 20:52:35

WomoTechnikService hat geschrieben:
Zum Rüttelsensor: Die neuen automatischen Parkscheiben mit BKA-Zulassung --> Link haben auch einen Rüttelsensor und funktionieren trotzdem zuverlässig am Wohnmobil. Die Technik kann schon unterscheiden, ob man fährt oder nur im Bett rummacht...

LG Peter


Glaube du meintest KBA ....das BKA interessiert sich wenig für Parkscheiben

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Was ist bei LiFePo4 unbedingt beim 1zu1 Tausch zu beachten ?
Spannungsunterschied BMV 700, BMS 3 0-V3 1
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt