Dometic
hubstuetzen

Schwerlast Vollauszug im Kastenwagenheck - Clever Drive 600


Jupptravolta am 25 Dez 2018 15:07:32

Schwerlast Vollauszug im Kastenwagenheck - Clever Drive 600

Hallo Leute,
nach drei Jahren auf Achse mit unserem Kastenwagen störte mich nur noch die Ordnung im Heck. Alles was man so braucht wenn man sich irgendwo einrichtet, hatten wir in Euroboxen im Heck untergebracht. Aber auch hier gilt natürlich Murrphys Gesetz und man braucht immer die Box, die sich hinten, ganz unten befindet und man muss die anderen Boxen erst rausholen und (wenn’s gut läuft) in die trockene Wiese stellen. Aber im Normalfall stehen die Boxen dann im Dreck und das Gewühle geht los.

25761 25762

Da habe ich mich an meinen Mercedes Vaneo erinnert, den ich vor ein paar Jahren gefahren habe. Dieser hatte einen ausziehbaren Schwerlastboden, was superpraktisch zum Be- und Entladen war. So etwas sollte es jetzt auch für den Camper werden.
Passende Schwerlastvollauszüge mit 1100mm Länge, verriegelt und in guter Qualität habe ich bei --> Link gefunden. Die sind zwar mit 150,90€ (incl. 8 passender Winkel, Schrauben und Versand) nicht ganz billig, aber sehr robust und haben eine Tragkraft von 90kg im vollausgezogen Zustand. Das Gewicht liegt bei 10,5 kg für das Paar.

25763 25764

Für den schnellen Zugriff auf Tisch, Stühle, Kurbeln und Stangen für die Markise hatten wir schon passende Boxen aus Pappelsperrholz gebastelt. Das lässt sich gut bearbeiten, ist sehr leicht und passt auch unbehandelt ganz gut zu unserem Innendekor. Aufgrund der guten Erfahrungen mit dem Pappelsperrholz habe ich damit auch den Auszug realisiert.

25765 25766

Damit sich der Auszug im Bedarfsfall auch mit wenig Aufwand wieder ausbauen lässt, habe ich den eigentlichen Auszug und den Aufbau voneinander getrennt. Der Auszug besteht nur aus den zwei Auszügen, die mit den Winkel auf dem Boden befestigt werden und einer Grundplatte aus 10mm starkem Pappelsperrholz. Die Eigentliche Box wurde dann aus 4mm und 10mm Sperrholz auf Maß gefertigt, für alles was da untergebracht werden sollte. Diese wird dann nur noch mit 4 Schrauben auf der Grundplatte fixiert.

25767 25768

25769 25770

Bei der ersten Testfahrt war dann in der Nacht ein Sausen und Winseln von der Heizung zu hören, was auf akute Atemnot der Trumaheizung schließen ließ. Das hat nicht verwundert bei der jetzt total verbauten Heckgarage. Also musste ich das komplette Konstrukt mit ca. 80 Stück 60mm Bohrungen komplett perforieren, um wieder eine vernünftige Durchlüftung sicherzustellen. Ebenso mussten die beiden Veriegelungsknöpfe der Auszüge miteinander durch eine Aluleiste verschraubt werden, damit sich der Auszug mit einer Hand bedienen lässt. Die Aluleiste muss nur heruntergedrückt werden und man kann den Auszug herausziehen. Dieser rastet auf der Hälfte oder ganz ausgezogen ein.

25772 25773

Wir haben den Auszug die komplette Saison 2018 getestet und er hat sich gut bewährt. Ich komme blitzschnell an alles ran, was ich brauche und finde es auch sofort da es ja seinen fest definierten Platz hat. Einzig bei Regen bekommt alles in den oberen Fächern Wasser ab, da muss man sich dann echt beeilen. Durch die Tür im Innenbereich kann man auch, auf den Auszug zugreifen. Hier haben wir unser Getränkelager, das sich im Ausgezogen Zustand vom Heck aus befüllen lässt.

25775 25776 25777

25778 25779

Sehr praktisch ist auch die 110mm lange Werkzeugschublade die sich mehr oder weniger durch Zufall ergeben hat. Ganz vorn befindet sich alles was man oft braucht und wenn es mal richtig was zu basteln gibt zieht man die komplette Schublade heraus und hat alles was man braucht direkt da wo man es braucht.

25780 25781

Hier noch ein paar Bilder vom Aufbau, der aber natürlich individuell an jeden Wagen, vorhandene Ausrüstung und Vorlieben angepasst werden muss. Die Bilder sind nicht in Chronologischer Reihenfolge. Daher mal mit und ohne Löcher, bzw. Handgriff.

25782 25783

25784 25785

25786 25787 25788

Ich hoffe dieser Beitrag hilft dem einen oder anderen als Inspiration für den doch begrenzten Lagerraum im Kastenwagen.

Mit besten Grüßen
Jupptravolta

wolfherm am 25 Dez 2018 15:41:00

Eine tolle Lösung.

silent1 am 25 Dez 2018 15:47:29

Super gemacht. Danke fürs zeigen. :ja:

kawabenemsi am 25 Dez 2018 16:32:38

Einfach genial gemacht !

Danke !

marmarq am 25 Dez 2018 17:58:14

Sehr gut geplant und super umgesetzt, Note 1+

Gr mani

eiger99 am 25 Dez 2018 18:24:27

Hallo!

Super Arbeit!

Beim Kasten ergeben sich für mich allerdings dann Einschränkungen.

- Fahrradträger auf AHK geht nicht mehr.
- Nach hinten eng parken wird auch schwierig.

Ich finde es bei meinem Kasten sehr praktisch, dass ich von innen Zugriff auf den kompletten Stauraum habe, wenn ich das Bett hochklappe.

Aber es muss ja für dein Nutzungsprofil passen. Und da hast du wirklich was Feines gebaut!

Viele Grüße
Thomas

schnecke0815 am 25 Dez 2018 18:27:03

Genau diese Auszüge habe ich dieses Jahr bei mir montiert da es mir ebenso ging wie dir, das was man brauchte war immer hinten.
Schön gemacht :top:

tztz2000 am 26 Dez 2018 09:52:08

Moin Jupp,

saubere Arbeit! :top:

Bei Deinem Anbieter für Vollauszüge hatte ich damals auch geschaut, aber als "Längsschläfer" brauchte ich 1500 mm Vollauszug und der kann nur bis 1200 mm.

Meine Konstruktion ist nicht ganz so aufwändig, da ich sie nur für die Aufnahme von Euroboxen und Campingmöbeln konzipiert habe.
Mittlerweile habe ich das schon seit 6 Jahren und bin immer noch zufrieden damit! --> Link

bert am 26 Dez 2018 10:52:25

Sehr schön, sauber und praktisch umgesetzt.

bert

ecki1962 am 26 Dez 2018 11:37:16

Oder gleich so:
- Breiterer Stauraum, da Truma vorne
- Bett el. hochfahrbar
- 6,36m Auto

--> Auszugsgestell für Fahrräder beliebigen Gewichtes.

Zum Schluss ist das Auto kürzer als mit den schlimmen Türträgern...


kheinz am 26 Dez 2018 13:02:08

Jupptravolta hat geschrieben:Schwerlast Vollauszug im Kastenwagenheck - Clever Drive 600
Jupptravolta


Super gemacht, kann ich nur schreiben.
Mit einem voll ausgestatteten Werkstattwagen :mrgreen: , ob Sommer oder Winter, alles was man braucht immer dabei :mrgreen: , kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Von zu Hause jetzt noch die Lebensmittel und vor allem das Bier in Kisten oder Fäßern eingeladen :mrgreen: Mensch, was will man mehr, kann die Reise los gehen :mrgreen: .
Und hoffentlich wird die Reise nicht durch eine Polizeikontrolle (Gewichtskontrolle) unterbrochen..........

Grüße kheinz

MUC77 am 26 Dez 2018 23:50:42

Der Ausbau schaut sehr gut aus, würde mir gefallen. Was mich bisher davon abgehalten hat war die Aussage des Händlers, als ich unseren KaWa abgeholt habe: NIE LÖCHER IN DEN BODEN MACHEN. NIE!!! Es sind darunter so viele Kabel und Leitungen verbaut, viel zu gefährlich. Wie habt ihr das gelöst? Einfach auf gut Glück?

Jupptravolta am 27 Dez 2018 11:44:05

Hallo,
Auf sein Glück sollte man sich da wirklich nicht verlassen und sich sicher sein das man nichts beschädigt, wenn man in seinem WoMo Löcher bohrt oder was verschraubt. In meinem Fall habe ich die bestehenden Befestigungspunkte der Werksseitig verbauten Zurrösen genutzt. Nur die Rechte Schiene wurde mit zwei Schrauben mit dem Holzboden verschraubt, was völlig ausreicht.
Generell wäre hier auch ein „durchschrauben“ möglich, da der Unterboden bei unserem Clever recht simpel aufgebaut ist (Holzplatte und Bodenblech). Aber man versucht natürlich so etwas zu vermeiden, da jedes zusätzliche Loch im Boden irgendwann mal zu Undichtigkeiten führen könnte.

Mit besten Grüßen
Jupptravolta

ToniPETER am 28 Dez 2018 08:36:08

Servus!
Sehr schön gemacht.
Für meinen Selbstausbau hatte ich die gleiche Idee. Bis jetzt habe ich noch keine passsenden Schwerlastauszüge gefunden und wenn ja, dann waren sie doppelt so teuer wie die deinigen.
Deshalb vielen Dank für den Link. ich werde meine auch bei dieser Firma bestellen.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solar im Kastenwagen
Knaus BoxStar 2019 Vorstellung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt