Caravan
cw

Echtes D Plus etc für Dummies


cbra am 27 Dez 2018 08:36:35

Ich merkle mein Elektronikwissen rund ums KFZ hat noch sehr sehr grosse Lücken wenn ich hier so manchen thread lese.

was unterscheidet denn "echtes D+ " von anderen "12V die bei laufendem motor anliegen"
was ist "simuliertes D*, Zündungsplus etc.?

ich habe bbislang nur zwischen 12V unterschieden die "immer" anliegen und 12V die "nur bei laufendem motor" anliegen. hab ich in den 80ern beim einbauen von autoradios so "gelernt" und bislang nix dazugelernt.

Ich denke mittlerweile gibts da etwas aufholbedarf ;) - Danke schon mal für ein paar Grundlagen

Nachdem ich einen Bereich "KFZ Elektrik allgemein" finde halt in diesen Bereich

gespeert am 27 Dez 2018 09:20:10

Ist heute nicht mehr so einfach.
Die Signale werden in Steuergeraeten erzeugt. Ohne Systemkenntnis kein Erfolg!

Um in dieser Liga mitspielen zu koennen, benoetigt man Fachwissen.
Dieses erhaelt man als KFZler in seiner Ausbildung, in Fachakademien oder als Hardcorehobbyschrauber.

Teils auch in fachspezifischen Foren. Aber man muss Fachmann genug sein, um Muell und Unsinn von wenigen guten Beitraegen erkennen zu koennen!

kroppie am 27 Dez 2018 10:50:40

auch den oeldruckschalter, kann man benutzen.

jos

cbra am 27 Dez 2018 11:52:56

kroppie hat geschrieben:auch den oeldruckschalter, kann man benutzen.

jos



das steht ja eh im anderen thread

mir gehts hier eher darum zu verstehen was sich da in den letzten jahren geändert hat, um nix falsch zu machen. oder einfach um ein update für dummies

andwein am 27 Dez 2018 16:01:59

cbra hat geschrieben:.....was unterscheidet denn "echtes D+ " von anderen "12V die bei laufendem motor anliegen"
was ist "simuliertes D*, Zündungsplus etc.?

Ich finde die Frage inzwischen berechtigt. Es wird unübersichtlich in der Kfz-Elektrik/Elektronik. Ich versuche es mal als Basiserklärung für alle:
Bis ca. 2004 wurden Lichtmaschinen eingebaut, die, wenn sie sich mit ca. 900 U/pM gedreht haben, ein Signal mit +12V erzeugt haben. Dieses "originäre D+ Signal" wurde zur Steuerung der Anzeige im Armaturenbrett (Batterie lädt, Lichtmaschine) verwendet. Wurde es erzeugt, ging die Warnlampe aus!
Ab ca. 2005 wurde dieses Signal nicht mehr von der Lima ausgegeben sondern ein, für die elektr. Motorsteuerung, besser verwertbares Signal, nämlich das DFM-Signal, das zeigt wie stark die Lichtmaschine ausgelastet ist. Da aber das "originäre D+ Signal" noch gebraucht wurde, wurde es vom Body-Computer erzeugt. Manchmal wurde dieses Signal als D+ 12V (originär) auch im Kabelbaum nach außen geführt, wie z.B. bei Ford.
Allerdings wurde das Signal geändert. Waren vorher bei D+ (originär) +12V auf der Leitung wurde es jetzt umgedreht. Das neue D+ wird jetzt als 0V Masse ausgegeben. Viele neuen Batterielader haben jetzt einen Umschalter, denn dieses D+ Signal steht ja jetzt in unterschiedlicher Form zur Verfügung:
Bei älteren Fahrzeugen als herkömmliches D+ (bei Motorbetrieb +12V) oder bei Fiat X250/290 und Transit MK7 als D+ aktive Ground (bei Motorbetrieb liegt D+ auf Masse, sonst ist es hochohmig).
Da es nicht mehr einfach ist das originäre D+ Signal im Chassis zu finden, wurde die Zubehörindustrie erfinderisch und suchte einen Ausweg. Man weiß ja, dass die Spannung an der Startbatterie ansteigt wenn die Lichtmaschine läuft (jedenfalls vor Euro 6). Also hat man sich gesagt: Wenn die Spannung über 13,6V ansteigt muss wohl die Lichtmaschine laufen, also erzeugen wir über den Anstieg ein "künstliches (oder spannungsgeführtes) D+ Signal" mit +12V!!!!! für die Steuerung von Trenn/Koppelrelais, AES-Kühli und B2B-Ladebooster. Es ist aber ein recht ungenaues Signal um sicherzustellen dass die Lima lädt!
Ein anderes Steuersignal ist Zünd.Plus. Es wird erzeugt wenn der Zündschlüssel in Stellung II, Zündung ist. Bei Fiat heißt es ACC. Allerdings läuft in dieser Stellung noch kein Motor. Er startet erst bei Stellung III und springt dann wieder zurück auf II. Also auch ein unsicheres Signal zu dem Thema" Lima lädt"!!
Im Zusammenhang mit der sprit/abgassparenden "intelligenten Lima-Steuerung", welche die Lima-Leistung (Spannung) herunterregelt wird dieses "spannungsgeführte D+ Signal" im Einsatz aber immer problematischer.
Deshalb versuchen einige Hersteller dieses Dilema zu umgehen, indem sie das Signal "Zünd + mit einem Rüttelsensor" mischen und daraus ableiten, dass der Motor rüttelt wenn er sich dreht. Auch nicht unproblematisch!
Ich hoffe, mir ist eine nachvollziehbare Erklärung gelungen, Gruß Andreas

cbra am 27 Dez 2018 16:05:32

vielen Dank !

Bodimobil am 27 Dez 2018 16:49:57

Danke auch von mir!
Gruß Andreas

Horst_H am 29 Dez 2018 22:03:51

Vielen Dank!

Gruß
Horst

rodiet am 30 Dez 2018 15:10:35

andwein hat geschrieben:Ich hoffe, mir ist eine nachvollziehbare Erklärung gelungen, Gruß Andreas
Danke Andreas,

für deine umfängliche und doch verständliche Erklärung.

jack17de am 30 Dez 2018 15:43:58

andwein hat geschrieben:Ich hoffe, mir ist eine nachvollziehbare Erklärung gelungen, Gruß Andreas


Hallo Namensvetter,

auch von mir vielen Dank für die aufschlussreiche Erläuterung, top!
Das hilft wesentlich weiter wie das leere Geschwurbel in der ersten Antwort...

Viele Grüsse,
Andi

felix52 am 30 Dez 2018 16:22:44

Moin Andreas.
Das war wieder sehr gut informuliert.
Vielleicht solltest Du in Deinem Bereich unter z.B. obigem Schlagwort so eine Art WiKi anlegen.
Mit Schlagwortthemen.

Liebe Grüße :)

andwein am 31 Dez 2018 13:23:19

felix52 hat geschrieben:Moin Andreas. Das war wieder sehr gut informuliert.
Vielleicht solltest Du in Deinem Bereich unter z.B. obigem Schlagwort so eine Art WiKi anlegen. Mit Schlagwortthemen.
Liebe Grüße :)

Tja da muss ich jetzt wohl antworten. Ich bin leider kein geborener "Wiki Datenbankprogrammierer" ich halte es mit der alten Papiermachart. Und da gibt es ein Papier-Wiki, das heißt ABC rund ums Wohnmobil, und dann gibt es noch was anderes zum Thema Strom und Spannung. Aber beachtet bitte: Das ist keine Werbung, nur eine Antwort!!!
Guten Rutsch ins neue Jahr, Andreas

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Luftfederung Wartung bei Mobilvetta Kea m70
Trittstufe fährt nicht ein
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt