Dometic
hubstuetzen

Schimmel in den Oberschränken,Carthago M-Liner


Jutta2018 am 27 Dez 2018 21:36:38

Hallo liebe Gleichgesinnte , wir sind hier neu
Wir leben seit März in unserem WoMo zu zweit mit zwei Hunden und nun im Dezember haben wir mit erschrecken festgestellt das sich auf dem Teppich in den Oberschränken ( im Schlafbereich und im vorderen Bereich über dem Führerhaus ) an den oberen Kanten Schimmel gebildet hat . Haben das jetzt erst bemerkt ,im Oktober war das noch nicht. Natürlich haben wir alle Schränke voll und über Feuchtigkeit garnicht nachgedacht. Auch die Kleidung war zwar kalt aber nicht nass. 1. Frage : wie kriegen wir den Schimmel weg
2. Frage : was macht man mit all den Sachen wenn man die Schränke nicht beladen kann .was macht Ihr, die auch im Wohnmobil leben in solchem Fall. Zur Zeit stehen wir in Norddeutschland wo ja zur Zeit fast 99% Luftfeuchtigkeit herrscht. Im WoMo haben wir zwischen 45+ 70% . Nun hoffe ich auf eure Hilfe ! LG Jutta 2018

bert am 27 Dez 2018 22:08:46

Für die Entfernung von Schimmel gibt es Mittel in Sprühflaschen.
Wie man bei der hohen Luftfeuchte vernünftig lüftet kann ich leider auch
nicht beantworten.
Wie ist euer Heizverhalten?

bert

Jutta2018 am 27 Dez 2018 22:41:13

Wir heizen bis 21 Grad, nachts etwas kühler ,manchmal garnicht ( vielleicht liegt da schon der Fehler) weil wir immer ein wenig Sorge haben das die Pumpe im Dauerbetrieb schlapp macht. Lüften 3-4 mal 5 Min.richtig durch

xenio am 27 Dez 2018 22:47:04

Hallo Jutta,

zu 1:
Schimmel kann man auch mit Spiritus entfernen. Man muss dann aber gut Lüften, weil Spiritus natürlich brennbar ist!

zu 2:
Die vom Schimmel betroffenen Bereiche nicht zu sehr auskühlen lassen, damit die zu feuchte Luft im Womo dort nicht an den zu kalten Wänden kondensieren und sich Schimmel bilden kann. Meiner Meinung nach sollten nicht über 60 % Feuchtigkeit im Raum sein, sagt man bei Wohnungen. Ich würde das Womo, insbesondere nachts, nicht zu sehr auskühlen lassen und hätte immer 1 oder 2 Luken - auch bei Regenwetter - einen kleinen Spalt auf. Ich würde über ein Thermometer mit Anzeige der relativen Luftfeuchtigkeit nachhalten, ob ich mit Temperatur und Lüftung auf dem richtigen Weg bin...und ausschließen, dass an den Stellen eine Undichtigkeit am Aufbau besteht.
Bei mir bringt laut Hydrometer eine Luke leicht geöffnet mehr als wenn alle Luken dicht sind und ich dann mehrmals am Tag stoßlüfte. Sobald alles zu ist, kann man zusehen, wie innerhalb weniger Minuten permanent die Feuchtigkeit in der Bude steigt...

Alles Gute,
Schöne Grüße

Jens
der nicht im Womo lebt...

caradoroland am 27 Dez 2018 23:04:17

Hallo,

das ist wieder ein Thema welches nicht in 3 Sätzen erklärbar macht.

Es ist sehr aufwendig die oberen Fächer auszuräumen und zu reinigen.
Den Schimmel selbst bekommt ihr mit herkömmlichen Mittel weg, die meist alkoholhaltig sind. Gibts überall zu kaufen. z.B. Desinfizierender Reiniger. ( Wasserstoffperoxy)
Der Schimmel mag kein Alkohol und keine Chemie mit hohem PH-Wert, also 9-10.

Ihr müsst wirklich den Schimmel zu 100% entfernen und die Luftfeuchtigkeit senken. Selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit draußen macht es Sinn die Fenster mal zu öffnen damit die Luft zirkuliert.

soul am 28 Dez 2018 01:23:44

zu zweit mit zwei hunden - also da wird viel feuchtigkeit produziert. nicht heizen ist die schlechteste variante.
jetzt: schimmel entfernen und alles ordentlich durchheizen, dabei schränke öffnen und dann heizen wie zu hause auch - eben heizen, wenn es kalt ist.

babl am 28 Dez 2018 08:03:48

Hallo Jutta,

es wurde eigentlich alles gesagt.
Wir haben mal im Wowa gelebt, da gibts die selben Probleme.
Zum entfernen des Schimmels kannst du auch Essig Essenz nehmen (keine Chemie und brennt nicht)
Wir hatten einen Säulenventilator der Osszilliert aufgestellt, dadurch bewegt sich die Luft mehr auch beim Lüften kommt die frische Luft überall hin.
Du hast von einer Pumpe gesprochen. Denke es ist eine Wärmepumpe mit Klima, da gibt es sicherlich eine Option mit zusätzlicher Entfeuchung. Diese würde ich immer mit einschalten. Ist diese an das Lüftungssystem der Heizung angeschlossen oder als Zusatzgerät ?
2 Personen geben gut 600ml Wasser nachts ab !!!! 1qm Luft fasst bei 12 Grad und 80% Luftfeuchte ca.8 ml Wasser, bei 20 Grad schon 14ml usw. der Rest setzt sich als erstes da ab wo es am kältesten ist.
Es macht auch Sinn vor dem lüften den Raum hochzuheizen das die Luft beim lüften mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Auch hierbei den Ventilator in alle Ecken blasen lassen.
Auch wenn es draußen kalt und feucht ist müsst ihr regelmäßig lüften. Die kalte feuchte Luft kann sobald sie im Womo erwärmt wird mehr Feuchtigkeit aufnehmen.
Die Klamotten wo ihr im Winter nicht braucht, könnt ihr in Vakuum Beutel tun und Luft raussaugen (Sauger Tankstelle) und ab damit in den Zwischenboden oder Garage.

Nasse und feuchte Klamotten in der Dusche zum trocknen aufhängen. Unten warme Luft rein oden Fenster leicht kippen hilt ungemein.

Hoffe ihr bekommt das in den Griff.

LG
Thomas

HHolzwurm am 28 Dez 2018 10:11:25

Es waren bisher schon gute Erklärungen dabei.
Ich versuch mal als GEB die wichtigsten Punkte aufzuführen.
Die Raumthemperatur sollte Nachts nicht viel unter 16 - 18° abgesenkt werden denn in den Ecken sowie in den Schränken ist es nochmal einiges kühler als in der freien Wohnraumluft.
Die Themperatur an den kalten Stellen sollte nicht unter 15° fallen und somit nicht unter den Taupunkt bei dem dann Kondensat entsteht (ausfällt).
Wichtig ist dann, dass man morgens vor dem Stoßlüften aufheizt und die Wärme eine gewisse Zeit (1/4 bis 1/2 Stunde) im Raum lässt, damit sich die warme Luft richtig mit Feuchtigkeit aufladen (sättigen) kann.
Beim Stoßlüften gilt alle Lucken und Fenster für 2-3 min auf wobei ich immer erst die Dachlucken öffnen würde da warme und in dem Fall feuchtwarme Luft bekanntlich nach oben steigt.
Länger Stoßlüften ist kontraproduktiv da dabei alle festen Körper (Wandflächen Decke Schränke usw.) im Raum auskühlen die bei kurzem Stoßlüften als "Wärmespeicher" dienen.
Danach alle Löcher zu und wieder aufheizen. Kalte Wandflächen benötigen zum erwärmen mehr Energie als nur die freie Luft im Raum.
Es gilt dann eine ganz einfache Regel. Je mehr Feuchtigkeit in einen Raum eingetragen wird durch Menschen, Tiere, feuchte Kleidung usw. desto öfter muß man dieses Stoßlüften wiederholen.

Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Jutta2018 am 28 Dez 2018 10:28:29

Danke Euch schon mal , ja dann liegt es an unserem Heizverhaltennun müssen nur noch die Flecken raus bekommen und dann wird hoffentlich alles gut

P.S. ( im Kleiderschrank haben wir eine kleine Umwälzpumpe mit Heizflüssigkeit für die Heizung ,die läuft natürlich permanent , da haben wir halt Sorge das die den Geist aufgibt wenn sie ständig an ist )

RaiWo am 28 Dez 2018 10:40:35

Jutta2018 hat geschrieben:Danke Euch schon mal , ja dann liegt es an unserem Heizverhaltennun müssen nur noch die Flecken raus bekommen und dann wird hoffentlich alles gut

P.S. ( im Kleiderschrank haben wir eine kleine Umwälzpumpe mit Heizflüssigkeit für die Heizung ,die läuft natürlich permanent , da haben wir halt Sorge das die den Geist aufgibt wenn sie ständig an ist )

Servus!
Ich geh mal davon aus, dass ihr eine Alde-Heizung habt.
Die Umwälzpumpe kann so angestgeuert werden, dass sie nicht permanent läuft. In der entsprechenden Stellung (siehe Gebrauchsanleitung) wird sie nur dann eingeschaltet, wenn es notwendig ist. So halt wie zu Hause auch.
Aber ich würde euch empfehlen, wenn euch die Reise Richtung Würzburg führt, dass ihr bei Alde in Röthlein vorbeifahrt (vorher Termin ausmachen) und euch eine andere Pumpe einbauen laßt. Unsere sitzt neben der Heizung, also nicht im Ausgleichsbehälter.
CU
Wolf

geralds am 28 Dez 2018 11:17:59

Hallo,

Schimmel hatte ich noch nicht, aber feucht war es in den Schränken schon.
Ich stopfe gerade in der kalten Jahreszeit die Schränke nicht bis zur Oberkante voll. Ich achte darauf, dass zwischen Wand und Klamotten ein kleiner Spalt ist. Ich lasse die Klappen einen Spalt offen. Wenn sich trotzdem etwas Feuchtigkeit bildet, bleiben die Klappen auch mal einen Tag offen.
Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

Um Schimmel zu entfernen, gibt es einige Mittel z.B. in Baumärkten. Chlorhaltige sind sehr gut, würde ich aber nicht anwenden während man sich im Womo aufhält.
Andere Mittel wurden ja schon genannt.

Gruß Gerald

andwein am 28 Dez 2018 11:31:09

babl hat geschrieben:...es wurde eigentlich alles gesagt. LG Thomas

Nein, das wichtigste fehlt! Beseitigung und Reinigung, OK, aber es muss verhindert werden dass sich der Schimmel bzw. die Feuchte wieder bilden kann. Und das ist auch mit Heiz- und Lüftungsvorschlägen nicht zu bewerkstelligen wenn die Schränke keine Hinterlüftung haben. Nur mit einer Hinterlüftung an Unter- und Oberseite gelangt warme, trockene Luft in die Schränke und verhindert eine Feuchte und damit einen Nährboden für Schimmel!
Alöso viel Spaß beim Bohren, Gruß Andreas

marvin42 am 28 Dez 2018 11:33:15

:tach:
Schimmel bitte nur mit einem in Alkohol (Brennspiritus) getränkten Lappen entfernen. Ist preisgünstig und relativ ungiftig, auf keinen Fall chlorhaltigen Schimmelentferner. Wenn noch Flecken da sind anschließend mit Fleckentferner oder Trockenschaumreiniger behandeln. Während der Benutzung von Alkohol und Fleckentferner gut lüften.

Ich bin im Winter immer mit Hygrometer, am besten mit Taupunktanzeige und IR-Thermometer ausgerüstet.
Die warme Luft von der Heizung muss auch hinter den in den Schränken liegenden Klamotten zirkulieren können. Bei meinen bisherigen Mobilen waren die Regale mit Abstand von der Wand eingebaut worden, damit dahinter warme Luft von der Heizung aufsteigen kann. Diesen Schlitz unbedingt offen halten.
Warme Luft aber auch feuchte Luft steigen nach oben, also gerne mit den Dachluken lüften.
Und heizen damit die Wände warm und die Luft trocken ist.

rentnerin am 28 Dez 2018 11:46:52

Bei meinem Euramobil haben alle Oberschränke unten und oben einen Schlitz zur Hinterlüftung. Damit dieser frei bleibt habe ich in die Oberschränke Lochplatten in ca. 1,5 cm Abstand angebracht. So liegt die Kleidung nie an der Außenwand an.
Gruß Christa

geralds am 28 Dez 2018 12:17:04

Hallo Christa,

sehr gute Lösung. Was hilft die Hinterlüftung wenn Klamotten oder Handtücher den Luftdurchsatz verhindern. :daumen2:

Gruß Gerald

geralds am 28 Dez 2018 12:41:24

Beispiel für bezugsquellen:
--> Link
--> Link

road-king am 28 Dez 2018 15:00:18

Hallo

Wenn ich das richtig gelesen habe, dann wohnt ihr ständig im womo?

Dann wuerde ich fuer den Winterbetrieb mal ueber einen Luftentfeuchter nachdenken... Kosten 100 bis 200 Euro.. Brauchen ca 500 w...was aber im wesentlichen als Wärme wieder gutzuschreiben ist.... Also.. Wenn ihr Strom habt wuerde ich den laufen lassen wenn ich nicht im Womo bin... Ansonsten Doch zu laut... Ach ja... Am besten mit ionisatorfunktion... Das killt gleich die schimmel sporen

rolandderaeltere am 28 Dez 2018 15:21:11

Hallo,
am am 3. Mai 2017 beschrieb ich hier im Forum

--> Link

(im 3. Beitrag auf dieser Seite) recht gründlich, wie ich das Thema "Schimmelbildung" in meinem Reisemobil total ausgemerzt habe.

Wenn man beim Lesen dieser Zeilen akzeptiert, dass physikalische Gesetze in jeder Fahrzeuggröße gleichartig gelten, kann mein Beitrag auch in einem Carthago M-Liner Schimmelbildung verhindern!

Die Wirkung meiner Lösung lässt sich allerdings nur mit einer Warmluftheizung (egal ob gas- benzin- oder dieselbetrieben) erzielen.
Die zu erwärmende Luft muss möglichst die Frischluft von außen, mit geringster Feuchtigkeit sein, damit sie, erwärmt, dem Gesetz dienen kann und Feuchtigkeit von innen aufnimmt.
Dass diese trockene Warmluft dann auch dort hin geleitet werden muss, wo sie Feuchtigkeit aufnehmen soll, sollte sich verstehen.
Durch "Zwangs-" Entlüftungslöcher, das können z.B. auch die Frischluftdüsen im Armaturenbrett sein, zieht die Feuchtigkeit somit vondannen.

Mit einer Konvektorheizung, wie z. B. die von Alde, folgt Ihr vielleicht doch besser den Tips vor diesem meinen Geschreibsel. Wenn Ihr unbedingt während der richtig kalten Jahreszeit fahren müßt :D
meint wieder einmal aus Niederbayern grüßend

SkyWave41 am 28 Dez 2018 16:36:01

Das erste Gebot ist auf die Ursachen einzugehen und deshalb: lüften. Du hast selbst bei 99% rel Luftfeuchte aussen, bei 0°C 2-3g Wasser im m³ Luft.
Im Wagen sind bei 45-70% rel Feuchte etwa 5-10g/m³. Also am besten im Winter mehrmals kurz querlüften,das führt absolute Feuchtigkeit ab.
Das Problem in den Staufächer ist vergleichbar mit dem Effekt, wenn ein Brillenträger im Winter eine Wohnung betritt und sie sofort beschlägt.
So wi die Brille hast du in den Staufächern kalte Aussenwände, an denen Luftfeuchte kondensieren kann, das dann zur Schimmelbildung führt.
Gegenmittel: beim Lüften auch ab und an die Stauklappen öffnen.
Ich wollte damit nur beschreiben, dass du mit Hilfsmitteln nur die Wirkung bekämpfst, aber nicht die Ursache.

Versuche es mit der beschriebenen Lüftung und beobachte, ob es besser wird.
Eine technische Methode ist die maschinelle durch Luftentfeuchter. Die brauchen aber 230 Volt. Bei einer Leistung zwischen 150-300Watt.
Der Einsatz ist nur temporär notwendig. Die Invstition liegt zwischen 150-300€.

Viel Erfolg

road-king am 28 Dez 2018 18:22:50

Meines Wissens hat carthago auch einen aluringanker im Anschluss Dach /Wand.. Das ist natürlich mit einer entsprechenden Wärmebruecke verbunden... Und wie hier schon einige schrieben findet dann zwar die nasse Luft den Weg zu der kalten Stelle hinter der wäsche.. Wegen deren Wärmedämmfäbigkeit kommt aber von der Wärme im Inneren da nix an... Somit gibt's da tauwasser und in Folge schimmel... Insbesondere wenn du die Fächer mit Teppich auslegst... Also...durchheizen... Lüften... Klappen auf und wenn das nicht genügt luftentfeuchter anmachen... Event hast du ne Klimaanlage?.. Die kann das auch. Lg
Klaus

geralds am 28 Dez 2018 19:27:11

Hallo,

ich hatte den Ethos von carthago, gleicher Aufbau wie Mondial, nur auf Fiat und nicht auf Mercedes oder Iveco. Da war keine Kältebrücke an Wand/Decke. Ich nehme mal an, beim M-liner auch nicht, ich weiß es jedoch nicht genau.

Meine Erfahrung ist, es muss Luft zwischen Kleidung / Handtücher und Wand durchstreichen. Falls nicht, hilft weder heizen noch Luft entfeuchten oder lüften alleine. Nicht das man das vernachlässigen darf, es wird dadurch zwar besser, aber verhindert die feuchte Wand nicht vollständig.
Gerade wenn die Zirkulation nicht funktioniert und durch z.B. Kleidung die Wand praktisch noch mal von innen gedämmt ist, wandert der Taupunkt auf die Wandinnenseite und die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit kondensiert auf der Wandinnenseite.

Also zusätzlich für eine funktionierende Hinterlüftung sorgen. Notfalls Klappen offen lassen und dafür sorgen, das an der Wand ein Luftaustausch erfolgen kann. Dann helfen auch die anderen Maßnahmen.

Gruß Gerald

kawabenemsi am 30 Dez 2018 20:50:45

Jutta2018 hat geschrieben:.... Lüften 3-4 mal 5 Min.richtig durch


In jedem Indianerzelt und jeder Mongolenjurte wurde immer unten geheizt und oben war ein Loch als Abzug immer offen.Die hatten seit Jahrhunderten kein Problem mit Schimmel. Also ...

Unten heitzen und oben für Abluft sorgen und das aber permanent.

VG Ben

Jutta2018 am 30 Dez 2018 23:30:56

Vielen Dank, jetzt habt Ihr mir das Alle bestätigt,was ich schon befürchtet hatte
Lüften ist das oberste Gebot. Und die Fächer waren alle zu voll, manchmal vergisst man was man schon mal gelernt hat.

Aber der Dauerbetrieb der Pumpe beschäftigt mich nochkann die das ab ?

eposoft am 31 Dez 2018 07:14:25

Für ALDE gibt es zwei unterschiedliche Pumpen. Den 12 Volt "Quirl" und eine 230 Volt Pumpe. Die 230 Volt ist Option. Beide laufen nicht permanent sondern nur nach Bedarf. Sieht man jeweils auf dem Display, wenn die Pumpe läuft. Ich würde mir da keine Gedanken machen.

Gruss Ernst

Bodimobil am 31 Dez 2018 13:25:16

Ich nehme an ihr habt noch die 3000er ALDE mit dem Bedienelement mit den 3 Schiebeschaltern. Der ganz rechte Schiebeschalter sollte nicht in der obersten Stellung stehen, da dann die kleine Pumpe permanent und nicht Thermostatgesteuert läuft. Also im Winter in der mittleren und im Sommer auf der unteren Stellung. Das steht auch in der Bedienungsanleitung.
Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hehn 580 Hammerschlag Dach verliert Dichtung
Kratzer durch Vandalismus
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt