Dometic
motorradtraeger

Tiefentladung vor Abschaltpunkt bei Votronic Batteriewächter


Sidari am 30 Dez 2018 10:29:17

Hallo Forum,

ich habe einen Votronic Batteriewächter 40 verbaut
--> Link

Abschaltpunkt ist bei 10,7V angegeben und Einschaltpunkt bei 12,5

Als Batterie habe ich eine Winner Solar (Flüssigsäure) verbaut, der Hersteller gibt folgendes an:

Ladezustand:
100% = 12,7V
75% = 12,5V
50% = 12,3V
25% = 12,0V
0% = 11,9V

Verstehe ich das richtig, dass der Batteriewächter auslöst, wenn die Spannung auf 10,7 Volt fällt?
Dann habe ich die Batterie aber doch schon tiefenentladen, oder?

wäre super wenn ihr mich aufklärt :?:

'Grüße und schöne Zeit

Sidari


Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Heimdall am 30 Dez 2018 12:20:03

Der Batteriewächter würde nur Sinn machen wenn dein EBL (Elektroblock) keine Abschaltschwelle hätte. Blei Batterien sollten tunlichst nur bis 50% = 12,3V entladen werden um die Lebensdauer möglichst zu verlängern.
Wie du richtig schreibst wäre deine Batt. bei 10,7V schon tiefentladen und bereits geschädigt.
Da wäre ein Batteriecomputer oder wenigstens ein kleines Voltmeter sinnvoller als dieser "Wächter".

andwein am 30 Dez 2018 12:21:51

Sidari hat geschrieben:...ich habe einen Votronic Batteriewächter 40 verbaut. Abschaltpunkt ist bei 10,7V angegeben und Einschaltpunkt bei 12,5. Verstehe ich das richtig, dass der Batteriewächter auslöst, wenn die Spannung auf 10,7 Volt fällt?
Dann habe ich die Batterie aber doch schon tiefenentladen, oder? Sidari

Ja, dann ist jede Batterie schon tiefentladen, aber sie hat immer noch Energie! Und sie kann noch tiefer entladen werden!
Eine normale Bleibatterie ist auch nach einer einmaligen Tiefentladung auf 10,7V nicht sofort defekt, sie hält halt ein paar Zyklen weniger.
Ob man deshalb die Schaltschwelle von 10,7V für gut/sinnvoll hält oder schon früher abschaltet ist Geschmackssache. Legst du die Schwelle auf 11,9V wird jeder kurze "Einschaltstromstoß" den Wächter auslösen und abschalten. Das möchtest du aber sicher auch nicht, oder?
Guten Rutsch, Andreas

Anzeige vom Forum


Sidari am 30 Dez 2018 13:12:30

Hallo Heimdall und Andwein,

danke für die Bestätigung, ich lade mit einem Votronic VBCS Trible --> Link

soweit ich weiß, hat dieses keine eigene Abschaltschwelle, dann bringt mir der Wächter kaum etwas :(

Danke für die Hilfe

Grüße

rkopka am 30 Dez 2018 14:54:52

andwein hat geschrieben:Eine normale Bleibatterie ist auch nach einer einmaligen Tiefentladung auf 10,7V nicht sofort defekt, sie hält halt ein paar Zyklen weniger.
... Legst du die Schwelle auf 11,9V wird jeder kurze "Einschaltstromstoß" den Wächter auslösen und abschalten.

Außerdem gelten diese % Tabellen für unbelastete Batterien. Unter Last bist du immer tiefer. Eigentlich sollten die Batteriewächter auch den Strom messen und danach die Schwelle setzen.

RK

Heimdall am 30 Dez 2018 15:12:53

Sidari hat geschrieben:.....ich lade mit einem Votronic VBCS Trible --> Link
soweit ich weiß, hat dieses keine eigene Abschaltschwelle, dann bringt mir der Wächter kaum etwas :(

Dein Votronic Ladegerät ist ja auch fürs LADEN zuständig und nicht fürs ENTLADEN. Der Abschaltpunkt ist nur beim ENTladen relevant. Hast du keinen EBL?

kroppie am 30 Dez 2018 17:07:01

die spannung von der batterie voll oder leer ist wenn batterie in ruhe das heisst kein laden oder entladen wahrend mindestens 2 stunden., abschaltspannung von der votronic ist batteriespannung unter last.
und das ist ein grosses unterschied !

jos




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Einparkhilfe nachrüsten Hymer Exis 474
Votronic Batteriecomputer Shunt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt