Dometic
hubstuetzen

Truma 6d - Warmwasser schnell verbraucht


Jorel am 31 Dez 2018 11:51:48

Hallo zusammen,

wir sind zur Zeit in Spanien unterwegs und dabei ist uns an unserer recht neuen Truma 6d aufgefallen, dass neuerdings das Warmwasser nur noch für eine halbe Dusche reicht.
Vorher konnten wir zu dritt hintereinander duschen, ohne Probleme.
Die Boilerstellung ist HOT (wie immer).
Ich habe den Boiler gemäß Anleitung befüllt, zumindest glaube ich das.

Da die Dieselheizung und Boiler für uns neu ist, bin ich etwas ratlos. Wenn ich in der Suche "Truma 6d" eingebe, finde ich keine relevanten Treffer.

Freue mich über sachdienliche Hinweise.
Frohes neues Jahr!
Gruß
Horst


wohnmobilbenutzer am 31 Dez 2018 12:26:22

Hallo,

steht die Wassertemperatur auf 60 Grad und werden die auch erreicht ? Eventuell mal die Wassertemperatur messen. Der relativ geringe Speicherinhalt reicht nur dann für mehrere (sparsame) Duschvorgänge aus, wenn entsprechend kaltes Wasser zugemischt werden kann und die Truma bei Wasserentnahme auch schnell wieder zum Nachheizen anspringt. Deshalb sollte man auch mal überprüfen, ob die wirklich ein paar Minuten nach Beginn des Duschens wieder nachheizt.


Grüße

Helmchen am 31 Dez 2018 12:34:07

Kann der Edelstahlbehälter des Boilers verkalkt sein?

Anzeige vom Forum


Jorel am 31 Dez 2018 13:36:33

Hallo und danke für die Tips.
Ich kann auf dem Display nur ECO, HOT oder BOOST anwählen, keine Temperatur.
Die Einstellung ist stets auf HOT.
Das Wasser, das herauskommt, ist sehr heiß.
Man kann sich schon verbrühen.

Die Anlage ist nur wenige Monate alt und war drei Mal in Betrieb, ich glaube nicht, dass sie verkalkt ist.

Kann es sein, dass der Boiler sich nicht voll füllt?

wohnmobilbenutzer am 31 Dez 2018 13:43:23

Jorel hat geschrieben:Kann es sein, dass der Boiler sich nicht voll füllt?


Hallo,

sowas habe ich noch nicht erlebt. Normalerweise kann man davon ausgehen, daß der Boiler voll ist, wenn beim Warmwasserzapfen keine Luft mehr aus der Leitung kommt. Im Prinzip kann man den Boilerinhalt auch überprüfen, indem man die Wasserpumpe abstellt und dann den Boiler über das Frostschutzventil in einen 10L-Eimer entleert.

Ich kenne diese Steuerung der Truma6D nicht (Ich habe die gasbetriebene Version). Aber dort müsste man doch auch irgendwo erkennen können, ob der Boiler bei Warmwasserentnahme kurzfristig nachheizt.


Grüße

Jorel am 31 Dez 2018 14:22:26

Hallo und nochmal vielen Dank.

Euren Antworten nach zu urteilen scheint es sich um ein spezifisches Problem zu handeln und nicht um ein generelles.

Ich werde nun ein paar Dinge ausprobieren und versuchen, den Fehlerteufel zu finden.

Helmchen am 31 Dez 2018 16:10:05

Hallo Horst,
nochmal ich :) .
Was ich schon erstaunlich finde, dass ihr zu dritt hintereinander geduscht habt, ohne dass der Boiler wieder aufgeheizt werden musste. Das ist schon ungewöhnlich, denn bei uns/bei mir allein wird es schon am Ende des Duschbades etwas kühl. Der nächste muss auf jeden Fall warten, bis der Boiler wieder aufgeheizt hat. Das dauert so ca. 30 Minuten im Gasbetrieb.
Der Boiler hat definitiv nur 10 Liter Inhalt und dieser vermischt sich während der Entnahme mit dem nachfließenden kalten l Wasser, was im Winter erheblich kälter ist, als im Sommer.
Die Prüfung mit dem 10-Liter-Eimer macht auf jeden Fall Sinn.

hunki am 31 Dez 2018 16:48:47

Helmchen hat geschrieben: ........denn bei uns/bei mir allein wird es schon am Ende des Duschbades etwas kühl. Der nächste muss auf jeden Fall warten, bis der Boiler wieder aufgeheizt hat. Das dauert so ca. 30 Minuten im Gasbetrieb.


Servus,

das ist bei uns auch so. Ich kann die Aussagen "....wir duschen zu zweit incl. Haare waschen..." nicht nachvollziehen. Entweder sind wir wirklich "Warmduscher" oder sooo dreckig, dass bei uns längere Duschzeiten zur kompletten Körperreinigung notwendig sind ;D
Jedenfalls ist es auch bei uns so: einer duscht, gegen Ende des Duschaktes wird das Wasser langsam kalt, dann bis zu 30 Minuten Aufheizzeit (je nach Außentemperatur), dann kann der nächste duschen.

Einen guten Rutsch ins Jahr 2019 an alle hier im Forum!

Hubert

spechtinator am 31 Dez 2018 17:45:48

Bei uns ist die kleine 4d ebenfalls mit 10-Literboiler verbaut. Der Regler steht auf "hot". Einer duscht vor dem Essen und einer danach, wenn das Wasser wieder warm ist. Selbst wenn man sparsam mit heißem Wasser ist, wird es manchmal ganz schön eng und am Ende wird man ungewollt abgeschreckt. 2 oder gar 3 Personen hintereinander würde bei uns nicht funktionieren.

Bye Christian

Jorel am 31 Dez 2018 17:54:03

Danke für die weiteren Infos.

Als wir Mitte des Jahres in Hockenheim standen, haben wir (Frau, Sohn und ich) mit einem Abstand von wenigen Minuten hintereinander geduscht. Das Wasser wurde nicht kalt. Danach waren wir am Walchensee und auch dort war hintereinander duschen möglich.
Wir benötigen wenig Wasser, da wir jeder nur kurz zu Beginn den Körper nass machen und am Ende das Shampoo ausspülen. Dazwischen läuft kein Wasser.
Möglicherweise benötige ich hier in Spanien mehr heisses Wasser, da ich morgens dusche und hier sind um die Uhrzeit ca zwei bis drei Grad.
Ich gehe jetzt erst mal den Grillabend vorbereiten und ins neue Jahr feiern.
Morgen probiere ich weiter.
Frohes neues Jahr!

wohnmobilbenutzer am 31 Dez 2018 18:07:25

Hallo,

das ist natürlich klar. Im Hochsommer kann das "Kaltwasser" im Womo-Tank schon mal auf 30 Grad vorgewärmt sein. Da braucht man nur noch ganz wenig Heißwasser aus dem Boiler zumischen. Da hält der Boilerinhalt selbstverständlich länger.

Ich glaube, da kann man sich die weitere Ursachenforschung sparen.


Frohes neues Jahr

Helmchen am 31 Dez 2018 19:06:45

Jorel hat geschrieben:da wir jeder nur kurz zu Beginn den Körper nass machen und am Ende das Shampoo ausspülen. Dazwischen läuft kein Wasser.


Es sind bleiben nur 10 Liter, in unserer letzigen Alde sogar nur 8 Liter. Mit der Menge Wasser kannst Du die Dusche natürlich nicht durchlaufen lassen.

Die einzige Erklärung, die ich habe, ihr duscht alle gleichzeitig :lol:

richi1230 am 03 Jan 2019 14:50:29

Hast du die Umluftheizung vor der Dusche länger in Betrieb gehabt? Sprich: ist die Einstellung auf Heizen und Warmwasser, oder nur Warmwasser?
Falls nur Warmwasser, dann dauert der Heizvorgang für den Boiler deutlich länger, weil die Hitze der Brennkammer nicht auch durch die Warmluft abgeführt wird. Dadurch schaltet der Brenner öfters an/aus, solagne bis wirklich die Wassertemperatur erreicht ist.
Das ist zumindest bei meiner Combi4 mit Gasbetrieb so. Hab mich anfangs auch gewundert, warum das Wasser nicht warm wurde.

Parkhotel am 03 Jan 2019 15:04:40

Bei mir ist auch eine 4d mit 10-Literboiler verbaut. Bei meiner letzten Fahrt vor 2 Tagen durch Südschweden stand der Regler ebenfalls auf "hot" (den Unterschied zu "boost" habe ich noch nicht verstanden. Genau wie hier beschrieben reichten die 10l für ein kurzes Duschbad, ohne Abschreckung zum Ende.

Tinduck am 03 Jan 2019 15:22:41

Fürs Duschen mit mehreren Personen wäre wohl eher BOOST die richtige Stellung, dann wird sofort nachgeheizt, wenn Warmwasser entnommen wird.

bis denn,

Uwe

Parkhotel am 03 Jan 2019 16:26:18

Hier noch ein Auszug aus der Truma-Gebrauchsanleitung ...
... demnach keine "BOOST"-Funktion bei der Truma Combi Diesel.

– = OFF – Warmwasserbereitung ist ausgeschaltet.
a = Boiler – Warmwasserbereitung ist eingeschaltet.
b = eco – Warmwassertemperatur 40 °C
c = hot – Warmwassertemperatur 60 °C
d = boost – Gezielte, schnelle Aufheizung des Boilerinhalts (Boilervorrang) für ein Zeitfenster von max. 40 Minuten. Anschließend wird die Wassertemperatur für zwei Nachheizzyklen auf dem höherem Niveau (etwa 62 °C) gehalten – nicht Combi Diesel. Nach Erreichen der Wassertemperatur, wird der Raum weiter beheizt.

Shit Happens ...

andwein am 03 Jan 2019 17:56:06

Parkhotel hat geschrieben:Hier noch ein Auszug aus der Truma-Gebrauchsanleitung ...
... demnach keine "BOOST"-Funktion bei der Truma Combi Diesel.Shit Happens ...

Ich denke, die Boost Funktion ist nur in Verbindung mit dem CP Plus Bedienpanel
Gruß Andreas

fotoLux am 03 Jan 2019 17:58:18

spechtinator hat geschrieben:...Selbst wenn man sparsam mit heißem Wasser ist, wird es manchmal ganz schön eng und am Ende wird man ungewollt abgeschreckt. 2 oder gar 3 Personen hintereinander würde bei uns nicht funktionieren.

Ist bei unserer 6D genau so.

Jorel am 03 Jan 2019 20:30:23

Danke für Euren Input.
Ich werde mal die Boost Funktion probieren.
Vielleicht klappt das bei niedrigen Temperaturen besser.

malefiz am 04 Jan 2019 11:45:40

Moin Horst,
an der Heizung befindet sich ein Belüftungsventil (46) das hängen kann und dann könnte der Boiler nicht vollständig befüllt werden. Das Ventil dient zum Belüften beim Ablassen durch das Frostschutzventil.

Das rote Ventil mal demontieren und auf Funktion prüfen. Im Ventil muss beim Schütteln eine Kugel klappern. Zur Demontage vom Rohr den schmalen, roten Ring in Richtung Ventil schieben und dann vom Rohr abziehen. Vorher Pumpe stromlos schalten, Warmwasserhahn öffnen und Boiler zumindest teilentleeren sollte klar sein. Normalerweise sollte die Entlüftung aber über die Hähne funktionieren.
Viel Erfolg
Manfred


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Liste FlaschenGas Füllstation in Deutschland gesucht
Ausfall Truma 6002 am heiligen Abend u Rettung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt