Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Ahorn Riviera 221 - Wasser richtig entleeren


schwedenole am 01 Jan 2019 15:53:28

Liebe Forenmitglieder,

meine Frau und ich haben uns im Oktober 2018 ein WoMo von 1994 gekauft, sind aber noch total unerfahren auf allen Gebieten.

Mich interessiert, wie man die Wasserschläuche komplett leer bekommt, damit die keinen Frost abbekommen? Wie macht ihr das? Wenn ich sämtliche Hähne öffne und das Wasser ablaufen lasse, bleibt immer noch etwas Wasser im Frischwassertank stehen. Das haben wir nun schon ausgeschöpft und den Frischwassertank mit einem Lappen trocken geputzt. Ich habe schon gelesen, dass man die Schläuche auspusten soll. Es ist aber auch noch ein Boiler verbaut (Truma B10). Wenn ich nun in den Wasserhahn pusten würde, dann würde das Wasser doch nur in den Boiler fließen. Und wie dann weiter? Wenn ich am Frischwassertank Luft in die Leitung pusten würde, würde die Luft an der Wasserpumpe überhaupt vorbeikommen? Muss ich jedes Mal irgendeine Schelle lösen, um das Wasser aus den Schläuchen zu bekommen?

Über eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Artur

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Julia10 am 01 Jan 2019 16:33:28

Zu diesem Thema findest Du im Forum ausreichenden Lesestoff, guckst Du hier

--> Link

schwedenole am 01 Jan 2019 21:47:37

Danke dir für den Link Julia. Gleich der erste Eintrag war Gold richtig. Ich fand die Nachricht von geralds für mich am wichtigsten, der die Leitung mit einer Pumpe für Luftmatratzen ausbläst. So habe ich es eben auch praktiziert und es sind bestimmt noch 10 Liter ausgeflossen. Vermutlich war der Boiler noch komplett voll mit Wasser. Jetzt kann die Kälte kommen :-)

Gruß
Artur

didiowl am 18 Mär 2019 06:07:16

Hallo aus Stukenbrock Artur

würde mich freuen wenn wir uns ausstauschen könnten wir fahren auch nen Transit mit nem Riviera aufbau .

Lg didi

Ossobuco am 18 Mär 2019 12:05:28

schwedenole hat geschrieben:und es sind bestimmt noch 10 Liter ausgeflossen. Vermutlich war der Boiler noch komplett voll mit Wasser.

Gruß
Artur


Hallo Artur,
direkt am Boiler ist fast immer noch ein Frostschutzventil um den Boiler zu entleeren. Hast du das schon gefunden und geöffnet?

Es sollte auch Ventile geben um das Wasser zu entleeren, es läuft dann nach aussen. Oder meinst du das mit alle Hähne geöffnet?


Gruß

schwedenole am 19 Mär 2019 23:08:18

Hallo Ossobuco,

ich hatte alle Ventile und alle Hähne geöffnet, die das WoMo zu bieten hat. Und trotzdem waren im Boiler immer noch ca. 10 Liter Wasser drin. Die haben wir dann durch Auspusten rausbekommen. Wir haben eine Technik benutzt, die ein anderes Forenmitglied schon beschrieben hat: an einer Luftpumpe für Luftmatratzen haben wir ein Stück Fahrradschlauch befestigt. Das haben wir dann über den Wasserhahn gestülpt und gepumpt. Und dann kam noch jede Menge Wasser nach außen gelaufen. Den Frischwassertank haben wir mit einem Lappen sauber gewischt.

Gruß
Artur

Metalfriese am 10 Nov 2019 14:57:26

Gibt ja ein paar freds zu dem Thema, aber mir, bzw meiner Frau ist die Tage etwas aufgefallen.
Ich hatte bei unserem Sunlight schon alle Schotten wie in der Betriebsanleitung angegeben, geöffnet und auch die Ratschläge von hier gelesen. Aber im Syphon vom Waschbecken steht noch Wasser.... (4 Wochen nach der letzten Nutzung...)
Das Ding ist zwar so konstruiert, das es beim Einfrieren wohl keinen Schaden nehmen würde, aber man kann ihn auch ruckzuck zerlegen. Da ist unten ein Deckel mit Bajonetverschluss drauf - 1/4 Umdrehung und das Wasser kommt raus (Eimerchen drunterstellen) - dazu kann man gleich den Schmodder der Saison rauswischen.
Entleeren der Therme/Wassertank hat wunderbar funktioniert. Klo und Grauwasser ist auch leer - nu kann der Winter kommen.
Im WoWa hatte ich die Therme mal übersehen....und ein Bekannter hat die komplette Wasserinstallation mit Frost geknackt....

Altmaerker39638 am 10 Nov 2019 18:09:04

Hallo, man kann es sich auch einfacher machen.
Also nicht alle möglichen Wasserstandsmöglichkeiten entleeren. Denn dazu gehören auch Trapse, Abwasserleitungen oder auch Siebe und Wassertöpfe, Pumpen, WC Wasser u.ä.
Einfach "Frostschutzmittel Winterban" kaufen; z. Bsp. hier --> Link] und das Mittel (sind 3,78 l)verdünnen. denn das ist für Trink- & Frischwasseranlagen und ermöglicht komfortable und sichere Überwinterung.
Schützt bei Außentemperaturen von bis zu -72°C vor Frostschäden, Korrosion, Ablagerungen und Algenwuchs und schmiert gleichzeitig Pumpen und Ventile.
D.h. Nach Entleerung unseres Frischwassertanks wird Winter-Ban einfach über den Einfüllstutzen eingefüllt.Für Leitungen und Geräte aus Kupfer, Messing und Kunststoffen geeignet. Ungiftig, geschmack- und geruchlos. es ist also die Dosierung bei Schutzwirkung
bis -73°C unverdünnt
bis -46°C 1:1 = 1 Liter Winter Ban auf 1 Liter Wasser
bis -18°C 1:2 = 1 Liter Winter Ban auf 2 Liter Wasser und diese Mischung nehme ich und fülle sie in den Tank, lasse die Hähne inkl. Dusche und WC solange laufen bis das rote Gemisch rausläuft. Ich fange es sogar wieder auf und verwende es im nächsten Jahr dann nochmals...
Im Frühjahr dann nur etwas Frischwasser auffüllen, eine Runde fahren und ablassen und Auffüllen und Reisefertig.

Altmaerker39638 am 10 Nov 2019 18:10:35

Sorry Link lautet: --> Link

Metalfriese am 12 Nov 2019 23:01:32

Auch nicht schlecht -ist mir fast sympatischer, als das ganze System den Winter über trocken zu lassen. Brauch eh noch ein paar Dinge vom Berger, da kommen zwei Kanister mit auf die Liste. Merci!

Glykol würd ja auch gehen, aber ich mag keinen Wein :-)

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neuaufbau Wasserversorgung - Shurflo empfehlenswert?
Wasserpumpe Dethleffs A5887 läuft nicht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt