aqua
hubstuetzen

Wechselrichter einbauen, wie, wo


Chillcamper am 01 Jan 2019 18:43:24

Hi all,

ich brauche jetzt leider doch einen Wechselrichter.
Ein paar mal habe ich gelesen dass die Victron Phönix gut sein solln.
500 W für rund 180 Euro ist ok. --> Link
Im Schnitt wird er knapp 200 W bringen müssen.
Sollte passen?

Oder kennt wer was besseres oder mit besserem Preis Leistungs Verhältnis?

Zum Einau:
Den Strom benötige ich ganz hinten, 5m von den Batterien entfernt.
Ist es besser den Wechselrichter bei den Batterien einzubauen und den Strom mit einem Verlängerungskabel nach hinten zu ziehen

... oder ...

Mit schön dicken Kabeln nach hinten gehen und dort den Wechselrichter einbauen?

Reicht die Sicherung im Wechselrichter oder soll ich zusätzlich eine nah an der Batterie einbauen?

Kabelquerschnitt ... 6 m Kabel, 17 A Strom 2 % Verlust = 16 mm2 = 70 Euro für Kabel ... oder eben ein besseres Verlängerungskabel?

Grüße Chillcamper

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 01 Jan 2019 18:46:30

Der Wechselrichter gehört nah an die Batterie, um die Verluste durch die hohen Ströme auf der 12-V-Seite klein zu halten. Zum Heck hin dann die 230-V-Leitung (fachmännisch) verlegen und dort eine Steckdose installieren.

bis denn,

Uwe

mafrige am 01 Jan 2019 19:44:59

So wie Uwe es beschrieben hat.
Ich habe zusätzlich einen 12V Ausschalter eingebaut, weil die Wechselrichter einen Ruhestrom haben, der bei längeren Stillstand, die Batterie entleeren kann.

Chillcamper am 01 Jan 2019 20:46:16

Super, mache ich so, danke euch !

Grüße
Chillcamper

Chillcamper am 01 Jan 2019 21:42:00

Ähm ... :)

Bei Wechselstrom gibt's die Verluste durch dünne Kabel genauso wie beim Gleichstrom?

Weil dann sollte ich auch ein dickeres Kabel nutzen?
Sowas ...--> Link ?

Grüße
Chillcamper

geralds am 01 Jan 2019 22:36:09

Hallo,

kurz gesagt nein!

Im Womo sind nur flexible Leitungen erlaubt!
1,5mm² reichen. (6mm² bekommst Du auch nicht mehr in die Anschlüsse von Schaltern oder Steckdosen)

Beispiel:

500W Gleichspannung bei 12 V --> Strom = 500W / 12V = 41,7 A
500W Wechselspannung bei 230V --> Strom = 500W / 230V = 2,2 A
(Wirkungradverluste mal außen vor, bei 90% Wirkungsgrad würde sich der Strom auf der 12V Seite auf 41,7A/0,9 = 46,3A erhöhen)

Gruß Gerald

Chillcamper am 01 Jan 2019 23:00:18

Vielen Dank, werd ich so machen!

Grüße
Chillcamper

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Waeco MSK1500 Wechselrichter, Reparatur möglich?
wie wichtig ist eine stabile Eingangsspannung?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt