Caravan
luftfederung

Fähre Travemünde-Liepaja - Erfahrungen?


mansch am 06 Jan 2019 16:44:10

Hallo,

ich überlege im Sommer mit der Stena-Fähre Travemünde-Liepaja nach Lettland zu fahren (und dann über Land zurück nach D).

Gibt es Erfahrungen / Tipps zu der Fähre? Das ist ja eher nur eine LKW/Fracht-Fähre...

Man kommt ja eher spät in Lettland an. Wo übernachtet man dann am Besten?

Danke!
Manni

Anzeige vom Forum


trevor2 am 07 Jan 2019 13:59:46

Hallo Manni,

wir sind ja auch noch nie mit dieser Fähre gefahren, können also zur Fähre selbst wenig sagen. Die Klaipeda-Fähre war bisher auch eine fast reine LKW-Fähre, ändert sich mit dem zunehmenden Tourismus leider gerade...

Uns interessiert das Thema aber auch, besonders wie das mit Hunden auf der Fähre funktioniert...

Aber wir kennen Liepaja und Ventspils. Wenn Ihr von der Fähre kommt und in Liepaja ein bisschen stadtauswärts Richtung Norden fahrt, kommen jede Menge Parkplätze direkt am Meer, wo Ihr Euch problemlos über Nacht hinstellen könnt.
Richtung Süden (ca. 10-15 km) kann ich Euch auch einen sehr netten und günstigen CP empfehlen. Er liegt auch direkt am Meer und heißt 'Verbelnieki' -> guck' mal hier --> Link

Viel Spaß in Latvia und Lietuva!

Head aega, Anne von der Trevor-Crew

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Flatus am 07 Jan 2019 14:56:55

Wir sind vor einiger Zeit mit der Fähre von Liepaja nach Travemünde gefahren. Es war eine reine Lastwagenfähre und wir die einzigen Touristen an Bord. Perfekter Service und perfekte Überfahrt. Die Lastwagenfahrer lagen den ganzen Tag in der Kabine und wir hatten das Schiff für uns alleine und konnten uns überall frei bewegen.

Ion Liepaja haben wir einige Tage auf einem netten Parkplatz im Stadtzentrum gewohnt, direkt am Kanal zum Liepaja-See. Sehr ruhig und sehr schön da.

Gruss Flatus

Anzeige vom Forum


Superlaufer am 07 Jan 2019 20:39:56

Guten Abend Manni,

im Sommer 2018 haben wir die Tour gemacht wie Ihr sie überlegt. Also Start in Travemünde mit der Fähre und über Polen zurück. Auf der Fähre waren Mitte Juni grob geschätzt ein Dutzend Womos und Gespanne und außerdem PKW. Lastwagen natürlich auch, aber nicht nur. In 2010 sind wir schon mal Sassnitz - Klaipeda gefahren, da war es noch deutlich einfacher gewesen. Und außer vielen LKW waren da noch etliche Kesselwagen der Bahn mit an Bord. Das wirst Du jetzt nicht haben.
Nach Verlassen der Fähre (war bei uns so um 14.00 Uhr gewesen) sind wir die paar Kilometer bis zum Camping Verbelniekei (siehe Beitrag vom trevor) gefahren. Kann ich nur empfehlen.
Ich beneide Euch. Ich könnte sofort wieder hinfahren. Aber natürlich gibt es dieses Jahr ein anderes Ziel.
Lasst Euch nur Zeit in Lettland und Litauen! Drei Wochen für das ganze Baltikum kann man zwar schaffen. Nur erleben wird man es dann nicht.

Elmar

Skatetourer am 22 Jan 2019 21:08:59

Wir waren im Sommer 2017 im Baltikum und sind zurück von Liepaja mit der Fähre nach Travemünde gefahren. Es waren, wie auch schon ein anderer erwähnte, überwiegend LKWs und deren Fahrer an Bord. Das war ganz unproblematisch. Die Fahrer waren überwiegend in ihren Kabinen. Wir selbst hatten auch eine Kabine, schlicht, aber ausreichend. Das Essen, das wir gebucht hatten, war ok. Man unterschätzt von Deutschland aus oft die Strecke, da es doch lamgsamer voran geht als bei uns. die Straßen sind zwar in Ordnung, aber ebem doch manchmal etwas holprig, wenn man an der Ostseeküste entlang fährt.#Ich würde es wieder machen-

Buchheim am 23 Jan 2019 19:33:10

Hallo Mani,
wir haben ursprünglich, vor Weihnachten, auch eine Fährüberfahrt Juni/Juli d.J. von Travemünde respektive Lübeck ins Baltikum geplant.

Sowohl von den Maklern, wie auch den Reederei DFDS und Stenaline, bekamen wir keine Frachtkapazität fürs Wohnmobil in diesem Zeitraum. Für Pkws ist Kapazität vorhanden.

Die Fahrt durch das Oblast Kaliningrad ist mit Reisepass/Visa und Maut auch teuer.

Aufgrund der sehr langen Anfahrt und der damit verbundenen Zeit und Kosten warten wir erstmal ab.

Trotzdem viel Erfolg und schöne Grüße
Ralph

lmcmike am 23 Jan 2019 20:10:01

mansch hat geschrieben: ...Gibt es Erfahrungen ...


Im Kontext der Frage nach Erfahrungen von Manni meine Ergänzung, ob es auf dieser StenaLine-Verbindung (Travemünde-Liepaja) Stromanschluss für alle Fahrzeuge, oder zumindest für einige gibt?

Gruß Mike

landmesser am 02 Mär 2019 23:35:10

Buchheim hat geschrieben:Die Fahrt durch das Oblast Kaliningrad ist mit Reisepass/Visa und Maut auch teuer.


Moin Ralph,

wie kriegt man dafür überhaupt ein Visum? Laut der Webseite der russischen Botschaft habe ich für mich keine Möglichkeit gefunden, eins zu beantragen. Ich bin mit Wohnmobil weder Geschäftsreisender, noch habe ich ein Reisebüro, noch eine private Einladung. Was dann?

Viele grüße
landmesser

Elgeba am 03 Mär 2019 01:09:57

Google mal nach Visadiensten,die besorgen was Du brauchst.


Gruß Bernd

Flatus am 03 Mär 2019 11:56:35

Buchheim hat geschrieben:... Die Fahrt durch das Oblast Kaliningrad ist mit Reisepass/Visa und Maut auch teuer. ...

Wenn du nicht durch Kaliningrad willst, so kannst du ja auch von Litauen direkt Polen fahren. EU-Binnengrenze ohne Kontrollen.

Gruss Flatus

Jagstcamp-Widdern am 03 Mär 2019 12:04:24

auf der fähre rostock - ventspils habe ich einem ladearbeiter meine kabeltrommel und 5 ocken gegeben, dann war strom....

allesbleibtgut
hartmut


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fähre Kiel Klaipeda Strom?
Fotos unserer Baltikumreise
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt