Dometic
cw

Ducato Multijet 130 130PS Leistungsoptimierung


alexmo am 06 Jan 2019 18:19:40

Hallo zusammen,

Wir fahren unseren Dethleffs Trend jetzt 2,5 Jahre überwiegend zufrieden. Haben einiges auf unsere Reise Bedingungen/Bedürfnisse angepasst.
Solar, Zusatzluftfederung, Sat, Gastank und und…
Wir liegen mit 3 Personen 2 erwachsene 1 Kind bei 3.4 T wenn wir in einen Freisteh kurz Tripp fahren (4 Tage)

Da wir meistens vor und in den Alpen unterwegs sind ist es recht bergig :-)
da stört mich die 130PS von unserem Fiat. Beim Autobahn mit dem Fluss mittreiben lassen bin ich zufrieden! Beim LKW Überholen oder eine längere zeit den Berg hoch. Kommt unser Fiat schon an seine Grenzen.... Mir get es nicht um die Geschwindigkeit sondern um den Durchzug / Drehmoment. Fahre eh max 110km/h

Hat jemand Erfahrungen mit z.B. einer Leistungsoptimierung über das Steuergerät? Meine nicht die Boxen die für Billig Geld irgend wo angeklemmt werden.
Habe ein Interessantes YouTube Video gesehen von einem Womo Kollegen der eine Optimierung bei der Fa. Tec Power über das Steuergerät machen hat lassen. er war sehr zufrieden Steigerung von ca. 30PS
Oder hat jemand schon Erfahrung mit der Firma Tec- Power gemacht. In dem Video und auf der Internet Seite der Firma kommen die Kollegen sehr Seriös und zuverlässig rüber.

Lg
Alex

Taunuscamper am 06 Jan 2019 18:35:37

Wir haben das bei unserem Iveco von der Fa. Schacknat machen lassen, funktioniert genauso und kostet auch etwa gleich. Wir sind mit dem Antritt beim Überholen und auch mit dem Durchzug am Berg nach dem "Update" sehr zufrieden!

alexmo am 06 Jan 2019 19:12:21

Taunuscamper hat geschrieben:Wir haben das bei unserem Iveco von der Fa. Schacknat machen lassen, funktioniert genauso und kostet auch etwa gleich. Wir sind mit dem Antritt beim Überholen und auch mit dem Durchzug am Berg nach dem "Update" sehr zufrieden!


Wie verhält sich so ein Update bei einem Service oder beim TÜV?

Lg
Alex

Taunuscamper am 06 Jan 2019 19:33:37

An der Motorsteuerung darf halt keiner mehr rumspielen, diese üblichen Verschlimmbesserungsupdates (schönes Wort) sind dann tabu. TÜV wüsste ich nicht warum, der Motorlauf ist optimiert und definitiv sauberer! Alles andere ist denen egal (und auf die Schnelle auch nicht feststellbar).

Ulf_L am 06 Jan 2019 20:19:32

Taunuscamper hat geschrieben:Wir haben das bei unserem Iveco von der Fa. Schacknat machen lassen, funktioniert genauso und kostet auch etwa gleich. Wir sind mit dem Antritt beim Überholen und auch mit dem Durchzug am Berg nach dem "Update" sehr zufrieden!

Hallo

Die haben aber sehr schicke AGB. Hier mal ein kleiner Auszug:
Wir übernehmen für die Ordnungsmäßigkeit der von uns gelieferten und eingebauten Teile sowie der von uns durchgeführten Arbeiten eine Gewährleistung für die Dauer von 12 Monaten ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme bzw. der Auslieferung an den Käufer oder für höchstens 20.000 km Laufstrecke des Fahrzeuges; ausgeschlossen sind grundsätzlich alle Schäden, die durch den Einbau unserer Teile bzw. durch Motorleistungssteigerungen an irgend welchen anderen Teilen des Fahrzeugs entstehen.


Gruß Ulf

duca250 am 06 Jan 2019 21:39:01

Moin,
lese Dir bitte mal den von mir nachfolgend verlinkten Bericht durch.

--> Link

LG
der Duc

Taunuscamper am 06 Jan 2019 22:15:11

Den Bedenkenträgern sei gesagt, dass unser Iveco schon den stärksten Motor hatte. Von den verbauten Teilen her also keine Probleme. Die Leistungssteigerung liegt irgendwo zwischen 15 und 20%. Soviel, und noch viel mehr, Reserve haben alle verbauten Teile! Sonst würden alle Fz ständig am Limit fahren oder in der Werkstatt stehen...

Taunuscamper am 06 Jan 2019 22:22:54

At Ulf! Wenn du nicht die vorgeschriebenen Originalteile verwendest, hast du bei allen Ersatzteilen auch keinerlei Gewährleistung!

Tinduck am 06 Jan 2019 22:27:54

.... ja alles Supi. Ist denn die Leistungssteigerung abgenommen und in den Papieren eingetragen?

Wenn nicht, ist die Betriebserlaubnis deines Fahrzeugs erloschen, mit allen Konsequenzen. Und keine Angst, im Fall der Fälle lässt sich ohne Probleme aus den gespeicherten Betriebsparametern der Motorsteuerung feststellen, ob eine Leistungssteigerung vorgenommen wurde. Auch, wenn die alte Software wieder eingespielt wird.

Zu den Reserven kann sich ja jeder Denken, was er will. Aber wenn ein Getriebe oder eine Kupplung für 300 nm ausgelegt ist und ständig 350 nm serviert bekommt, sinkt die Haltbarkeit, das kann man nicht wegdiskutieren. Und einige Belastungen steigen auch überproportional, z. B. die Abgastemperatur am Turbo. Mag der auch nur begrenzt.

ICH würde mich mit 130 PS begnügen, statt meinen Motor, meine Zulassung und meine Versicherung zu riskieren. Wer von einem voll beladenen Kleintransporter PKW-ähnliche Fahrleistungen erwartet, sollte eher an seiner Einstellung als an seiner Motorleistung arbeiten.

bis denn,

Uwe

alexmo am 06 Jan 2019 22:41:50

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten und Sichtweisen!

Gruß Alex

Ulf_L am 07 Jan 2019 07:47:02

duca250 hat geschrieben:Moin,
lese Dir bitte mal den von mir nachfolgend verlinkten Bericht durch.

--> Link

LG
der Duc

Hallo

Auf dem link verweigert mir Firefox den Zugang. Geht es da auch um den Bericht zu unterschiedlichen Kolben bei BMW in der Serie?
Was ist an Links auf Motortalk eigentlich so verwerflich ?

Gruß Ulf

duca250 am 07 Jan 2019 08:00:14

Hallo Ulf,
ja korrekt, es geht in dem Bericht um BMW am Beispiel der Motorkolben.
Grüße
der Duc

redrider am 07 Jan 2019 09:33:21

Hallo,
ich habe im letzten Jahr bei TEC-Power an meinem 130 PS Ducato die Leistungsoptimierung machen lassen.
War eine gute Entscheidung. Ich fahre überhaupt nicht schneller, muss aber nicht mehr dauernd schalten, wenn ich mit dem Motorradanhänger an Steigungen unterwegs bin.

Gruß aus Köln
Gernot

Ulf_L am 07 Jan 2019 10:27:07

Hallo Gernot

Hast Du das dann eintragen lassen ? In dem Bericht --> Link liest sich das so, als ob eine Eintragung möglich wäre.

Gruß Ulf

MoMo1971 am 07 Jan 2019 11:44:43

Guten Tag,

hallo AlexMo,

schau mal hier im Forum nach unter Tec-Power.

Habe vor kurzem die Optimierung durchführen lassen. Bei 83000km! Ich bereue es nicht früher gemacht zu haben.

Ja sicher, man sollte sich darüber vorher Gedanken machen und Abwägen. Aber auch nicht Angst und Bange machen lassen. Ich behaupte sogar es ist ein sehr hoher Prozentsatz an Fahrzeugen optimiert oder sogar getunt. Und ich höre sehr sehr sehr selten etwas wie "oh die Versicherung hat meinen Schaden nicht bezahlt weil mein PkW optimiert war". Geschweige denn Wohnmobil oder gar die Brummi Scene.

Eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere sei nicht notwendig bei dem 130er Modell, so Tec-Power, weil nur eine Drehmomentoptimierung erstrebt wurde. Die Versicherung ist informiert und hat keine zusätzliche Prämie erhoben!

Millionen von Autos haben ihre Betriebserlaubnis eigentlich verloren durch den Abgasskandal...und...was is nu? Mal schön locker bleiben. Zigtausend Unfälle sind mit diesen manipulierten und ohne BE herumfahrenden Autos passiert. Also ich hab nix gehört von wegen...Schaden wurde nicht reguliert o.ä. ?!

Ich fahre schon über 1500km viel viel entspannter, ruhiger, sparsamer.

Jeder so wie er mag.

Taunuscamper am 07 Jan 2019 14:11:20

Ist halt alles Glaubenssache!
Was gibt's da abzunehmen? Der "normale" TÜV hat keine Möglichkeit den Unterschied festzustellen! Was gibt es da einzutragen? Die Leistungsangabe im Fz- Schein stimmt bei fast keinem Pkw mit der Leistung an der Antriebsachse überein, Abweichungen sind bekannt und zulässig. Und ich glaube, dass unser Womo besser läuft und die Fahrt hi und da mehr Spass macht, kostet keine Sekunde meiner Nachtruhe!!

peter1130 am 07 Jan 2019 14:28:56

Das darf sicher jeder selbst entscheiden ob er das machen will. Wenn dadurch ein Motor oder Getriebeschaden entsteht ( was nicht unwahrscheinlich ist) ist das Geheule allerdings meisst groß.


Tuning ist durchaus auch seriös machbar allerdings nicht für 11,50€ und in 10 Minuten. Meist sind dazu Maßnahmen an der Hardware nötig. Einfach das Steuergerät umprogrammieren reicht meisst nicht. Erkennbar sind seriöse Tuner an ihren Garantiebedingungen.

Tinduck am 07 Jan 2019 18:01:02

Taunuscamper hat geschrieben:Ist halt alles Glaubenssache!
Was gibt's da abzunehmen? Der "normale" TÜV hat keine Möglichkeit den Unterschied festzustellen! Was gibt es da einzutragen? Die Leistungsangabe im Fz- Schein stimmt bei fast keinem Pkw mit der Leistung an der Antriebsachse überein, Abweichungen sind bekannt und zulässig.


Die Betriebserlaubnis erlischt heutzutage nicht (nur) wegen der Mehrleistung, sondern vor allem wegen der Abgaseinstufung, die nach dem Tuning mit Sicherheit nicht mehr stimmt. Insbesondere die NOx-Werte gehen durch die Decke, da die Mehrleistung (oder das Mehrdrehmoment) durch erhöhte Verbrennungstemperaturen erreicht wird. Hat auch nix mit Glauben zu tun. Fällt beim TÜV zwar nicht auf, weil keine Leistung gefordert wird beim Test, aber besser machts das ja irgendwie nicht.

Mir kommt in keines meiner Kfz ein Tuning rein, ich komme einfach mit der vorhandenen Leistung aus. Das gilt sowohl für meinen 105 PS T5 als auch für unseren 147 PS 5,2 Tonner Iveco. Auch Anhänger kein Problem. Alles nur eine Frage der inneren Einstellung. Gratis noch dazu!

‚It‘s not getting what you want, it‘s wanting what you‘ve got!‘ (Alanis Morisette, Soak up the Sun)

Oder, neudeutsch: Chillt ma eure Base, dann braucht ihr auch nicht mehr Motorleistung.

bis denn,

Uwe

peter1130 am 07 Jan 2019 20:48:06

Tinduck hat geschrieben:
Oder, neudeutsch: Chillt ma eure Base, dann braucht ihr auch nicht mehr Motorleistung.

bis denn,

Uwe



Oder: Seit ihr im Urlaub, oder auf der Flucht? :D

duca250 am 07 Jan 2019 21:06:37

Nabend,
mal eine Frage an die Wissenden unter uns. Bis zu welchem Drehmonent sind denn die Getriebe im Ducato ab Bj. 2006 ausgelegt? Und dann gibts da noch ein Bauteil namens Kupplung, auch die muss die Mehrleistung verkraften und da ist es unerheblich, in welchem Drehmomentbereich die Mehrleistung anliegt...
Es grüßt
der Duc

CausevicTuning am 12 Jan 2019 12:22:05

hallo,

60 NM in etwa stellen kein problem dar.

zu den boxen finger weg. viele versprechen sogar eine neuprogrammierung des steuergerätes über diese box. das geht natürlich nicht denn die leitung die zum programmieren benötigt wird ist woanders.wenn du ein modell kaufst und der motor hat vlt anstatt der 130 nur 120 ps oder weniger dann könnte vlt nicht viel passieren. wenn aber dein motor 130 oder etwas mehr hat dann bist du ruckzuck über die grenzen des machbaren.dann werden probleme an der tagesordnung sein. einige hersteller sind so schlau oder besitzen die dreistigkeit und stellen ihre boxen so her das über ein stellrad noch die leistung eingestellt werden kann. im kleingedruckten steht dann auf stufe 1 garantie bis 20000km. alle anderen stufen nicht. beweis mal das du nicht mit den anderen stufen gefahren bist !wird nicht gehen.
es gibt viele tuner die bieten öko tuning an.da wird nur der bereich optimiert indem man sich am meisten aufhält und der drehmoment durch änderungen an den kennfeldlinien angehoben im bereich indem auch nichts passieren kann.
alles andere ist ein schmarrn.
und es stimmt iveco hatte schon immer zuerst die stärkeren motoren.udne s war nichts.

den bericht von bmw kenne ich. der hinkt aber gewaltig.einige motoren haben beim nachrechnen schon in der serie weit mehr kw als die zulässigkeit die da beschrieben wird oder sind minimal darunter.da gibts zB einen 320 mit 177 ps diesel. laut der berechnung dürfte er mit max 140 kw also 190 ps belastet werden. 13 ps bis zum totalexidus oder 9,5 kw also nicht mal 2,5 kw pro zylinder !!!!!!!! nach auskünften die ich habe ruhen in diesen motor kapazitäten bis 30% . und das schliesst schon mal auf die besseren kolben hin die angeblich nicht verbaut wurden.nahezu 43 kw pro zylinder.

der bericht soll heissen, wenn dir dein wagen zu schwach ist kauf dir nen neuen. und sollte das stimmen , was in diesen bericht steht , dann sind zumindest die haufenweise motorschäden die waren damit zu erklären. aber da ging nicht der kolben zuerst defekt.

grüsse
franz

pepper62 am 12 Jan 2019 16:45:47

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Hallo Alex
ich fahre einen 131Ps mit 350Nm peugeot boxer und aktuell 9000km die gleiche Ausgangsbasis wie bei Dir in den Bergen mit 3,5t fehlte etwas Durchzugskraft
Letzte Woche hab ich das bei Tec Power machen lassen.Ich bin zwar kein Profi aber allein die Tatsache das Sie sich seit vielen Jahren im Womo Sektor einen guten Ruf erarbeitet haben und eine 4 wöchige Geld zurück Garantie geben und im Fall der Überspielung der SW bei einer Inspektion etc. bekommst du Software wieder kostenlos aufgespielt, hat dann den Ausschlag gegeben. Momentan teste ich noch.
Ca. 250 km bin ich bereits gefahren und die Durchzugskraft hat sich merklich gesteigert. Mein Pepper hat jetzt 430Nm vorher 350Nm und ca. 165PS Der Spritverbrauch hat sich um ca.0,5l gesenkt Momentan bin ich zufrieden damit. Nächste Woche werde ich 1000km abspulen das ist dann der finale Test. Stand heute ist Es bleibt drin.
Gruss
Udo

alexmo am 13 Jan 2019 10:59:01

pepper62 hat geschrieben:ich fahre einen 131Ps mit 350Nm peugeot boxer und aktuell 9000km die gleiche Ausgangsbasis wie bei Dir in den Bergen mit 3,5t fehlte etwas Durchzugskraft
Letzte Woche hab ich das bei Tec Power machen lassen.


Hallo Udo,
Danke für deine Erfahrungen und Bericht das du es auch bei der Fa. Tec Power gemacht hast. Bin mit der Fa. in Kontakt und habe auch schon abgestimmt wann wir es machen. Mein Womo ist über den Winter Abgemeldet bis Anfang März. Die Optimierung wird erst ende Februar realisiert das ich auch gleich damit losfahren kann :)
Ich werde das Steuergerät ausbauen und Hinschicken.
Kannst mir ja deine Erfahrungen der nächsten 1000km schreiben.

Gruß
Alex

nanniruffo am 13 Jan 2019 13:08:46

pepper62 hat geschrieben:Ca. 250 km bin ich bereits gefahren und die Durchzugskraft hat sich merklich gesteigert. Mein Pepper hat jetzt 430Nm vorher 350Nm und ca. 165PS Der Spritverbrauch hat sich um ca.0,5l gesenkt Momentan bin ich zufrieden damit. Nächste Woche werde ich 1000km abspulen das ist dann der finale Test. Stand heute ist Es bleibt drin.
Gruss
Udo


Glückwunsch,... das Ducato-Getriebe ist für Drehmomente bis max 400 Nm ausgerichtet. Dies ist auch der Grund, warum im Ducato die 205 PS-Variante mit 470 NM des Iveco noch nicht eingebaut wurde. Dieser hat nämlich ein Längsgetriebe für höhere Drehmomente.

Für mich ist immer wieder erstaunlich, das man den wirklich vernünftig, logisch erklärten Berichten, wie z.B. den des BMW-Entwicklungs-Mitarbeiters schnell mit hausgemachten "Bastel-Argumenten" entkräftet, andererseits aber den "Argumenten" der Tuner oder der "erfahrenen" Stammtischkollegen grenzenlos vertraut. "Die (Tuner) werden schon wissen, was sie tun.... Die haben ja so viel Erfahrung.... Und ausserdem habe ich ja Garantie.... etc. etc.".

Also ich vertraue lieber denen die die Motoren bauen, als denjenigen, die fremd daran herumfummeln.

Tom

pepper62 am 13 Jan 2019 14:30:52

Hallo nanniruffo,
danke für die Glückwünsche und Deine ausführliche Erlärung.Ich bin ja immer wieder dankbar für konstruktive Einwürfe.
Selbstredend habe ich im Vorfeld alle pro`s und contra`s abgewägt.
Dann kannst du mir bestimmt erklären wie oft ich die höhere Leistung und Drehmoment abrufen kann um den Lifecycle des Getriebes zu verkürzen.....die Anwort nehme ich Dir vorweg.
Das hängt individuell vom User und seinem Fahrverhalten ab, genau so wie die Entscheidung des TE die Kennlinien seines Fahrzeuge anpassen zu lassen.

Ich wünsche Dir und allen anderen Pessimisten eine schöne Woche :D
Gruss
Udo der jetzt noch mehr Spass beim Womo fahren hat


:lol:

CausevicTuning am 13 Jan 2019 14:33:18

hallo ,

ich habe das anhand einer berechnung dargestellt was wirklich ist. einige motoren sind deshalb schon nach der fabrikbauart unterdimensioniert !

tuner haben halt auch erfahrungswerte.die kann und sollte man nicht beiseite räumen.die boxen sind nicht zu empfehlen. wer sie reinsteckt und damit fährt soll es machen. aber hinterher auch ruhig sein wenn was ist.

einer softwareänderung dagegen ist nichts negatives entgegenzusetzen wenn es im rahmen bleibt. ihr glaubt nicht wieviel wagen verschiedener hersteller hinterher noch an der elektronik angepasst werden ! ein guter bekannter von mir war bei t............ auto elektronik und die haben damals etliche fahrzeuge angepasst. seis wegen zu wenig leistung oder zu hohen spritverbrauch.eine mercedes zB irgendsoein 200 benziner brauchte etwa 2,5 liter mehr als angegeben. mit diesen wagen kam er mal und änderte ihn während des fahrens. bei einen normalen der seine leistung hatte wäre das schon tuning.

wenn die softwareänderung im rahmen bleibt ist es gut so.

der 1,9TD mit 90 ps mit alkoven sogar nocht mit AHK sind zB schon nach ca 80000 bis 120000 ziemlich am ende und haben teilweise schon motorschäden.getunt oder halt die ESP umgebaut laufen die mehr als 300000 störungsfrei. von einen weiss ich der brauchte nach etwa 240000 km neue kolbenringe. mehr nicht. die hätte er ohnehin benötigt im serienzustand.der motor war in einen Womo alkoven ca 650 cm lang und hinten war ein motorboot dran.so fuhr der andauernd herum.

wenn der verfasser die software ändern lässt ist er mit sicherheit gut beraten und wird danach viel ruhiger und entspannter fahren.
ich weiss aus erfahrung was ich schreibe . der motor ist gut und lesitungsfähig und hat genügend reserven.wenn er hinterher ca 150 ps und ca 60 bis 70 NM mehr hat läuft er nahezu ewig.

grüsse
franz

sternezaehler am 13 Jan 2019 17:35:28

Leistungsoptimierung führt zum Verlust der ABE. Sollte man beachten!

Jürgen

Taunuscamper am 13 Jan 2019 18:18:57

Und zu mehr Fahrspass, muss man auch vor warnen....!

Tinduck am 13 Jan 2019 18:24:43

Wer vor Spass warnt, ist eine Spassbremse... :)

Vor dem Verlust der Betriebserlaubnis zu warnen, mag kleinkariert erscheinen. Ist im Fall der Fälle aber wohl kaum den ‚Fahrspass‘ wert, oder?
Zumal Fahrspass nicht nur was mit Motorleistung zu tun hat, oder haben die früher immer alle geweint während der Fahrt, weil sie nur 80 PS hatten?

bis denn,

Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

230 - Wo kriege ich das Rückfahrsignal her?
Weinsberg mit Peugeot Boxer Reifendruckkontrolle RDKS
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt