Zusatzluftfeder
luftfederung

Position der Rückfahrkamera - oben oder unten?


shubunkin10 am 06 Jan 2019 19:35:35

Hallo Womo-Fahrer,

ich möchte an meinen Womo, einem Knaus Sky Ti 700 MEG, eine Rückfahrkamera nachrüsten.
Wo ist die beste Position für die Kamera: Oben bei der dritten Bremsleuchte oder unten am Nummernschild?

Hier gibt es scheinbar zwei Meinungen: Die einen sagen, oben sei besser wegen der besseren Übersichtlichkeit, die anderen sagen, unten sei besser, weil die Kameras oben wegen der Verwirbelungen sehr schnell verschmutzen. :oops:

Was ist eure Meinung und Erfahrung?

Viele Grüße und herzlichen Dank für Eure Beiträge im Voraus.
Karl aus dem verschneiten Frankenland

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

soul am 06 Jan 2019 19:41:49

kommt wohl auf das fahrzeug an. bei meinem bürstner war sie oben und ist nie verschmutzt.

Taunuscamper am 06 Jan 2019 20:05:05

Meiner Meinung nach ein Unterschied zwischen nass und Schmutz. Bei uns war unten immer mehr Schmutz, d.h. nach nass immer noch undurchsichtig. Oben nur Wasser, nass (und undurchsichtig), danach wieder klar.

JACKYONE am 06 Jan 2019 20:16:38

Hallo. Ich habe 2 eingebaut und zwar oben.
Am Monitor umschaltbar.
Eine überträgt den rückwärtigen Verkehr ( wie ein Rückspiegel), ist während der Fahrt immer an.
Die andere geht nach unten - so habe ich den Stoßfänger und die Umgebung direkt dahinter im Blick. Kann damit rückwärts zentimetergenau rangieren.

LG Robert

Sprintertraum am 06 Jan 2019 20:26:44

shubunkin10 hat geschrieben: ... Wo ist die beste Position für die Kamera: Oben bei der dritten Bremsleuchte oder unten am Nummernschild?

Hallo
Seit 8 Jahren, beste Erfahrungen mit Kamera oben. :wink:
Gruss

Ganzalleinunterhalter am 06 Jan 2019 21:04:53

Die Frage ist nicht Oben oder Unten
sondern oben und unten - --> Link seit 2013 damit zufrieden

kheinz am 06 Jan 2019 21:45:27

nur oben

MfG kheinz

shubunkin10 am 06 Jan 2019 21:50:42

Hallo,
danke zunächst für eure Tips.
Ist es tatsächlich sinnvoll, zwei Kameras einzubauen???
Gruß Karl

rkopka am 06 Jan 2019 22:28:21

Meine (oben) ist auch nicht nennenswert verschmutzt. Da hätte ich unten mehr Sorgen ? Die meisten Probleme macht die Kamera oben wohl bei Fahrrädern hoch am Träger.

RK

Tinduck am 06 Jan 2019 22:32:44

Was durchaus Sinn macht, ist ein Modul mit zwei Kameras. Eine als ‚Rückspiegelersatz‘, die permanent an ist, und eine als RFK, auf die beim Einlegen des Rückwärtsganges umgeschaltet wird. Die hat sonst eine Klappe drüber und verschmutzt deshalb während der Fahrt auch nicht => freie Sicht, wenn sie gebraucht wird.

Bei einer gut montierten oberen Doppel-Kamera ist eine Untere entbehrlich.

bis denn,

Uwe

hampshire am 06 Jan 2019 22:35:24

Wir haben bei unserem Kasten die Kamera oben deaktiviert, da der neue Sawiko Futuro Träger das Sichtfeld verdecken würde. Nun ist eine andere Kamera beim Nummernschild montiert. Beide funktionierten einwandfrei, die neue Kamera unten verdreckt weniger und liefert damit die besseren Bilder. Die Einschätzung von Distanz zu hinten-seitlichen Hindernissen ist etwas schwieriger - vermutlich Gewöhnungssache. Fazit: Beide Positionen sind geeignet.

silo am 06 Jan 2019 22:59:23

JACKYONE hat geschrieben:Hallo. Ich habe 2 eingebaut und zwar oben.
Eine überträgt den rückwärtigen Verkehr ( wie ein Rückspiegel), ist während der Fahrt immer an.
LG Robert

Welche Kamera hast du da verwendet? Ich suche verzweifelt nach einem Typ, der nicht keine Weitwinkel-Optik hat und so eine unverzerrte Sicht nach hinten bietet.

Taunuscamper am 06 Jan 2019 23:47:37

Die Waeco PerfectView (Doppellinse) können das, soweit ich weiß, alle.

JACKYONE am 07 Jan 2019 01:07:44

silo hat geschrieben:Welche Kamera hast du da verwendet? Ich suche verzweifelt nach einem Typ, der nicht keine Weitwinkel-Optik hat und so eine unverzerrte Sicht nach hinten bietet.



Hallo. Ich habe vom Chinamann über die Bucht einen umschaltbaren Monitor (von K 1 auf K 2 ) und 2 identische Kameras.
Sorry, Marke kann ich jetzt nicht sagen (WoMo ist weiter weg). Gehörte aber alles zusammen und hat (denke ich ) 120° Sichtfeld.
So wie diese etwa : Bucht Art.Nr :132901497671 Wie gesagt, ist nur ein Beispiel!
Bin zufrieden - nur die angebliche IR Nachtsicht ist sehr schwach.
LG Robert

shubunkin10 am 07 Jan 2019 14:20:36

Hallo zusammen,
wie lange dauert es bei euren Kameras vom Einschalten/Einlegen des Rückwärtsganges bis das Bild kommt?
Bei meiner Bisherigen, die kompiniert mit dem Radio und dem Navi ist, dauert es eine gefühlte Ewigkeit, weshalb ich oft das Bild nicht abwarte...
Ich will mir deshalb eine Kamera mit separatem Monitor einbauen, weil ich glaube, dass das dann schneller ist. Richtig?
Gruß Karl

jochen-muc am 07 Jan 2019 17:44:50

Taunuscamper hat geschrieben:Die Waeco PerfectView (Doppellinse) können das, soweit ich weiß, alle.


Aber Schlecht vom Bild her (finde zumindest ich)

Da ich eine Hängerkupplung dran habe ------> OBEN

BedaBua am 11 Jan 2019 21:47:19

Kommt darauf an was du damit sehen willst. Abstand zum Hintermann/Hindernis (dann Kamera von oben) oder Einparken nur mit Rückfahrkamera, so wie bei fast allen PKW (dann Kamera unten)!

LG Ralph

tweiner am 11 Jan 2019 22:48:09

Moinsen,
wir haben unsere Kamera unten an der Kennzeichenhalterung. Das die Kamera dort besonders verschmutzt kann ich nicht feststellen, liegt aber vielleicht an der Gestaltung des Heckbereichs.
Unten war die Verkabelung wesentlich einfacher zu verwirklichen. Kamera ist ja auch nur Zubehör vom Garmin Navi aber es erleichtert das einparken doch sehr.
gruss Thomas

Tinduck am 12 Jan 2019 11:16:23

jochen-muc hat geschrieben:Die Waeco PerfectView (Doppellinse) können das, soweit ich weiß, alle.

Aber Schlecht vom Bild her (finde zumindest ich)


Na ja, die Waeco hat nicht gerade 4K, das stimmt. Aber die Bildqualität reicht dicke, um jedwedes Hindernis zu erkennen, und im Rückspiegelmodus ist das Bild auch OK. Allerdings muss man die Rückspiegel-Linse öfter mal reinigen, man wundert sich, was das an der Bildqualität ausmacht :-)

bis denn,

Uwe

shubunkin10 am 12 Jan 2019 20:25:25

Hallo Thomas:

"Kamera ist ja auch nur Zubehör vom Garmin Navi aber es erleichtert das einparken doch sehr."

Wie schnell reagiert die Kamera beim einlegen des Rückwärtsganges? Dauert das auch ewig?
Gruß Karl

cruisemobile am 13 Jan 2019 16:28:59

Hallo,

ich habe meine Kamera oben neben dem 3. Bremslicht. Es ist richtig dass die Kamera bei Regen dort schnell Wasser abbekommt und man dann unschöne Linseneffekte durch die Tropfen hat. Ich werde das mit einer Abdeckung lösen. Dennoch bin ich der Menung oben ist besser wegen der Übersicht. Ich hatte vorher in meinem Wohnwagen eine Kamera auf Höhe des Nummernschilds. Dort kanns halt zu Sichteinschränkungen kommen wenn da dann Fahrrräder davor sind, und die Sicht nach hinten in den nachfolgenden Verkehr ist von oben weiter.

Grüße
Mark

pippifax am 13 Jan 2019 23:43:23

Meine ist oben verbaut, hat aber 2 Objektive (umschaltbar). Eine Beschreibung findet sich unter
--> Link

Scrollen bis "Rückfahrkamera"

Hoffe, das hilft

WERNER1953 am 15 Jan 2019 18:11:47

Nach meinen Erfahrungen bei meinem letzten WoMo ist es bei einem Heckfahrradträger problematisch, wenn die Rückfahrkamera oben angebracht ist. Steht sie so wie es beim Einparken sein sollte, sieht man hauptsächlich die montierten Fahrräder; verstellt man die Kamera weiter nach oben, sieht man die letzten Meter beim Einparken nicht.
Falls Du keinen Heckfahrradträger hast, spricht nichts gegen eine Rückfahrkamera oben.

jodia am 23 Jan 2019 13:26:17

WERNER1953 hat geschrieben:Nach meinen Erfahrungen bei meinem letzten WoMo ist es bei einem Heckfahrradträger problematisch, wenn die Rückfahrkamera oben angebracht ist.

Ich sehe das ganz genauso: oben ist eigentlich besser und übersichtlicher - aber bei 2-3 Fahrrädern hinten drauf -vlt. sogar mit Schutzplane- wird's dann doch unübersichtlich (und wir reisen fast immer mit Fahrrädern). Wenn wir mal umrüsten, kommt die Kamera unten hin - hat sich am PKW auch bewährt ...

Tinduck am 23 Jan 2019 13:45:59

Verstehe ich nicht. Mit der RFK oben hab ich optimale Übersicht und sehe die Enden des Fahrradträgers in Relation zu Hindernissen weitestgehend korrekt. Mit der Kamera unten schau ich unter dem Träger her und habe diese Abstandsinformation nicht.

Wir fahren öfter mit einer Heckbühne mit 5 Fahrrädern drauf (ca. 1,10 m lang), die Übersicht von oben ist optimal.

‚Oben‘ heisst bei uns aber auch: montiert in 3 m Höhe. Wenn die Kamera niedriger hängt und womöglich von den Fahrrädern verdeckt wird, siehts wohl anders aus.

bis denn,

Uwe

cruisemobile am 06 Mär 2019 20:58:39

hi Uwe,

du sprichst mir aus der Seele. Mit der Kamera oben montiert, überblicke ich meine Fahrradträgers und sehe exakt den Abstand zu den Hindernissen, zb beim Rückwärtsfahren. Da bekommt man ein Gefühl wie die Platzverhältnisse sind.
So ist sie bei mir montiert:

--> Link

Grüße
Mark

NewXGO am 07 Mär 2019 13:51:28

shubunkin10 hat geschrieben:...

Hier gibt es scheinbar zwei Meinungen: Die einen sagen, oben sei besser wegen der besseren Übersichtlichkeit, die anderen sagen, unten sei besser,...


Und nach allen Äußerungen hier im Thread bestätigt sich eigentlich nur deine Anfangsaussage. :roll:

Zur Vervollständigung, ich bin Fan der Kamera auf Kennzeichenhöhe. Von oben behindert mich der Fahrradträger / Fahrräder zu sehr.
Mir helfen auch die eingeblendeten Abstandslinien sehr.

Bild

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

18 Zoll ORC Bereifung - wie macht Ihr das mit dem Ersatzrad?
Kastenwagen und Parken 5,5 oder 6m
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt