Caravan
anhaengerkupplung

Ladewandler VCC1212-45 fachgerecht demontieren


skysegel am 07 Jan 2019 22:07:04

Wie anderenorts erwähnt, muss ich meinen Ladewandler zwecks Überprüfung beim Hersteller ausbauen. Ich schraub als Laie normalerweise nicht an Elektroanlagen rum. Deshalb wollte ich das ursprünglich die machen lassen, die das Teil auch eingebaut haben. Ich hab mir aber jetzt gedacht, dass ich das auch einfacher selbst hin bekomme.
Ich such allerdings noch nach einer zündenden Idee, wie ich die losen Anschlusskabel fachgerecht isolieren kann. Ich vermute Wago-Klemmen in 10 bzw. 16mm² sind nicht sehr verbreitet. Kann mir einer einen Tipp geben?

Ulli


cbra am 07 Jan 2019 22:17:01

die kabel am anderen ende auch abklemmen

oder

schrumpfschlauch drüber und ordentlich überstehen lassen

so seh ich das aus maschinenbauersicht (der vor 2 wochen seinen 1212-45 ausgebaut hat ;) )

michaelleo am 07 Jan 2019 22:23:09

eigentlich sollten die Kabel jeweils an den anderen Enden, also an der Fahrzeugbatterie und der Aufbaubatterie abgesichert sein. Wenn Du diese Sicherungen rausnimmst (das gilt auch für die Sense-Leitung die zum Pluspol der Aufbaubatterie geht) bist auf der sicheren Seite.

Anzeige vom Forum


skysegel am 07 Jan 2019 22:34:26

michaelleo hat geschrieben:eigentlich sollten die Kabel jeweils an den anderen Enden, also an der Fahrzeugbatterie und der Aufbaubatterie abgesichert sein. Wenn Du diese Sicherungen rausnimmst (das gilt auch für die Sense-Leitung die zum Pluspol der Aufbaubatterie geht) bist auf der sicheren Seite.

Für die Ausgangsseite scheint mir das praktikabel zu sein. Für die Eingangsseite ist mir das zu umständlich, danach zu suchen. Aber da kann ich mit der Schrumpfschlauch-Lösung arbeiten, wenn das von der Isolierung her reicht. Danke!

Ulli

Bodimobil am 07 Jan 2019 23:33:30

Wenn du Schrumpfschlauch hast nimm den. Ansonsten reicht Isolierband zusätzlich mit einem Kabelbinder gesichert.
Gruß Andreas

michaelleo am 08 Jan 2019 08:22:46

Ich würde immer noch empfehlen mindestens die Sicherung zu ziehen, auch wenn es etwas aufwändiger ist...
eine kleine Unachtsamkeit und schon hast Du den schönsten Lichtbogen!

skysegel am 08 Jan 2019 08:47:09

michaelleo hat geschrieben:Ich würde immer noch empfehlen mindestens die Sicherung zu ziehen, auch wenn es etwas aufwändiger ist...
eine kleine Unachtsamkeit und schon hast Du den schönsten Lichtbogen!

Eigentlich nicht. Ich demontiere das Ding ja nicht bei laufendem Motor.

Ulli

janosch111 am 08 Jan 2019 11:27:32

skysegel hat geschrieben:Eigentlich nicht. Ich demontiere das Ding ja nicht bei laufendem Motor.

Ulli


Das hat damit nichts zu tun.
Der laufende Motor signalisiert über das D+ Signal dem Ladewandler nur, ob er arbeiten soll oder nicht.
Trotzdem liegt am Ladewandler dauerhaft von beiden Batterien über dicke Kabel die ungebremste Kraft an.
Und die kann jederzeit schöne Lichtbögen erzeugen, wenn die dicken Kabel nicht mehr in ihren Ladewandler Klemmen drin sind!

skysegel am 08 Jan 2019 12:54:38

janosch111 hat geschrieben:Der laufende Motor signalisiert über das D+ Signal dem Ladewandler nur, ob er arbeiten soll oder nicht.
Trotzdem liegt am Ladewandler dauerhaft von beiden Batterien über dicke Kabel die ungebremste Kraft an.
Und die kann jederzeit schöne Lichtbögen erzeugen, wenn die dicken Kabel nicht mehr in ihren Ladewandler Klemmen drin sind!

Ich weiß schon, weshalb ich normalerweise sowas nicht selbst anfasse. Danke für den Hinweis. Ich hätte aber auf alle Fälle ohnehin die Spannung vorher geprüft (die fünf Sicherheitsregeln kann ich inzwischen im Schlaf aufsagen).

Ulli

skysegel am 08 Jan 2019 13:22:09

Ich hab mich jetzt doch entschlossen, das den örtlichen Bosch-Dienst machen zu lassen. Bisher war ich davon ausgegangen, dass zwischen der Eingangsseite und der Startbatterie noch ein Relais ist. Das Problem ist nämlich, dass ich die Spannung an der Ausgangsseite prima messen kann, nicht aber an der Eingangsseite, weil man da so ohne weiteres nicht dran kommt. Nicht ohne das Ding abzubauen. Ich hab grad nicht an der Startbatterie geguckt, aber soweit ich mich entsinne sind da diverse Leitungen an der Plus-Schiene angeschlossen, die nicht beschriftet sind. Ich kann deshalb die richtige nicht sicher identifizieren. Das ist mir zu heiß.

Ulli


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ladebooster ja oder nein
Ruhespannung der vollen Bleisäure sinkt seit mehreren Jahren
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt