Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Oyster 65 Ersatzteile für Gehäuse


PhatRick am 09 Jan 2019 23:22:46

Hallo zusammen,

durch eine Unaufmerksamkeit meinerseits, welche ich nicht weiter ausführen möchte :roll: hat unsere Oyster einen Gehäusebruch erlitten. Kennt jemand die Artikelnummer oder die Bezeichnung, damit ich mir ein solches Gehäuse nachbestellen kann?
Rest funktioniert ohne Probleme.
Hier ein Foto:
Bild

Viele Grüße

PhatRick

casahu am 10 Jan 2019 11:26:24

Hallo PhatRick,
am einfachsten ist es du rufst direkt bei TenHaft an. --> Link
Artikelnummer sollte "2.500.0150 Deckel für Drehkopf Oyster IV" sein.
Alternativ bei Movera, siehe--> Link Seite 266 Movera Nr. 9920514

CU Casahu

proff56 am 10 Jan 2019 13:11:17

Hallo Rick,
da Du ohnehin demontieren musst, würde ich an Deiner Stelle das Gehäuse mit Glasfaserspachtel reparieren - sofern dich leichte "Erinnerungs-Spuren" nicht stören: von hinten auffüllen(anrauhen!), von außen wieder glattschleifen und dann einfach weißen Lack darüber. Ist nicht professionell, aber erfüllt seinen Zweck. :lol:

casahu am 10 Jan 2019 13:24:58

Ob sich der Aufwand von Marterial, Arbeit und Zeit lohnt ...
Gehäuse wird sicherlich nicht so teuer sein ... ca. 40€ meine ich mal gelesen zu haben.

PhatRick am 29 Jan 2019 19:55:46

casahu hat geschrieben:Hallo PhatRick,
am einfachsten ist es du rufst direkt bei TenHaft an. --> Link
Artikelnummer sollte "2.500.0150 Deckel für Drehkopf Oyster IV" sein.
Alternativ bei Movera, siehe--> Link Seite 266 Movera Nr. 9920514

CU Casahu


Vielen Dank, das war absolut das einfachste und der Ersatz ist nun da. Direkt von ten Haaft und rund 20€ günstiger als von Re*mo.
Nun bin ich beim nächsten Problem angelangt: der coax Stecker passt nicht durch die Einzelteile , weshalb ich ihn vom Kabel lösen muss. Nun ist dieser dünner als die mir bekannten und mich interessiert folgendes:

- kann ich den Stecker einfach vom Kabel ziehen und hinterher wieder montieren oder gibt es ein Schraubsystem o.ä. ?
- gibt es diese schmalen Stecker als Ersatzteil? Dann könnte ich die alten einfach abknipsen und neu machen, müsste aber wieder auf die Lieferung warten.

Hier ein Foto:



Viele Grüße vom

PhatRick

Laika57 am 29 Jan 2019 20:09:48

Ich hatte das Problem auch schon einmal bei einer Oyster 85 Twin. Da ich eine schnelle Lösung brauchte habe ich die Stecker einfach abgeschitten , den Deckel dann ersetzt und danach die Kabel wieder verlötet. Habe alles mit Schrumpschlauch isoliert - hält bereits seit 2 Jahren. Sichtbar ist es nicht da die Trennstellen im Ausleger liegen.
Bitte unbedingt darauf achten das die Dichtung am großem Deckel richtig sitzt. Wenn die sich löst kann sie den Mikroschalter der das Auf u.Zuklappen begrenzt blockieren. Bei uns war hierdurch der Schaden entstanden.
V.G.Laika57

mantishrimp am 29 Jan 2019 20:23:42

Hallo,

den Stecker bekommt man nicht zerstörungsfrei ab, es sind F Stecker zum crimpen und der innere Stift ist verlötet.

PhatRick am 29 Jan 2019 21:35:25

Ich danke euch beiden!
Damit hatte ich gerechnet und wollte nichts kaputt machen. Gibt es denn spezielle F-Stecker für diese schmalen Kabel?
Habe nur welche für die Coax Kabel aus dem Hausgebrauch gefunden, welche einen größeren Durchmesser aufweisen.

Viele Grüße

PhatRick

casahu am 29 Jan 2019 22:29:21

Versuch es mal beim Sat- Antennenbauer deines Vertrauens oder eben direkt bei Ten Haft.

ABSturz am 01 Feb 2019 23:22:14

Ich hab mir an meiner damaligen Oyster 4 Twin Skew genau dieses dünne Kabel direkt am LNB aus dem Stecker rausgerissen. Kabel superelegant in einen Aststummel eingefädelt und gedacht die Antenne klemmt, weil sie abgeschalten hat und "Motorblockade" gemeldet hat. Vermutlich wäre gar nichts passiert wenn ich nicht 4 Anläufe gemacht hätte das Ding doch noch einzufahren.... :flop: :cry: Irgendwann hat eben das Kabel im Stecker nachgegeben :evil:
Das Kabel war danach zwar noch lang genug, aber ich hab in Spanien auch keinen Stecker gefunden. 3 Fernsehmonteure haben sich das angeschaut und ziemlich unisono den Kopf geschüttelt.

Auf der Rückfahrt hab ich dann bei Bern (CH) einen neuen Versuch gestartet. Der ist die Leiter hoch und nach höchstens 5sec wieder runter gekommen und in den Laden gerannt. Dachte schon "was ist jetzt passiert"... da kam er wieder mit Werzeug und Stecker in der Hand. Hat dann noch 10min gedauert und schon wars repariert. Bloß irgendeine ziemlich dicke Dichtungspampe war jetzt am Kabel/Stecker, wo zuvor ein ganz dünner schwarzer Isolierüberzug war. Aber gehalten hat das 3 Jahre, bis ich das Mobil abgestoßen hab, samt Antenne. Wahrscheinlich tuts heute noch.

Die 50.-CHF hab ich als Lehrgeld verbucht: 1.) Wenn die Antenne sagt "Motorblockade", dann zuerst schauen und erst danach nochmal probieren - niemals umgekehrt! 2.) Lass nichts in der Schweiz reparieren, wenn Du Geld sparen willst (aber an dem Abend kam ein CL-Spiel das ich nicht verpassen wollte :oops: )

Seither weiß ich aber folgendes (diese Info war in den 50.-CHF mit bei drin):
Das Kabel heißt "RG179U".
Es gibt Stecker dafür, Bezeichnung eben "Stecker für RG179U"
Um den Stecker zu montieren braucht man aber nicht nur den Stecker sondern auch passendes, wohl eher spezielles Werkzeug. Gelötet hat der aber nicht da auf dem Dach, das hätte ich gesehen.

Grüße
Albrecht

PhatRick am 06 Feb 2019 00:01:15

Vielen Dank ABSturz für die informative Antwort.
Ich habe kurzerhand bei ten Haaft angerufen und auf meine Fragen die richtigen Antworten bekommen:
- ja, es gibt diese Stecker als Einzelteile
- ja, dafür braucht man eine spezielle Crimpzange
als Bonus:
- wir können Ihnen die Zange als Leihgerät mitsenden :spot: :love:

Meine Lieferung umfasste also die Stecker, entsprechende Isolierung, eine exakte, farblich bebilderte Anleitung und die benötigte Zange - ein Traum.
Da das Kabel sehr dünn ist, ich soetwas noch nie gemacht habe und ich auf keinen Fall einen Fehler machen (= nochmal Stecker bestellen) wollte, habe ich inkl Zusammenbau der Schüssel fast eine Stunde gebraucht.

Hier ein paar Fotos, falls jemand mal vor dem selben Problem steht:




Vielen Dank und schöne Grüße!

Phat Rick

ABSturz am 06 Feb 2019 14:28:59

Hast Du den goldfarbenen Pin am unteren Kabel im Bild rangebaut?
Der sieht nämlich abgecknickt und eingerissen aus (der Stift vor dem Anschlußkörper, von unten her).
Oder täuscht das?
Weil...... wenn der nach dem zusammenschrauben abbricht merkt man das ja eigentlich nicht. Aber tun wirds dann auch nicht :eek:

Gruß
Albrecht

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus Sky TI - Rückfahrkamera in 3 Bremsleuchte einbauen
IGO 8 oder 9 oder primo? Was kaufen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt