PaulCamper
motorradtraeger

Knaus TI Sport Fernseher brummt


whorn2 am 17 Jan 2019 19:14:24

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit gibt der Fernseher ein brummendes Geräusch von sich.
Gibt es da eine Möglichkeit, den ( 11 Jahre alt ) zu einem vernünftigen Preis zu reparieren ?
Wir neigen zu einem Neukauf, wobei es allerdings in den Katalogen nur noch solche mit integriertem Tuner gibt.
Unser Tuner ist in einem Schrank über der Sitzecke verdeckt eingebaut und mit einem Kabel quer über dem
Fahrerhaus ( unter diversen Teilen hindurch ! ) mit dem TV verbunden. Das Antennenkabel zu verlängern würde einen
ziemlichen Aufwand an Abbau und Wiedereinbau verursachen.
Fragen:
1. Gibt es noch TV-Geräte ohne Tuner ? ( Wäre für uns am einfachsten )
2. Könnte ich das Kabel vom Tuner an das neue TV einfach anschließen - oder gäbe es da Probleme bezüglich der
Programmsteuerung , ....?

Ich bin da ziemlicher Laie und möchte nicht durch unbedachtes Anschließen ein Chaos anrichten.

Grüße

Wolfgang

DieselMitch am 17 Jan 2019 21:02:38

A-tens: Ob sich die Reparatur eines 11 Jahre alten Fernsehers lohnt? Kommt drauf an:
Wenn Röhre -> Elektroschrott
Wenn TFT -> ein neuer kostet ca. 150€, soviel wirst Du beim Radio&TV-Elementetauscher auch auf den Tisch legen dürfen.

Wenn der Fernseher ein externes Netzteil hat würde ich mal gucken ob ich ein baugleiches Netzteil zum Testen hätte. Wen's mit dem nicht brummt einfach austauschen.
Wenn's brummt, dann muss der Fernseher aufgeschraubt werden.

Ach so, ja, WANN brummt es denn, im Autarkbetrieb (NUR 12V System in Betrieb) oder im 230V Netzmodus?

Hast Du mal irgendwelche Kabel getauscht?
Hast Du mal einen anderen SAT-Receiver angeschlossen?
Mit welchem Stecker hast Du TV und Receiver verbunden? (Ich vermute mal SCART, so ein breiter schwarzer... :( Trump sagt: Sad, so sad ...)

Ich würde mal nachsehen, ob es wirklich unmöglich ist ein neues Fernsehḱabel von der SAT-Schüssel direkt zum TV zu ziehen, denn die neuen Mobil-TVs haben alle einen DVB-S2 (HD) Receiver. Als Nebeneffekt spart man Batterieenergie, da man sich dann den externen SAT-Receiver sparen kann.

Puhh... *schnauf*, mehr fällt mir in der Kürze nicht ein :razz:

whorn2 am 17 Jan 2019 23:17:05

Hallo Michael,

hier einige Antworten auf die Fragen:

-TV wird nur mit 12 V - Anschluss betrieben, also kein Netzteil nötig
- kein Röhrengerät, sondern für den damaligen Zeitpunkt die neueste Gerätetechnik, TFT
- Verbindung zum Tuner nicht mit Scart, sondern mit drei farbigen Kabeln, wobei das
"Bildkabel" jetzt im Tausch einen vergoldeten Stecker von Hama hat - nutzt aber nichts

Ich werde wohl eine neues Gerät kaufen, habe mich gerade mal schlau über Marken, Preise und
Lieferanten gemacht. Bleibt das Problem der Kabelverlegung: Da habe ich festgestellt, dass der Weg
zum TV sehr kompliziert ist und wohl doch viele Teile abgebaut oder doch zumindest gelockert werden müssten,
um u.U. das neue Kabel mit dem Alten durchziehen zu können. Das wäre - hoffentlich - die einfachere Variante.
Wenn Alles abgebaut werden müsste, wäre doch ein Profi gefragt.
Gibt es denn keine TV mehr ohne eingebauten Tuner ?
Wäre natürlich am einfachsten !!!
Sicher, der Stromverbrauch der neuen Generation ist niedriger, aber meine 2 x 100 Ah Aufbaubatterien
halten schon etwas aus.

Danke für die Hinweise!
Vielleicht kennt ja jemand noch irgendwo einen Händler mit einem TV ohne Tuner, da wäre ich für einen
Tipp dankbar.

Grüße
Wolfgang

DonCarlos1962 am 17 Jan 2019 23:41:10

Hallo Wolfgang,

den Fernseher wird Dir kaum jemand reparieren, zumindest nicht zu einem vertretbaren Kurs.

Aber wie Du schreibst, wurde Dein Fernseher bisher mit drei "bunten Steckern" verbunden. Das dürfte dann wohl ein gelbes für das Video, weis und rot für Audio rechts und links sein.

Solch eine Eingänge sind noch sehr verbreitet. Wenn diese nicht vorhanden sind, dann geht auch ein Scart-Stecker. Hierfür gibt es dann Adapter auf Deine drei kleine Rundstecker. Schwupps und schon kann alles bleiben wie es ist.

Damit umgehst Du dann den Tuner im Fernseher und kannst ganz wie gewohnt Deinen externen Sat-Receiver weiter nutzen. Tatsächlich kann jeder Fernseher mit eingebauten Tuner auch genau so betrieben werden wie Dein alter Fernsehr jetzt auch.
Ob das sinnvoll ist mag dahin gestellt sein, aber es ist ohne weitere Umbauten oder sonstige Verrenkungen möglich.

LG Carsten

whorn2 am 17 Jan 2019 23:57:02

Hallo Carsten,
danke für diese Hinweise.
Da werde ich diese Möglichkeit mal im Auge behalten und nach Kauf eines neuen TV mit Tuner
ausprobieren.
Vielleicht findet sich aber noch ein Gerät ohne Tuner.
Ich will nichts überstürzen - bis zur nächsten Tour dauert es noch eine
Weile.

Grüße
Wolfgang

DonCarlos1962 am 18 Jan 2019 00:08:37

Hey Wolfgang,

versuche es doch einmal auf e-bay Kleinanzeigen in Deiner Umgebung. Und wenn es da nichts gibt, was ich mir kaum vorstellen kann, gibt es noch die Möglichkeit der "Nachbarschaftshilfe". So heißt das zumindes hier in der Nähe.
Dort kann man mit viel Glück auch noch einen solchen Fernseher bekommen.

Einzige Hürde ist wohl die 12V Stromversorgung. Die haben ja leider nur wenige Fernseher.

Wir haben diesen TV im WoMo: --> Link

Der kann auch DVD und Bilder von einem USB-Stick abspielen.
Der Ton ist klassenüblich dünn. Aber er hat alle Anschüsse die Du brauchst und ist preisgünstig.

Viel Glück bei der Suche!
LG Carsten

trepiuuno am 18 Jan 2019 07:49:50

Hallo Wolfgang,

die Lösung ist ziemlich einfach:

solltest du einen neuen Fernseher kaufen, dann nach Möglichkeit nur mit integrierten DVBS2 und DVBT2 Tuner.

Du überbrückst den jetzigen Tuner und zwar damit (F-Stecker Kabelverbinder ca. 5 €) am Tunereingang und Ausgangkabel zusammen und damit direkt zum neuen TV, also alte Kabel behalten!

Sämtlichen andere Kabel und Tuner sind ab da nicht mehr erforderlich und du freust dich über nur eine Fernbedienung und kein Kabelgewirr mehr.

Hab bitte keine Bedenken es funktioniert einwandfrei und ohne Probleme, ich habe es auch so gemacht und seit 6 Jahren freue ich mich darüber.



Viele Grüße

Pasquale

DieselMitch am 18 Jan 2019 11:58:13

Lieber <ät>trepiunno,
das Kernproblem ist ja eben die unübersichtliche und verquere Kabelverlegung die eben die Möglichkeit, ein normales Antennenkabel nach zu ziehen, negiert. Sonst wäre das ja einfach .. und einfach kann jeder :P

<ät>whorn2: Einen Fernseher mit 12V Eingang zu bekommen ist keine "Raketenwissenschaft" mehr :D , in "der Bucht" oder bei Amazon einfach mal danach suchen, so ein "Markengerät" *rofl* von "Telefunken" :lol: oder "Lenco" oder Reflexion kostet nicht die Welt, in 19" mit DVB-S2+T2 Receivern ca. 190€ ohne DVD (--> Link)

Trotz und alledem würde ich mir, wenn ich in der Situation wäre, schon einen "Kopp machen", ob ich das Antennenkabel von der SAT-Schüssel nicht doch irgendwie direkt an den Fernseher bekomme.

BTW: Hast Du schonmal probiert, am Fernseher den roten und den weißen Stecker (Audio L/R) abzuziehen und zu hören, ob es dann immer noch brummt?
Nicht dass das Problem der Receiver ist und Du an der falschen Stelle suchst ... :?

Helmchen am 18 Jan 2019 14:39:59

Du kannst doch aber auch einen TV mit Tuner kaufen, diesen nur einfach nicht nutzen.
Aber ich würde auch erstmal ausschließen, dass nicht doch etwas anderes stört.
Fernseher fangen eigentlich nicht so ohne weiteres an zu brummen, wenn sie es vorher nicht getan haben.

trepiuuno am 19 Jan 2019 16:24:50

Hallo DieselMicht, Hallo Wolfgang,

ich kann mir gut vorstellen dass man ohne große Aufwand an dem jetzigen Tuner kommen kann, auch wenn er im Schrank versteckt ist.
Wenn ja, dann ohne Aufwand den Kabeleingang von Sat-Schüssel kommend mit den Kabelausgang vom Tuner koppeln und alles ist gut.
Da muss auch KEIN Kabel neu nachgezogen werden, sonder das alte genauso wie es ist weiternutzen! :wink:
Dafür würde sich auch etwas Aufand lohnen, schliesslich konnte jemand auch den Tuner einbauen.
Wenn das nicht gehen sollte (ich kann es mir nicht vorstellen) na dann.... mal an einer anderen Stelle das Sat-Kabel zwischen Antenne und Tuner trennen und über eine Aufputzmontage nachdenken?.

Wie auch immer, wünsche gutes Gelingen :top:

Viele Grüße
Pasquale

AndiEh am 19 Jan 2019 21:02:57

Wenn du doch den Fernseher direkt an die Antenne anschließen willst, hätte ich da eine Idee, wie ich das immer mache, wenn ich ein neues Kabel ziehen muß, aber keine Lust habe den Wohnzimmerschrank abzubauen.

Binde eine Schnur an das alte Kabel. Dann ziehst du das Kabel mit der Schnur zum Receiver zurück. Dann Schnur an das neue Kabel und das ganze zurück zum Fernseher.
Eventuell mußt du dafür die Stecker vom alten und neuen Kabel entfernen, damit eine geringere Gefahr besteht, dass die Kabel irgendwo hängen bleiben.
Dieses Hängenbleiben ist aber trotzdem nicht ganz ausgeschlossen.....aber "Nor Risk no Fun".

Gruß
Andi

Ossobuco am 19 Jan 2019 22:36:09

trepiuuno hat geschrieben:Wenn ja, dann ohne Aufwand den Kabeleingang von Sat-Schüssel kommend mit den Kabelausgang vom Tuner koppeln und alles ist gut.


Dazu nimmst du einen Adapter von Sat auf Cinch, oder?? :D

So mal Ironie wieder aus:
Ein Satkabel zu verlegen um ein TV-GERÄT mit Tuner zu nutzen geht oft auch mit zwei linken Händen.

Vielleicht prüfst du noch einmal die bestehende Verbindung vom Receiver zum Tuner indem du ein anderes Kabel verwendest. Musst du auch nicht zum testen hinter die Verkleidung verlegen. Einfach so zum testen anschließen und rumhängen lassen.
Hintergrund: Ein Brummen entsteht oft durch ein beschädigtes Kabel.
Das würde ich vor dem Kauf eines neuen TVs erst prüfen.

Pedder55 am 19 Jan 2019 22:59:54

Moin Moin
wenn du ein Brummen hörst, fällt mir zuerst das Netzbrummen ein.
Bevor du die einen neuen Fernseher kaufst, solltest du dir sicher sein, dass das Brummen auch auftritt, wenn das Fahrzeug NICHT am Landstrom angeschlossen ist. Ist dieses nicht der Fall kommt das Brummen aus dem Ladegeraät bzw E-Block. Je nachdem was verbaut wurde.
Beste Grüße
Peter

whorn2 am 13 Feb 2019 11:43:14

Hallo zusammen,

nach viel, viel Überlegen, Kabelüberbrückungen und Testen ohne Verbesserung habe ich mal das Problem dem Sohn
meines Großcousins besprochen, der TV-Spezialist ist, aber normal mit WoMos wenig zu tun hat, da
diese 12-Volt - Technik haben.
Seine ersten Fragen nach dem Schildern der Symptome: " Hast du im Tuner UND im TV-Gerät einen Lautstärke
regler ? Stellst du Beide gleichzeitig ein ? "
Sein Fazit: Falls ja, ergeben sich "Überlappungen" ( ich habe die technische Erklärung nicht ganz verstanden ), die
das Brummen verursachen können.
Beim Überprüfen zu Hause konnte ich dann feststellen, dass irgendwann einmal die Lautstärke des TV hochgestellt
worden war, ohne dass uns das bewusst war. 8)
Also: TV - Lautstärke auf NULL --- und : Brummen ist weg !! :razz:
So einfach kann's manchmal sein, ein Problem zu lösen !
Nochmals DANKE an alle Tippgeber.

Grüße
Wolfgang

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Automatik Sat Antenne defekt?
Garmin Kartenupdate - 2019-30
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt