Zusatzluftfeder
luftfederung

Großbritannien, Reisen nach dem Brexit 1, 2, 3, 4, 5, 6


Inselmann am 31 Jan 2019 13:21:57

andwein hat geschrieben:Der Wechselkurs des britischen Pfunds stand 1975 bei 1£= 7 DM (3,50 €), Zur Einführung des Euros im Jahre 2000 war der Wechselkurs 1£ = 1,75 € und ist dann mit den Brexit-Ankündigungen auf 1,10€ gesunken, also ein konstanter Sinkflug. Dass es jetzt wieder auf 1,17€ steht ist also nur eine kurzfristige Erholung.
Gruß Andreas


Das ist aber etwas zu langfristig um das mit Brexit zu koppeln. Und das Pfund war schon lange vor der Brexit Ankuendigung auf fast 1€ glatt!
Zwischendurch bekamen wir dann wieder bis zu 1,25€

Zu sagen das das £ von 1.75€ auf 1,10€ gesunken nur wegen Brexit ist bisschen weit hergeholt.

Und von 2000 bis heute ist wohl auch die Inflation mit zu beruecksichtigen.

Das Chaos die Wirtschaft ankurbelt sieht man ja in US. Der Dollar ging auch rauf nach der Wahl von Trump.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

nanniruffo am 31 Jan 2019 13:55:23

Ich habe mir im Jahr 2009 in England ein "Spezial-Automobil" gekauft. Damals war der Pfund-Kurs 1 Euro 16 Cent für das GBP.

und wie ist er heute?? :razz:

Tom

villadsen am 31 Jan 2019 15:28:09

Ja, das Pfund ist durch die Unsicherheiten bezüglich den Brexit kurzfristig gefallen. Aber der langzeit Trend ist eher dadurch bedingt dass die Teuererungsrate in GB höher gewesen ist als die Teuererungsrate in Deutschland bzw. im Euro-land.
MfG
Thomas V.

andwein am 01 Feb 2019 18:11:03

Inselmann hat geschrieben:..Das ist aber etwas zu langfristig um das mit Brexit zu koppeln. Und das Pfund war schon lange vor der Brexit Ankuendigung auf fast 1€ glatt! Zu sagen das das £ von 1.75€ auf 1,10€ gesunken nur wegen Brexit ist bisschen weit hergeholt..

Das war eine Darstellung seit 1975 und die verschiedenen Ereignise wurden mit Jahreszahlen dargestellt. Nirgends steht dass der Niedergang von vorne bis hinten mit dem Brexit zu tun hat. Man kann sich aber anhand der Entwicklung fragen wessen wirtschaftliche Entwicklung durch einen Auszug aus der EU mehr betroffen ist.
Und man kann sich fragen, ob eine Reiseanzahlung bei Buchung in £ in nächster Zeit sinnvoll sind, oder?? Nicht jeder hat ein Konto in GB. Wir sind Reisende und deshalb kann man die Knackpunkte ja mal vorausschauend beleuchten, oder?
Gruß Andreas

Inselmann am 01 Feb 2019 21:11:06

andwein hat geschrieben:Nirgends steht dass der Niedergang von vorne bis hinten mit dem Brexit zu tun hat.

Auszug aus deinem Posting:
2000 war der Wechselkurs 1£ = 1,75 € und ist dann mit den Brexit-Ankündigungen auf 1,10€ gesunken

Das war doch eine klare Aussage, oder? Und ich habe dir mitgeteilt das ich das nicht so sehe. Weil es eben nicht so stimmt.
Eine Aussage bezogen auf vergangene Ereignisse hat mit vorrausschauend auch nicht wirklich was zu tun, oder?

Es gibt auch andere Meinungen als nur deine eigene.

Deine ganze Aussage faellt fuer mich in die Sparte "traue keiner Statistik, ausser du hast sie selber verdreht dargestellt"

Keiner weiss was in Zunkunft passieren wird mit UK. Sehr wahrscheinlich wird Brexit mehr Nachteile bringen als Vorteile (fuer allle!)
Aber wer weiss was fuer eine Dynamik das ganze vielleicht in der Zukunft bekommt, koennte auch positiv sein.

Jeden Tag sehe ich Brexit, Brexit, Brexit im TV (im enlischen). Morgens, Mittags und Abends. Dauernd werden andere Vorschlaege im Parlament diskuttiert und dann nach Abstimmung wieder verworfen. Aus allen Loechern kommen irgendwelche Politiker raus mit anderen schwachsinningen Vorschlaegen.

Stefan-Claudia am 01 Feb 2019 23:48:42

Das beste Zitat in letzter Zeit kommt vom dänischen Finanzminister :

Es gibt zwei Arten von Nationen in Europa...
Es gibt kleine Nationen,
und es gibt Länder die noch nicht verstanden haben, dass sie kleine Nationen sind.

villadsen am 02 Feb 2019 08:35:43

Stefan-Claudia hat geschrieben:Das beste Zitat in letzter Zeit kommt vom dänischen Finanzminister :

Der selbe "kluge" Finanzminister hat auch behauptet dass Dänemark pleite gehen würde, falls wir die Krone nicht mit den Euro ersetzen würden. Das war im Jahr 2000.
MfG
Thomas V.

mbm am 02 Feb 2019 15:32:34

Hallo Freunde, ich habe die Beiträge gelesen, weil wir ab Juni eine Schottlandreise planen (ohne Haustier). Die Fähre Amsterdam - Newcastle ist schon gebucht. Nun wollte ich hier noch
einiges an verlässlichen Informationen herausfinden, was mir aber so wirklich nicht gelungen ist. Trotzdem vielen Dank für die Beiträge. Wir werden die Buchung nicht stornieren und uns
in das Abenteuer begeben.

andwein am 02 Feb 2019 17:37:11

Inselmann hat geschrieben:...Das war doch eine klare Aussage, oder? Und ich habe dir mitgeteilt das ich das nicht so sehe. Weil es eben nicht so stimmt. Eine Aussage bezogen auf vergangene Ereignisse hat mit vorrausschauend auch nicht wirklich was zu tun, oder?
Es gibt auch andere Meinungen als nur deine eigene..

Da hast du recht! GsD können wir noch eine Meinung haben, ab 1.4.2019 werden es dann Fakten, in welche Richtung bleibt offen
Freundliche Grüße, Andreas

villadsen am 02 Feb 2019 21:07:13

mbm hat geschrieben:Wir werden die Buchung nicht stornieren und uns in das Abenteuer begeben.

Behalte ruhig deine Buchung. In aller letzter Minute wird es irgend eine Abmachung zwischen EU und GB geben. Es stehen ganz einfach zu viele Jobs auf spiel - z.B. in der deutschen Autoindustrie.
MfG
Thomas V.
NB: Wann wurde Griechenland gerettet? Sechs Stunden bevor sie pleite ging.

derschotte am 04 Feb 2019 00:15:04

So, nun habe ich mich durch die vielen Meinungen zum Brexit und den möglichen Folgen gelesen. Manches war informativ, vieles waren Vermutungen und Kaffeesatzleserei und einiges war aus meiner Sicht dumm und arrogant. So ist das eben bei politischen Stammtischdiskussionen.
Wir waren vergangenes Jahr nach vielen Jahren mal wieder in Irland und es war wunderschön, durch ein Land ohne Grenze zu reisen, das nach vielen Jahrzehnten blutiger Kämpfe gerade auf dem Weg war, langsam wirklich zusammenzuwachsen. Ich bereise die britischen Inseln regelmäßig seit nunmehr 50 Jahren, kenne ein wenig die unterschiedlichen Mentalitäten der einzelnen Volksgruppen und will nur eines bemerken, der Brexit ist ein Problem, das nicht von den Briten ausgelöst wurde sondern von Engländern. Es stört mich auch ungemein, dass innerpolitische Probleme, die seit Jahrzehnten existieren, ausschließlich Europa angelastet werden. Ein Teil der englischen Presse sind übelste Brunnenvergifter. Und diese Probleme werden sich auch nach einem Brexit nicht in Luft auflösen, sondern sich noch verstärken.
Und dies ist es, was mich am meisten bedrückt, ein eigentlich von Natur aus freundliches Volk wird sich vermutlich aus Frust und Ärger, uns Fremden gegenüber künftig weniger freundlich und zuvorkommend benehmen.
Wir habe alle UK Aktivitäten zurück gestellt! Abwarten und Tee Trinken ist die Devise!

Gruß Gerd

Solofahrer am 04 Feb 2019 00:31:38

derschotte hat geschrieben:... der Brexit ist ein Problem, das nicht von den Briten ausgelöst wurde sondern von Engländern.
und Walisern.
derschotte hat geschrieben:Ein Teil der englischen Presse sind übelste Brunnenvergifter. Und diese Probleme werden sich auch nach einem Brexit nicht in Luft auflösen, sondern sich noch verstärken.
Das sehr ich genau so.
derschotte hat geschrieben:Und dies ist es, was mich am meisten bedrückt, ein eigentlich von Natur aus freundliches Volk wird sich vermutlich aus Frust und Ärger, uns Fremden gegenüber künftig weniger freundlich und zuvorkommend benehmen.
Diese Gefahr besteht leider durchaus.
derschotte hat geschrieben:Wir habe alle UK Aktivitäten zurück gestellt! Abwarten und Tee Trinken ist die Devise!
Auch ich werde 2019 das erste Mal seit Anfang der 70er Jahre nicht auf die Inseln fahren und abwarten. Das fällt mir nicht leicht!

Tinduck am 04 Feb 2019 08:33:10

Solofahrer hat geschrieben:Auch ich werde 2019 das erste Mal seit Anfang der 70er Jahre nicht auf die Inseln fahren und abwarten. Das fällt mir nicht leicht!


Von wegen, kommt gar nicht in die Tüte. So leicht werden die Insulaner uns Kontinentaleuropäer nicht los :D wir fahren wieder hin. No mercy! :lol:

bis denn,

Uwe

silverdawn am 04 Feb 2019 08:42:26

Tinduck hat geschrieben:
So leicht werden die Insulaner uns Kontinentaleuropäer nicht los :D wir fahren wieder hin.



Aber erst wenn das GBP 1:1 zum Euro steht ! :D

Gruß
Harald

andwein am 04 Feb 2019 14:28:20

derschotte hat geschrieben:.... .der Brexit ist ein Problem, das nicht von den Briten ausgelöst wurde sondern von Engländern.
Ein Teil der englischen Presse sind übelste Brunnenvergifter......... Gruß Gerd

Dem stimme ich vollinhaltlich zu, Gruß Andreas

Stefan-Claudia am 04 Feb 2019 16:06:00

Hallo, was ja auch erstaunt, oder auch nicht, ich weiss es nicht, ist die Tatsache, das zumindest ein Teil der Wähler aus der
Entscheidung zum Brexit eine Entscheidung gegen Deutschland gemacht haben.

Da liesst man in englischsprachingen Zeitungen und Sites.
So meint der beliebte Boris Johnson , das das EU projekt die Vollendung dessen sein, was Hitler angefangen hat.

Inselmann am 04 Feb 2019 16:18:45

Stefan-Claudia hat geschrieben:So meint der beliebte Boris Johnson , das das EU projekt die Vollendung dessen sein, was Hitler angefangen hat.


Sorry aber Boris Johnson ist wohl der groesste D***p der im Parlament rumrennt! Das war der erste der die Situation um Brexit fuer sich nutzen wollte und ueber Nacht vom Remainer zu Leaver wurde. Ging ja aber maechtig in die Hose fuer ihn.
Seine Schnauze ist leider 10x groesser als sein Gehirn, solche Aussagen von ihm werden auch hier in England gar nicht gerne gesehen.

Aber jedes Land das sich fuer "sich selbst" entscheidet, ist irgendwo gegen ALLE Auslaender. Und nicht nur gegen die Deutschen.

Inselmann am 12 Feb 2019 10:06:34

Das macht hier grade die Runde. Schon witzig, ist aber auch leider viel Wahrheit drin (aber nur für diejenigen die wissen wer Rees-Mogg ist)

--> Link

skysegel am 12 Feb 2019 11:17:32

Inselmann hat geschrieben:Das macht hier grade die Runde. Schon witzig, ist aber auch leider viel Wahrheit drin (aber nur für diejenigen die wissen wer Rees-Mogg ist)

--> Link

YMMD

Ulli

Tinduck am 12 Feb 2019 12:41:44

Bild

bis denn,

Uwe

Inselmann am 12 Feb 2019 14:05:12

skysegel hat geschrieben:YMMD

Ulli


Rees-Mogg bringt hier von vielen das Blut in hoehere Temperaturen. Selber ein multi Millionaer (verdient jede Menge Geld AUSSERHALB der UK) ist einer der Feueranfacher fuer Brexit seit Anfang an und sticht der May in den Ruecken wo er nur kann. Klasse Parteigenosse, sowas braucht man in den eigenen Reihen.
Hatte selber ein Auge auf den Posten des PM, aber die Quote war 20:1 :lol:

Inselmann am 12 Feb 2019 14:07:33

Tinduck hat geschrieben:Bild

bis denn,

Uwe


ganz so sollte man es vielleicht nicht sehen. Jede Seite (in UK) weiss genau was sie NICHT wollen. Koennen sich halt auf nichts gemeinsames einigen. Fuer einen Verhandlungspartner ist das natuerlich der schlechteste Gegeueber den man sich nur vorstellen kann :mrgreen:

babenhausen am 14 Feb 2019 07:27:30

Beim Tunnel sollte man in Zukunft über biometrische Papiere verfügen
zwar im Moment noch auf Busreisende beschränkt soll aber auf PKW Reisende ausgeweitet werden.
--> Link

Inselmann am 23 Feb 2019 11:34:10

Bin grade durch den Tunnel von englischer Seite aus. Die Franzosen haben zwei weitere Spuren mit Checkpoint aufgebaut. Aber das war alles an Neuem was ich sehen konnte.
Werde berichten wie es auf der anderes Seite aussieht wenn wir wieder heim fahren.

tztz2000 am 23 Feb 2019 11:49:20

Wir wollen Juni / Juli nach London, Cornwall und Wales. Die genauen Termine haben wir noch nicht festgelegt.

Sollten wir die Fähre Calais - Dover und zurück jetzt schon bestellen oder noch warten? Wie denkt Ihr darüber?

Dann müssten wir halt die Termine jetzt schon festlegen.

Jagstcamp-Widdern am 23 Feb 2019 11:52:27

ich würde keinesfalls jezz schon fähren reservieren, auszer es kost nix!

allesbleibtgut
hartmut

tztz2000 am 23 Feb 2019 13:43:15

Hartmut, hast Du dafür eine plausible Erklärung?

Ich denke nämlich, ich sollte baldmöglichst! :ja:

Roman am 23 Feb 2019 16:52:32

tztz2000 hat geschrieben:Ich denke nämlich, ich sollte baldmöglichst! :ja:


So ist es !

Du hat hat ja zwei Möglichkeiten.

1. Du buchst fest zwei Termine für hin und zurück. Sollte etwas dazwischen kommen, musst du lediglich die Umbuchung bezahlen. Das kann, je nachdem wer dort gerade sitzt, gar nichts kosten oder 20-30 Pfund/Euro.

2. Du buchst, weil du ein Angsthase bist... :D den "Flexi Tarif". Dann kannst du ohne Mehrkosten umbuchen. Kostet aber jetzt schon mehr....

Aber wegen des Brexit irgendwas am Buchungsverhalten grundsätzlich zu ändern, geht mir doch deutlich zu weit. Das Leben geht auch nach dem Brexit weiter, selbst auf der Insel. Das schlimmste was dir passieren kann ist, dass du im Juni/Juli 5-6 Stunden früher am Fährhafen sein musst/solltest, als das üblicherwiese der Fall ist.

Gruß
Roman

Vagant am 23 Feb 2019 18:18:39

Hier noch mein Beitrag zur Debatte, auch auf die Gefahr hin dass er nicht sehr nützlich sein wird:

Wir waren 2018 in Cornwall und Wales, und wir werden im Sommer 2019 wieder da hin fahren. Wegen dem bisschen Politik machen wir uns bestimmt nicht in die Hose. Aber vielleicht sieht man das als "Euro-Insulaner" (Schweizer) einfach etwas pragmatischer.

Gruss

Vagant

Elgeba am 23 Feb 2019 18:21:14

Ja, aber sich durch Massen von LKW und frustrierten Fahrern zwängen die auf die Abfertigung warten halte ich für wenig erstrebenswert.Ich habe zwar auch eine Tour nach GB geplant,aber vorsichtshalber noch einen Plan B in der Schublade liegen.


Gruß Bernd

Roman am 23 Feb 2019 18:57:47

Elgeba hat geschrieben:Ja, aber sich durch Massen von LKW und frustrierten Fahrern zwängen die auf die Abfertigung warten halte ich für wenig erstrebenswert....


Für die Lkw´s kann es heftig werden, das ist sicher richtig. Aber die Abfertigung der Touristen wird vermutlich auf eigenen Fahrspuren weitgehend normal ablaufen. Dennoch würde ich zusehen, dass ich lieber 4-5 Stunden vor dem eigentlichen Einckeck Termin dort wäre.
Wer nicht gerade Anfang April rüber muss, kann sich doch zurücklehen und die ersten Meldungen abwarten und dann entsprechend reagieren....

Gruß
Roman

tztz2000 am 23 Feb 2019 19:23:13

Roman hat geschrieben:1. Du buchst fest zwei Termine für hin und zurück. Sollte etwas dazwischen kommen, musst du lediglich die Umbuchung bezahlen. Das kann, je nachdem wer dort gerade sitzt, gar nichts kosten oder 20-30 Pfund/Euro.

Danke Roman, so habe ich's jetzt gemacht.... 30.5. hin und 20.7. zurück....

.... jeweils Spartarif um die Mittagszeit, mit P&O komplett 190 €.

tztz2000 am 23 Feb 2019 19:25:24

Vagant hat geschrieben: Wegen dem bisschen Politik machen wir uns bestimmt nicht in die Hose. Aber vielleicht sieht man das als "Euro-Insulaner" (Schweizer) einfach etwas pragmatischer.

Das sehe ich ganz genauso! :ja:

Das Land wird schon nicht im Chaos untergehen, so wie es manche Brexit-Gegner vielleicht gerne hätten! :D

Roman am 23 Feb 2019 21:46:30

tztz2000 hat geschrieben:...Das Land wird schon nicht im Chaos untergehen, so wie es manche Brexit-Gegner vielleicht gerne hätten! :D


Natürlich nicht, Thomas. Das wünsche ich den Freunden auf der Insel auch nicht. Wir haben dort, in nun fast 30 Jahren, überwiegend sehr nette Menschen kennen gelernt.
Andererseits sollten die Brexit-Befürworter schon ein bischen, ihre m.E. dumme Entscheidung, spüren... ;D Aber das muss ich mir nicht wünschen, das wird automatisch passieren.
Auch wenn GB nicht DAS Reiseziel vom restlichen Europa ist, wird schon der eine oder andere zuerst mal 1-2 Jahre die Situation beobachten, bevor er wieder rüber fährt...auch das werden sie neben vielem anderen merken.

VG
Roman

Inselmann am 23 Feb 2019 22:44:28

Roman hat geschrieben:Auch wenn GB nicht DAS Reiseziel vom restlichen Europa ist, wird schon der eine oder andere zuerst mal 1-2 Jahre die Situation beobachten, bevor er wieder rüber fährt...auch das werden sie neben vielem anderen merken.

VG
Roman


Wir hatten grade ne schoene Doku im TV, 25 Jahre Eurotunnel. Siehe da, 80% der Passagiere im Eurostar sind Briten......
In Stosszeiten bis zu 10.000 PKW pro Tag. Fast 1.7 MILLIONEN LKW im Jahr!

Die werden sich in Zukunft bei den Brexitern bedanken koennen wenn das alles nicht mehr so reibungslos geht. Mal schnell zum einkaufen
nach Paris, dauert ja nur 2.5 Stunden :lol:

Aber die Zeichen stehen gut das vielleicht alles in einer grossen Blase platzt. Im Parlament ist zur Zeit totales Chaos

DieselMitch am 23 Feb 2019 23:11:14

Kein Sarkasmus, aber:

WENN der ungeregelte Brexit zuschlägt, wird es an den Grenzen zur Insel wohl lange Warteschlagen geben, aber bestimmt NICHT in den Touristenspuren.
Und bestimmt auf der Heimfahrt nicht, die Engländer/Briten werden sich dann schlichtweg Europa nicht mehr leisten können (dafür wird es auf Mallorca leerer :roll: ).

Allerdings ist dann ein Reisepass wohl Pflicht, auch die Reise mit Haustieren wird wohl .. ääähhh ... "spannend" :eek:
Wenn das Pfund dann wirklich zerbricht, gibt es die Insel "fast geschenkt" ... befürchte ich.

hesida am 23 Feb 2019 23:23:59

Ich fahre im Mai und habe auch schon Anfang Feb. alles für die Fähre gebucht. Umbuchen geht immer, aber keinem Platz bekommen, wenn die LKW drauf müssen ist schlechter.

Roman am 23 Feb 2019 23:39:35

tztz2000 hat geschrieben:...so habe ich's jetzt gemacht.... 30.5. hin und 20.7. zurück....


Das fällt mir jetzt erst auf...das sind ja 7..in Worten SIEBEN Wochen. :eek: ..ihr schämt euch auch gar nicht, gell.. :lach:

VG
Roman

tztz2000 am 24 Feb 2019 00:15:34

Jetzt wo Du‘s sagst.... :eek: :oops:

.... nein, schämen tun wir uns natürlich nicht! :D


Und ausserdem sind 3 - 4 Wochen Regen einkalkuliert! :mrgreen:


Du weisst ja, dass wir am 12.7. zum Konzert in London sind, jetzt packen wir halt die Gelegenheit beim Schopf und gucken uns Südengland und Wales an. Ich war dort noch nie, kenne London nicht, war 2 x in Schottland, aber sonst.... nix! :ja:

nuvamic am 24 Feb 2019 00:35:07

Waaaaaas - wie sollen da NUR sieben Wochen reichen????????????????????????? 8)

tztz2000 am 24 Feb 2019 00:47:58

Genau, das reicht nie und nimmer.... aber es ist das Maximum....

.... mehr hat die Chefin nicht genehmigt.... die Enkeltöchter.... :ja:

nuvamic am 24 Feb 2019 00:58:07

Haste den Plan schon fertig oder brauchste noch Ideen...

tztz2000 am 24 Feb 2019 01:13:10

Nein, der Plan kommt in den nächsten Wochen dran. Erst mal eine Google Maps Karte mit den ganzen POIs erstellen, dann sieht man, wo die Schwerpunkte sind und dann schauen wir, was verwirklicht werden kann.

Ich melde mich, wenn ich Support brauche, ich weiss ja, wo die Profis sind! :D

felix52 am 24 Feb 2019 01:47:54

Lieber Thomas,
ich verstehe Dein Rumgehampel als Nichtbetroffener nicht. Du bist in der Schwiz steuerbevorzugt als NICHT EU Bürger rentiert. :mrgreen:

Wenn Du zunächst über Italien (geht doch ohne Visum) und dann via Fähre ins zolltechnisch ausserhalb Europas liegende Königreich reisen möchtest, hat doch diese
dortige Regierung genau so wenig wie Deine Regierung (Schweizer Geldwäschebanken) nichts mit dem Grundgedanken der EU zu tun, oder?
Stellt VISA-Anträge, unterwerft Euch Zollkontrollen, zahlt extra und gut iss. Warten und Autobahngebühren zusätzlich sind logische Konsequenzen einer
Antiglobalisierung..... und Steuerflucht. ( Du weisst, dass ich das sicherlich NICHT persönlich meine). Ich wünsche Dir na klar ne supertolle Reise und viel Erholung.
Aber beim "BREXIT" bekomme ich "HALS".Nicht wegen so Menschen wie Dir, aber wegen Steuerbescheißern in Milliardenhöhe, also asozialen Staaten oder solchen, die es werden wollen. Die sollen als Antiglobale ruhig Zölle zahlen, sich gegenseitig Pässe ausstellen und Extra Warteschlangen untereinander haben. So eng, wie ihr Weltbild. :lach:

Liebe Grüße :)

tztz2000 am 24 Feb 2019 09:23:49

Lieber Felix,

ja, ich habe das Spiel gegen Mainz in der Zusammenfassung gesehen. Die armen Schalker.... :cry:

Was auch passiert, unser Mitgefühl ist Dir sicher! :ja: :troest:


;D

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schottlandrunde 2019 - Lots of Scottish Sunshine
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt