Clickbox
cw

Verstellbare Lichttemperatur 12 volt


Borti am 21 Jan 2019 00:45:18

Hallo zusammen,

Diesen Sommer möchte ich das Thema "Beleuchtung" angehen.
Und zwar habe ich mich mit dem Thema "Lichttemperatur" auseinander gesetzt und würde nun im Bus ein system verbauen, welches die unterschiedlichen weißtöne, oder vielleicht sogar Farbtöne(idealerweise selbst mischbar) abstrahlen kann.

Bei meiner bisherigen Suche bin ich darauf gestoßen, dass die ketten meist selbst 12 volt haben, das Steuergerät, welches die unterschiedlichen lichtfarben (farbtemperatur en) erzeugt, aber immer einen 220V Eingang haben.
Ich würde gerne vermeiden meinen 12 auf 240 volt Wechselrichter einschalten zu müssen "nur" um die 12V Kette zu steuern.

Kennt den hier jemand ein passendes System?

Vielen Dank schon mal

hampshire am 21 Jan 2019 00:56:29

Ist kein Problem. Du kannst die Teile ja einzeln bekommen - 12V Streifen und dazu einen Controller (etwa so: --> Link), für stabile Spannung soll gesorgt sein.
Lichtfarbe und farbiges Licht sind zwei verschiedene Themen. Was willst Du erreichen?

macagi am 21 Jan 2019 08:29:38

Klar kann man die Dinger einzeln zusammensetzen.

Ich würde aber anders vorgehen. Inzwischen gibt es für den Hausgebrauch Deckenlampen mit Fernbedienung die man dimmen und farbverändern kann, habe inzwischen 5 davon im Haus. Die haben natürlich alle 230V ac Eingang. Die Günstigste kam von Conrad, 35€. --> Link

Aber - intern dürften die alle mit 5 oder 12V dc arbeiten. Da ist immer so ein kleines Kästchen am Eingang welches runtertransformiert. Dh eine kaufen, dann anschauen was rauskommt, und demenstprechend im Womo aschliessen.

Borti am 21 Jan 2019 21:34:31

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Vor allem würde ich gerne verschieden weißtöne erreichen. (Tageslichtweis und neutralweis)
Muss ich mal sehen, ob die genannte Seite da was anbietet! Danke schon mal

Das mit der Glühbirne fällt leider eher raus. Da hab ich zu wenig elektrotechnik um da rum zu fummeln

Spielmops am 21 Jan 2019 23:32:10

Zuerst mal: alles, was mit 12 Volt angegeben ist und mit Gleichstrom betrieben werden darf, kannst Du problemlos im Fahrzeug direkt an der Batterie betreiben. Die maximale Ladespannung von 14.4 Volt schadet nicht.

Es gibt LED-Lampen, die sollen nur mit Wechselspannung betrieben werden. Es sind Produkte, die Halogenlampen ersetzen sollen (MR 16 Strahler). 2 Osram-Lampen habe ich mit Gleichstrom vernichtet, die entsprechende Lampe von Philips verträgt das entgegen dem Aufdruck.

Alles, was in Streifen kommt, ist für Gleichstrom geeignet. Die Streifen gibt es in Kunstlicht entspricht 2700 bis 3000k (Kelvin), in Tageslicht entspricht 5600 bis 6600K und in "Neutral weiß" entspricht ca 4000 bis 4300k. Ich kenne keine Streifen oder Einzellampen, die in der Richtung verstellbar sind. Es gibt aber RGB-Streifen mit Fernbedienung, die sind auf bunt einstellbar, aber nicht auf saubere Lichtfarben, wie ich sie schon genannt habe. Ich rate davon unbedingt ab. Die könnte man für eine Lichttherapie benutzen ...

Bei Deckenlampen für den Hausgebrauch kenne ich die Einstellbarkeit, wie Du sie möchtest, aber die arbeiten in der Regel mit eingebauten elektronischen Trafos und die liefern in unseren beiden Leuchten 30 bzw 48 Volt. Nix für's Auto.

Ich könnte mir vorstellen, Lichtleisten in Streifen zu bauen und dabei je 2 Streifen einzusetzen, einer mit 2700k und der andere mit 6000k. Geregelt wird mit so einer Fernbedienung, wie hier schon verlinkt (muss aber nicht 48 Tasten haben).

Andere Lösung: 2 verschiedene Leuchtenarten: kuscheliges Licht an entsprechender Stelle angebracht mit 2700k und helle Leuchten an der Decke mit 6000k.

Kleiner Tipp am Rande: statt 48 Tasten kann man auch Touchdimmer nehmen wie hier: --> Link
Hat sich bei uns am Bett gut bewährt. Kurz anticken: an/aus, länger berühren: dunkler/heller ...

Man kann solche Sachen alle einzeln kaufen: Streifen und Controller/Dimmer. Die Streifen gibt es inzwischen auch in tierisch hell. 5m LED Streifen müssen nicht mehr als 15€ kosten, in wasserfest 20€.

Spielmops

rkopka am 22 Jan 2019 14:51:46

Spielmops hat geschrieben:Zuerst mal: alles, was mit 12 Volt angegeben ist und mit Gleichstrom betrieben werden darf, kannst Du problemlos im Fahrzeug direkt an der Batterie betreiben. Die maximale Ladespannung von 14.4 Volt schadet nicht.

Kann man so nicht sagen. Da gabs schon Diskussionen dazu. Einige LEDs und Geräte sind genau auf 12V ausgelegt (primitive Schaltung). Bei 14,4V ist der Strom zu hoch und die Lebensdauer gering (selber getestet). Geräte mit Angaben wie 10-18V sind da sicherer.

Es gibt LED-Lampen, die sollen nur mit Wechselspannung betrieben werden. Es sind Produkte, die Halogenlampen ersetzen sollen (MR 16 Strahler). 2 Osram-Lampen habe ich mit Gleichstrom vernichtet, die entsprechende Lampe von Philips verträgt das entgegen dem Aufdruck.

Ich hab da eher umgekehrte Erfahrungen. Die Wechselstromteile, die ich hatte, erwarten eine Wechselspannung mit höherem Spitzenwert, der dann einen Elko auf einen Mittelwert auflädt. Mit reinen 12V Gleichspannung waren die eher dunkel. Wenn sie aber eine Art Trafo im Eingang haben, wird sie Gleichspannung killen.

RK

rogers am 22 Jan 2019 15:41:03

Das hilft jetzt nicht direkt bei der Suche......aber
Ich kann zwar nicht sagen von welchen Anbieter mein Licht kommt aber ich habe hinter meinen Gardienen eine LED Beleuchtung die per Fernbedienung in der Helligkeit und von ganz Weis bis fast in den Rot-Ton verstellt werden kann.

Das ist im 2018 Alpa von Dethleffs Standard.

Wo man jetzt Ersatzteilnummern oder den Lieferanten für Dethleffs findet........leider keine Ahnung.

Gruß
Roger

NewXGO am 22 Jan 2019 15:54:10

Spielmops hat geschrieben:... Ich kenne keine Streifen oder Einzellampen, die in der Richtung verstellbar sind. ...
Spielmops


Ich habe mehrere davon verbaut und funktioniert ohne Probleme,
übrigens auch direkt auf das 12V Netz geklemmt.

Als Beispiel von hier:
--> Link

Gibt´s auch recht preiswert bei ALI & Co.

corsikaner am 23 Jan 2019 02:21:22

Hey ihr Lichtliebhaber,

ich bin als Entwickler schon seit 20 Jahren mit der LED Technik vertraut. Entscheidend für gutes Licht ist der Farbwiedergabeindex. Er wir angegeben als CRI oder RA. Also wer gute LED Stripes will sollte immer CRI 90, RA 90 oder besser noch CRI 95, RA 95 bei der suche angeben. CRI 80 ist ein fades Licht und wird bald nicht mehr in dem Programm der Hersteller sein. Je höher der Index, desto näher sind wir am Sonnenlicht/Tageslicht. Die Farbtemperatur sollte für das Womit bei etwa 2700K bis 3000K liegen, alles andere macht keinen Sinn, da zu viel Blauanteil und unnötig wach hält.

Vollspektrale Grüße
Roland

Spielmops am 23 Jan 2019 13:44:55

Ich habe mehrere davon verbaut und funktioniert ohne Probleme,
übrigens auch direkt auf das 12V Netz geklemmt.

Ich habe die gesehen, aber die Spannungsangabe sagt "24 Volt". Wie verhält sich dazu:
übrigens auch direkt auf das 12V Netz geklemmt.

Da musst Du mal näher drauf eingehen. Sind die dunkler? Ist die Angabe "24 Volt" falsch? Haben die einen eingebauten Regler?

Spielmops

Spielmops am 23 Jan 2019 16:17:06

Ich bin inzwischen auf solche Streifen in 12-Volt-Ausführung gestoßen: hier aus China --> Link und hier aus Deutschland --> Link
Ich werde mir die aus dem ersten Link bestellen und testen. Kann aber dauern ...

Spielmops

rkopka am 23 Jan 2019 16:34:07

Spielmops hat geschrieben:Ich werde mir die aus dem ersten Link bestellen und testen. Kann aber dauern ...

Controller brauchst du da aber auch noch.

RK

macagi am 23 Jan 2019 16:56:32

Es gibt solche Streifen schon fertig mit Netzteil und Fernbedienung - wir haben so was im Garten am Holzschuppen.

Was an den von mir oben verlinkten Leuchten interessant ist ist das Gesamtpaket. Alles schön gemacht von der Form her, mit Leuchtfarbveränderung und auch dimmbar.
Macht sich sicher gut an der Decke. Aber eben 230Vac....bis einer eine 12V Version anbietet muss man eben etwas basteln.

kielius am 23 Jan 2019 17:05:50

macagi hat geschrieben:Was an den von mir oben verlinkten Leuchten interessant ist ist das Gesamtpaket. Alles schön gemacht von der Form her, mit Leuchtfarbveränderung und auch dimmbar.
Macht sich sicher gut an der Decke. Aber eben 230Vac....bis einer eine 12V Version anbietet muss man eben etwas basteln.


Was gibt es da zu basteln? Das Netzteil macht aus 230Vac ... 12Vdc.
Also die - wo auch immer - vorhandenen 12Vdc in den Controler und Gut ist es.

Spielmops am 23 Jan 2019 17:35:11

Das Netzteil macht aus 230Vac ... 12Vdc.

Bei meinen inzwischen 4 Deckenlampen ist das nicht der Fall. Ich habe einmal 33 Volt, einmal 48 Volt, und zweimal 62 Volt. Es sind fertig konfektionierte Deckenlampen für den "Hausgebrauch".

Bei den von NewXGO verlinkten Streifen sind es 24 Volt ...

Spielmops

macagi am 23 Jan 2019 22:54:04

Für solche die mit Spannung hantieren können:
man könnte ja so was davor setzen --> Link

Spielmops am 24 Jan 2019 14:13:00

Wenn, dann eher sowas: --> Link

chrisx9 am 24 Jan 2019 15:29:28

Gibt es in Massen. 12v ist sehr üblich. Kannst du direkt an das 12v Boardnetz anschließen. Das ganze ist einfach. Günstige gibt es hier: --> Link Viele Grüße, Christian

Spielmops am 26 Jan 2019 10:08:39

an Christian: es war nicht von "bunt" die Rede.

Ich habe jetzt diese gefunden: --> Link und mir davon jeweils eins bestellt. Liefertermin Ende März/Anfang April. Dann probiere ich die aus und kann mehr sagen.

Spielmops

Spielmops am 26 Jan 2019 10:49:31

Ergänzung zum Liefertermin:
From 22st Jan to 12th Feb. we will have 20 days off for the Chinese New Year holiday, during this period, we can not ship your orders out and also cannot reply to the msgs promptly, therefore, please note that your orders will be delayed. But you can rest assured that your order will be shipped in priority once we come to work again 12th Feb.

Können wir auch mal solange das neue Jahr begrüßen ??? :(

macagi am 26 Jan 2019 17:59:13

Spielmops hat geschrieben:Wenn, dann eher sowas: --> Link

Ja, das ginge auch.
Ist aber mehr Bastelei, dafür vermutlich am Ende effizienter.

Elgeba am 27 Jan 2019 01:58:37

Ich habe in meinem Wohnmobil LED Stripes montiert und einen Dimmer vorgeschaltet,damit kann ich von "kuschelig bis Arbeitslicht" alles einstellen,war keine große Sache und funktioniert bestens.


Gruß Bernd

Spielmops am 26 Feb 2019 21:16:35

Ich habe jetzt diese gefunden: --> Link und mir davon jeweils eins bestellt

So, wie versprochen: der Test der LED-Streifen:
Testaufbau:
Bild

Es geht um LED-Streifen, die man von Kunstlicht auf Tageslicht umstellen kann. Hier ein Foto, bei dem die Kamera auf Tageslicht eingestellt ist und das Licht von zwei Streifen zu sehen ist: links auf Tageslicht und rechts auf Kunstlicht eingestellt:
Bild
- Erster Streifen nah:
Bild
Eingestellt auf "Tageslicht" und Kamera auf "bewölkt":
Bild
eingestellt auf Kunstlicht, Kamera auch auf Kunstlicht:
Bild
- Zweiter Streifen nah:
Bild
eingestellt auf Tageslicht, Kamera auf "bewölkt":
Bild
eingestellt auf Kunstlicht, Kamera auch:
Bild
- Dritter Streifen nah:
Bild
eingestellt auf Tageslicht,Kamera auf "bewöklt":
Bild
eingestellt auf Kunstlicht:
Bild

Jetzt noch der Controller:
Bild
und nochmal nah:
Bild

und die Fernbedienung:
Bild

Streifen 1 ist der hellste, Streifen 2 ist zwar nicht so hell, fokussiert aber sehr nach vorn, Streifen 3 ist nicht ganz so hell, dafür aber der dünnste und hat halb so lange Abschnitte.

Spielmops

NewXGO am 27 Feb 2019 08:54:26

Spielmops hat geschrieben: ...Bei den von NewXGO verlinkten Streifen sind es 24 Volt ...Spielmops


Sorry, habe ich nicht aufgepasst. Sollte auch nur ein Beispiel sein.

Habe meine aus Kostengründen übrigens mit ein wenig Wartezeit vom "Ali" gekauft.

Spielmops am 27 Feb 2019 12:05:09

Noch eine Ergänzung, ich habe nicht daran gedacht, weil ich mit Lichtfarben arbeite:

Die Farbe von unserem Umgebungslicht (nicht bunten Lichtern) wird gemessen in Kelvin. Das ist eine Temperaturangabe und deshalb spricht man bei der Farbe des Lichts von "Farbtemperatur". (Wir erinnern uns an Schmiedefeuer, wo die Farbe des glühenden Eisens für den Schmied die Temperaturangabe ist...?)

Es gibt in der Technik 3 festgelegte Farbtemperaturen und das sind:
- Halogenlampenlicht mit 3200K, wird Kunstlicht genannt (auch Tungsten)
- Sonnenlicht am helllichten Tag mit 5600k, wird Tageslicht (Daylight) genannt und
- das Licht von ganz bewölktem Himmel: 6600k, "bewölkter Himmel" oder ähnlich genannt

Dazwischen gibt es bei Fotoapparaten und Videokameras auch noch ein oder zwei Zwischenwerte mit Neonröhrenzeichen und Werten von 3800k und 4500k oder 4300k. Die sind aber nicht festgelegt.

Und schließlich: das Ganze betrifft lediglich den Unterschied zwischen Blau und Rot. Grün spielt hier nicht mit.

Mit diesem Grundwissen kann man die Bilder auswerten:
- kein Foto hat einen Grünstich, das ist schon mal gut und eine deutliche Verbesserung gegenüber Neonröhren.
- Wenn ein Bild eher einen Gelbstich hat, dann liegt die Farbe des LED-Streifens unter der an der Kamera eingestellten Farbe. Das ist bei allen "Bewölkt"-Aufnahmen der Fall, die Farbe der Streifen liegt bei etwa 5500k. Wenn eine Bild eher einen Blaustich hat, dann liegt die Farbe des LED-Streifens über der eingestellten Kamerafarbe, also bei Kunstlicht nicht bei 3200k sondern eher bei 3400k. Das hat aber mit dem schon angesprochenen "furchtbar schädlichen" Blaustich oder blauem Licht nichts zu tun.

Alles in allem sehen die Fotos im Gegensatz zu vor ein paar Jahren ganz gut aus, die Hersteller haben die Lichtfarben also im Griff.

Was ich noch vergessen habe: alle drei Streifen lassen sich dimmen, mir persönlich fehlt eine Stufe zwischen "am dunkelsten" und "aus". Aber das ist eh nur im Schlafbereich relevant.

Spielmops

ecki1962 am 28 Feb 2019 16:48:04

Spielmops hat geschrieben: ....Neonröhren....


Wsa Du meinst sind Leuchstoffröhren. Bei denen wird ein Gas zum ultraviloetten Leuchten gebracht, welches wiederum Leuchtstoffe in einer geeigneten Mischung zum Emittieren weißen Lichts anregt.

Neonröhren haben keinen Leuchtstoff, hier leuchtet ein Gas farbig im sichtbaren Bereich. Bekannt von den früheren Lichtwerbungen.

Spielmops am 02 Mär 2019 23:19:26

Entschuldige, dass ich einen umgangssprachlichen Ausdruck benutzt habe. ich werde versuchen, das in Zukunft zu vermeiden ....

Spielmops

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

MC 28 DE Kober Baujahr 1983 77 KW
Unterbau für Froli Welche Stärke Aufliegeplatte
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt