Caravan
luftfederung

Mercedes Hymer Oldtimer Kaufberatung


lukpe am 21 Jan 2019 18:55:48

Hallo zusammen,

ich möchte mir kommende Woche ein Mercedes Benz Hymer Wohnmobil anschauen. Soweit ich das erkennen kann ist die Basis wohl ein T1. Das Wohnmobil soll Bj 87 sein, einen Benzin Motor haben (nach meiner Recherche wohl der M102) und aus der Schweiz kommen. Mehr weiß ich aktuell auch noch nicht, vielleicht kennt ihr euch besser aus und könnt anhand des Bildes mehr sagen? :)

Gibt es bei diesen Modellen etwas auf das ich besonders achten sollte? Schwachstellen etc.?
Wie sieht es mit dem Verbrauch aus? Ich rechne mit 15l, kommt das hin?

Vielen Dank für hilfreiche Tipps und Anmerkungen im Voraus,
Lukas


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

MichaW am 21 Jan 2019 23:43:56

Das sieht mir aber eher nach Arnold als nach Hymer aus...

VG,

Michael

gotthilf am 21 Jan 2019 23:53:12

Das ist auch ein Arnold.
War mit das Beste seinerzeit was gebaut.wurde.
G.G.

lukpe am 21 Jan 2019 23:55:11

MichaW hat geschrieben:Das sieht mir aber eher nach Arnold als nach Hymer aus...

VG,

Michael


Hallo Michael,

danke für deine Antwort. Ich habe gerade mal nach Bildern gesucht und das könnte hinkommen. Ich habe mich wohl von dem Hymer Schriftzug irritieren lassen. Auf dem Bild erkennt man ihn wegen der Sonne nur schlecht, er befindet sich über der Windschutzscheibe. Wenn man zoomt erkennt man ihn.

Danke und Gruß,
Lukas

ralle1967 am 22 Jan 2019 14:22:25

hallo,

an der geknickten Seitenwand erkennt man die frühen Arnolds auch ganz gut, war bei RMB (die aus Arnold hervorgegangen sind) später immer noch so.

Was mich stutzig macht, ist das kleine Fenster über dem Fahrerplatz an der Seite und der komische kastenförmige Aufbau auf dem vorderen Dach. Das sieht nach Eigenbau aus, Arnold hatte so etwas nicht.

Grüße,

Ralf

lukpe am 22 Jan 2019 14:47:14

ralle1967 hat geschrieben:Was mich stutzig macht, ist das kleine Fenster über dem Fahrerplatz an der Seite und der komische kastenförmige Aufbau auf dem vorderen Dach. Das sieht nach Eigenbau aus, Arnold hatte so etwas nicht.


Hallo Ralf,

auch Dir vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte mich auch schon gewundert, da ich keine Fotos mit so einem Kasten im Internet gefunden habe. Da ist wohl ein Bett drunter.

Führt so ein Eigenbau unter Umständen zu Problemen (außer bei stümperhafter Bauweise)? Gibt es Probleme mit der H-Zulassung? Schmälert das den Wert?

Danke und Gruß,
Lukas

silverdawn am 22 Jan 2019 15:37:49

lukpe hat geschrieben:
Das Wohnmobil soll Bj 87 sein und aus der Schweiz kommen.



Kommt da nicht noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer drauf ?

Gruß
Harald

lukpe am 22 Jan 2019 15:52:46

silverdawn hat geschrieben:Kommt da nicht noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer drauf ?

Gruß
Harald


Danke für die Anmerkung. Wichtiger Punkt! Das Thema habe ich schon auf dem Schirm. Der Zwischenhändler hat das Fahrzeug wohl schon verzollt etc.

Gruß,
Lukas

Tinduck am 22 Jan 2019 17:20:59

Wenn der Kasten oben (Alkoven für Arme?) nicht original ist, kannst Du das H-Kennzeichen knicken.

bis denn,

Uwe

wolfherm am 22 Jan 2019 17:23:11

Das würde ich aber mit Fachleuten klären.

jandijk am 22 Jan 2019 20:02:25

Moin.
Wir haben das 2017 alles mit einem alten US Womo durch.
Solange der Kasten in den ersten 10 Jahren nach EZ drauf geleimt wurde und halbwegs ordentlich ist macht das Nix beim H.
In jeder normalen Stadt sind die Kittel-Herren mit den Regeln fürs H genau vertraut und hatten schon das Vergnügen mit Alt Hippie Juristen den Anforderungskatalog zu interpretieren.
Was Probleme machen wird ist alles nach dem Zoll. Wenn das Fahrzeug noch keine deutsche HU hat erwarten dich unter Umständen kleinere Arbeiten.
Wenn der nette Zwischenhändler die Formalitäten mit der Vollabnahme von einem "guten Freund" hat erledigen lassen, werden es beim nächsten Vorführen evt auch größere.
Besonders bei Gasanlagen läuft es in der Schweiz anders. Unsere Gasanlage war trotz frischer Prüfung in der Schweiz gelinde gesagt Selbstmord. Tankregler von 1991. Insgesamt haben HU Onkel und Gasfritze hier in D gerne auch verschiedene Vorstellungen wie das alles sein muss.
Dafür hast du dann aber in der Regel ein sehr gut gewartetes Womo. Wenn der die letzten Jahre wirklich noch in der Schweiz lief.

Der 102er ist die Ausführung mit Pierburg Vergaser. Angenommen das Ding hat noch ne kurze HA, was in der Schweiz früher nicht unüblich war, sind ab 100KM/H unanständige Verbräuche möglich. Ansonsten ein anständiger Motor. Sogar ein Hauch leiser als ein OM bei Reisetempo.
Weiter kann ich auch nur sagen das Arnold schon was gutes ist. Etwas sehr gutes.
Von daher würde ich zuschlagen..wenn der Preis stimmt.
Grüße

kiteliner am 23 Jan 2019 08:50:13

Für das H-Kennzeichen ist das mit den ersten 10 Jahren durch, das wurde 2012 geändert. --> Link
Zitat (Seite 3, dritte Strichaufzählung):
"Änderungen, die nachweislich innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung oder gegebenenfalls
Herstellungsdatum erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sowie Änderungen innerhalb der
Fahrzeugbaureihe, sind zulässig. Nicht zeitgenössische Änderungen, die nachweislich vor mindestens
30 Jahren durgeführt wurden, sind auch zulässig"

Änderungen müssen zeitgenössisch sein oder sie hätten damals erfolgen können.

speeedi am 23 Jan 2019 10:31:36

Wie schon erwänt handelt es sich hier um einen Arnold (jetzt RMB) gib mal bei Googl..... Arnoldlfreunde ein dann kommst auf eine Seite die haben auch eine Gallerie einiger Fahrzeuge u.s.w.

lukpe am 23 Jan 2019 10:52:45

Danke an alle für die vielen Hilfreichen antworten. Der entscheidende Punkt für einen Kauf wird wohl das Thema mit dem H-Kennzeichen sein. Da muss ich mich wohl mal beim TÜV direkt informieren, wie die so etwas handhaben, nicht dass es da böse Überraschungen gibt.

Zur T1 Basis noch ein paar Fragen. Gibt es bei spezielle Schwachstellen oder Punkte auf die man achten sollte? (Ist ein Benziner, Bj. 87...ich denke M 102
Was ist ein realistischer Verbrauch für so ein Gefährt mit Womo Aufbau? plus minus 15 Liter?

speeedi hat geschrieben:Wie schon erwänt handelt es sich hier um einen Arnold (jetzt RMB) gib mal bei Googl..... Arnoldlfreunde ein dann kommst auf eine Seite die haben auch eine Gallerie einiger Fahrzeuge u.s.w.


Die Seite habe ich schon längst gefunden, jetzt da ich weiß dass es sich um einen Arnold handelt. Vielen Dank für den Tipp :)

Danke und Gruß,
Lukas

teuchmc am 23 Jan 2019 13:57:01

Moin Lukas! Großes Thema Rost. Spritverbrauch 15 plus nicht aus zuschließen.
Wenn kein Wartungsstau allerdings sehr haltbar. VA beachten wegen ausgeschlagener Achsschenkel im Achskörper.
War vor x-Monden bei 2 JamesCook im Freundeskreis ein teures Thema.Damals. ;D
Sonnigen weiterhin. Uwe

kiteliner am 23 Jan 2019 14:04:17

H-Kennzeichen muss nicht unbedingt der TÜV machen, geht auch bei Anderen. Daher vor Anmeldung zur Begutachtung ggf. mal umhören wer da eher wohlwollend ist oder vorsprechen und versuchen dieses auszuloten.

jandijk am 23 Jan 2019 15:00:37

Moin.
Zuerst mal ist die 10 Jahre Regel auch bei "Eigenbauten" die wie jeder Oldie nach 30 Jahren einen Anspruch auf H haben können, gegeben. Natürlich kriegt eine Fahrgestellnummer mit Mixanbauteilen von 1898-1950 möglicherweise 30 Jahre nach dem Zusammenbau ein H. Solange ab Erschaffung die 10 Jahre Regel eingehalten wird.
Ich denke das nur sehr sehr wenige Prüfer einen Arnold wegen einem Buckel abwinken werden.
Ein "Umbau aus der Zeit" ist immer relativ.
Mir erscheint es aus der Ferne nicht als wären Teile aus anderen Epochen verwendet worden.


Die Vollabnahme nach Import darf nur TÜV oder Dekra. HU/AU und H dürfen die anderen. Bisher jedenfalls.
Da ich möglicherweise überlesen habe ob es bereits D Papiere gibt, wäre das noch zu erwähnen.
Klingt erstmal schlimm. Ist es aber nicht. Falls es da Probleme gibt wegen H, kannst du besser vorbereitet einen anderen Prüfer aufsuchen.
Ist aber eigentlich eher selten. Ansonsten helfen dir andere Arnold Fans sicher weiter.
Ich sage auch 15-20 Liter könnten drin sein.
Grüße

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Techn zulässige Gesamtmasse
Knaus Sky I 700LEG vs Dethleffs Esprit I7150-2EB
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt