Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Battery-Guard Batterieüberwachung für 2 Aufbau-Batterien


chris11e am 23 Jan 2019 12:52:51

Hallo zusammen,
in meinem Fahrzeug sind 2 AGM Batterien von Banner verbaut. Ich überlege, einen Batteriewächter einzubauen, z.B. diesen --> Link. Da ich maximal Laie in diesem Thema bin und die beiden Batterien ja zusammengeschaltet sind, frage ich mich, ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt, diese separat überwachen zu können. Vermutlich nicht, oder? Viele Grüße,
Christian

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Bodimobil am 23 Jan 2019 13:56:47

Der von dir verlinkte Batteriewächter ist nur ein Spannungsmesser der die Batteriespannung misst die du dann über Bluetooth mit dem Smartphone auslesen kannst. Da du für die Bluetooth Verbindung sowieso in der Nähe der Batterien sein musst würde ich einen einfache verdrahtete Spannungsanzeige bevorzugen.
Da deine Batterien fest miteinander verbunden sind kannst du nur deren gemeinsame Spannung messen.

Ein echter Batteriewächter würde bei zu niedriger Spannung über ein Relais die Batterien vom Stromkreis trennen.

Gruß Andreas

janosch111 am 23 Jan 2019 14:16:13

Bodimobil hat geschrieben:Da deine Batterien fest miteinander verbunden sind kannst du nur deren gemeinsame Spannung messen.


Halli Hallo,

ist das so?
Warum sollte man bei zwei parallel geschalteten 12 Volt Batterien nicht einfach an jede einzelne Batterie solch einen Batteriemonitor hängen.
Gerade in diesem niedrigen Preisbereich wäre das finanziell zu verkraften.

Auf der anderen Seite müsste ein defekter Blei Akku in einem 2p Verbund auch über die Gesamtspannung erkennbar sein, da der defekte den gesunden spannungsmäßig mit runter reißt. Da ja eh immer ein Multimeter an Bord sein sollte kann man dann beim Ausbau / Abklemmen prüfen welche der beiden kaputt ist und den Urlaub mit der anderen zu Ende bringen, um sich dann Zuhause zwei neue (oder eine große, oder eine LiFePo, ...) zu kaufen.

Stay tuned,
Janosch111

Anzeige vom Forum


Tinduck am 23 Jan 2019 14:21:24

Getrennt überwachen wird nicht gehen, ist aber ja auch nicht notwendig. Wenn eine Batterie einen Plattenschluss bekommt, geht das Gesamtsystem in die Knie, bekommst Du dann ja mit. Die beiden Batterien haben ansonsten immer das gleiche Spannungsniveau, wenn sie niederohmig miteinander verbunden sind.

bis denn,

Uwe

chris11e am 23 Jan 2019 18:32:54

Danke euch für die Antworten!

HorstSOG am 23 Jan 2019 20:39:31

Bodimobil hat geschrieben:Der von dir verlinkte Batteriewächter ist nur ein Spannungsmesser der die Batteriespannung misst die du dann über Bluetooth mit dem Smartphone auslesen kannst. Da du für die Bluetooth Verbindung sowieso in der Nähe der Batterien sein musst würde ich einen einfache verdrahtete Spannungsanzeige bevorzugen.
Da deine Batterien fest miteinander verbunden sind kannst du nur deren gemeinsame Spannung messen.

Ein echter Batteriewächter würde bei zu niedriger Spannung über ein Relais die Batterien vom Stromkreis trennen.

Gruß Andreas


Hallo zusammen,
........ja, man muss in der Nähe sein, aber nicht im WoMo.
Genau aus dem Grund hab ich mir zwei von den Dingern besorgt und einen an die AufbauAkkus und einen an den Fahrzeugakku gebaut. Ich hab mein WoMo für den Winter in eine Abdeckhaube eingewickelt - kann aber schön von der Terasse die Spannung meiner Akkus kontrollieren. Und wenn der Fahrzeugakku, warum auch immer (Marderschutz ?!?) , mal gegen 12.0 V geht, häng ich Außenbordstrom an. Die Aufbauakkus sind eigentlich immer bei 12,7 V.
Mir bleibt somit das Auswickeln aus der Schutzhaube, aufsperren, reingehen und Voltmeter ablesen erspart.
Ich find die Dinger echt praktisch. :ja:
Gruß
Horst

wohnmobilbenutzer am 23 Jan 2019 22:19:28

Hallo,

ich habe auch so ein Teil im Einsatz. Der Vorteil ist auch, daß man sofort von außen die reale Ruhespannung der Starterbatterie ablesen kann. Wenn man sich nämlich zur Messung zuerst mal in das Womo bewegen muss, werden zumindest bei meinem Womo durch die erforderliche Benutzung der Fernbedienung zur Türöffnung zwangsläufig einige Steuergeräte des Basisfahrzeuges aktiviert. Durch diese Entnahme fällt die Starterbatteriespannung zuerst mal ab und man muss für eine korrekte Spannungsmessung eine Zeitlang warten, bis die Steuergeräte wieder in den Schlafmodus gefallen sind.

Allerdings läuft bei mir die App auf dem Smartphone nicht so ganz stabil und es braucht schon mal mehrere Versuche, bis eine Verbindung mit dem Spannungssensor zustande kommt.

At Horst: Nach meiner Kenntnis empfehlen viele Hersteller von Blei-Säure-Batterien bei längerer Nichtbenutzung schon nachzuladen, sobald die Spannung unter 12,5 V absinkt. Erst bei 12,0 V nachzuladen geht wahrscheinlich schon zu Lasten der Batteriehaltbarkeit.


Grüße

HorstSOG am 23 Jan 2019 23:39:49

Ätt :!: wohnmobilbenutzer
....Danke.
Wie gesagt; ...wenn die Spannung Richtung 12.0V geht,.... also meist so bei 12.2 - 12.3V
Mein Starterakku hatte eh nie mehr als 12.5V seit ich den Spannungsmelder installiert habe, .....auch nicht nach längerem Laden über den Außenbordstromanschluss und die Ladeelektronik.

Gruß
Horst

Guenter296 am 24 Jan 2019 07:55:43

Bodimobil hat geschrieben:
Ein echter Batteriewächter würde bei zu niedriger Spannung über ein Relais die Batterien vom Stromkreis trennen.

Gruß Andreas


Was wäre denn ein "echter" Batteriewächter?

fattony am 24 Jan 2019 08:36:13

Guenter296 hat geschrieben:Was wäre denn ein "echter" Batteriewächter?

Z.B. sowas (bis max. 20A Dauerlast): --> Link

Für mehr Dauerlast gibt es z.B. auch den Battery Protector von Votronic mit 40, 100 oder 300A: --> Link

Bodimobil am 24 Jan 2019 10:28:30

Guenter296 hat geschrieben:Was wäre denn ein "echter" Batteriewächter?


Oder der V-Guard II --> Link
Der ist etwas aufwändiger als der Kemo und kann bis 25A schalten. Für stärkere Ströme kann man ein Relais dahinter schalten.
Der V-Guard kann man ziemlich frei programmiert werden, + frei programierbarer Alarmausgang usw.
So kann man ihm eine Zeit programmieren die die Spannung unter einem frei wählbaren Wert bleiben muss bevor der Alarm und/oder die Abschaltung erfolgt. Sehr robust, ursprünglich für Segelyachten konzipiert.

Es kommt eben darauf an was man möchte.

Gruß Andreas




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Autark mit 450 AH Batterien Wie lange?
Aussenanschluss 12v 30a
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt