Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Eura Mobil Erfahrungsaustausch 1, 2, 3


angelinajolie am 26 Jan 2019 12:43:17

Da es hier ja bereits von vielen Marken einen regen Austausch in eigenen Themen gibt, dachte ich es sei an der Zeit auch mal diesen zu eröffnen, vielleicht findet er ja Anklang.
:roll:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

kapewo am 26 Jan 2019 12:53:31

Denke ich auch. Mal schauen wie der Anklang ist.

taps am 26 Jan 2019 13:13:48

Hallo,
also ich mach mit!
Was mir bis jetzt nicht so gefällt ist die starke Vibration auch schon auf mäßig unebenen Autobahnen.
Manchmal schaukelt sich das Fahrzeug richtig auf.
Durch diese Vibrationen klappert nun schon die rechte Remis und bei beiden Aufbaufenstern hatten sich die Rahmen-Verschraubungen aus der Wand gerüttelt.
Bei den großen Schubladen in der Küche haben sich die Schrauben der Auszüge gelöst.
Dadurch gingen die Schübe öfters in Kurven auf.
Die habe ich durch teils dickere, teils, wo möglich längere ersetzt.
Außerdem habe ich die Schienenhalterungen um mehrere Schrauben ersetzt, da EURA bei je zwei Löchern immer nur eine Schraube genommen hat.
Ansonsten bin ich zufreiden.
Gruß
Andreas
Fahrzeugdaten siehe Profil, übrigens wird unser Grundriss nicht mehr produziert.

fritzi2015 am 26 Jan 2019 15:02:47

Hi,
hört sich gut an. Ich bin auch dabei. Interessant wäre vorab schon mal mit welchem Fahrzeug ihr unterwegs seid. Leider steht das nicht bei jedem im Profil .
Wir fahren einen 580 LS, sind mit dem Aufbau sehr zufrieden und fühlen uns pudelwohl darin.
Ein paar individuelle Veränderungen haben wir vorgenommen.
HG
Fritzi

teamq am 26 Jan 2019 15:04:10

Wir sind dabei, müssen aber leider noch ein bißchen warten bis wir berichten können.
Profila T 720 EB Mondial (alle Pakete, Alde, Alde-Arctic-Paket, AHK, 4,4t Maxi, 150 PS, Toi Fenster, Polster Samoa, 2.Batterie, Umbau Sitzgruppe zum Doppelbett), bestellt am Caravan Salon, Montag beim Händler eingetroffen. Die AHK muss nun noch angebaut werden.
Markise (4,50 m Omnistor) und SAT (Cytrac) wird nachgerüstet.

angelinajolie am 26 Jan 2019 16:23:07

fritzi2015 hat geschrieben:Hi,
hört sich gut an. Ich bin auch dabei. Interessant wäre vorab schon mal mit welchem Fahrzeug ihr unterwegs seid. Leider steht das nicht bei jedem im Profil .
HG
Fritzi


Hallo Fritzi,

wir wollten dies eintragen, obwohl wir die FAQ, wo dies stehen soll, mehrfach gelesen haben, finden wir nix wo wir es eintragen könnten.

Julia10 am 26 Jan 2019 16:46:14

angelinajolie hat geschrieben:
wir wollten dies eintragen, obwohl wir die FAQ, wo dies stehen soll, mehrfach gelesen haben, finden wir nix wo wir es eintragen könnten.


Guckst Du hier --> Link :)

Schramme am 26 Jan 2019 16:56:22

Super :)

angelinajolie am 26 Jan 2019 16:58:43

ja, manchmal hab ich auch gute Ideen.

Danke Julia.

Nach Freigabe wird es dann wohl erscheinen Fritzi.

Chrigu am 26 Jan 2019 19:13:10

Hallo zusammen,
Fahren seit 2011 einen Terrestra TI 650 EB. Super ausgestattet mit 3lt Motor, Comfort Matic, Alko Vollluftfederung, Gastankflaschen mit Duo Control CS, SOG.
Wir sind super zufrieden. Sofort wieder kaufen, leider bauen sie den Terrestra im Moment nicht mehr. Haben aktuell alle Lampen auf LED umgesteellt und eine LiFePo Aufbaubaterrie mit Ladebooster eingebaut.
Hatten vorher einen Eura Mobil Sport (Alkoven) 515 MS. Nach 11 Jahren den TI gekauft und der jetzige Besitzer vom Sport ist immer noch zufrieden mit dem Womo.
Gruss und gute Fahrt
Christian

VOBILU am 27 Jan 2019 09:16:31

Hallo zusammen,

Eura Mobil Activa one 630 LS, EZ 3/17

Egal bei welchen Hersteller, ich sehe den Preis nicht wiedergespiegelt in der Qualität,
die Optik steht leider überall im Vordergrund.

Der Boden mit dem Holzmuster verläuft nicht parallel zu den Möbeln, eine Klappe im Boden paßt vom Dekorverlauf nicht in das Muster, egal wie gedreht...
Allgemein läßt die Verarbeitungsqualität Wünsche offen,
Details wie Kabelführung, Zugänglichkeit und Konstruktionsfehler ab Werk lassen wir mal unberücksichtigt.

Folgende Dinge sind bis jetzt aufgetreten:
- Truma Frostwächter undicht, tröpfelte in den Zwischenboden
- mittlere Dachluke öffnete sich immer während der Fahrt
- Totalausfall der Platine, Truma Combi 4
- Dichtnaht an der B-Säule rissig,
- Beipaß-Schlauch zwischen den Frischwassertankhälften tropft
- Boden vor dem Küchenblock macht Geräusche

Allgemein, die Schränke in meinen Camping-Oldie sind besseres Material...

Wünsche nen rutschfreien Winter und nen tollen Sommer!

abnachlapalma am 27 Jan 2019 10:12:24

Ich freue mich über den Thread! Noch fahren wir zwar keinen Eura, aber an Ostern werden wir erstmalig mit einem gemieteten Fahrzeug unterwegs sein. Sollte die Kaufentscheidung zugunsten eines Euras fallen, dann kommt für uns die 7m-Klasse als TI Profila in Betracht.

Ist schon spannend so eine Anschaffung.

AntonCoeln am 27 Jan 2019 10:25:50

Ich fahre seit 2010 einen der letzten Activa 600EB, das sind die Alkovenmodelle die Längsbetten dort hatten. Ich bin selbst heute noch nach 9 Jahren von der Qualität begeistert, alles funktioniert so wie es so, nichts fällt auseinander. Dies hat ggf. mit dem damaligen Neupreis von knapp 80.000.-€ zu tun. Schade das die echte Activa Serie aufgegeben wurde, sonst hätte ich bestimmt schon einen neuen.

Henri1 am 27 Jan 2019 14:12:40

Moin
Wir fahren auch einen Eura Profila 690EB Terrestra Bj.2015, 149 PS, sind soweit sehr zufrieden.
Bei der Klappe im Boden haben wir das gleiche, Dekor passt nicht.
Kleine Reparaturen wie Klappergeräusche und fehlende oder lose Schrauben werden ersetzt, das sollte niemandem Schwierigkeiten bereiten.
Allen Campern und allen Eura-Fahrern und Fahrerinnen eine tolle Saison 2019.

rentnerin am 27 Jan 2019 16:17:33

Hallo,

mein Eura Mobil Activa 635 LS von 2004 ist ein Alkovenmodell. Obwohl es nicht so lang ist habe ich sehr viel Platz, um mich darin aufzuhalten, bei schlechtem Wetter. Der Stauraum in den Schränken und im Doppelboden ist ausreichend. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Fahrzeug obwohl der private Verkäufer mir einen Wasserschaden verschwiegen hat. Die Bedienungsanleitung zum Aufbau könnte umfangreicher sein. Es steht darin wie groß der Abwassertank ist aber nicht das Volumen vom Frischwassertank. Kein Hinweis auf den Überlauf von beiden Tanks. Nichts wo der Verschluss ist um das Frischwasser abzulassen und vor allem wie dieser Stopfen aufgemacht wird. Es sollte einen Plan der Wasserleitungen geben, der Gasleitungen und der Stromleitungen. Auch wenn ich da nichts dran machen will, wüßte ich gern wo was ist. Genauso eine Beschreibung zu den Sicherungen, wenn mal etwas nicht funktioniert, dann könnte man nachsehen ob es an einer defekten Sicherung liegt.

Der Erfahrungsaustausch wird wohl eher unter den Besitzern der neueren Modelle stattfinden. Aber vielleicht hat ja auch jemand ein Modell aus 2004.

Gruß an alle Eura Mobil Fahrer

Christa

abnachlapalma am 29 Jan 2019 18:27:51

Ich wollte nie ein Doppelbett quer im Heck, ihr wisst: Dieses nächtliche Übereinanderklettern ist wenig amüsant.

Nun bietet Eura Mobil mit dem PT 695 HB eine Variante an, die einen Ein-/Ausstieg am Fussende ermöglicht. Das Bett ist so zwar nur 1,90m lang, dafür 1,50m breit. Der Grundriss des Fahrzeugs ist sehr interessant, auch das Bad ist geräumig, die Küche gewohnt elegant. Leider war dieses Modell nicht auf der CMT ausgestellt.

Hat einer von euch Erfahrung damit?

macagi am 29 Jan 2019 20:09:35

Unser Modell ist aus 2004. Bisher wenig zu berichten, alles gut.

Sicherungsplan gibt es, irgendwo in der Bedienungsanleitung.

Leider gibt es unseren Grundriss nicht mehr, auch nicht in der grösseren Version. Schade.

Dethleff 1 am 29 Jan 2019 21:56:57

ich fahre den Intrega 656 LS Baujahr 2000 bist auf den Wasserschaden was ich mal hatte bin ich zufrieden mit den Fahrzeug ***

teamq am 30 Jan 2019 06:38:56

abnachlapalma hat geschrieben:Nun bietet Eura Mobil mit dem PT 695 HB eine Variante an, die einen Ein-/Ausstieg am Fussende ermöglicht. Das Bett ist so zwar nur 1,90m lang, dafür 1,50m breit. Der Grundriss des Fahrzeugs ist sehr interessant, auch das Bad ist geräumig, die Küche gewohnt elegant. Leider war dieses Modell nicht auf der CMT ausgestellt.


Hast du mal geschaut ob der Integra Line 695 HB da war, ist im Heck ja baugleich?

Beduin am 30 Jan 2019 09:26:18

Meiner ist ein LS 656 aus 1998 --> Link bin im großen und ganzen auch noch sehr zufrieden. Liebe den Grundriss, gibts aber genau so auch nicht mehr. Ich will ihn aber genau so, wegen dem muss/darf er noch eine Weile mit Europa erkunden :mrgreen:

abnachlapalma am 30 Jan 2019 11:00:22

teamq hat geschrieben:Hast du mal geschaut ob der Integra Line 695 HB da war, ist im Heck ja baugleich?


Uuuhps....das wäre wahrscheinlich eine gute Idee gewesen. :oops:

In die Vollintegrierten haben wir gar nicht reingeschaut, hätten wir mal besser gemacht.

buchallek50 am 30 Jan 2019 20:59:24

Guten Tag,
ich habe Interesse an einem Erfahrungsaustausch mit anderen Eura Eignern. Wir haben 2017 ein Integra Line 690 HB Bj.5/2015 als Mietfahrzeug bei einem Eura Händler gekauft. Wir bereisen hauptsächlich Frankreich, Italien, Niederlande und Deutschland. Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag nicht gegen die strengen Vorgaben verstoßen habe und daher zurechtgewiesen werden muss.
Gruß
buchallek50

mocaeura am 30 Jan 2019 23:45:28

Hallo,
leider kann ich nur über meinen Integra Line 720 EB negatives berichten. Der Händler an der Ruhr war trotz schriftlicher Bestätigung bei Terminübergabe nicht anwesend,
man sollte sich alles in den Beschreibungen durchlesen. Man hätte dieses Fahrzeug, obwohl vorher bezahlt, garnicht übernehmen dürfen wegen
der Mängel. Die Nachbesserungen im Werk Sprendlingen (insgesamt sieben volle Tage) mußten vorher mit Bildern belegt, über den Händler als Termin
festgelegt werden. Es waren schwere Mängel z.B: Navi defekt, Rolladen defekt, Zwischentür Furnier löst sich, Toilette undicht, zwei Aufbaubatterien defekt,
Wasserhahn defekt, Kühlschranktür beschädigt und defekt, Spoiler Dachfenster gerissen, Scheibenwischer Relais kaputt, Scheibenwaschanlage defekt, usw.
Wenn die Endkontrolle ab Werk von der Putzfrau die den Wagen reinigt vorgenommen wird, kann es nicht besser sein. Ich möchte nicht über alle Mängel schreiben die
zwei DIN A 4 Seiten belegen würden, aber ich habe 2014 - 86.000,00€ bezahlt incl. Zubehör. Heute sind noch Mängel vorhanden, die ich selbst nachbessern muß Gaskasten, Grauwasserentleerung, Zwischenböden Hängeschränke, neue Toilette falsch eingebaut, Lattenrost durchgebrochen usw.
Der Kauf erfolgte auf der Messe in Düsseldorf, 2014 bei dem Senior Händler an der Ruhr, heute würde ich dort nichts mehr kaufen.

kapewo am 30 Jan 2019 23:57:19

Es kommt auch immer ganz auf den Händler an. Mein Händler hätte mir das Fahrzeug in dem Zustand gar nicht erst übergeben.

siggitim am 31 Jan 2019 09:03:42

rentnerin hat geschrieben:Hallo,

Nichts wo der Verschluss ist um das Frischwasser abzulassen und vor allem wie dieser Stopfen aufgemacht wird. Es sollte einen Plan der Wasserleitungen, Gasleitungen und der Stromleitungen geben.

Aber vielleicht hat ja auch jemand ein Modell aus 2004

Christa

Hallo Christa,
unser Modell ist Baujahr 2006, wir sind immer noch gut zufrieden. Letzen Sommer ist die Frischwasserpumpe
etwas lauter geworden, die haben wir gegen eine neue getauscht (Shurflo bei Obelink für 69 Euro).
Ansonsten, toi, toi, toi, alles topp!
Der Ablassstopfen befindet bei unserem Frischwassertank "im" Tank" unten rechts!
Der Füllstand des Abwassertanks wird am Kontrollpanel angezeigt (nur wenn er voll ist!)
Gruß
Siggi

angelinajolie am 31 Jan 2019 14:42:07

mocaeura hat geschrieben:Hallo,
leider kann ich nur über meinen Integra Line 720 EB negatives berichten. Der Händler an der Ruhr war trotz schriftlicher Bestätigung bei Terminübergabe nicht anwesend,

Der Kauf erfolgte auf der Messe in Düsseldorf, 2014 bei dem Senior Händler an der Ruhr, heute würde ich dort nichts mehr kaufen.


Das ist schon ein starkes Stück, sowohl von Eura wie auch vom Händler, daher bin ich auch ein Freund davon immer den Händler zu nennen, dann können sich die anderen hier auch ein eigenes Bild machen, sowohl im negativen wie im positiven Sinn.

Teryen am 01 Feb 2019 13:31:57

Wir fahren unseren gebraucht gekauften Eura von 2016 seit etwas über einem Jahr und haben dabei über 20tkm zurückgelegt.
Eigentlich fühlen wir uns im Fahrzeug sehr wohl. Von der Aufteilung, Wohngefühl etc. ist alles sehr gut. Die Qualität ist aber fast durchgehen schlecht bis katastrophal.

Das ganze Fahrzeug vibriert sehr stark. Ich habe viele Stunden damit verbracht diese zu beseitigen. Nicht immer mit Erfolg.
Die Oberflächen der Möbel sind sehr sehr dünn geraten und dem entsprechend empfindlich.
Ritzen, Stösse etc sind selten abgedichtet. Läuf irgendwo ein wenig Wasser aus, quillt das Spannholz auf und geht kaputt. Auch im Bad. Man hat das Gefühl das sei so mit Absicht so konstruiert worden. Nicht überall kann man es nachträglich abdichten.
Das Dachfenster dichtet nicht ab. Beide Dichtungen haben keinen Kontakt zum Fenster.
Teilweise wurden Holzschrauben in Gewinde hineingequetsch, oder mehrere Schrauben nebeneinander. Eine gerade eingedrehte Schraube findet man selten.
Es gibt noch unzählige kleine und grössere Fehler, der aber mit Abstand grösste ist die Isolation des Aufbaus. Die ist zum Teil nicht vorhanden. Scheint die Sonne ans Heck, so scheit sie durch die Wand hindurch und man sieht wo keine Isolation vorhanden ist. Darum ist es im Winter im Bad immer "kühl".

Ich glaube nicht dass bei Eura Leute arbeiten die irgendeinen handwerklichen Beruf gelernt oder Interesse an ihrem Job haben.
Dafür hat man immer etwas zu tun. Es wird einem nie langweilig.
Und es ist innen wirklich sehr gemütlich.

Teryen

Würde ich das Fahrzeug wieder kaufen? Eher nicht!

stegi am 01 Feb 2019 14:32:05

Hallole,
wir fahren einen teilintegrierten Eura Terrestra 700EB, gekauft und Baujahr 2008. Jetzt sind wir, und nur wir, knapp 100 000km damit gefahren.
Fiat 250 Heavy-Alko FG, mit 2,3l Machine (130er), Euro Klasse 4, Hinterachse seit 5 jahren mit 2-Kanal-Zusatzluftfederung von Goldschmitt, eingebaut bei Mario Wendt.
regelmäßiger Service bei Fiat bei Mario...
und....keine Probleme mit Fiat - FG ...seltsam..toll..Glück gehabt ... gute Service Leistung ... oder ...???
Eura-Aufbau:
- 1 x Stromausfall auf dem Aufbau (nur die 12 V), bei 230V-Anschluss war alles gut, Fiatbasis fuhr weiter - Fehler gefunden
bei Fa. Boerner nach ca 45 min...
- bei der ersten Ausfahrt lösten sich die vier Spaxschrauben der Tischplatte... schlecht gebaut...Schreiner hier hat eine seit 10 Jahren
haltbare Lösung gebaut mit Buchenholzlatten und Filetgewindeinsatz für Metallschrauben
- Kunsstoffverkleidungen rechts und links am Heck "rutschten" abwärts, ein Spalt bildete sich am Übergang zum entsprechenden Oberteil
(wurde von hiesigen Karrosseriebauer perfekt gelöst durch Verschraubungen...seit Jahren alles gut und dicht...)
- Knebelverschlüsse an Heckgarage ausgeleiert, Kunststoffvierkant, selbst ersetzt
- Toilettenanschluss/ Schlauch für Spülung hat sich gelockert, war undicht, wurde bei Mario wieder richtig angebaut
(hat mit Eura nichts zu tun)
- drei kleinere Dachkuken wurden im Lauf der vergangenen 3 jahre durch Hekis ersetzt (war mein Wunsch, da MKP unpraktisch...)
- auf eigenen Wunsch wurde in Wolfeeg neu gepolstert
- Dometic -Kühli musste ein Ersatzkühlaggregat bekommen (hat mit Eura nichts zu tun)
Am Aufbau keine Probleme...alles dicht...und klapperfrei ..... wir wollen unseren Eura nicht weggeben...
Doppelboden prima, Abwasserablass im Doppelboden, vielleicht damals noch bessere Arbeit im Werk??
im Winter keine Probleme, logischerweise etwas Kondenswasser in der Heckgarage an den unteren Aluprofilheckleisten, ist physikalisch bedingt, aber beherrschbar...Handtücher in Ecken...
Fahrerhausinnenisolierung von Kantop für den Teilintegrierten
Schöne Reiseerlebnisse wünscht
Stegi

rumtreiberalbertingrid am 01 Feb 2019 14:46:00

Hallo zusammen,

wir haben uns 2012 einen neuen Terrestra 670 SB gekauft, den wollte ich nach 2 Wochen schon
wieder verkaufen, meine Frau hat mich davon abgehalten. Es war eine schier unendliche Baustelle. Dreimal waren wir im Werk, einmal zum Händler wo wir das Fz. gekauft haben (Dresden großer Fehler wenn man in Köln wohnt) nie mehr bei diesem Händler etwas gekauft.
Gefühlte 15. mal nach Overath (Kölner Raum) bei einem EURA Händler raparieren lassen.
Es war eine wahre Odysee, heute, nach fast sieben, Jahren immer noch Mängel mit denen man aber Leben kann. Aber leider gilt diese negativ Bewertung der komplette Bransche.
Ob ich nochmal einen EURA kaufen würde ? ich glaube kaum.

Gruß Albert

abnachlapalma am 01 Feb 2019 15:07:01

Jetzt lasst ihr bei mir aber ziemlich die Luft raus. Gibt es auch Kunden, die Positives berichten können? Vor allem von jüngeren Baujahren?

Auf mich machten die Euras bislang immer einen sehr soliden und auch ästhetischen Eindruck.

kapewo am 01 Feb 2019 16:01:34

Keine Panik,
wir fahren einen Profila 720EB, 2018-Modell (EZ 12/2017) und haben keinerlei Probleme. Möbelbau ist wertig, nix klappert, keine Vibrationen und alles funktioniert wie es soll, seit nunmehr 11tsd Kilometern und einem Jahr.

Globalrider am 01 Feb 2019 16:09:32

Wir haben einen Terrestra 650 EB, EZ 5/2014 unser seit 9/2014. Tachostand nun etwas über 50T km
Nix zu meckern, der Händler geht so aber am Werk auch bekannt.
Würde ihn sofort wieder kaufen, den Terrestra natürlich. Für mich ein grundsolides Fahrzeug ohne Klappern und Knirschen.

rumtreiberalbertingrid am 01 Feb 2019 18:17:02

Hallo Odi,

hättest Du die Frage vor ein paar Jahren gestellt hätte ich die Mängel sicher detailiert aufgeführt
aber zwischenzeitlich sehe ich das etwas gelassener. Weil ich weiss, daß die anderen Hersteller auch
nicht besser sind. Im Grunde genommen ist es ein solides gebautes Wohnmobil, mit gutem Möbelbau,
Aufbau, Polsterung und Technik, hatte nicht vor das Fz. insgesamt schlecht zu machen Sorry wenn das so rüber gekommen ist.

Gruß Albert

Momentum am 01 Feb 2019 20:50:46

Moin,

runde 27.000 km und 2,5 Jahre nach Kauf des Profila 695 EB gebe ich gerne eine Zwischenbilanz.

Vorher haben wir lange Jahre 2 selbst ausgebaute Fahrzeuge mit Massivholzausbau gefahren mit denen wir sehr zufrieden waren. Dementsprechend vorsichtig und skeptisch haben wir uns auch der "Weissware" oder respektloser dem "Joghurtbecher" genähert.
Mehrfach sind wir beim Händler durch das Ausstellungsfahrzeug gekrabbelt und haben uns alles zeigen und erklären lassen sowie 2 Tage ein Mietfahrzeug zum testen genommen. Parallel haben wir uns einige Modelle anderer Hersteller angesehen und waren zum Schluß zur Werksbesichtigung in Sprendlingen.

Nach rd. 200 Übernachtungen (letztes Jahr alleine 85) im Fahrzeug fühlen wir uns im Auto immer noch sehr wohl, alles funktioniert wie es soll. 2 Fenster Innenrahmen haben sich kurz nach Auslieferung teilweise gelöst, das wurde sofort beseitigt. Eine zusätzliche Stütze unter dem Steg zwischen den Staufächern im Doppelboden und eine Verstärkung der oberen Stufe vor dem Bett wurde anstandslos nachgerüstet.(Wir sind eben keine Fliegengewichte :oops: ).

Für ergänzende Bastellösungen bekamen wir anstandslos das Original Holzdekor und die Dekorklebepunkte. Wie einer der Vorredner schon schrieb: Die entscheidende erste Durchsicht macht ein guter Händler vor der Auslieferung und lässt den Kunden damit nicht allein.

Unnötig zu erwähnen: Bei Wechsel auf ein neueres Modell wäre die erste Wahl eindeutig wieder diese Marke.

Gruß
Fred

mocaeura am 01 Feb 2019 22:49:58

Hallo,
bitte eingeben Eura Händler in NRW, da gibt es nur einen wo die Stadt an der Ruhr liegt. Über meine Schäden und Nachbesserungen
möchte ich nicht mehr reden, alles durch Eigenleistung behoben. Hier im Forum wird der Möbelbau gelobt, ich habe bei den Klappen der Hängeschränke
über der Sitzgruppe Spaltmaße unten von 13 mm und oben von 4 mm. Lt. Eura Werkstatt kann dies nur durch einen Ausbau und Neueinbau der Hängeschränke
behoben werden. Bei der Toiletten Wand zu Schlafraum leuchtet an der Außenwand das Licht hindurch. Wenn ich auf Auffahrkeile vorne oder seitlich fahre,
geht die Zwischentür nicht mehr zu. Fahren sie einmal auf den SP der Fa. Eura und sprechen mit den Leuten die in die Werkstatt gehen, da wird geredet von Rückgabe,
Rechtsanwalt eingeschaltet und nie mehr eine Eura. Stellen sie bei der Werksbesichtigung der damaligen Dame eine Frage, warum ist der Radkasten nicht vollständig
gedämmt, wir haben Erfahrung und machen es so.
Zum Händler während eines Urlaubes auf dem Camping Les Mures-Port Grimaud kam mein Nachbar zu mir und sprach, wie kommst du an diesen Gangster,
über Eura Messe Düsseldorf sollte ich den Händler benennen (Händleraufkleber auf der Rückwand links).
Ich kann jeden raten, auf der Messe und bei Eura nicht über den Tisch ziehen zu lassen.
Da es bei mir der letzte Wagen vor dem Totenwagen sein sollte, werde ich trotzdem noch mal wechseln und nie mehr einen Eura.
Gruß HEB

kapewo am 02 Feb 2019 00:19:47

Hallo Fred,
habt ihr euren Eura von Lars aus Wardenburg?

Momentum am 02 Feb 2019 11:30:22

kapewo hat geschrieben:Hallo Fred,
habt ihr euren Eura von Lars aus Wardenburg?


Moin Kapewo,

ja klar, du auch?

Gruß
Fred

kapewo am 02 Feb 2019 12:05:14

Ja, wir haben unseren auch von Lars. :lol:

AntonCoeln am 02 Feb 2019 12:07:56

Ich auch, und bei Lars kaufe ich auch den nächsten, sogar ohne Kaufvertrag!

kapewo am 02 Feb 2019 12:11:56

Ganz genau, da passt eben alles.

buchallek50 am 02 Feb 2019 18:32:52

abnachlapalma hat geschrieben:Jetzt lasst ihr bei mir aber ziemlich die Luft raus. Gibt es auch Kunden, die Positives berichten können? Vor allem von jüngeren Baujahren?

Auf mich machten die Euras bislang immer einen sehr soliden und auch ästhetischen Eindruck.

Hallo abnachlapalma,
Du möchtest etwas Positives hören? Unser Eura 690 HB Bj. 2015 zeigte bei den ersten Fahrten folgende Mängel:
-Pumpe der Alde-Heizung defekt
-kein Wasserdruck
-Navi defekt
Jetzt das Positive: Alle Defekte wurden vom Händler Lehmann aus Arnsberg schnell und professionell behoben. Das Wohnmobil funktioniert seitdem einwandfrei. Wobei alle Wohnmobile, die ich bisher besessen bzw. besichtigt habe, zusammengeschustert wirken, besonders, wenn man die Preise mit einbezieht. Vielleicht verbessert sich die Qualität der Fahrzeuge, wenn man wieder um Kunden bemühen muss.
buchallek50
.

biauwe am 02 Feb 2019 18:52:48

165.000 km 1212 Übernachtungen Bj. 4/2010

Und unser Womo hat eine eigene Homepage: --> Link

Bei Eura sind Freud und Leid sehr dicht beieinander.
Grundriss und Aufbau sind super.
Qualität der Arbeit und die verbaute Materiealien nicht für den häufigen Gebrauch gemacht.
Die Fachkräfte im Eurawerk ... Hätte ich das vorher gewusst, hätten wir keinen Eura gekauft.
Die Qualitätskontrolle 2011 fand da nicht statt.

Das Gute in 2010 war, wir konnten noch Sonderwünsch äußern und diese wurden auch umgesetzt.

PS.: Über Fiat und Al-Ko reden wir hier ja nicht.

Handfest am 22 Feb 2019 15:45:34

Wir sind mit unserem 2018er T695 EB sehr zufrieden. Der Grundriss ist genau das was wir suchten.
Bei beiden Bodenklappen passt das Dekor nicht, ich habe auch noch keinen Eura gesehen wo das passte. Stört mich aber nicht (mehr).

Einziges Manko ist der Frischwassertank-Auslass. Hier gibt es einen Rand im Tank, der dafür sorgt dass Wasserreste im Tank verbleiben. Ist lösbar, in dem man schon 20km vor Zuhause den Tank öffnet. Das stört mich (noch) - vielleicht kommt hier mal ein elektrisch zu betätigendes Kugelventil, genau wie es beim Abwasssertank jetzt Serie ist... Und wenn ich dabei bin mache ich bestimmt beide ;-)

Ansonsten: Toi toi toi. Keine durch die Wände scheinende Sonne, mäßige Fahrgeräusche trotz 5,5bar Reifendruck, ein gegenüber unseres Hymer-Alkoven von 2005 sehr gemäßigtes Aufbauschwanken.
Die 150PS waren die richtige Entscheidung, genau wie das Light-Fahrwerk. Mit etwas Augenmaß sind auch die 3,5T für zwei Erwachsene machbar - man schleppt eh immer zuviel Klamotten mit.

Unser Händler in Münster ist fair mit uns umgegangen und hatte auch für ungewöhliche Fragen immer ein offenes Ohr. Wir haben ein Fahrzeug im Top-Zustand übernommen.
Leider ist uns nach 800km Norbert Nautilus beim Ausparken gegen die lackierte vordere Stoßstange gefahren und ist auch noch abgehauen. DAS hat mich tatsächlich geärgert.

Freut euch auf euer neues Mobil. Wir holen unsern Dicken am 1.3. aus der Scheune. Und wir toppen bestimmt die 65 Nächte im Mobil von 2018 - und die 9000km sowieso.

Ansonsten sehe ich das wie Henri1: Allen Campern und allen Eura-Fahrern und Fahrerinnen eine tolle Saison 2019.

kedi3001 am 23 Feb 2019 09:15:21

Wir haben unseren Eura (Profila RS 720 QB) vor fast 4 Jahren als neues Bestandsmodell gekauft und sind nach 35.000 km sehr zufrieden damit.
Bis jetzt hatten wir fast keine Mängel, nur eine eh' überflüssige Zierblende an der L-Sitzbank hat sich gelockert (haben wir nicht mehr festgemacht) und irgendein Teil am Abwasserauslaß war defekt (wurde uns von Fa. Lehmann in Arnsberg sofort zugesandt und dann von uns selbst getauscht).
Mit dem Ducato (150 PS, Heavy Fahrgestell) hatten wir allerdings schon nach 2000 km einen Kupplungsschaden, der als Garantie anstandlos behoben wurde. Seitdem läuft er ohne Probleme.
Ich hoffe mal, unser Mobil bleibt so mängelfrei und wünsche hiermit auch allen Eura Fahrern eine tolle Saison 2019 :)

VOBILU am 23 Feb 2019 10:15:35

die Liste wird Länger,
wer hat beim Activa one 630 auch Probleme mit Spannungsrissen an der senkrechten B-Säulen-Verkleidung?
Ebenso die "Eckblende" darüber.
Ist wohl angeblich ein Problem der Baureihe.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wer hat einen Knaus C 685 mit 3500kg zugelassen?
Gaspreise bei euch noch ok?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt