CampingWagner
anhaengerkupplung

Ersatzteil für Truma-Rohr


dabo am 28 Jan 2019 19:05:58

Zusammenfassung: Woher bekomme ich ein solches Lüftungsbauteil des Heizungstrangs? y-Stücke habe ich im Netz gefunden, jedoch nicht so etwas... :?:

________________________
Ausführlich:
Mir war es schon seid längerem ein Ärgernis, dass die Truma-Gasheizung den ganzen Linken Strang des Wohnmobiles nicht beheizte (Bad und Sitzgruppe). Also eigentlich der wichtigste Bereich.



Nun bin ich der Sache mal auf den Grund gegangen. Habe einen Föhn (Kaltluft) an das Lüftungsrohr angeschlossen um zu schauen, wo da Luft abgeblasen wird, denn an den Auslässen kam fast nichts an.
Ich entdeckte dann nach langem suchen (mit einer Stab-Feuerzeugflamme, welche sehr fein Luftzug anzeigt), die undichte Stelle unter dem Wohnmobil.

Das Anschlussstück eines Lüftungskanals ist komplett angeschmort und dadurch verbogen. Mich wundert es schon sehr, denn das Stück liegt ca. 2 Meter von der Truma entfernt, dass diese so eine Hitze erzeugen kann, das ein Teil verschmurgelt. Oder liegt es vielleicht eher daran, dass das Bauteil aus einem "nicht geeigneten" Material hergestellt wurde? Denn Hitze sollte es schon aushalten oder?

Hier ein paar Fotos:
Anschluss-Stück noch eingebaut:


Im ausgebauten Zustand:




:?: Hat jemand schon ein ähnliches Problem gehabt?
:?: Wie hast Du es gelöst?


Administrator am 28 Jan 2019 20:14:15

sieht aus, wie die getrockneten Schweinenasen, die mein Hund gern knabbert --> Link:



sorry :mrgreen:

dabo am 28 Jan 2019 20:54:01

Stimmt, und wahrscheinlich sind diese sogar hitzebeständiger! :lach:

Anzeige vom Forum


Jagstcamp-Widdern am 29 Jan 2019 11:18:51

schick doch ein foddo zu truma nach putzbrunn, vlt können die weiterhelfen?!

allesbleibtgut
hartmut

cbra am 29 Jan 2019 12:10:23

Nachdem ich mir nicht vorstellen kann dass truma da ein komplett ungeeignetes material verwendet muss es da zu extremer überhitzung gekommen sein. in diesem sinne ist es zwar verständlich das teil zu tauschen, aber mir erscheint es wichtiger die ursache für so eine extrejme überhitzung festzustellen. da sollte sich ein experte die heizung anschaun und checken warm die mit deutlich zu hoher temperatur ins rohr "feuert"

nicht dass beim nächsten mal verbrennungen kommen oder gar die hütte abbrennt weil jetzt alles wieder schön dicht ist.

kiteliner am 29 Jan 2019 13:27:55

Möglicherweise hat da aber auch mal ein Vorbesitzer versucht das Stück zu verformen und hat dazu einen Heißluftfön verwendet? Der zweite Luftschlauch an der Wand sieht irgendwie selbstgestrickt aus, aber passt sehr gut in die entstandene Rundung in der Grundfläche des verformten Anschlussteils!?

dabo am 29 Jan 2019 17:00:34

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:schick doch ein foddo zu truma nach putzbrunn, vlt können die weiterhelfen?!
allesbleibtgut
hartmut

:roll: Prima Idee. Ich habe Truma angeschrieben.

dabo am 29 Jan 2019 17:05:58

cbra hat geschrieben:...aber mir erscheint es wichtiger die ursache für so eine extrejme überhitzung festzustellen. da sollte sich ein experte die heizung anschaun und checken warm die mit deutlich zu hoher temperatur ins rohr "feuert" nicht dass beim nächsten mal verbrennungen kommen oder gar die hütte abbrennt weil jetzt alles wieder schön dicht ist.


:idea: Auch guter Tipp. Hat jemand von Euch mal die Auslas-Temperatur bei Vollast gemessen? :?: Ich habe so ein Thermometer für die Friteuse, welches bis 250 Grad geht...
Mir war das WOMO bisher eigentlich eher zu kühl, aber das kann daran liegen, dass Luft unterflurig abgeblasen wurde.

andwein am 29 Jan 2019 17:56:38

Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster:
Das ist kein Teil von Truma. Da hat ein Aufbauhersteller etwas gebastelt um einen Anschluss an einen "Luftkanal" zu realisieren. Ich würde einen neuen 72 Heizrohr (länger) kaufen, dieses in das Loch einschieben und vorher am Rohende ein Dreick zum besseren Ausstömen abschneiden.
Aber alles nur Vermutung, Gruß Andreas

dabo am 29 Jan 2019 19:00:30

andwein hat geschrieben:...Das ist kein Teil von Truma. Da hat ein Aufbauhersteller etwas gebastelt um einen Anschluss an einen "Luftkanal" zu realisieren. Ich würde einen neuen 72 Heizrohr (länger) kaufen, dieses in das Loch einschieben und vorher am Rohende ein Dreieck zum besseren Ausströmen abschneiden.
Aber alles nur Vermutung, Gruß Andreas


Ich denke Du hast recht. Ich habe das Teil nun mal mit der Heißluftpistole erhitzt und "zurück gebogen".

Es ging erstaunlich gut. Also "zu gut", dass Ding hält kaum Temperaturen aus.

Ich habe nun einen Metallbauer gebeten mir da auf eine Metall-Platte ein 55mm Rohr aufzuschweißen. Ich ersetze den Plastikschrott/Schweinsohren :lach:

dabo am 29 Jan 2019 19:07:49

cbra hat geschrieben:... aber mir erscheint es wichtiger die Ursache für so eine extreme Überhitzung festzustellen. Da sollte sich ein Experte die Heizung anschauen und checken warum die mit deutlich zu hoher Temperatur ins rohr "feuert" nicht dass beim nächsten mal verbrennungen kommen oder gar die hütte abbrennt weil jetzt alles wieder schön dicht ist.


Ich habe mal die Luft bei Vollast der Truma am Ausströmer gemessen (Dem nähesten zur Truma, also nur ca 0,5m Rohr):

Wenn ich die Kurve jetzt so sehe, habe ich zu früh aufgehört zu messen, denn ein abklingen der Kurve ist noch nicht zu sehen. Mir war es mit 20 Grad im WOMO einfach warm genug gewesen...

Wenn ich den Lüfter schwächer stelle, kommen sogar noch höhere Temperaturen am Auslass an! :oops:
Ich bin nun doch recht erstaunt über die hohen Temperaturwerte.

:?: Wäre jemand so nett und würde mal eine Vergleichsmessung an seinem Wohnmobil vornehmen? :?:


mk9 am 29 Jan 2019 19:17:00

Ich glaube, dass der Kommentar von Andreas zu 100% zutrifft.

Es gibt von TRUMA keine derartigen Teile, auchkeine Schlauchverbindungsteile, die sich unter der Temperatur der Warmluft einer Heizung so verformen.
Da hat jemand herumgetrickst. Das sieht man schon daran, dass der Warlmluftschlauch "entsprechend" angepasst wurde.


Ich kenne zwar nicht die verbaute Heizung in dem Wagen des Themenstarters. An meiner S 3002 K ist zBsp. ein Überhitzungsschalter am Einbaukasten vorhanden, der die Heizung bei Überschreitung einer gewissen Temperatur ( wieviel Grad ? ) abschaltet. Seit einigen Jahren gibt es bei der S 3002 K
nur noch die kurze Ausführung des Thermofühlers ( vom Brennerfeld bis zum Magnetventil ). -siehe Bild meiner TRUMA S 3002 K -

turbokurtla am 30 Jan 2019 08:47:15

andwein hat geschrieben:Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster:
Das ist kein Teil von Truma.

:daumen2:

Die Temperaturen an den Auslässen hängen davon ab wie weit diese von der Heizung entfernt sind.
100 Grad kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen.
... und ich heize meine Kiste zum Frühstücken im Winter auf 24 - 25 Grad auf.
Kurze Hose, T Shirt und barfuss neben 2 Auslässen. 8)
Gruß Kurt

dabo am 30 Jan 2019 17:27:39

turbokurtla hat geschrieben:... 100 Grad kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen.


Nun, mein Thermometer habe ich überprüft. Wasser kocht bei 100 Grad. Am Ausströmer kommt die Luft richtig heiß heraus. Gemessen habe ich definitiv über 100 Grad. Man verbrennt sich. Ich hätte auch gedacht das dürften maximal 80 Grad sein. Habe aber keine Ahnung.

Hat jemand einen Vergleichswert der Luftstromtemperatur bei seiner Gasheizung?

andwein am 30 Jan 2019 18:03:42

dabo hat geschrieben:....Nun, mein Thermometer habe ich überprüft. Wasser kocht bei 100 Grad. Am Ausströmer kommt die Luft richtig heiß heraus. Gemessen habe ich definitiv über 100 Grad.

Was hast du den für eine Heizung??? Und wie weit ist das Rohrende von der Heizung entfernt? Nein sorry falsche Frage Wie lang ist das Heizrohr??
Eines ist zumindest für mich sicher, 100°C sind es nicht, da hast du was falsches gemessen oder den Temperaturmesser nach dem kochenden Wasser auf "Hold" gestellt (grins)
Gruß Andreas

uganu am 30 Jan 2019 19:23:33

dabo hat geschrieben:Nun, mein Thermometer habe ich überprüft. Wasser kocht bei 100 Grad. Am Ausströmer kommt die Luft richtig heiß heraus.
Hat jemand einen Vergleichswert der Luftstromtemperatur bei seiner Gasheizung?


Also meine 4 Kw Webasto Dieselheizung macht nach 20cm Warmluftschlauch ca. 104 Grad am Ausströmer unter Volllast.
Die 4kw Truma Gasheizung macht nach ca. 2m Warmluftschlauch ca. 81 Grad unter Volllast.

Gruß
Uwe

Webasto


Truma

dabo am 31 Jan 2019 17:18:55

uganu hat geschrieben: Also meine 4 Kw Webasto Dieselheizung macht nach 20cm Warmluftschlauch ca. 104 Grad am Ausströmer unter Volllast.
Die 4kw Truma Gasheizung macht nach ca. 2m Warmluftschlauch ca. 81 Grad unter Volllast.
Gruß Uwe


Danke Uwe! Echt nett, dass Du nachgemessen hast. :top:
Jetzt bin ich beruhigt, dass meine Truma soweit okay ist.
Dann sind meine 106 Grad gar nicht so daneben.
Meine neue Dieselheizung bringt auch 110 Grad.

Dann war eindeutig das Kunststoffteil des Hersteller Elnagh untauglich. Ich ersetze es durch ein Metallanschlussstück (Sonderanfertigung, aber günstig).
Mir war es wichtig, dass die Teile alle hitzebeständig sind, weil ich die bestehenden Lüftungsrohre für beide Heizungen nutzen möchte.

turbokurtla am 31 Jan 2019 17:32:58

Jetzt hab ich mal ne dumme Frage.
Volllast ?
Wenn ich im Winter in der Früh mein Womo aufheize stelle ich die Truma meist auf Stufe 4 oder 5 ( von 9 ).
So heize ich die Kiste auf 24 - 25 Grad auf und muss dann sogar wieder zurückstellen wenns mir zu warm ist.
Auch bei minus 18 Grad außen.
Ich glaube auf 9 hab ich die noch nie gestellt. Vielleicht sind deswegen meine Füsse bei 100 Grad noch nicht verschmort. :D
Gruß Kurt

uganu am 31 Jan 2019 17:53:39

turbokurtla hat geschrieben:Jetzt hab ich mal ne dumme Frage.
Volllast ?
Wenn ich im Winter in der Früh mein Womo aufheize stelle ich die Truma meist auf Stufe 4 oder 5 ( von 9 ).
Ich glaube auf 9 hab ich die noch nie gestellt. Vielleicht sind deswegen meine Füsse bei 100 Grad noch nicht verschmort. :D
Gruß Kurt


Hallo Kurt,

da hast du recht, so ist es mit meiner Gasheizung auch. Die Webasto Dieselheizung kann aber kurzfristig 110 prozent und schaltet dann zurück. Auch zum freibrennen sollte die Dieselheizung öfters mit Volllast gefahren werden statt dauernd im Teillastbereich. Ist laut Webastofachhändler die Fehlerursache Nr.1 das die Dieselheizungen über längere Zeit nur im Teilastbereich gefahren werden ( zeigt sich dann am starken weißen Rauch am Abgasrohr). Das Problem haben die Gasheizungen z.B. nicht. Jede Heizung hat halt seine Vor- und Nachteile, deswegen habe ich auch beide und bin mit beiden zufrieden.

Gruß
Uwe


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Truma D Höhenset im Flachland
Wie lange hält bei Euch eine 11 kg Gasflasche im Winter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt