Caravan
luftfederung

Kindersitz Babyschale im Wohnmobil


Teryen am 01 Feb 2019 12:43:55

Hallo zusammen,

wir bekommen bald Nachwuchs und wollten einen Kindersitz (Babyschale) kaufen.
Im Shop hiess es dass die nur verkehrt auf dem Sitz montierbar seien.
Da wir den Sitz auf der Sitzbank montieren möchten würde das Kind in Fahrrichtung sitzen, da es der vodere Sitz einer Volldinette ist.

Kennt jemand eine Babyschale die "verkehrt" moniert werden kann?
Hat jemand Erfahrung im mitführen eines Babys im Womo?

Gruss Teryen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 01 Feb 2019 14:59:07

???
Hast Du auch Bilder?

Tinduck am 01 Feb 2019 15:38:40

Ist doch ganz einfach, Babyschale auf den Beifahrersitz... ansonsten lassen sich die üblichen Babyschalen mit Gurt nur gegen die Sitzrichtung befestigen. Vielleicht gibts was anderes mit Basis, aber ob die sich dann an der Dinette montieren läßt?

Andere Lösung, Mama (oder Papa, je nachdem, wer gerade fährt) und Baby auf die hintere Dinettenbank.

bis denn,

Uwe

Rastenschleifer am 01 Feb 2019 15:44:25

Hey... Erfahrung konnte ich in den letzten 13 Monaten genug sammeln. Es geht nur die Befestigung gegen die Fahrtrichtung. Am besten auf den Beifahrersitz und wenn vorhanden den Airbag unbedingt deaktivieren. Bei uns war das kein Thema den wir haben hinten 2 Gurte gegen und 2 Gurte in Fahrtrichtung insofern kein Problem.

PatrickP am 01 Feb 2019 22:39:25

Auch wir haben ja seit 5 Monaten den Kurzen und sagen ganz klar: ab auf die Rücksitzbank zusammen mit dem Partner zur Bespaßung . Wir haben einen "günstigen" Römer genommen mit "Base, die mit Gurt festgemacht wird. ISOFIX ist keine Option dort hinten.

topolino666 am 02 Feb 2019 07:10:03

.... alternativ den Beifahrersitz gegen eine Doppelsitzbank tauschen und alle 3 sitzen gemeinsam vorne!

;-)

VOBILU am 02 Feb 2019 08:04:20

Guten Morgen,

auch unser Nachwuchs ist sehr mobil am größer werden...

Anfangs in der Babyschale, wie vorgesehen, entgegen der Fahrtrichtung, vorne.
Im Oldie sind hinten nur Beckengurte vorhanden, dafür konnte die vordere der hinteren Sitzbänke in Fahrtrichtung gedreht werden,
dort war dann der Zweipunkt-Gurtplatz.
Ging ohne Probleme.

Eine 3er-Sitzbank ist erst ab einer Fahrzeuggröße wie z.B. MB Vario für alle bequem zu nutzen.
Entweder haust Du beim Schalten immer gegen den Maxicosi oder die Dame des Hauses, ebenso wird der Mittelsitzende bereits nach kurzer Zeit einen Mangel an Komfort und Raum verkünden...

Nun Haben wir auch noch so eine Frischhaltedose...

Auf den hinteren Sitzen, ohne Isofix wirst Du auch nicht glücklich werden.
Die Sitzbänke sind eben, selbst ohne Isofix haben "normale" Einzelsitze eine Seitenführung und der Sitz bleibt an Ort und Stelle.
Auf den hinteren Bänken wird der Kindersitz hin und her rutschen, egal ob Maxicosi oder eine Ausbaustufe größer...
Abhilfe schaft eine Eigenbau-Isofix-Sicherung.
Diese hat nur die Funktion, den Sitz gegen das seitliche Verrutschen zu sichern, gehalten wir der Sitz nach wie vor durch den Gurt.
Die Sitzkissen/Sitzerhöhungen funktionieren wieder einwandfrei, auf allen 3-Punkt-Gurtplätzen.

Also einfach der Zeit ihren Lauf lassen und alles wird gut...

topolino666 am 02 Feb 2019 08:39:15

.... der TE hat wohl einen Eura-Alkoven auf Fiat, beim Fiat sitzt der Schalthebel rechts vom Lenkrad, "im" Armaturenbrett, da klemmt nichts!
Die kleine Familie nebeneinander und nicht im Mobil "verstreut" ist UNS aber auch mal einen Kompromiss wert:


--> Link

Teryen am 07 Feb 2019 14:57:30

Danke für die Antworten.
Schade, ich hatte gehofft es gäbe Babyschalen die verkehrt montiert werden können.
Zu zweit hinten sitzen finde ich nicht so toll, da der Fahrer dann alleine ist und der hinten unbequem sitzt und wenig sieht. Auch finde ich die hintere Bank nicht besonders sicher bei einem Unfall.
Hat schonmal jemand eine Babywanne montiert?
Die wäre auf der vorderen Bank sicher aufgehoben und viel gesünder fürs Kind wäre es auch noch.

Tinduck am 07 Feb 2019 15:40:46

Teryen hat geschrieben:Zu zweit hinten sitzen finde ich nicht so toll, da der Fahrer dann alleine ist und der hinten unbequem sitzt und wenig sieht.


Äh. Ein Kleinstkind ist halt eine gewisse Umstellung im Leben, da muss man seine liebgewonnenen Angewohnheiten und Vorlieben schon mal auf den Prüfstand stellen. Mimimi hilft da nicht, sondern pragmatische Lösungen. Wie eben Baby und ein Elternteil hinten, fertisch.


Auch finde ich die hintere Bank nicht besonders sicher bei einem Unfall..


Dann kauf Dir kein Womo, früher oder später wird da jemand sitzen und mitfahren, wenn die Familie wächst. Entweder damit leben oder Wowa fahren - oder eins der seltenen Womos mit Doka oder Sitzbank vorn. Wird dann aber mit der Bank spätestens beim zweiten Kind bisschen eng, dann back to square one.

bis denn,

Uwe

Teryen am 08 Feb 2019 11:24:49

Teryen hat geschrieben:Hat schonmal jemand eine Babywanne montiert?
Die wäre auf der vorderen Bank sicher aufgehoben und viel gesünder fürs Kind wäre es auch noch.

Ich möchte das nochmals aufgreifen.
Babyschalen sollte man gemäss den neusten Erkenntnissen nicht täglich und nicht mehr als 30min nutzen. Also zum reisen eigentlich absolut unbrauchbar.
Also wäre eine Babywanne viel besser. Aber noch selten.

topolino666 am 08 Feb 2019 12:02:24

Wenn ich nach "Babywanne + Auto" googel kommen quasi Kinderwagenoberteile die fürs Auto sind.

Das ist sicherlich ok, zu bedenken ist aber:
- wie lange kann ein Baby darin liegen (also in Monaten, aus dem "normalen" Kinderwagen sind sie nach einem halben Jahr schon rausgewachsen)
- Kann man die auch auf die Beifahrerseite (Einzelsitz!) vernünftig stellen und befestigen oder sind die für die PKW-Rückbank konzipiert?

Die Doppelsitzbank kommt gar nicht in Frage??

Teryen am 08 Feb 2019 12:30:13

topolino666 hat geschrieben:- wie lange kann ein Baby darin liegen (also in Monaten, aus dem "normalen" Kinderwagen sind sie nach einem halben Jahr schon rausgewachsen)
- Kann man die auch auf die Beifahrerseite (Einzelsitz!) vernünftig stellen und befestigen oder sind die für die PKW-Rückbank konzipiert?

Das gleiche gilt für Babyschalen. Die passen auch nicht ewig.
Ich denke die gehören auf die PKW-Rückbank.

topolino666 hat geschrieben:Die Doppelsitzbank kommt gar nicht in Frage??

Eher nicht. Hat mehrere Nachteile. Und sicher sehr teuer.

crossover0480 am 08 Feb 2019 12:45:46

Wir haben uns damals auch darueber den Kopf zerbrochen. Das mit der Reisebabywanne hatten wir mal ueberlegt, auch fuers Auto. Aber im Endeffekt kann man diese Dinger nicht so lang nutzen, sie kosten ganz gut was, die Sicherheit war uns jetzt auch nicht so geheuer. Also haben wir die Wanne gleich abgelehnt.

Dann zu dem Aspekt das man in einer Schale das Kind nicht so lange reisen lassen sollte. Das ist korrekt. Nur sind wir alle Erwachsen und wollen das beste fuer unser Kind. Und wenn ich auf Reisen gehe und das Kind in der Schale einknackt, dann reiss ich es nicht aufgrund eines Paedoorthopaedischen Gutachtens aus seinem Schlaf und meiner Ruhe. Wenn es halt 2 Stunden drin bleibt, dann macht man danach eine Pause, holt das Kind raus, legt es hin und beschaeftigt sich ein wenig mit dem Kind bis es mued ist. Und weiter gehts. Das man das Kind nicht nen halben Tag in seiner Windel da drin eingepfercht laesst muesste den meisten eigentlich klar sein.

Bei uns war das Kind auf der Bank in der Dinette befestigt und es hat in Fahrtrichtung gestanden und nach hinten geguckt. Gegen die Holzwand. Aber die Mama/der Papa war da wenn es wach wurde und es wurde beschaeftigt. War zwar unbequem fuer ne Weile, aber dann kam ne Pause. Und mittlerweile sind die Kids 6 und 4 und es laeuft genauso. :wink: 8) Bis auf das mit der Windel. Manchmal sitzt einer aufm Beifahrersitz, aber i.d.R. einer in - und der andere entgegen der Fahrrichtung im Kindersitz.

Was spricht dagegen das Kind in der Schale an der Dinette anzuschnallen, an die Holzwand ein Guckbild mit 5 FIguren zu machen (das reicht schon fuer Babies), einer sitzt dabei und wenn es eingeschlafen ist dann wird auf den Beifahrersitz gewechselt und der Fahrer/in ist nicht mehr allein. Wenn es quaekt ist Pause und dann im gleichen Ritt von vorn.

Macht euch keinen Kopp, einfach machen. Ihr macht das schon richtig.

So long,

Crossover0480

janosch111 am 08 Feb 2019 14:21:45

Hi Ho,

falls es nicht sowie selbstverständlich ist, hier nochmal der wichtige Hinweis, den Tisch in der Dinette für die Fahrt abzubauen und irgendwo "flugsicher" zu verstauen.
Ich rede insofern aus Erfahrung, weil ich mit einem Pössl 2Win schon mal einen Unfall mit 90 km/h und Überschlag hatte. Trotz kompletter Blechkarosse (im Vergleich zu den Pappmaschee-Bombern, die wir heute fahren) war im "Wohnbereich" fast alles zu Kleinholz verwandelt. Zum Glück war beim Unfall außer mir niemand an Bord!

Beste Grüße,
Janosch111

Rastenschleifer am 09 Feb 2019 17:06:16

Am Anfang haben wir es so gemacht:



Mittlerweile machen wir es so:



Fragt mich nicht warum die Bilder gedreht sind??? Das Hochladen der Bilder hier ist der grösste Dre.....

Teryen am 09 Jul 2019 11:25:37

Danke für die vielen Antworten.
Wir machen es nun auch so. Gezwungenermaßen. Es gibt keine andere Möglichkeit. Wir fahren halt nur maximal 1h. Dann gibts Pause.
Aber ab 6 Monaten wirds auch ein Kindersitz auf der vorderen Sitzbank werden. Dann ist mehr Fahrzeit möglich.

Bald kommt auch die Frage wie den Kleinen am Tisch füttern.
Sitzerhöhung lässt sich nicht befestigen, und ob der Tisch einen Tischsitz aushält bin ich mir nicht sicher. Eura baut nicht besonders stabil.

Tinduck am 09 Jul 2019 13:30:57

Kauft euch nen billigen, zerlegbaren Ikea Kinderstuhl und stellt ihn seitlich vor den Dinettentisch, wenn Ihr esst. Klappt wunderbar.

bis denn,

Uwe

topolino666 am 09 Jul 2019 14:19:54

.... dieser "Ikea Antilop" (bei ebay-KA mal suchen!) stand auch bei uns neben dem Tisch. Draussen natürlich auch super.

(Über die Drittverwendung dieses Stuhles als Duschstuhl auf dem CP schreibe ich jetzt mal nichts ;-) )

Teryen am 09 Jul 2019 14:46:07

Wenn der Platz für den Stuhl reicht wäre der sicher optimal. Guter Tipp! :)

AnJoSoJo am 10 Feb 2020 18:48:50

Hallo zusammen!

Das Thema Kindersitz im Wohnmobil hat mir auch ganz schön Kopfzerbrechen bereitet. Im Babyalter war das alles noch nicht das Problem. Der Standard Maxicosi ist ja recht einfach zu montieren. Aber die Stufe, die danach kommt, fand ich schon schwierig: Die meisten Modelle benötigen ISO-Fix oder andere Hilfsmittel.
Ich habe mir für meinen Blog jetzt bei Kind Nummer 2 einmal die Mühe gemacht etwas genauer zu recherchieren was es für Möglichkeiten und Modelle, aber auch welche Einschränkungen gibt.
Am Ende war ich überrascht, dass die Auswahl doch größer als erwartet war.
Das Ergebnis findet ihr hier:

--> Link

VOBILU am 10 Feb 2020 20:28:04

Guten Abend,

lassen wir das "wie-lange-im-Maxicosi" mal weg.
Ob Schale, den Sitz eine Nummer größer oder die Sitzerhöhung, das hält hinten nicht wirklich.
Es fehlt einfach die Seitenführung.
Wir sitzen eh recht hoch hinten, da wird alles durch die Neigung der ganzen Kiste noch verstärkt.
Also Zwerg nach vorne.
In der Maxicosi-Größe braucht der Zwerg keinen eigenen Sitzplatz am Esstisch.
Der Ikea-Stuhl ist genial für Camping, ob drinnen oder draußen.
Mittlerweile ist aus den 4 Beinen und passend 4-Kantrohr ein Grillständer für unseren billig-Gas-Grill geworden.
Also auch eine Nachnutzung und die Ressourcen schön geschont.
Der Sitz eine Nummer größer passt zum Essen auch an den Tisch, ist ja eh schon vollgekrümelt und versaut...
An den Womo-Tisch würde ich nie einen Kleinkindstuhl einhängen, das hält nicht.
Und wenn es dann nur die Sitzerhöhung ist, da braucht es am Sitzplatz dann auch nicht wirklich eine Erhöhung.
Wenn doch, wandert die eh mit nach hinten.
Die Kindsmutter fand die Lösung mit Zwerg vorne eigentlich immer gut.
Spätestens seit den Warum-Fragen war die Lösung aus mütterlicher Sicht eh bestens...
Nicht, dass ich allwissend bin,
aber nach 200 km "warum?" gehen auch der redegewandtesten Frau die "weils" aus...

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ooh Freizeitwelten Hamburg - Caravaning
Motorradtransport
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt